Nächste Veranstaltungen

Dez
7
Mi
18:00 Ag Migration @ Grünes Zentrum
Ag Migration @ Grünes Zentrum
Dez 7 um 18:00 – 20:00
Nächstes Treffen am 7. Dezember um 17 Uhr in die Räume des Integrationsrates (Stadthaus 2, Ludgeriplatz 4-6)
Dez
8
Do
18:30 Grüne Weihnachtsfeier @ Grünes Zentrum
Grüne Weihnachtsfeier @ Grünes Zentrum
Dez 8 um 18:30 – 23:00
 
20:15 AG Kinder, Jugend und Familie
AG Kinder, Jugend und Familie
Dez 8 um 20:15 – 22:00
Ort bei Jutta Möllers erfragen unter: 01 70/4 87 43 22
Dez
12
Mo
19:30 Europa-AG @ Grünes Zentrum
Europa-AG @ Grünes Zentrum
Dez 12 um 19:30 – 22:00
 
Dez
13
Di
18:00 Ag Migration @ Grünes Zentrum
Ag Migration @ Grünes Zentrum
Dez 13 um 18:00 – 20:00
Nächstes Treffen am 7. Dezember um 17 Uhr in die Räume des Integrationsrates (Stadthaus 2, Ludgeriplatz 4-6)
18:00 Schul-AG @ Grünes Zentrum
Schul-AG @ Grünes Zentrum
Dez 13 um 18:00 – 20:00
 
Dez
15
Do
20:15 AG Kinder, Jugend und Familie
AG Kinder, Jugend und Familie
Dez 15 um 20:15 – 22:00
Ort bei Jutta Möllers erfragen unter: 01 70/4 87 43 22
Dez
27
Di
18:00 Schul-AG @ Grünes Zentrum
Schul-AG @ Grünes Zentrum
Dez 27 um 18:00 – 20:00
 
Jan
10
Di
18:00 Schul-AG @ Grünes Zentrum
Schul-AG @ Grünes Zentrum
Jan 10 um 18:00 – 20:00
 
Jan
17
Di
18:30 AG Ökologie @ Grünes Zentrum
AG Ökologie @ Grünes Zentrum
Jan 17 um 18:30 – 21:00
 
Jan
24
Di
18:00 Schul-AG @ Grünes Zentrum
Schul-AG @ Grünes Zentrum
Jan 24 um 18:00 – 20:00
 
Weiter zum Inhalt
02Dez

GRÜNE: Mit Freifunk Medienkompetenz und Teilhabe erhöhen

„Wir unterstützen die Entwicklung eines stadtweiten, unentgeltlichen und werbefreien WLAN. Wir Grünen verstehen Freifunk als vielfältiges kommunalpolitisches Instrument in den Bereichen Soziales, Integration, Kultur, Wirtschaft, Marketing, Bildung, Bürgerschaftliches Engagement sowie der Öffnung von elektronischen Verwaltungsdienstleistungen“, verdeutlicht GAL-Ratsherr Pascal Powroznik, medienpolitischer Sprecher seiner Fraktion, die grüne Positionierung in Sachen Freifunk. weiterlesen »

01Dez

Coesfelder Modell des Hebammenzentrums auf Landesparteitag der Grünen NRW

Maria Klein-Schmeink

Maria Klein-Schmeink

Das Coesfelder Modell für ein Hebammenzentrum am Krankenhaus war Vorbild für eine Forderung zur Sicherung der wohnortnahen Geburtshilfe im Landtagsprogramm der Grünen, das am Wochenende in Oberhausen beraten wird. Im ihrem Landtags-Wahlprogramm, das die Grünen am kommenden Wochenende verabschieden, heißt es: „Wir wollen, dass Frauen die Wahl haben, wie und wo sie entbinden und dass diejenigen, die ihnen zur Seite stehen, nicht aus wirtschaftlichen Gründen ihren Beruf aufgeben. Wir wollen Anreize schaffen, um Modelle einer eigenverantwortlichen von Hebammen geleiteten Geburtshilfe in enger räumlicher Nähe und Zusammenarbeit mit der stationären Geburtshilfe,  der Schwangerschaftsbegleitung und der Nachsorge sowie der verbesserten Notfallhilfe zu unterstützen. Diese sollen besonders im ländlichen Raum zum Tragen kommen.“ (aus: 5 WP-04 NRW- Land der sozialen Gerechtigkeit und des Zusammenhalts: Hebammen stärken – für Eltern und Kinder) weiterlesen »

29Nov

Schwarzgrün legt die Rahmenbedingungen für den Südbad-Neubau fest

flyer-wir-brauchen-ein-neues-suedbad„Die Verwaltung wird beauftragt, das Südbad in Kooperation mit den Stadtwerken Münster als Investor zu entwickeln. Dazu wird der Investor Stadtwerke Münster beauftragt, zur Finanzierung des Südbades finanzielle Beteiligungsmodelle zur Einbindung von Anliegern, Bürgern etc. zu initiieren. Die Beteiligungshöhe soll wie bei anderen Bürgerbeteiligungsmodellen flexibel gestaltet werden“, so beginnt ein gemeinsamer Änderungsantrag von CDU und GRÜNEN. Mit dem Bau des Südbades durch die Stadtwerke Münster als Investor solle im Jahr 2018 begonnen werden, um eine Fertigstellung dann im Jahr 2020 sicherzustellen, so CDU-Fraktionsvorsitzender Stefan Weber und Otto Reiners, Fraktionssprecher der GRÜNEN. weiterlesen »

29Nov

Wir suchen Unterstützung für den Wahlkampf

gogruenFür den Landtagswahlkampf NRW 2017 und den Bundestagswahlkampf 2017 suchen die Münsteraner Grünen vom 1. Februar 2017 bis zum 30. September 2017

eine*n Wahlkampfmanager*in (30 Stunden/Woche)

Zum Aufgabenbereich gehören:

  • Begleitung aller Wahlaktivitäten und Unterstützung von Kreisverbandsvorstand und Wahlkampfkommission bei Weiterentwicklung und Umsetzung der Wahlkampfkonzepte
  • Konzeption, Organisation und Durchführung von Veranstaltungen und Aktionen rund um die Wahlkämpfe 2017
  • „Hands-on“ Wahlkampf (Stände betreuen, Plakate kleben, Material verwalten)
  • Konzeption und Betreuung des Online-Wahlkampfes (Social Media und Websites)
  • Mitarbeit bei der Verwaltung der Kreisgeschäftsstelle
  • Vor- und Nachbereitung von Vorstandssitzungen und Mitgliederversammlungen
  • Koordination der Pressearbeit
  • Kontakte zu den verschiedenen Ebenen der Partei

weiterlesen »

25Nov

Grüne zur Haushaltsberatung im Sozialausschuss

otto-reiners„Ab dem Jahr 2017 werden wir mindestens 20 weitere Plätze für öffentlich geförderte Beschäftigung schaffen und haben deshalb die  kommunalen Mittel für die öffentlich geförderte Beschäftigung von Langzeitleistungsbeziehern entsprechend erhöht“, benennt GAL-Fraktionssprecher Otto Reiners einen Schwerpunkt von Schwarzgrün bei den diesjährigen Haushaltsberatungen im Sozialausschuss. Die Verwaltung sei dabei auch gefordert, innovative Piltprojekte wie z.B. Selbstbauprojekte anzustoßen. weiterlesen »

24Nov

Grüne stehen geschlossen hinter Volleyball-Bundesstützpunkt Münster

sportinternat-muensterIm Zuge der Leistungssportreform des DOSB plant dieser einige Bundesstützpunkte zu schließen. Dass hierzu auch der Volleyball-Bundesstützpunkt Münster gehören soll, lehnen Ratsherr Klaus Rosenau und die Münsteraner Landtagsabgeordnete Josefine Paul ab.

Im Zuge der Leistungssportreform ist nebst vieler anderer Punkte auch eine Konzentration der Bundesstützpunkte geplant. Von den existierenden 204 Stützpunkten sollen 40 aufgelöst und die vorhandenen Mittel effektiver eingesetzt werden. Ratsherr Rosenau erklärt: „Grundsätzlich sprechen wir uns nicht gegen eine Fokussierung aus. Das aber ausgerechnet der USC Münster auf der Streichliste steht, ist nicht nachvollziehbar. weiterlesen »

24Nov

Solidarität als gemeinsame Stärke

v.li.: Josefine Paul, Martin Menacher, Terry Reintke, Rachel Seifert

v.li.: Josefine Paul, Martin Menacher, Terry Reintke, Rachel Seifert

Rund 50 Interessierte sahen am vergangenen Freitagabend im Cinema den Film „Pride“. Die GRÜNE Europaabgeordnete Terry Reintke und die Münsteraner Landtagsabgeordnete Josefine Paul hatten zu diesem Kinoevent eingeladen. Der Film handelt von der Solidarität einer schwul-lesbischen Gruppe mit streikenden Bergarbeitern und ihren Familien im England der 80er Jahre. Premierministerin Margaret Thatcher ging damals sehr rigide gegen die Streikbewegung, als auch die Homosexuellenbewegung vor. Der auf einer wahren Begebenheit beruhende Film erzählt auf eine sehr humorvolle Art aber auch von der zum Teil konfliktbeladenen Begegnung zwischen den Streikenden und ihren Unterstützer*innen. weiterlesen »

22Nov

Grüne kritisieren Baumfällungen: Auch Bäume in privaten Gärten sind schutzwürdig

wp_20161111_16_49_05_pro wp_20161111_16_49_20_pro wp_20161111_16_56_59_pro-1

„Wir können die Empörung der Bürgerinnen und Bürger, die uns nach den massiven Baumfällungen rund um die Stettiner Straße erreicht hat, sehr gut nachvollziehen“, sagt GAL-Ratsfrau Dr. Didem Ozan. Als „Pflege- und Sicherungsarbeiten“ angekündigt, hat die Verwaltung von „Haus Dieck“ dort in den letzten Wochen 60-80 Bäume gefällt. „Für uns ist mehr als fraglich, ob diese Fällungen tatsächlich zum Schutz der Anwohner*innen nötig waren oder ob hier mit Blick auf möglichen Wohnungsneubau ein wertvolles Stück Grün in der Stadt vernichtet wurde“, so die Ratsfrau weiter. weiterlesen »

16Nov

Grüne begrüßen Fahrradverkehrszählungen: Bilden Grundlage für Radverkehrswegeplanungen

„Fahrradverkehrszählungen bilden eine wichtige Grundlage für die künftige Verkehrsplanungen. Denn es bedarf es valider Zahlen, um künftige Planungen voran zu bringen und hierfür eine belastbare Grundlage zu haben. Daher ist die Investition in die Zählstellen gut angelegtes Geld“, begrüßt GAL-Ratsherr Carsten Peters die Errichtung weiterer Messstellen. Die Messergebnisse würden ein weiteres Mal  verdeutlichen, dass mehr Platz für den Radverkehr geschaffen werden müsse. „Unser grundsätzliches Ziel ist es, den Radverkehrsanteil auf 50% zu erhöhen. Sichere, komfortable und attraktive Radwege bieten Anreize zum Umstieg vom PKW auf das Rad. Dies ist ein wichtiger Beitrag für Klimaschutz, umweltfreundliche Mobilität und weniger Feinstaub- und Emissionsbelastung.“

15Nov

GRÜNE: SPD-Vorwürfe entbehren jeder Grundlage

Schlechte Recherchearbeit werfen die Grünen dem SPD-Fraktionsvorsitzenden Dr. Michael Jung vor. „Die Behauptung, die GAL würde Gelder für sicherheitsrelevante Reparaturen streichen wollen, ist falsch. Fakt ist, dass nach heutigem Stand 542.554 Euro für die Sanierung des Stadion Hammer Straße in 2017 zur Verfügung stehen. Gerade mal 150.000 Euro wollen die Grünen mit einem Sperrvermerk versehen. Wir wissen nicht, welche wichtigen weil sicherheitsrelevanten Reparaturen damit aus SPD-Sicht damit gefährdet sind. Der SC Preußen hat zudem für 2017 noch keine einzige Maßnahme angemeldet“, weist GAL-Fraktionssprecher Otto Reiners entsprechende Äußerungen des SPD-Fraktionsvorsitzenden zurück. weiterlesen »

15Nov

Freitag, 18.11. Grünes Kino im Cinema: „Pride“

Filmvorführung „PRIDE“: Grüne Abgeordnete laden zu Film und Diskussion über Allianzen für die offene Gesellschaft

Diesen Freitag wird’s bunt. Um 18 Uhr zeigen die Grünen Abgeordneten Josefine Paul, Landtagsabgeordnete aus Münster, und Terry Reintke, filmabend_terry_pride_flyerMitglied des Europäischen Parlaments, den Film „PRIDE“ im Cinema, Warendorfer Straße. Der in Cannes mit dem „Queer Palm Award“ ausgezeichnete Film von 2014 zeigt die wahre Geschichte einer ungewöhnlichen Allianz: Eine Schwulen- und Lesbengruppe aus London beschließt bei der Gay Pride Demo 1984, unter dem Namen „Lesben und Schwule für die Bergarbeiter“ Spenden für die Familien streikender Bergleute zu sammeln. Nach Ende des Streiks kommen die Bergarbeiter 1985 mit mehreren Bussen zum Gay Pride, wo sie die Spitze des Zuges bilden.

Im Anschluss an die Vorstellung laden Josefine Paul und Terry Reintke zur Diskussion ins neben*an: Wo sind heute, in Zeiten des drohenden „Rollback“, die Verbündeten von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Intersexuellen und Trans*? Mit diskutieren wird Martin Menacher, Organisationssekretär des Deutschen Gewerkschaftsbunds für die Region Münsterland. Beginn des Films im Cinema ist um 18:00 Uhr, der Eintritt ist frei.

 

07Nov

Der große CETA-Schwindel

Münster gegen TTIP lädt am kommenden Donnerstag, 10.11. 2016 zur Diskussion mit Pia Eberhardt von der lobbykrisischen Organisation „Corporate Europe Observatory“ in den Hörsaal SCH109.6 in der Scharnhorststr. 103 ein. Einlaß ist ab 19 Uhr. weiterlesen »

07Nov

Ratsantrag: Gemeinschaftsorientiertes und genossenschaftliches Wohnen in Münster fördern

Grüne und CDU haben den Ratsantrag „Gemeinschaftsorientiertes und genossenschaftliches Wohnen in Münster fördern“ auf den Weg gebracht.

Hier der Antrag als PDF-Datei: 20161107_ratsantrag-gruene-cdu_foerderung-genossenschaftliches-undgemeinschaftsorientiertes-wohnen.pdf

21Okt

Welche Wirtschaftspolitik braucht der Kontinent?

flassbeck-kleinEuropa in der Dauerkrise: Welche Wirtschaftspolitik braucht der Kontinent?

Zu dieser Veranstaltung mit Heiner Flassbeck laden die Grünen Münster am Donnerstag 27.10.2016, 19:30 Uhr in den Lesesaal der Stadtbücherei ein.

Hohe Arbeitslosigkeit und Perspektivlosigkeit junger Leute prägen die derzeitige Situation zahlreicher EU-Länder, vor allem, aber nicht nur in Südeuropa. Heiner Flassbeck zeigt, dass die Wirtschafspolitik der deutschen Regierungen von Schröder bis Merkel daran mitursächlich ist. Er zeigt Ursachen auf und wie eine gute Wirtschaftspolitik aussehen müsste. weiterlesen »

20Okt

Volker Beck in Münster: „Wie viel Religion braucht der Staat?“

161019_va_religion-muenster-mit-fotoNicht erst seit dem Auftreten von islamfeindlichen Bewegungen wie PEGIDA, oder dem AfD Slogan „Der Islam gehört nicht zu Deutschland.“, stellen sich Politik und Gesellschaft die Frage nach einem angemessenen Verhältnis von Staat und Religion. Wo fängt das Recht auf Religionsfreiheit an und wo hört es auf? Wo ist die Zusammenarbeit von Staat und Religionsgemeinschaften sinnvoll, wo nicht? Dürfen religiöse oder sonstige  Gefühle einen Einfluss auf das Gewissen der einzelnen politischen Entscheidungsträger*innen nehmen? Wie geht ein freiheitlicher Staat verantwortungsvoll mit Bedrohungen wie dem islamistischen Terrorismus um? Sind Religion und Weltanschauungen wirklich reine Privatsache?…

Am Dienstag dem 25.10. ab 19:00 Uhr, liefert der religionspolitische Sprecher der GRÜNEN Fraktion im Deutschen Bundestag, Volker Beck MdB, auf Einladung des Kreisverbands von Bündnis 90/Die GRÜNEN/GAL Münster, in der Petrikirche (Jesuitengang; 48143 Münster), wichtige GRÜNE Impulse für eine verantwortete Religionspolitik in Zeiten fortschreitender Säkularisierung und gleichzeitiger Sinnsuche.

weiterlesen »

14Okt

Nachweis der Miethöhe im Deilmann/Kresing-Bau: Grüne unterstützen das Vorgehen der Stadt

„Der Rat hat in seiner letzten Sitzung einmütig von Deilmann/Kresing die Einhaltung der vertraglichen Regelungen über eine Höchstmiete von 8,50 Euro angemahnt und die Verwaltung aufgefordert, das kurzfristig sicherzustellen“, begrüßt GAL-Fraktionssprecher Otto Reiners die Ankündigung von Oberbürgermeister Markus Lewe, von den beiden Investoren den Nachweis über die Einhaltung ihrer Verpflichtung zu verlangen. Damit habe die Anfrage der GRÜNEN beim Oberbürgermeister (siehe hier) mit dazu beigetragen, hier eine schnelle Klärung herbeizuführen. weiterlesen »

14Okt

GRÜNE: Glückwunsch an den neugewählten Vorstand und Aufsichtsrat des SC Preußen Münster 06

„Wir wünschen dem neugewählten Vorstand des SC Preußen 06 mit ihrem neuen Präsidenten Christoph Strässer sowie dem Aufsichtsrat mit dem Vorsitzenden Julius Fabian Roberg alles Gute für ihr Aufgabe“, nimmt GAL-Fraktionssprecher Otto Reiners Stellung zu den Veränderungen an der Spitze des SC Preußen. weiterlesen »

14Okt

GRÜNE: RP-Gutachten gibt einen Abriss des denkmalgeschützten JVA-Gebäudes nicht her

„Das JVA-Gutachten des Regierungspräsidenten bestärkt uns GRÜNE in unserer Ansicht, dass das denkmalgeschützte JVA-Gebäude erhalten werden kann und auch muss“, macht GAL-Ratsherr Carsten Peters die Position seiner Fraktion deutlich. Angesichts der Gutachten der beiden Landesbehörden hätten die GRÜNEN eine Reihe von Fragen: Was sind die Nutzungsoptionen der denkmalgeschützten Gebäude, welche Zukunft hat der JVA-Standort Münster, was kommt auf die Beschäftigten zu. Um hier mehr Klarheit zu bekommen, sollte die Stadt sich um die Herausgabe beider Gutachten bemühen. weiterlesen »

11Okt

Weltmädchentag – Was wirklich zählt

Zum Weltmädchentag am 11. Oktober sprechen sich die grüne Landtagsabgeordnete Josefine Paul und Julia Delvenne, Vorstandssprecherin des Münsteraner Kreisverbandes, entsprechend dem diesjährigen Motto „Girls‘ Progress = Goals‘ Progress: What Counts For Girls“, für geschlechterspezifische Datenerhebung aus. Insbesondere eine nachhaltige und zielgerichtete Bekämpfung der Kinderarmut braucht genderspezifische Zahlen, denn Mädchen und Jungen sind unterschiedlich von Armut betroffen. weiterlesen »

11Okt

Demonstration in Lingen am 29. Oktober

lingendemoBündnis 90/Die Grünen/GAL Münster unterstützen die Demonstration am 29. Oktober in Lingen. Unter dem Motto „Atomkraft jetzt den Saft abdrehen – Uranfabriken schliessen“ ruft ein breites Bündnis zum Protest auf. Im Aufruf heißt es:

Gemeinsam mit vielen Menschen aus dem Emsland und ganz Niedersachsen, aus NRW und aus anderen Regionen wollen wir am 29. Oktober 2016 für unsere Forderungen auf die Straße gehen:

  • Uranlieferungen aus Lingen und Gronau an marode AKW in Belgien und Frankreich stoppen!
  • Brennelementeherstellung in Lingen und Urananreicherung in Gronau beenden!
  • Das AKW Emsland, Grohnde, Tihange, Doel, Fessenheim, Cattenom und alle anderen AKW abschalten! Sofort!
  • Energiewende jetzt! Sonne und Wind, statt Fracking, Kohle und Atom!

Über 5 Jahre nach Fukushima und 30 Jahre nach Tschernobyl sind wir mehr denn je von alternden Atomkraftwerken und von einer weiterhin aktiven Nuklearindustrie bedroht.

Gemeinsame Anfahrt mit dem Regionalexpress aus Münster, Abfahrt 12:05 Uhr, Ankunft in Lingen: 12:54 Uhr

Der vollständige Aufruf findet sich hier: http://weltweit.nirgendwo.info/2016/09/03/29-10-2016-demonstration-in-lingen-aufruf/

30Sep

Aufgespießt: Irritierender Nachhilfeversuch der SPD

„Wenn Ratsfrau Marianne Koch als Vorsitzende der Kommission zur Inklusion von Menschen mit Behinderung eine Anregung der KIB an die Verwaltung weiterleitet, handelt sie im Auftrag der KIB. Wenn die SPD-Fraktion etwas beantragt, handelt sie als Träger des gemeinsamen politischen Willens,“ erläutert SPD-Fraktionsvorsitzender Dr. Michael Jung die hinlänglich bekannten Usancen der Gremienarbeit (hier auf der SPD-Website nachzulesen). Damit erweckt er den Eindruck, die KIB habe etwas beschlossen, was die Vorsitzende habe weiterleiten müssen, sie habe aber ansonsten mit dem weitergeleiteten Antrag nichts am Hut.

Ein schöner Versuch, aber ein zum Scheitern verurteilter: die KIB hatte diesen Beschluss einstimmig gefasst – mit der Stimme der SPD-Vorsitzenden (Protokoll vermerkt: einstimmig geändert beschlossen). Auf diese Nachhilfe kann man getrost verzichten.

29Sep

GRÜNES Spitzenergebnis für Direktkandidatin Josefine Paul

Josephine Paul und Christoph Kattentidt

Josephine Paul und Christoph Kattentidt

Am Wochenende wurde die Landtagsabgeordnete Josefine Paul auf dem Landesparteitag der GRÜNEN in Oberhausen auf Platz 11 der Liste für die Landtagswahl 2017 gewählt und hat somit gute Chancen, nächstes Jahr wieder in den Landtag einzuziehen.
In ihrer Bewerbungsrede wies Paul insbesondere auf die Frage sozialer Gerechtigkeit hin: „Gesellschaftliche Teilhabe braucht Gemeinschaft und Orte der Begegnung. In der Nachbarschaft, im Quartier und auf dem Schulhof. Wer hier ‚mitspielen‘ darf, gesund aufwächst und altert, das darf keine Frage des Geldbeutels sein!“

29Sep

„Der Kuaför aus der Keupstraße“ und die Notwendigkeit einer polizeilichen Fehlerkultur

kuafoerZusammen mit dem Kreisverband der Grünen Münster lud Josefine Paul, MdL, am Mittwochabend zum Grünen Kino ins Cinema ein. Gezeigt wurde der Film „Der Kuaför aus der Keupstraße“, der sich mit dem Nagelbombenanschlag vom 09.06.2004 in Köln beschäftigt. Im Anschluss daran diskutierten Josefine Paul und Monika Düker, MdL und Mitglied im NSU-Untersuchungsausschuss, mit rund 40 Interessierten im ‚Nebenan‘. weiterlesen »

28Sep

Aktuelle Stunde im Rat zu „Bezahlbares Wohnen – auch am Bahnhof“, Redebeitrag von Otto Reiners

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
liebe Ratskolleginnen und Kollegen,
werte Zuhörerinnen und Zuhörer,

der Rat hat vor gut 2 ½ Jahren einen Vertrag beschlossen, in dem sich Architekt Andreas Deilmann verpflichtete, rund 1.000 qm des Hochhauses am Bahnhof zu einem Höchstpreis von 8,50 pro qm an die Frau/den Mann zu bringen.

Weil der Investor sich nicht vertragstreu verhält, ist heute „Bezahlbares Wohnen – auch am Bahnhof“ Thema dieser Aktuellen Stunde.

Herr Deilmann nämlich hat — und so, wie es scheint, schon beim Vertragsschluss mit der Stadt — alle Beteiligten hinters Licht geführt. weiterlesen »

27Sep

GRÜNE freuen sich: Kantine wird als Integrationsbetrieb geführt

„Der Personalrat hat heute einer Dienstvereinbarung zugestimmt, die Voraussetzung ist, um die Kantine im Stadthaus 1 künftig als Integrationsbetrieb zu führen“, freute sich GAL-Fraktionssprecher Otto Reiners über diese Entscheidung, mit der sich die Chance auf berufliche Teilhabe für Menschen mit Beeinträchtigungen erhöht. Er bat Andreas Kreimer, den Vorsitzenden des Gesamtpersonalrats, dem Personalrat den Dank seiner Fraktion zu übermitteln. weiterlesen »

25Sep

Sensationell: SPD reagiert nun endlich auch auf Deilmanns Mieten!

Am 15. des Monats wandte sich unsere Ratsfraktion  in einem offenen Brief an Oberbürgermeister Lewe, um ihn auf die Mietenpraxis bei der Vermarktung des Hochhauses am Bahnhof hinzuweisen und um Überprüfung zu bitten, ob der Vertrag mit dem Investor von diesem eingehalten wird. 10 Tage und eine Ausschusssitzung später reagiert jetzt auch die SPD. Hut ab, kann man da nur sagen.

23Sep

Grüne: Ringlinie bedeutet Quantensprung für den ÖPNV in Münster

Die Grünen freuen sich über die Inbetriebnahme der Ringlinie, die heute eingeweiht wird. GAL-Ratsherr Gerhard Joksch, Aufsichtsratsvorsitzender der Stadtwerke, bezeichnet sie als einen Quantensprung für den öffentlichen Personennahverkehr in Münster. „Endlich kann man mit dem Bus ohne großen Umweg durch die Stadt von einem äußeren Stadtteil in den anderen gelangen.“ weiterlesen »

22Sep

Sieben Tage keine Antwort – wir fragen nach: Wie steht es um die Vermietung der Wohnungen im Hochhaus am Bahnhof?

Vor sieben Tagen stellte die Ratsfraktion in einem offenen Brief vier Fragen an den Oberbürgermeister, deren Beantwortung – so dachten wir jedenfalls – der Verwaltung keine Schwierigkeiten machen sollte. Doch offensichtlich unterlagen wir da einem Trugschluss. Wie man uns auf telefonische Nachfrage mitteilte, müsse man sich erst einmal beim Vertragspartner sachkundig machen, um diese Fragen beantworten zu können.

Anlass für einen weiteren Brief, den wir hier  (http://www.xn--grne-mnster-uhbe.de/wp-content/uploads/2016/09/2016_09_22_reiners_lewe_mieten-hochhaus-bahnhof-2.pdf) dokumentieren.

Wir warten nach wie vor gespannt auf eine Antwort.

22Sep

Grüne Landtagsfraktion unterstützen Kampagne für ein #jungesnrw

Josefine Paul zu Gast bei der DGB-Jugend Münsterland

Die Münsteraner Abgeordnete Josefine Paul war zu Gast bei der DGB-Jugend Münsterland. Gemeinsam mit der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen unterstützt sie die Kampagne des Landesjugendrings „#jungesnrw – Perspektive für alle!“. Zum Gespräch traf sie sich mit der Vorsitzenden der Gewerkschaftlichen Hochschulgruppe (GHG) Dilvin Semo, GHG-Vorstandsmitglied Janis Fifka, DGB-Jugendbildungsreferent Felix Eggersglüß und dem DGB-Organisationssekretär Martin Menacher. Die Gewerkschaftsjugend präsentierte Josefine Paul ihre Ziele für Münster: Die Einrichtung von Azubi-Wohnheimen und eines Stadtjugendrings. weiterlesen »

21Sep

GRÜNE zur Besetzung von Schulleitungsstellen an städtischen Schulen

Das dem Schulträger eingeräumte Vorschlagsrecht zur Besetzung von Schulleitungsstellen wird nicht in Anspruch genommen, beschloss diese Woche der Schulausschuss u.a. mit den Stimmen von  GRÜNEN und CDU. Er folgte damit dem Vorschlag der Verwaltung. Für Verwunderung sorgte im Ausschuss ein Änderungsantrag der SPD, der genau dieses wollte. Dabei hatte die Verwaltung dieses Vorgehen aus organisatorischen und formalen Gründen für kaum realisierbar erklärt. Zudem sei dieses Vorschlagsrecht nur ein Pseudovorschlagsrecht, stellte GAL-Ratsherr Raimund Köhn klar: „Denn die Entscheidung trifft nach wie vor die Bezirksregierung. Damit stehen für Ausschussmitglieder, Verwaltung wie auch die Kandidat*innen Kosten und Nutzen in keinerlei Relation. Selbst wenn innerhalb der Frist alle Bewerbungen gesichtet werden könnten und sich die Kandidat*innen vorstellen, hätte der Vorschlag der Stadt keine Relevanz für die Bezirksregierung.“ Dass die SPD trotzdem eine solche Pseudobeteiligung forderte, traf bei den übrigen Mitgliedern des Ausschusses auf kein Verständnis. weiterlesen »

20Sep

Grüne werden Bedenken der Verkehrs- und Umweltverbände prüfen – mehr Platz für den Radverkehr nötig

„Wir werden die Kritik der Verkehrs- und Umweltverbände, die diese an den Radverkehrsvorlagen haben, gründlich prüfen“, verspricht GAL-Ratsherr Carsten Peters. „Klar ist, dass es uns allen um spürbare Verbesserungen für den Radverkehr geht. Mir ist da ein Punkt ganz wichtig: Die Breite der Radwege ist in der Regel für normale Zweiräder ausgelegt. Doch mittlerweile nimmt die Zahl der Räder mit Anhängern sowie Transporträder zu. Das erfordert andere Breiten, soll ein sicheres Überholen gewährleistet sein. Gegebenenfalls müssen auch da, wo dies sinnvoll und verkehrssicher zu machen ist, mehr Straßen für den Radverkehr freigegeben werden.“ weiterlesen »

20Sep

Missbrauchsbeauftragter startet neue bundesweite Initiative Schule gegen sexuelle Gewalt

Zum Start der bundesweiten Initiative ‚Schule gegen sexuelle Gewalt‘ in NRW äußert sich Josefine Paul, MdL: „Es ist wichtig, dass wir Schulen zu Schutz- und Kompetenzorten weiterentwickeln. In jeder Schulklasse sitzt im Schnitt mindestens ein von sexueller Gewalt betroffenes Mädchen oder ein betroffener Junge. Wir müssen Lehrerinnen und Lehrer dabei unterstützen, die Signale der Betroffenen zu erkennen, damit ihnen geholfen werden kann.“ weiterlesen »

19Sep

GRÜNE: Promenade bleibt Promenade

Blick von der Promenade auf den Aasee

Blick von der Promenade auf den Aasee

„Die Promenade ist ein Markenzeichen Münsters. Ihr Erhalt ist den Münsteraner*innen wichtig, wie ja auch die durch bürgerschaftliches Engagement gestemmte Aufforstung nach dem Orkan Kyrill zeigt. Und was der Orkan nicht geschafft hat, sollte auch Planung nicht erreichen. Deshalb sind wir Grünen gegen eine Bebauung, die den freien Blick über die Promenade, die Blickbeziehung Richtung Westen auf den Aasee und entsprechend den Blick von Westen über die Weseler Straße kommend auf die Promenade unmöglich macht,“ kommentiert GAL-Fraktionssprecher Otto Reiners Presseberichte über ein „Anknabbern“ der Promenade. Deshalb können sich die GRÜNEN eine Bebauung der zwischen Promenade und Aasee gelegenen Grünfläche nicht vorstellen. weiterlesen »

16Sep

GRÜNE freuen sich über klares, fachlich begründetes Votum des Sozialausschuss für den Betrieb der städtischen Kantine als Integrationsbetrieb

Die GRÜNEN freuen sich, dass der Sozialausschuss ein klares, fachlich begründetes Votum für den Betrieb der städtischen Kantine als Integrationsbetrieb abgegeben hat. Dieses Votum verwundert GAL-Fraktionssprecher Otto Reiners, auch arbeitsmarktpolitische Sprecher seiner Fraktion, nicht: „Da die Teilhabe am Arbeitsleben für Menschen mit Behinderung von großer Bedeutung ist, ist die Entscheidung ja auch folgerichtig. Wichtig ist uns GRÜNEN eine gute pädagogische Begleitung der künftig dort arbeitenden Menschen.“ Dies müsse von professionellen Akteur*innen erbracht werden, die hinsichtlich der Integration in Arbeit über einen hohen Erfahrungsschatz verfügen. Die Stadt Münster könne mit der Einrichtung eines Integrationsbetriebes ein weiteres Mal eine Vorbildfunktion einnehmen. Deshalb hoffen die GRÜNEN auf einen einstimmigen Ratsbeschluss des Rates Ende September. weiterlesen »

15Sep

Offener Brief an Oberbürgermeister Markus Lewe: Wie steht es um die Vermietung der Wohnungen im Hochhaus am Bahnhof?

Bei der Beschlussfassung über den vorhabenbezogener Bebauungsplan Nr. 558 am 02.04.2014 legte der Rat Wert darauf, folgende Regelung in den Durchführungsvertrag aufzunehmen:

„1. Mietpreisbindung bzgl. 25 % der Nettowohnbaufläche
2. Die Höchstmiete für diese Fläche beträgt 8,50 €/m².
3. Die Mietpreisbindung ist auf 10 Jahre begrenzt, beginnend mit dem Datum der Fertigstellung.“ (Hervorhebung durch uns)

Nachdem die Vorhabenträger (Deilmann Kresing GbR Münster) nach einer Sitzungsunterbrechung die vom Rat gewünschte Änderung unterzeichnet hatten, stimmte der Rat dem vorhabenbezogenen Bebauungsplan einstimmig zu.

Mittlerweile wird mit der Vermietung der Wohnungen in dem Hochhaus am Bahnhof über www.immobilienscout24.de (siehe Anlage) begonnen.
Wie man den Angaben auf www.immobilienscout24.de entnehmen kann, bewegen sich die Kaltmieten der dort angebotenen Objekte über 15,- Euro/qm.
Anlass für einen offenen Brief an Oberbürgermeister Markus Lewe mit folgenden vier Fragen:

1. Wie groß ist die komplette Nettowohnbaufläche des Hochhauses?
2. Wie hoch ist die Zahl der Wohnungen, die mit der vertraglich vereinbarten Höchstmiete von 8,50 €/m² vermietet werden?
3. Welche Größe haben diese Wohnungen im Einzelnen?
4. Werden die vertraglich vereinbarten 25% der Nettowohnbaufläche erreicht?

Hier der vollständige Brief im PDF-Format:

http://www.xn--grne-mnster-uhbe.de/wp-content/uploads/2016/09/20160915_reiners_lewe_mieten-hochhaus-bahnhof.pdf

 

15Sep

Grüne wählen Direktkandidat*innen für die Landtagswahl

direktkandidatinnen2017web

Mit 33 von 40 Stimmen wurde Josefine Paul (2.v.r.) zur Direktkanditatin für die Landtagswahl 2017 im Wahlkreis Münster-Nord gewählt. Im Wahlkreis Münster Süd tritt Christoph Kattentidt (2.v.l.) an. Er erhielt 32 von 43 Stimmen.

15Sep

Münsters GRÜNE beweisen Ausdauer beim Marathon

marathon16

Auch dieses Jahr war der GRÜNE Kreisverband beim Volksbank Marathon dabei. Mit insgesamt neun Staffeln konnten etliche Läufer*innen ihr Ergebnis vom letzten Jahr verbessern. Maria Klein-Schmeink, grüne MdB aus Münster: „Die GRÜNE Truppe war wieder bunt und schnell, jeder nach seiner Facon. Leider war ich dieses Mal verhindert und konnte nicht mitlaufen. Der Münster Marathon war wieder Familienfest und Ereignis in einem. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.“

09Sep

GRÜNE: Ausstellung “Entwürfe für die Gesamtschule Münster Ost” ist einen Besuch wert

gruen-wettbewerb-zweite-gesamtschule

Bildlegende: Grüne Fraktion und Fachverwaltung mit dem Siegermodell

Nur noch bis Sonntag einschließlich können die Münsteraner*innen sich die Ergebnisse des Wettbewerbs zum Neubau der zweiten städtischen Gesamtschule auf dem Gelände der bisherigen Oberfinanzdirektion anschauen. „Ein Besuch, der sich unbedingt lohnt“, ist die Meinung von GAL-Ratsherrn Gerhard Joksch, Mitglied der Wettbewerbsjury. weiterlesen »

09Sep

Unsere Fraktion zum Bürgerentscheid „Freier Sonntag Münster“

Bürgerentscheid 06.11.2016Für das Informationsblatt der Stadt Münster zum Bürgerentscheid „Freier Sonntag Münster“ hat unsere Fraktion folgenden Beitrag verfasst:

Liebe Münsteranerinnen und Münsteraner,

am 31.8.2016 hat der Rat die Annahme des Bürgerbegehrens „Freier Sonntag Münster“ abgelehnt. Am 6. November findet jetzt der Bürgerentscheid statt. Es ist an Ihnen, über die Frage der verkaufsoffenen Sonntage zu entscheiden. weiterlesen »

08Sep

Zum Vorschlag für einen Musikcampus mit dem Veranstaltungs- und Kongressgebäude auf einem Grundstück an der Hittorfstraße/Ecke Einsteinstraße

WK3OttoReinersZum Vorschlag für einen Musikcampus mit dem Veranstaltungs- und Kongressgebäude (WN 07.09.2016) auf einem Grundstück an der Hittorfstraße/Ecke Einsteinstraße erklärt in einer ersten Stellungnahme GAL-Fraktionssprecher Otto Reiners:

„Der Vorschlag für einen Musikcampus mit dem Veranstaltungs- und Kongressgebäude auf einem Grundstück an der Hittorfstraße/Ecke Einsteinstraße ist einer von mehreren konkurrierenden Vorschlägen. Um Doppelbelastungen bei der Prüfung dieser Vorschläge auf Seiten der Verwaltung zu vermeiden, sollte aus grüner Sicht die Verwaltung den Auftrag erhalten, zuerst – möglichst bis Jahresende – das schon seit Jahren in der Diskussion stehende Projekt „Kultur- und Bildungsforum“ (Trialog Westf. Musikschule/VHS/Veranstaltungssaal) auf dem Hörster Parkplatz so aufzuarbeiten, dass der Rat darüber in einer abstimmungsfähigen Vorlage entscheiden kann. weiterlesen »

08Sep

GRÜNE: Badesaison in der Coburg ein voller Erfolg

645Die Grünen sehen die laufende Badesaison in der Coburg als sehr erfolgreich an und führen das auch auf den erfolgten Fernwärmeanschluss zurück. Neben dem Sponsor danken sie besonders Schwimmmeister Marco Beernink und seinem Team für das große Engagement. „Wir werden uns zusammen mit der Sportverwaltung bemühen, vergleichbare Lösungen auch für die Freibäder Stapelskotten und in Hiltrup zu finden“, kündigt GAL-Ratsherr Klaus Rosenau, sportpolitischer Sprecher seiner Fraktion, an.

07Sep

Grüne begrüßen Fahrradaktionstag: Mehr tun für den Radverkehr

„Wir Grünen freuen uns, dass am kommenden Samstag der inzwischen schon traditionelle Fahrradaktionstag stattfindet. Wir sehen darin auch ein Dankeschön der Stadt Münster an all die vielen Radfahrer*innen, die durch ihr Mobilitätsverhalten dazu beitragen, dass Münster lebenswert bleibt“, macht GAL-Ratsherr Carsten Peters Werbung für den Tag. weiterlesen »

07Sep

GRÜNE Münster wieder beim Marathon dabei

20160907_marathon-gruene-staffelnBündnis 90/Die Grünen/GAL Münster ist auch dieses Mal beim Volksbank-Münster Marathon dabei und zwar mit neun Staffeln und einigen Einzelläufer*innen. Rainer Bode, Organisator der grünen Staffeln: „Ich bin jetzt zum 11. Mal dabei und finde es immer wieder ein schönes Ereignis. Die Verbindung zwischen Leistungs- und Breitensport ist hier sehr gut gelungen. Ich hoffe, es melden sich noch viele Einzelläufer*innen an und dass wir bei schönem Wetter von vielen Münsteraner*innen am Straßenrand angefeuert werden.“

01Sep

GRÜNE gründen „AG Katholikentag“

Sprecher AG KatholikentagIn den vergangenen Wochen feierten viele Jugendliche, auch aus Münster und Umgebung, den Weltjugendtag in Krakau. Ein ähnliches Event soll 2018 in Münster stattfinden, der 101. Deutsche Katholikentag. Die Debatten bis zuletzt kontrovers: Welche Zuschusshöhe soll das Zentralkomitee der Katholiken erhalten, sollen es Sach- oder Barmittel sein, ist eine Beteiligung von AfD Politikerinnen angemessen oder nicht? Die 2015 entbrannte breite politische und öffentliche Debatte wurde nach Auffassung der Arbeitsgruppe nicht immer sachlich geführt.
weiterlesen »

01Sep

Grüne zu verkaufsoffenen Sonntagen: Jetzt entscheiden die Bürgerinnen und Bürger!

Am 31.8.2016 hat der Rat die Annahme des erfolgreichen Bürgerbegehrens abgelehnt. Am 6. November kommt es nun zum Bürgerentscheid über verkaufsoffene Sonntage. Wie stehen wir Grüne dazu? weiterlesen »

30Aug

Grüne tanzen für Frauen

„One billion rising“, das ist die weltweit größte Kampagne, die sich gegen Gewalt an Frauen einsetzt und die GRÜNEN sind bei dieser tanzenden Revolution mit dabei.

Am kommenden Sonntag, den 4. September 2016 setzt Münster mit dem „OBR Sommertanz & mehr“ ab 14 Uhr auf der Wiese des alten Lindenhofs ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen.  weiterlesen »

30Aug

Grüne laden am 14.9. zu Diskussion zum Thema Gerechtigkeit ein

FelixBanaszak

Die GRÜNEN Münster und die Grüne Jugend Münster laden zu einer Podiumsdiskussion zum Thema Gerechtigkeit am 14. September ein.

Das Thema soziale Gerechtigkeit wird angesichts der immer ungerechteren Verteilung von Einkommen und Vermögen in Deutschland eines der Schwerpunktthemen für die GRÜNEN im anstehenden Bundestagswahlkampf sein. weiterlesen »

29Aug

Grüne zu ihrem Abstimmungsverhalten hinsichtlich der „verkaufsoffenen Sonntage“

In den vergangenen Jahren haben wir Grüne die beantragten verkaufsoffenen Sonntage für die Außenstadtteile wie Hiltrup, Kinderhaus und Handorf mitgetragen, um den inhabergeführten Handel zu unterstützen. Die verkaufsoffenen Sonntage im Advent wurden von uns Grünen aus grundsätzlichen Erwägungen abgelehnt. weiterlesen »

29Aug

Grüne: Hausbesetzung am Schifffahrter Damm rückt erneut des bisherigen Leerstand in den Blickpunkt

„Dass die Häuser am Schifffahrter Damm, darunter das nun besetzte, schon so lange trotz akuten Mangels an preiswertem Wohnungraum leer stehen, ist ein handfester Skandal. Eigentum ist auch sozialpflichtig, der bisherige Umgang des Eigentümers damit ist inakzeptabel. Die Hausbesetzung macht auf diesen inakzeptablen Zustand nochmals öffentlich deutlich, dieses Anliegen ist legitim“, äußert sich GAL-Ratsherr Carsten Peters zur Hausbesetzung. weiterlesen »

29Aug

Dokumentiert: Bürgerbegehren, Offener Brief und Angebot von verdi

Im Vorfeld der Ratsentscheidung über das Bürgerbegehren zu verkaufsoffenen Sonntagen hat Bernd Bajohr, Geschäftsführer ver.di-Bezirk Münsterland, folgenden Offenen Brief (hier findet sich die Antwort unserer Ratsfraktion) an die Ratsmitglieder gerichtet:

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 31. August werden Sie über das Bürgerbegehren zu verkaufsoffenen Sonntagen beraten und entscheiden. Die jetzigen Ratsvorlagen schlagen einerseits vor, das Bürgerbegehren als solches für zulässig zu erklären. Andererseits wird empfohlen, das Bürgerbegehren abzulehnen. weiterlesen »