Nächste Veranstaltungen

Aug
15
Di
19:30 Treffen der Sozial-AG @ Grünes Zentrum
Treffen der Sozial-AG @ Grünes Zentrum
Aug 15 um 19:30 – 23:00
Treffen im Grünen Zentrum  
Aug
30
Mi
19:30 Treffen der Sozial-AG @ Grünes Zentrum
Treffen der Sozial-AG @ Grünes Zentrum
Aug 30 um 19:30 – 23:00
Treffen im Grünen Zentrum  
Sep
5
Di
18:00 AG Bildung 2017 @ Grünes Zentrum
AG Bildung 2017 @ Grünes Zentrum
Sep 5 um 18:00 – 20:00
Treffen am 21. Februar in der Gesamtschule Münster Mitte.
Sep
13
Mi
19:30 Treffen der Sozial-AG @ Grünes Zentrum
Treffen der Sozial-AG @ Grünes Zentrum
Sep 13 um 19:30 – 23:00
Treffen im Grünen Zentrum  
Sep
26
Di
18:00 AG Bildung 2017 @ Grünes Zentrum
AG Bildung 2017 @ Grünes Zentrum
Sep 26 um 18:00 – 20:00
Treffen am 21. Februar in der Gesamtschule Münster Mitte.
Sep
27
Mi
19:30 Treffen der Sozial-AG @ Grünes Zentrum
Treffen der Sozial-AG @ Grünes Zentrum
Sep 27 um 19:30 – 23:00
Treffen im Grünen Zentrum  
Okt
4
Mi
19:30 Treffen der Sozial-AG @ Grünes Zentrum
Treffen der Sozial-AG @ Grünes Zentrum
Okt 4 um 19:30 – 23:00
Treffen im Grünen Zentrum  
Okt
7
Sa
10:30 G.E.T. Green @ Grünes Zentrum
G.E.T. Green @ Grünes Zentrum
Okt 7 um 10:30 – 16:00
Der Grüne Einsteiger*innen Treff für neue Mitglieder.
Okt
17
Di
19:30 Treffen der Sozial-AG @ Grünes Zentrum
Treffen der Sozial-AG @ Grünes Zentrum
Okt 17 um 19:30 – 23:00
Treffen im Grünen Zentrum  
Nov
7
Di
18:00 AG Bildung 2017 @ Grünes Zentrum
AG Bildung 2017 @ Grünes Zentrum
Nov 7 um 18:00 – 20:00
Treffen am 21. Februar in der Gesamtschule Münster Mitte.
Weiter zum Inhalt
18Jul

GRÜNE: Ökoprofit ist ein gelungenes Projekt – mit grünen Ideen schwarze Zahlen schreiben

Münsters Grüne begrüßen die Ergebnisse des Projektes Ökoprofit (Ökologisches Projekt für integrierte Umwelttechnik) und freuen sich, dass in 10 Projektrunden Ökoprofit insgesamt 112 Betriebe aus Münster ausgezeichnet werden konnten. „Die Ergebnisse zeigen“, so GAL-Ratsherr Carsten Peters, der bei der Auszeichnungs-Veranstaltung anwesend war, „dass sich der effiziente Einsatz von Ressourcen und die umweltverträgliche Technikgestaltung betriebswirtschaftlich rechnen. weiterlesen »

14Jul

Video: Katholikentag – Frieden für Alle.

Unterstützen, nicht unterstützen? Sachleistungen oder Barzuschüsse? Die Diskussionen um den Katholikentag waren vielfältig. Am Mittwoch hat der Rat entschieden: Die Stadt Münster unterstützt den Katholikentag. Was ist eigentlich ein Katholikentag und wie stehen die GRÜNEN eigentlich dazu? Der religionspolitische Sprecher der Ratsfraktion, Stephan Orth, gibt einige Antworten.

weiterlesen »

12Jul

Video: Milieuschutz – Bezahlbares Wohnen für Alle.

Was ist eigentlich Milieuschutz? Was hat das mit Münster zu tun? Wie denken GRÜNE darüber? Unser grüner Ratsherr Joksch dazu in einem kurzen Video!

weiterlesen »

11Jul

GAL-Fraktionssprecher Otto Reiners zur Neustrukturierung der Wasserversorgung in Münster

Zur Neustrukturierung der Wasserversorgung in Münster erklärt GAL-Fraktionssprecher Otto Reiners:

„Ziel jeglichen Handelns der Stadt muss sein, für Münster eine sichere Wasserversorgung in bester Trinkwasserqualität zu gewährleisten. Dazu macht es Sinn, vor weiteren Beschlüssen das vom Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz geforderte Wasserversorgungskonzept zu erstellen. Wenn die Bezirksregierung dieses ohne Beanstandung und unter Berücksichtigung der zu erstellenden Gefährdungsanalyse mitträgt, kann über die weitere Zukunft der Wasserversorgung entschieden werden.

Um das sicherzustellen, werden CDU und GRÜNE einen entsprechenden Änderungsantrag im Rat zur Abstimmung stellen.“

Änderungsantrag: dipol V_0324_2017_aenderung-gruen-cdu.pdf

11Jul

Lärmschutz ist Gesundheitsschutz

Maria Klein-Schmeink und Axel Pape bei der Phonmessung an der B 51 mit BI Mauritz

Die Bundestagsabgeordnete Maria Klein-Schmeink, Ratsherr Carsten Peters und Kreisvorsitzender Wilhelm Breitenbach, machten sich bei bestem Wetter, kühlem Bier und Grillwürstchen vor Ort ein Bild vom Lärm an der Umgehungsstraße. Die BI Mauritz hatte in einen Garten direkt an der Umgehungsstraße eingeladen. Axel Pape von der BI Mauritz demonstrierte mit einem Phonmessgerät, dass hier des Öfteren am Tag und in der Nacht die zulässigen Schallgrenzen von 65/45 DbA deutlichst überschritten werden. 95,7 DbA sind eine massive Überschreitung und sind als Lärm jenseits gesundheitsverträglicher Grenzen einzustufen. Dieser Wert wird an der Umgehungsstraße häufig erreicht, auch spät abends und in der Nacht. Auch wenn jetzt mit dem Ausbau der Umgehungsstraße eine Lärmschutzwand  kommt, wird Lärm weiter zum Alltag der Anwohnerinnen und Anwohner gehören. Denn es ist mit einer weiteren Verkehrssteigerung zu rechnen, insbesondere der schwere Lastverkehr hat sich zunehmend in die Randstunden des Tages verlagert. weiterlesen »

10Jul

Praktikant*in gesucht

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Praktikantin bzw. einen Praktikanten

für Mithilfe bei der Organisation des Bundestagswahlkampfes.

Zum Aufgabenbereich der Praktikantin bzw. des Praktikanten gehören:

  • Begleitung aller Wahlkampfaktivitäten und Unterstützung von Kreisvorstand und Wahlkampfkommission bei der Umsetzung der Wahlkampfkonzepte
  • Unterstützung des Haustürwahlkampfes
  • „Hands-on“-Wahlkampf (Unterstützung bei Infoständen und Materialverwaltung)
  • Unterstützung bei der Konzeption, Organisation und Durchführung von Veranstaltungen und Aktionen im Rahmen des Wahlkampfes
  • Unterstützung bei der Präsentation der Wahlkampfaktivitäten in den sozialen Medien

weiterlesen »

07Jul

Peters: Keine Bundeswehr beim Stadtfest

„Sinn und Zweck eines Stadtfestes ist das gemeinsame entspannte Feiern. Die Teilnahme der Bundeswehr hatte bereits im letzten Jahr für Kritik gesorgt. Das ist nachvollziehbar und war absehbar. Die Werbung für die Bundeswehr gehört nicht auf ein Stadtfest, Auslandseinsätze sind kein Abenteuerspielplatz“, kommentiert GAL-Ratsherr Carsten Peters deren Auftritt auf dem Stubengassenplatz. „Die Diskussion, welchen gesellschaftlichen Stellenwert die Bundeswehr hat ist an dieser Stelle müßig – Militär gehört nicht auf ein Stadtfest.“

06Jul

Ratsantrag: Masterplan für eine nachhaltige Verkehrsinfrastruktur: Mobilität und Verkehr für eine wachsende Stadt weiterentwickeln durch Vernetzung

Der Ratsantrag „Masterplan für eine nachhaltige Verkehrsinfrastruktur: Mobilität und Verkehr für eine wachsende Stadt weiterentwickeln durch Vernetzung“ wird in der Ratssitzung am 12. Juli 2017 von CDU und Grünen eingebracht.

Hier der Link zum Antrag: a-r-0054-2017_ratsantrag-gruene-cdu_masterplan-mobilitaet.pdf

06Jul

Ratsantrag: Programm zur Förderung der E-Mobilität in Münster

Der Ratsantrag „Programm zur Förderung der E-Mobilität in Münster“ wird in der Ratssitzung am 12. Juli 2017 von CDU und Grünen eingebracht.

Hier der Link zum Antrag: a-r-0055-2017_ratsantrag-gruene-cdu_programm-zur-foerderung-der-e-mobilitaet.pdf

06Jul

Ratsantrag: Ein öffentliches Leihrad-System für Münster

Der Ratsantrag „Ein öffentliches Leihrad-System für Münster“ wird in der Ratssitzung am 12. Juli 2017 von CDU und Grünen eingebracht.

Hier der Link zum Antrag: a-r-0051-2017_ratsantrag-gruene-cdu_leihrad-system.pdf

05Jul

Was kann eine Milieuschutzsatzung für Münster, was kann sie nicht: Positionspapier

Betongold: Umwandlung von Miet- in EigentumswohnungenIm folgenden hat GAL-Ratsherr Gerhard Joksch die Position der grünen Ratsfraktion  zusammengefasst:

Was kann die Milieuschutzsatzung, was kann sie nicht?

Durch eine „Milieuschutzsatzung“ (§ 172 Baugesetzbuch) können Gemeinden

  • Bauvorhaben zur Luxusmodernisierung,
  • Die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen und
  • den Abbruch von Wohnraum oder die Umwandlung in Büro, Gewerbe etc.

in einem bestimmten Teil des Gemeindegebiets verhindern bzw. unter Genehmigungsvorbehalt stellen, wenn dadurch die Zusammensetzung der Wohnbevölkerung in diesem Gebiet erhalten werden kann. weiterlesen »

04Jul

Schwarz-gelber Koalitionsvertrag: Kahlschlag für soziale Wohnungspolitik und Naturschutz

Der Vorstand des Grünen Kreisverbands Münster zeigt sich angesichts des Koalitionsvertrags der neuen schwarz-gelben Landesregierung besorgt mit Blick auf den städtischen Wohnungsmarkt. „Wenn die neue Landesregierung ihre Vorhaben in die Tat umsetzt, wird das ein harter Schlag gegen eine sozial ausgewogene Wohnungspolitik. Und damit auch für die Stadt Münster, die sich auf diesem Feld seit Jahren besonders engagiert“, kommentiert Parteisprecher Wilhelm Breitenbrach die schwarz-gelben Vorhaben im Mietrecht. weiterlesen »

28Jun

Konzept „Zweite Promenade“: Dr. Allnoch zu Gast bei grüner Ratsfraktion

Dr. Norbert Allnoch stellte in der grünen Ratsfraktion sein Konzept der „Zweiten Promenade“ vor. Dies sieht die Schaffung einer ringförmigen direkten Radwegeverbindung der äußeren Stadtteilen untereinander vor. Diese neue Promenade wird durch 5 „Speichen“ – also einzelne Wegeverbindungen – mit der Innenstadt und der bereits bestehenden inneren Promenade verbunden. Die fünf Wegeverbindungen führen am Aasee entlang, durch den Schloßpark und den Nordpark, durch Mauritz und am Hafen vorbei. Einzelne Bestandteile dieses Systems existieren bereits, zahlreiche weitere müssten noch geschaffen werden. weiterlesen »

27Jun

GRÜNE Bürger*innensprechstunde im Südviertelbüro mit Carsten Peters

Im Südviertelbüro (Hammer Str. 69) halten die Grünen am Donnerstag, 29. Juni 2017 in der Zeit zwischen 17.00 – 18.30 Uhr ihre monatliche Bürger*innensprechstunde ab. Für Fragen und Anregungen steht diesmal bereit: GAL-Ratsherr Carsten Peters.

Eine besondere Anmeldung ist nicht erforderlich.

26Jun

GAL-Ratsfraktion besichtigt städtisches Stadion an der Hammer Straße

SCP-Führungscrew und GAL-Ratsfraktion auf der HaupttribüneDas städtische Stadion an der Hammer Straße war Ziel der GAL-Ratsfraktion. Denn die Fraktion wollte sich selbst einen Eindruck vom aktuellen Zustand des Stadions verschaffen. Dabei nahm sie auch die 2009 fertiggestellte Haupttribüne in Augenschein, die die Stadt 4,8 Mio. Euro kostete. Auf ihrer Stadionrunde wurde die Fraktion von Christoph Strässer, Präsident des SC Preußen, und Frank Westermann, Vorsitzender des SCP-Aufsichtsrats, und SCP-Projektleiter Timo Dusny  begleitet. Beide Erstgenannten gehören der im Oktober letzten Jahres neugewählten Führungsmannschaft des SC Preußen an.  weiterlesen »

23Jun

Grüne begrüßen geplante Direktverbindung nach Berlin

Die Grünen begrüßen die geplante Direktverbindung Münster-Berlin, stellt GAL-Ratsherr Carsten Peters fest. „Allerdings darf damit noch nicht das Ende der Fahnenstange erreicht sein. Es fehlen dann immer noch Direktverbindungen nach Berlin am Vormittag und aus Berlin nach Münster am Nachmittag.“ Nach der erfolgreichen baulichen Aufwertung des Bahnhofsgebäudes sollte jetzt zügig auch die verkehrliche einhergehen. Dazu gehörten dann auch weitere Direktverbindungen nach Frankfurt und München, so der Grüne.

22Jun

Grüne begrüßen Einweihung des neuen Bahnhofsgebäudes: „Was lange währt, wird endlich gut“

„Was lange währt, wird endlich gut“, freut sich GAL-Ratsherr Carsten Peters angesichts der Einweihung des neuen Bahnhofsgebäudes am Freitag und Samstag. „Wir Grünen begrüßen, dass dieses Großprojekt nun nach langen Jahren endlich zur Umsetzung gelangt ist.“ Die Grünen erinnern daran, dass es ihr Ratsantrag aus dem Jahr 2002 gewesen sei, der erstmals das Ziel, den Bahnhof als verkehrliche, wirtschaftliche und kulturelle Drehscheibe weiterzuentwickeln, mit einem städtischen Millionen-Zuschuss verknüpfte. weiterlesen »

22Jun

GAL-Fraktionssprecher Otto Reiners zur Diskussion über die Einführung einer Milieuschutzsatzung im Sozialausschuss

Betongold: Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen„Wenn Umwandlungen von preiswerten Miet- in teure Eigentumswohnungen in bestimmten Lagen um sich greifen, werden wir auch von der Milieuschutzsatzung Gebrauch machen“, bezieht GAL-Fraktionschef Otto Reiners zur Frage der Einführung von Milieuschutzsatzungen Stellung. weiterlesen »

20Jun

Grüne kritisieren Studiengebühren-Pläne der neuen Landtagskoalition: Ausgrenzung durch Gebühren – Schaden für den Wissenschaftsstandort NRW

„Die geplanten Studiengebühren für Nicht-EU-Studierende sind ausgrenzend und sozial selektiv. Sie schaden dem Wissenschaftsstandort NRW und sind bildungspolitisch verheerend. Hochschulen in der Bundesrepublik sind für Nicht-EU-Studierende wegen ihrer bisherigen Gebührenfreiheit attraktiv. Das Studium war auch für Studierende bezahlbar, die nicht der wirtschaftlichen Elite ihres Herkunftslandes entstammten. Für die wirtschaftliche Zusammenarbeit, internationale Kooperation und Austausch der Wissenschaft ist der Beschluss der neuen Landtagsmehrheit vollkommen kontraproduktiv“, warnt GAL-Ratsherr Carsten Peters vor den Folgen auch für den Hochschulstandort Münster.

19Jun

Menschenkette gegen Tihange

Sei Teil einer riesigen Menschenkette gegen Tihange und Doel! In den vergangenen Jahren kam es in den Atomkraftwerken immer wieder zu Störfällen. Die beiden Schrottreaktoren müssen deshalb dringend vom Netz genommen werden. Am 25.06.17 demonstrieren wir gemeinsam für die Abschaltung.

90 km soll die Menschenkette lang sein und von Tihange über Lüttich und Maastricht nach Aachen führen. Zehntausende Menschen werden dabei die drei Länder Belgien, Niederlande und Deutschland verbinden und gemeinsam die Abschaltung der Atomkraftwerke Tihange und Doel fordern. weiterlesen »

14Jun

Grüne befürchten Aus für Energiewende in NRW

„Wenn der 1.500 m Abstand Gesetz wird, dann werden wir in Münster und im dicht besiedelten NRW kein einziges Windrad mehr bauen können“, kommentiert Gerhard Joksch, grünes Ratsmitglied und Aufsichtsrat der Stadtwerke Münster, die Vereinbarung der neuen Düsseldorfer Regierungskoalition zur Windenergie. weiterlesen »

14Jun

Grüne zum Bahnhofsumfeld: „Law-and-order“-Parolen lösen keine Probleme – Soziale Probleme löst man nicht durch Verdrängung

Zu der aktuellen Berichterstattung zu Problemen im Bahnhofsumfeld erklärt GAL-Ratsherr Carsten Peters:
„Die Probleme des Bahnhofsumfeldes sind nicht neu, sondern durch die vielen Baumaßnahmen nur sichtbarer geworden. Deshalb muss die Arbeit der Akteure und Hilfsorganisationen rund um den Hauptbahnhof wie Indro und Wohnungslosenhilfe jetzt verstärkt werden, denn soziale Probleme lassen sich nicht durch markige Sprüche und Verdrängung und Ausgrenzung lösen. weiterlesen »

09Jun

Grüne besuchen das Projekt „EUROPA.BRÜCKE.MÜNSTER“

„Insgesamt 53 Personen konnten auch aufgrund der engagierten Arbeit der „EUROPA.BRÜCKE.MÜNSTER“ in eigenen Wohnraum vermittelt werden, größtenteils Familien mit Kindern. Wir freuen uns sehr über diese positiven Zahlen. Sie machen deutlich, dass sich der Einsatz und die Betreuung dieser Menschen lohnt und dass  letztendlich alle Bürgerinnen und Bürger dieser Stadt davon  profitieren “, bedankte sich GAL-Ratsfrau Sylvia Rietenberg, sozialpolitische Sprecherin ihrer Fraktion, anlässlich eines Besuchs grünen Sozial-AG bei Bernd Mülbrecht, Till Meinelt und Stefanie Beckmann, den Mitarbeiter*innen des Projekts. weiterlesen »

02Jun

GRÜNE zum Katholikentag 2018

Die GRÜNEN betonen, dass sie die Durchführung des Deutschen Katholikentages in Münster begrüßen und stets begrüßt haben. Auf dieser auch für den gesellschaftlich Diskurs wertvollen Großveranstaltung werden  angesichts der weltweiten Herausforderungen so wichtige Themen wie „Frieden“ und „Klimaschutz“ u.a. in Workshops behandelt. weiterlesen »

01Jun

GRÜNE: Antrag “Ein Radschnellweg in den Südosten – Lindberghweg und Lütkenbecker Weg als Fahrradstraße ausweisen“ auf gutem Weg

Den Antrag “Ein Radschnellweg in den Südosten – Lindberghweg und Lütkenbecker Weg als Fahrradstraße ausweisen“ hatten die GRÜNEN in der BV Südost im Februar 2016 auf den Weg gebracht, um dem bereits ein Jahr zuvor gestellten Antrag mit gleicher Zielsetzung Nachdruck zu verleihen und die Unterstützung aller anderen Fraktionen zu bekommen. Parallel dazu hatte sich eine Initiative von Anwohner*innen des Lindberghwegs gebildet, die mit einer Unterschriftenaktion zu diesem Anliegen in der Siedlung Lütkenbeck breite Unterstützung fand. weiterlesen »

29Mai

Flagge zeigen für Vielfalt

„Die Vielfalt der hier lebenden Menschen eröffnet uns so viele Chancen“, freut sich Josefine Paul anlässlich des Deutschen Diversity-Tages 2017. In einer immer pluralistischer werdenden Gesellschaft erkennen auch die Unternehmen die Potentiale ihrer verschiedenen Mitarbeiter*innen. Am 30. Mai findet der 5. Deutsche Diversity-Tag mit zahlreichen Aktionen statt. weiterlesen »

22Mai

Stellungnahme an den Landesverband

Die Mitgliederversammlung des KV Münster beschloss am 16. Mai 2017 die folgende Empfehlung an den Landesvorstand und die Landtagsfraktion:

Die Landtagswahl 2017 NRW hat für uns Grüne ein verheerendes Ergebnis erbracht:

  • Die rot-grüne Landesregierung, an der wir in den vergangenen sieben Jahren beteiligt waren, wurde krachend abgewählt.
  • Der Stimmenanteil der Grünen wurde fast halbiert.
  • Im neuen Landtag stellen wir mit voraussichtlich 14 Abgeordneten – noch nach der AfD – die kleinste Fraktion.

weiterlesen »

22Mai

Grüne und CDU für Bahnhaltepunkt Berg Fidel/Preußen-Stadion: „Wichtiger Baustein für ökologische, klimafreundliche und komfortable Anbindung zu Sport-Großereignissen“

„Wir wollen einen Bahnhaltepunkt Berg Fidel/Preußen-Stadion, damit gerade für größere Sportereignisse die Zuschauer*innen mit der Bahn anreisen können und eine komfortable, ökologische Bahnverbindung mit dem Umland und in der Stadt Münster – Quartier Berg Fidel und dem Südviertel –  realisiert werden kann. Die Planungen hierfür müssen vorangetrieben werden“, verweist-Ratsherr Carsten Peters auf den Inhalt eines entsprechenden schwarz-grünen Antrags. weiterlesen »

19Mai

Grüne zum ADFC-Fahrradklimatest

Carsten Peters„Das Abschneiden Münsters zeigt, dass noch viel zu tun bleibt, um die Situation für den Radverkehr in Münster spürbar zu verbessern: Mehr Platz für den Radverkehr, mehr Verkehrssicherheit, bessere Radwege – was zu einer anderen Aufteilung des Verkehrsraumes zugunsten der Radfahrer*innen und Fußgänger*innen und zulasten des motorisierten Individualverkehr führen muss“, bezieht GAL-Ratsherr Carsten Peters zum jüngsten ADFC-Fahrradklimatest Stellung. Weitere Punkte seien die Aufhebung der Radwegebenutzungspflicht, wo es vertretbar sei, der Grüne Pfeil für Radfahrer*innen sowie die Umsetzung des Radverkehrs- und Veloroutenkonzeptes. weiterlesen »

18Mai

Mitgliederversammlung: Klartext und Ergebnisse.

Dienstag haben wir unsere fleißigsten Wahlkämpfer*innen geehrt – gleichzeitig möchten wir uns auch bei unseren Wähler*innen für das Vertrauen in uns GRÜNE Münster bedanken! Auch uns sind die herben Verluste bei der Landtagswahl klar – darüber wurde offen und reflektiert miteinander diskutiert. Auch unsere Direktkandidat*innen Josefine Paul und Christoph Kattentidt gingen in die Analyse. Im Anschluss haben wir ein Papier beschlossen, in dem wir als Kreisverband angemessen selbstkritisch Position zum Landesergebnis beziehen. weiterlesen »

17Mai

Redebeitrag von Otto Reiners im Hauptausschuss 17.05.2017

Redebeitrag von Otto Reiners im Hauptausschuss 17.05.2017 zum TOP „Gleicher Lohn für gleiche Arbeit auch im öffentlichen Personennahverkehr in Münster“:

  • Ja, wir müssen ungleiche Löhne im ÖPNV verhindern.
  • Ja, es sollte bei der Beschäftigung der Stadt Münster der Grundsatz „Gleicher Lohn für gleiche Arbeit“ gelten.
  • Fakt ist aber auch, dass wir uns nicht gegen die verfassungsrechtlich geschützte Tarifautonomie stellen können.

weiterlesen »

16Mai

Klein-Schmeink und Paul besuchen Synagoge

In der letzten Woche waren unsere Bundes- und Landtagsabgeordnete Maria Klein-Schmeink und Josefine Paul gemeinsam mit dem religionspolitischen Sprecher der Ratsfraktion, Stephan Orth, zu Gast in der Synagoge Münster. Zwei Vorstandsmitglieder der dortigen Gemeinde, Sharon Fehr und Dr. Karina Hoensbroech, informierten über das jüdische Leben in Münster. Abgerundet wurde das Treffen mit intensiven Gesprächen bei koscherem Kuchen. Es ist richtig und wichtig, dass die jüdische Religion einen fest verankerten Platz inmitten unserer Stadtgesellschaft hat! weiterlesen »

15Mai

Coburg als Modellfreibad

Die Eröffnung der Coburg erfolgte nach dem Übernahmeprozess durch die Stadt Münster planmäßig zum 1. Mai. Dank der Solarenergie und der neuen Fernwärme, für die sich das schwarzgrüne Bündnis maßgeblich eingesetzt hat, werde die Wassertemperatur bis zu Ende September bei angenehmen Werten liegen. „Wie dieses Modell auf die Freibäder in Stapelskotten und Hiltrup übertragen werden kann, versuchen wir zurzeit abzuklären“, merkt GAL-Ratsherr Klaus , sportpolitischer Sprecher seiner Fraktion, an. weiterlesen »

11Mai

Krebsberatungsstellen in NRW: Grüne zeigen sich irritiert über Berichterstattung

Äußerst erstaunt zeigt sich die Münsteraner Landtagsabgeordnete Josefine Paul über die Zeitungsberichterstattung bezüglich der angedeuteten Initiativen Herrn Prof. Dr. Sternbergs hinsichtlich der Suche neuer Finanzquellen für die Krebsberatungsstellen in NRW. Hier noch einmal die nüchternen Fakten: Die 23 ambulanten Krebsberatungsstellen in NRW erhalten auf politische Initiative von SPD und GRÜNEN weitere 500.000 €. Die Mittel werden in gleichen Teilen auf die Beratungsstellen verteilt. Die CDU-Faktion hat sich bei der entsprechenden Abstimmung des Antrags im Sozialbereich enthalten. weiterlesen »

09Mai

Ratsantrag: Existenzsicherung durch leistungsträgerübergreifende Kooperation gewährleisten

2017_05_08_ratsantrag-gruene-cdu_existenzsicherung-durch-leistungstraegerübergreifende-kooperation-gewaehrleisten

03Mai

GRÜNE: Zuschuss ans Theater steigt

Auf Meldungen zum neuen Managementkontrakt mit dem Theater Münster reagiert GAL-Ratsherr Raimund Köhn, kulturpolitischer Sprecher seiner Fraktion, mit Verwunderung. „Fakt ist doch: Die Finanzformel für die nächsten vier Spielzeiten sieht vor, dass sich der Zuschuss bis 2021 um rund 2 Mio. € steigert (angenommene 2%ige Tarifsteigerungen 1.764.000 € + 249.000 € Sachkostensteigerung = 2.013.000 €)“, so Köhn. „Allerdings erwarten wir vom Theater auch einen eigenen Beitrag, der unter anderem durch etwas höhere Eintrittspreise erreicht werden soll.“ weiterlesen »

03Mai

Foodtruck meets Minister

Der Grüne Foodtruck macht Station in Münster

Bio, lecker, regional – wir zeigen am Samstag (06. Mai) auf dem Stubengassenplatz, warum gutes Essen und eine gute Politik zusammengehören. Ein knallgrüner mobiler Bio-Imbiss macht dort zwischen 17:00 und 19:00 Uhr Station. weiterlesen »

03Mai

Wahlabend mit Claudia Roth

Während NRW sich noch sieben Tage bis zur Landtagswahl geduldet, entscheiden die Bürger*innen von Schleswig-Holstein und Frankreich am 07.05. über die Zukunft ihres Landes.

Gemeinsam mit Claudia Roth, werden unsere Landtagskandidat*innen Josefine Paul und Christoph Kattentidt, als auch unsere Bundestagsabgeordnete Maria Klein-Schmeink, die Wahlergebnisse in der Weinbar Idéal (Beginengasse12, 48143 Münster) analysieren. Zusammen schauen wir uns nicht nur die Prognosen und Hochrechnungen an, sondern werden natürlich auch mit euch diskutieren! Einlass ist ab 17:30 Uhr. weiterlesen »

02Mai

Ratsantrag zur Planungswerkstatt 2030

BürgerforumMünsters Bevölkerung wächst, Wohnraum muss geschaffen werden. Aus lokaler Sicht wird betont, dass die wachsenden Bedarfe der wachsenden Stadt durch das bislang verfolgte „Zwiebelschalenmodell“ nicht mehr allein zu bewältigen sind. Die Verwaltung zieht daraus den Schluss: „Als das insgesamt am besten geeignete Entwicklungsszenario für Münster werden großflächige Stadtteilerweiterungen bewertet, da diese im Vergleich zum Bau eines neuen Stadtteils ähnliche Vorteile aufweisen, aber gleichzeitig die damit verbundenen Risiken minimieren.“ weiterlesen »

28Apr

GRÜNE: Land bestätigt AWM – Münster hält Abfallwirtschaftsplan des Landes ein

Restmüllbehälter„Das Land hat der Stadt Münster und den Abfallwirtschaftsbetrieben Münster AWM jetzt attestiert, dass die angestrebte  Kooperation mit der niederländischen TWENCE B.V. gesetzliche Vorgaben einhält und dass die Zusammenarbeit über die Grenzen hinweg auch nicht gegen den Abfallwirtschaftsplan für NRW verstößt“, berichtet GAL-Ratsherr Gerhard Joksch, Mitglied des Betriebsausschusses der AWM. Grundlage seiner Meldung ist die Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage des FDP-Landtagsabgeordneten Henning Höne. Dieser hatte der Stadt bzw. den AWM in der Anfrage unterstellt, unzulässigen Mülltourismus zu betreiben, offenkundig inspiriert von seinem Parteifreund Ratsherrn Hans Varnhagen, ebenfalls Mitglied des Betriebsausschusses der AWM. weiterlesen »

27Apr

Schwarz/Grün: Hörsterparkplatz urban nutzen

Münster verfügt im Innenstadtbereich über wenige freie Plätze. Deshalb ist es klug abzuwägen, welche Nutzung hier erfolgen könnte. Das war auch der Grund, weshalb der Rat im Jahr 2012 die Beschlussfassung über eine Verwaltungsvorlage, die die Überplanung des Parkplatzes mit Wohnbebauung vorsah, vertagt hatte. Stattdessen sollte eine Prüfung vorgenommen werden, ob eine mögliche Mischnutzung von Wohnen-Kultur-Dienstleistung des zurzeit als Parkraum genutzten Bereichs zwischen Hörsterstraße / Sonnenstraße / Korduanenenstraße / Bült nicht angemessener sei – alles unter der Maßgabe, dass eine Belastung des städtischen Haushaltes nicht stattfinden dürfe. weiterlesen »

27Apr

Grüne begrüßen Vertragsunterzeichnung: Neugestaltung der Bahnhofsostseite kommt

„Mit der Unterzeichnung des Vertrags mit den Investoren bekommt nun auch die Ostseite des Bahnhofs ein neues Gesicht. Mit Neubau eines Empfangsgebäudes an der Ostseite des Hauptbahnhofs kommt jetzt endlich auch das zweite Fahrradparkhaus. Es ist seit langem geplant und dringend notwendig, um den gestiegenen Bedarfen Rechnung zu tragen“, begrüßt GAL-Ratsherr Carsten Peters die jüngst erfolgte Vertragsunterzeichnung durch den Investor. weiterlesen »

24Apr

GRÜNE Münster fordern Stopp der Abschiebungen nach Afghanistan

Über den für den heutigen Montag (24.April 2017) angesetzten Abschiebeflug nach Afghanistan sind die grüne Landtagsabgeordnete Josefine Paul und GAL-Ratsherr Christoph Kattentidt empört: „Das ist unerträglich und unmenschlich.“ Auch aus NRW sind neun ausreisepflichtige afghanische Flüchtlinge angemeldet. weiterlesen »

21Apr

GRÜNE zum Ankauf von Konversionsflächen – Keine weiteren Verzögerungen, Flächen werden dringend für Wohnungsbau gebraucht

York_Buergerbeteiligung_Plakat_160512_650„Stadt Münster und BImA sind bestrebt, die An-/Verkaufsverhandlungen vor der Sommerpause zum Abschluss zu bringen“, lautet die Antwort der Verwaltung auf eine Anfrage der GRÜNEN nach dem Stand der Verhandlungen in Sachen Grundstückserwerb York-Kaserne. Die GRÜNEN drücken in Sachen Konversion auf die Tube. GAL-Fraktionssprecher Otto Reiners: „Nach mehr als fünf Jahren Gesprächen zwischen Stadt und BImA muss jetzt endlich der Knoten durchgeschlagen und Baurecht geschaffen werden.“  Der Bau öffentlich geförderter Wohnungen nach dem Münsteraner Modell der „Sozialgerechten Bodennutzung“ sei längst überfällig. weiterlesen »

21Apr

Cem in Münster!

Glänzen für ein gutes Klima.

Spitzenkandidat von Bündnis 90/Die Grünen, Cem Özdemir, besuchte am Donnerstag, 20. April Münster – und brachte eine mobile Fahrradwaschanlage mit. Auf dem Stubengassenplatz lud er die Passantinnen und Passanten ein, ihr Rad einmal richtig aufpolieren zu lassen. Ob mit oder ohne Fahrrad, alle Münsteranerinnen und Münsteraner waren herzlich eingeladen, sich mit Cem hautnah über saubere Mobilität zu unterhalten.

weiterlesen »

20Apr

Grüne warnen vor Neonazis: ‚Der III. Weg‘ unter dem Deckmantel des Tierschutzes unterwegs

Carsten Peters„Bei der Gruppierung ‚Der III. Weg‘, die am Samstag in Münster die Tierrechts-Proteste zu instrumentalisieren versuchte, handelt es sich um eine rechtsextremistisch-neonazistische Kleinpartei“, so GAL-Ratsherr Carsten Peters. Bislang sei diese Partei hier in der Region um Osnabrück und Bielefeld in Erscheinung getreten, ansonsten in Süd- und Ostdeutschland. Die Partei sei Sammelbecken radikaler völkischer Nationalisten, die vorher in den Kameradschaften des Freien Netzes Süd aktiv waren. weiterlesen »

07Apr

GRÜNE: Stadionverlagerung völlig offen

Erstaunt zeigt sich die grüne Ratsfraktion über die aktuelle Berichterstattung zu den Stadion-Neubauplänen des SC Preußen. Zu dem Themenkomplex hatte es von CDU und Grünen einen ersten Fragenkatalog mit sechzehn Fragen an die Verwaltung gegeben, die diese zwecks Beantwortung teilweise an das Präsidium des SC Preußen weitergeleitet hatte. Von der Verwaltung gab es erste Antworten, vom Vorstand der Preußen selbst liegt noch keine Antwort vor. weiterlesen »

06Apr

Grüne fordern Änderungen beim Familiennachzug

Angesichts der aktuellen grausamen Giftgasangriffe auf Zivilpersonen, insbesondere Familien, fordern Münsteraner Grüne dringend Änderungen beim Familiennachzug von Geflüchteten ein. Die Möglichkeit des Zusammenlebens mit der eigenen Familie ist eines der zentralen Grundrechte.

Die Bundestagsabgeordnete Maria Klein-Schmeink kritisiert, dass gegenwärtig  der Familiennachzug massiv beschränkt ist: „Heute dauert die Beantragung und Bearbeitung der Visa zum Familiennachzug, vor allem in den Anrainerstaaten Syriens, selbst in günstigen Fällen mehr als ein Jahr. Außerdem hat die große Koalition im Asylpaket II beschlossen, dass alle Personen mit einem sogenannten subsidiären Schutz, zum Beispiel Bürgerkriegsflüchtlinge, zusätzlich bis zu zwei Jahre warten müssen, bis sie überhaupt einen Antrag auf Nachzug stellen können. Diese Entscheidung führt dazu, dass viele – besonders syrische – Familien mehrere Jahre voneinander getrennt leben müssen. Das ist eine humanitär nicht haltbare Situation.“ weiterlesen »

03Apr

Mehr Wahlfreiheit für alle geht nur mit der grünen Bürgerversicherung

„2017 ist die Zeit reif, um das Gesundheitssystem fit für die Zukunft zu machen. Starke stehen für Schwächere ein, Gesunde für weniger Gesunde und Junge für Alte – diese Prinzipien wollen wir festigen. Gesundheit und gute Versorgung dürfen nicht vom Geldbeutel abhängen. Wir wollen ein gerecht finanziertes Gesundheitswesen, das alle einbezieht und allen die medizinische Hilfe gibt, die sie brauchen. Alle Bürgerinnen und Bürger sollen sich nach ihren finanziellen Möglichkeiten daran beteiligen. weiterlesen »

30Mrz

LAD GRÜN EIN

1. Ihr den Kaffee. 2. Wir den Kuchen!

Unsere Kandidat*innen kommen ab sofort an die Küchentische der Stadt. Wer in Münster lebt und sich einmal mit Josefine Paul, Maria Klein-Schmeink oder Christoph Kattentidt über Politik unterhalten möchte, hat jetzt die Möglichkeit. Um einen Termin zu vereinbaren reicht eine einfache Nachricht an kv@gruene-muenster.de. Über folgende Informationen würden wir uns freuen: Über welche Themen soll gesprochen werden, wie lautet der Wunschtermin und wo soll es stattfinden. weiterlesen »