Nächste Veranstaltungen

Feb
23
Do
20:00 Kultur AG @ Grünes Zentrum
Kultur AG @ Grünes Zentrum
Feb 23 um 20:00 – 22:00
 
Feb
24
Fr
18:30 AG Ökologie @ Grünes Zentrum
AG Ökologie @ Grünes Zentrum
Feb 24 um 18:30 – 21:00
 
Feb
27
Mo
19:30 Europa-AG @ Grünes Zentrum
Europa-AG @ Grünes Zentrum
Feb 27 um 19:30 – 22:00
 
Feb
28
Di
18:00 AG Migration
AG Migration
Feb 28 um 18:00 – 20:00
 
Mrz
1
Mi
19:30 Treffen der Sozial-AG @ Grünes Zentrum
Treffen der Sozial-AG @ Grünes Zentrum
Mrz 1 um 19:30 – 23:00
Treffen im Grünen Zentrum  
Mrz
13
Mo
19:30 Europa-AG @ Grünes Zentrum
Europa-AG @ Grünes Zentrum
Mrz 13 um 19:30 – 22:00
 
Mrz
14
Di
18:00 AG Migration
AG Migration
Mrz 14 um 18:00 – 20:00
 
19:30 Mitgliederversammlung @ Stadtbücherei
Mitgliederversammlung @ Stadtbücherei
Mrz 14 um 19:30 – 22:00
KMV Vorbereitung LDK, Wahl Liste und BDK Delegierte
Mrz
15
Mi
19:30 Treffen der Sozial-AG @ Grünes Zentrum
Treffen der Sozial-AG @ Grünes Zentrum
Mrz 15 um 19:30 – 23:00
Treffen im Grünen Zentrum  
Mrz
21
Di
18:00 AG Bildung 2017 @ Grünes Zentrum
AG Bildung 2017 @ Grünes Zentrum
Mrz 21 um 18:00 – 20:00
Treffen am 21. Februar in der Gesamtschule Münster Mitte.
Mrz
27
Mo
19:30 Europa-AG @ Grünes Zentrum
Europa-AG @ Grünes Zentrum
Mrz 27 um 19:30 – 22:00
 
Mrz
28
Di
18:00 AG Migration
AG Migration
Mrz 28 um 18:00 – 20:00
 
Weiter zum Inhalt
22Feb

Interne Verfügung zum Haushalt: GRÜNE appellieren an den Kämmerer

Nach einer Presseberichterstattung über eine interne Verfügung appellieren die GRÜNEN an den Kämmerer, die Beschlüsse des Rates zu beachten. „Wir erwarten, dass das Agieren des Kämmerers im Einklang mit den gefassten Beschlüssen steht“, fasst GAL-Fraktionssprecher Otto Reiners die  Haltung seiner Fraktion zusammen. Im Übrigen habe es auch in den Vorjahren interne Verfügungen zu Fragen der Haushaltsbewirtschaftung gegeben, Abweichungen vom beschlossenen Haushalt seien über den Nachtragshaushalt geregelt worden. weiterlesen »

21Feb

Mehr Gerechtigkeit auch für Langzeitarbeitslose

Als einen richtigen Schritt begrüßt die grüne Bundesabgeordnete Maria Klein-Schmeink die Ankündigung des SPD Spitzenkandidaten Martin Schulz, die Politik unter Kanzler Schröder in einigen Punkten zu korrigieren. „Doch da darf man nicht bei der Bezugsdauer für das Arbeitslosengeld I stehen bleiben. Fast jeder vierte Beschäftigte, der arbeitslos wird, bekommt statt Arbeitslosengeld I lediglich Hartz IV-Leistungen. Die Regelsätze des Arbeitslosengeld II müssen dringend auf ein armutsfestes Niveau angehoben werden, von dem man tatsächlich ohne Existenzangst leben kann. weiterlesen »

19Feb

Jugendrat und Grüne: konstruktiver Austausch zum Bäderkonzept

NMitglieder des Jugendrates treffen grüne Fraktionsmitgliederoah Börnhorst und Sibylla Heckmann vom Jugendrat der Stadt Münster trafen sich mit Grünen Politikerinnen und Politikern, um über das Bäderkonzept für die Stadt Münster zu diskutieren, nachdem sich der Jugendrat für ein Spaßbad ausgesprochen hatte. Auf Nachfrage der Grünen sahen beide Jugendratsmitglieder das Hauptproblem nicht nur darin, dass es in Münster kein Spaßbad gebe. Ein weiteres Problem sei die schlechte verkehrliche Anbindung an die Spaßbäder in umliegenden Kommunen. „Man ist ohne Führerschein auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen und braucht 1,5 Stunden, bevor man überhaupt da ist“, so Sibylla Heckmann. Die Münsteraner Bäder, insbesondere die Hallenbäder, seien unattraktiv für Jugendliche. weiterlesen »

12Feb

Gesamtschulen stark nachgefragt – mehr Anmeldungen als Plätze

Christoph Kattentidt„Insgesamt 423 Schülerinnen und Schüler haben sich für einen Platz an einer der beiden städtischen Gesamtschule beworben. Doch 199 von ihnen werden in die Röhre gucken, denn erneut war die Nachfrage nach integrierten Systemen größer als das Angebot“, sieht GAL-Ratsherr und Landtagskandidat Christoph Kattentidt mit dem elterlichen Anmeldeverhalten die Schulpolitik bestätigt. Die Nachfrage zeige auch, dass beide städtischen Gesamtschulen einen sehr guten Ruf hätten. weiterlesen »

11Feb

Grüne vor Ort in der Gereonstraße: Leerstand wird nach Ausbau beendet

GereonstraßeDas über Jahre leerstehende Haus Gereonstraße 14 wird demnächst wieder bewohnt. Vor Ort verschafften sich GAL-Ratsherr Otto Reiners, Fraktionssprecher der GRÜNEN, und Theo Knetzger, sachkundiger Bürger für die GRÜNEN, einen Eindruck über den Stand der Sanierungsmaßnahmen. „Die Wohnungen sind bereits weitestgehend fertiggestellt, demnächst werden hier endlich wieder Mieterinnen und Mieter einziehen“, freuen sich die beiden über den sichtbaren Baufortschritt. weiterlesen »

09Feb

Grüne zur WLE: Wolbeck braucht Bus & Bahn!

GAL-Ratsherr Jörn Möltgen

BV-Mitglied Dirk Wimmer

„Die Buslinie 8 reicht niemals aus, um den dauernden Autostau auf dem Albersloher Weg zu verringern, zur Lösung der Verkehrsprobleme brauchen wir auch Bahnverbindungen zum Hauptbahnhof“, beschreibt Dirk Wimmer Mitglied der grünen Fraktion in der BV-Südost, die verkehrspolitischen Zielsetzungen seiner Fraktion. Auch für Jörn Möltgen, GAL-Ratsherr und Vorsitzender des Planungsausschusses sind Befürchtungen, die geplante WLE-Reaktivierung könne die Buslinie 8 verdrängen, überholt: „Wenn wir den zunehmenden Verkehr auf der Strecke zwischen  Sendenhorst und Münster-Mitte für Anwohner und Umwelt erträglich machen wollen, müssen wir alle Alternativen zum Autoverkehr nutzen“. weiterlesen »

08Feb

Haus der Familie setzt nun auch auf männliche Kulturmittler

Richard-Michael Halberstadt, Edith Thier, Barbara Lipperheide und Sylvia Rietenberg (v.l.n.r.)Das Haus der Familie besuchten GAL-Ratsfrau Sylvia Rietenberg und CDU-Ratsherr Richard Halberstadt, sozialpolitische Sprecher*innen ihrer Fraktionen. Dort trafen sie sich mit Edith Thier, Leiterin der Einrichtung, und Barbara Lipperheide, pädagogischen Mitarbeiterin. Im Vordergrund des Besuchs stand das Interesse, sich vor Ort über die Inhalte der Qualifizierungsmaßnahme zur Kulturmittlerin zu informieren und auch mehr über die Menschen zu erfahren, die an diesen Maßnahmen teilnehmen. Seit 2009 bietet das Haus der Familie Qualifizierungsmaßnahmen für Frauen zur Kulturmittlerin an. weiterlesen »

07Feb

Otto Reiners Gast des Tübinger Weltethos-Instituts

Otto Reiners (Fraktionssprecher grüne Ratsfraktion Münster), Anke Präger (Kämmerei Stuttgart), Wilfried Münch (GLS Bank Stuttgart), Florian Sommer (Union Investment) und Dr. Bernd Villhauer (Weltethos Institut) Um die Frage „Wie legt man Geld am besten an?“ ging es auf der Podiumsdiskussion im Tübinger Weltethos-Institut. Versuche man, diese Frage nur unter dem Aspekt der Rentabilität zu beantworten, erscheine die Antwort auf diese Frage weniger komplex; kämen jedoch weitere Kriterien wie soziale und ökologische Nachhaltigkeit hinzu, werde die Sache schon weitaus schwieriger, so die Veranstalter. An der Diskussion beteiligten sich: Anke Präger | Stadtkämmerei, Stuttgart; Wilfried Münch | GLS Bank, Stuttgart; Dr. Tobias Peylo | Sparkassenverband Baden-Württemberg, Stuttgart; Florian Sommer | Union Investment, Frankfurt a. M. und Otto Reiners | Bündnis 90 / Die Grünen, Fraktion im Rat der Stadt Münster. Die Münsteraner Richtlinien für Kapitalanlagen hätten Stuttgart als Vorlage gedient, wusste Reiners nach seiner Tübingen-Reise zu berichten, der im Übrigen die offene Diskussionskultur heraushob.

05Feb

Polizeipräsident Hans-Joachim Kuhlisch trifft grüne Ratsfraktion

Zu Gast bei der grünen Ratsfraktion war Münsters Polizeipräsident Hans-Joachim Kuhlisch, Themen unter u.a. die Frage, wie mit Forderungen nach mehr Videoüberwachung umzugehen sei, und die Situation am Hauptbahnhof/Windthorststraße. Voraussetzung einer Videobeobachtung durch die Polizei sei, so Kuhlisch, dass diese zum Zwecke Gefahrenabwehr an öffentlichen Orten geschehe, an denen es wiederholt zu Straftaten gekommen ist und konkret zu befürchten sei, dass dies dort auch künftig erfolge. Es müsse sich also um einen Kriminalitätsschwerpunkt handeln. weiterlesen »

24Jan

Grüne begrüßen Bundesratsinitiative der Landesregierung, Freifunkinitiativen als gemeinnützig anzuerkennen

Die Landtagsabgeordnete Josefine Paul (GRÜNE) und GAL-Ratsherr Pascal Powroznik begrüßen Absicht der rotgrünen NRW-Landesregierung, eine Bundesratsinitiative mit dem Ziel zu initiieren, das gesellschaftliche Engagement der Freifunkinitiativen als gemeinnützig anzuerkennen und so steuerlich zu begünstigen. weiterlesen »

20Jan

Grüne besuchen Mehrgenerationenhaus MUM

Die grYvonne Plöger, Karen Paterson, Josefine Paul und Sylvia Rietenberg (v.r.n.l.)üne Landtagsabgeordnete Josefine Paul und GAL-Ratsfrau Sylvia Rietenberg, sozial- und gleichstellungspolitische Sprecherin ihrer Fraktion, besuchten das Mehrgenerationenhaus MUM in Gievenbeck. Im Gespräch mit Yvonne Plöger (Vorstand) und Karen Paterson (pädagogische Leitung) informierten sie sich über die Arbeit vor Ort und die aktuelle Situation. weiterlesen »

17Jan

Heinemann und Möllers: Rat verbessert Qualität bei der Führung von Vormundschaften

Schwarz-Grün haben erreicht, dass die Fallbelastung für die Führung von Vormundschaften von bisher 1:50 auf 1:40 reduziert wird. „Damit wollen wir sicherstellen, dass den Vormündern ein angemessener Zeitrahmen zur Verfügung steht, um ihre fachlich qualifizierte Arbeit zum Wohl der jungen Menschen zu leisten“, begründen die jugendpolitischen Sprecher, CDU-Ratsherr Jens Heinemann und GAL-Ratsfrau Jutta Möllers, die Anhebung des entsprechenden Haushaltsansatzes. weiterlesen »

17Jan

Geförderter Wohnungsbau in NRW auf Höchststand

Mit über einer Milliarde Euro wurden im vergangenen Jahr in Nordrhein-Westfalen 11.149 Wohnungen gefördert, davon 9.301 preisgebundene Mietwohnungen. Das ist eine Steigerung von über 60 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Dazu erklärt die Münsteraner Landtagsabgeordnete Josefine Paul: „Die aktuellen Zahlen zum geförderten Wohnungsbau im Jahr 2016 sind ein eindrucksvoller Beleg für die erfolgreiche Baupolitik in Nordrhein-Westfalen. Der rot-grünen Landesregierung ist es in den vergangenen fünf Jahren gelungen, mehr bezahlbaren Wohnraum für die Menschen in Nordrhein-Westfalen zu schaffen. weiterlesen »

16Jan

Einer der fehlt! Grüne trauern um Spyros Marinos

Grüne Partei und Grüne Ratsfraktion trauern um Spyros Marinos. Der am Wochenende verstorbene langjährige Vorsitzende des Ausländerbeirates (später Integrationsrates) sei eine Persönlichkeit gewesen, die Münster richtig fehlen werde. Er habe mehr als jeder andere in dieser Stadt für das freundschaftliche Miteinander aller Nationalitäten gewirkt. Unermüdlich, ja fast rastlos bis zur Erschöpfung habe Marinos, so Julia Delvenne und Wilhelm Breitenbach für den Kreisverband sowie Dr. Rita Stein-Redent und Otto Reiners für die Ratsfraktion, sich für Flüchtlinge und besonders für die Verzweifelten unter diesen eingesetzt. Keine Mühe war ihm zu viel, keine Uhrzeit zu spät, wenn er um Hilfe gebeten wurde. weiterlesen »

12Jan

GRÜNE: 45,1 Mio. Fahrgäste sind ein toller Erfolg

Vor kurzem hatten die Stadtwerke Münster noch dem 45-millionsten Fahrgast begrüßen können, jetzt steht fest, dass im gesamten Jahr 2016 sogar 45,1 Millionen Fahrgäste die Busse nutzten. „Ein tolles Ergebnis“ kommentiert GAL-Ratsherr und Stadtwerke-Aufsichtsratsvorsitzender Gerhard Joksch das Ergebnis. „Das bedeutet, dass gegenüber dem Vorjahr nochmal 3,5 Millionen Fahrgäste hinzugewonnen werden konnten.“ weiterlesen »

07Jan

Verlagerung der Reitanlage des Reitvereins 1876 Amelsbüren e.V.: Verein und GRÜNE im Gespräch

Über eine notwendige Verlagerung der Reitanlage des Reitvereins 1876 Amelsbüren e.V. vom Böckenhorst zur Thierstraße haben sich die GRÜNEN mit dem Vorstand des Reitvereins ausgetauscht. Der Vorstand hat große Sorge, wie sie mit dem vorgesehenen Zeitplan umgehen sollen: „Bis zum 30.09.2017 müssen wir das komplette Gelände am Böckenhorst geräumt haben. Mit Blick auf den neuen Standort an der Thierstraße und den dort notwendigen Vorarbeiten ist dieser Zeitplan nicht einzuhalten.“ weiterlesen »

02Jan

Rückblick des Vorstandes

Julia Delvenne (hinten links) und Wilhelm Breitenbach (hinten rechts) im Kreis der Vorstandsmitglieder von B 90 / Die Grünen Münster (Foto: Stephan Orth)

Julia Delvenne (hinten links) und Wilhelm Breitenbach (hinten rechts) im Kreis der Vorstandsmitglieder von B 90 / Die Grünen Münster (Foto: Stephan Orth)

“Es war ein schwieriges, aber für die Grünen in Münster auch ein erfolgreiches Jahr 2016”. Das war das Resümee, das Julia Delvenne und Wilhelm Breitenbach, Sprecher des Kreisverbandes von Bündnis 90/Die Grünen, in der letzten Vorstandssitzung des laufenden Jahres zogen.

Erst am 12. April gewählt, sahen sich Delvenne und Breitenbach zusammen mit ihren Vorstandskolleg*innen von Anfang an großen Herausforderungen gegenüber. So mussten die Verhandlungen der Grünen mit der CDU-Fraktion über ein schwarz-grünes Bündnis auf Ratsebene begleitet werden und die Meinungsbildung in der grünen Mitgliedsschaft organisiert werden. weiterlesen »

29Dez

500er-Marke überschritten

neumitgliederZahlreiche neue Mitglieder konnte jetzt Wilhelm Breitenbach, Sprecher des Kreisverbandes von Bündnis 90/Die Grünen, beim traditionellen Neumitgliedertreffen des Münsteraner Kreisverbandes begrüßen. „Ich freue mich, dass wir der allgemeinen Tendenz der nachlassenden Parteienbindung etwas entgegensetzen können“, so Breitenbach. „Mit insgesamt 510 Mitgliedern haben wir die positive Entwicklung des vergangenen Jahres deutlich steigern können.“ Gegenüber dem Jahresanfang haben die Münsteraner Grünen fast 50 neue Mitglieder dazu gewonnen. weiterlesen »

29Dez

Grüne gegen Videoüberwachung im Bahnhofsviertel: „Kameras verhindern keine Straftaten“

Münsters Grüne teilen die Auffassung des Polizeipräsidiums Münster, dass eine Forderung nach Videoüberwachung im Bahnhofsviertel keine sinnvolle und angezeigte Maßnahme ist.  „Kameras verhindern keine Straftaten, vielmehr vermitteln sie ein trügerisches Sicherheitsgefühl. Wenn der Polizeipräsident die Präsenz der Beamten auf der Straße und nicht vor Bildschirmmonitoren für sinnvoller hält, teilen wir diese Einschätzung“, so GAL-Ratsherr Carsten Peters. weiterlesen »

15Dez

Besuch in der Jungenwohngruppe Joseph-Haydn

Die kinder-, jugend- und familienpolitische AG der Grünen besuchte die Jungenwohngruppe Joseph-Haydn, in der unbegleitete, geflüchtete Minderjährige im Alter zwischen 13 und 17 Jahren leben. Betreut werden die jungen Menschen aus Syrien, Somalia, Afghanistan und Albanien rund um die Uhr von einem professionellen Team bestehend aus fünf Fachkräften. Zentraler Treffpunkt des Hauses ist der große Tisch im Wohnzimmer mit angrenzender offener Küche, um den herum sich die Jugendlichen, die Fachkräfte und die Politikerinnen und Politiker zu einem regen Austausch trafen. weiterlesen »

14Dez

Rat verabschiedet Etat 2017 – die Rede unseres Fraktionssprechers Otto Reiners im Wortlaut

Der Rat hat am heutigen Mittwoch mit den Stimmen von Schwarzgrün den städtischen Haushalt 2017 verabschiedet. Für die Ratsfraktion sprach Fraktionssprecher Otto Reiners. Hier die Rede (PDF) im Wortlaut:  Haushaltsrede 2017

13Dez

CDU und Grüne: Mehr tun für den Radverkehr – mehr Platz und mehr Geld für den Radverkehr

„Wir wollen mehr tun für den Radverkehr. Dies bedeutet mehr Platz und mehr Geld für den Radverkehr. Den ersten Schritt haben wir im Planungsausschuss (ASSVW) getan, der nächste folgte im Haupt- und Finanzausschuss“, so GAL-Ratsherr Carsten Peters und CDU-Ratsherr Walter von Göwels. weiterlesen »

09Dez

Maria Klein-Schmeink auf Listenplatz 9

Maria Klein-Schmeink

Maria Klein-Schmeink

Der Vorstand des Grünen Kreisverbands Münster hat mit Freude zur Kenntnis genommen, dass sich die Bundestagsabgeordnete Maria Klein-Schmeink bei der Landsdelegiertenkonferenz der NRW-Grünen auf einem hervorragenden Platz 9 auf der Landesliste durchsetzen konnte. Parteisprecher Wilhelm Breitenbach: „Damit konnte sich Klein-Schmeink gegenüber der Liste für die Bundestagswahl 2013 gegen harte Konkurrenz um zwei Plätze verbessern. Wir verstehen das als Würdigung ihres großen Engagements und ihrer anerkannt hohen Kompetenz in der Gesundheitspolitik.“ weiterlesen »

02Dez

GRÜNE: Mit Freifunk Medienkompetenz und Teilhabe erhöhen

„Wir unterstützen die Entwicklung eines stadtweiten, unentgeltlichen und werbefreien WLAN. Wir Grünen verstehen Freifunk als vielfältiges kommunalpolitisches Instrument in den Bereichen Soziales, Integration, Kultur, Wirtschaft, Marketing, Bildung, Bürgerschaftliches Engagement sowie der Öffnung von elektronischen Verwaltungsdienstleistungen“, verdeutlicht GAL-Ratsherr Pascal Powroznik, medienpolitischer Sprecher seiner Fraktion, die grüne Positionierung in Sachen Freifunk. weiterlesen »

01Dez

Coesfelder Modell des Hebammenzentrums auf Landesparteitag der Grünen NRW

Maria Klein-Schmeink

Maria Klein-Schmeink

Das Coesfelder Modell für ein Hebammenzentrum am Krankenhaus war Vorbild für eine Forderung zur Sicherung der wohnortnahen Geburtshilfe im Landtagsprogramm der Grünen, das am Wochenende in Oberhausen beraten wird. Im ihrem Landtags-Wahlprogramm, das die Grünen am kommenden Wochenende verabschieden, heißt es: „Wir wollen, dass Frauen die Wahl haben, wie und wo sie entbinden und dass diejenigen, die ihnen zur Seite stehen, nicht aus wirtschaftlichen Gründen ihren Beruf aufgeben. Wir wollen Anreize schaffen, um Modelle einer eigenverantwortlichen von Hebammen geleiteten Geburtshilfe in enger räumlicher Nähe und Zusammenarbeit mit der stationären Geburtshilfe,  der Schwangerschaftsbegleitung und der Nachsorge sowie der verbesserten Notfallhilfe zu unterstützen. Diese sollen besonders im ländlichen Raum zum Tragen kommen.“ (aus: 5 WP-04 NRW- Land der sozialen Gerechtigkeit und des Zusammenhalts: Hebammen stärken – für Eltern und Kinder) weiterlesen »

29Nov

Schwarzgrün legt die Rahmenbedingungen für den Südbad-Neubau fest

flyer-wir-brauchen-ein-neues-suedbad„Die Verwaltung wird beauftragt, das Südbad in Kooperation mit den Stadtwerken Münster als Investor zu entwickeln. Dazu wird der Investor Stadtwerke Münster beauftragt, zur Finanzierung des Südbades finanzielle Beteiligungsmodelle zur Einbindung von Anliegern, Bürgern etc. zu initiieren. Die Beteiligungshöhe soll wie bei anderen Bürgerbeteiligungsmodellen flexibel gestaltet werden“, so beginnt ein gemeinsamer Änderungsantrag von CDU und GRÜNEN. Mit dem Bau des Südbades durch die Stadtwerke Münster als Investor solle im Jahr 2018 begonnen werden, um eine Fertigstellung dann im Jahr 2020 sicherzustellen, so CDU-Fraktionsvorsitzender Stefan Weber und Otto Reiners, Fraktionssprecher der GRÜNEN. weiterlesen »

29Nov

Wir suchen Unterstützung für den Wahlkampf

gogruenFür den Landtagswahlkampf NRW 2017 und den Bundestagswahlkampf 2017 suchen die Münsteraner Grünen vom 1. Februar 2017 bis zum 30. September 2017

eine*n Wahlkampfmanager*in (30 Stunden/Woche)

Zum Aufgabenbereich gehören:

  • Begleitung aller Wahlaktivitäten und Unterstützung von Kreisverbandsvorstand und Wahlkampfkommission bei Weiterentwicklung und Umsetzung der Wahlkampfkonzepte
  • Konzeption, Organisation und Durchführung von Veranstaltungen und Aktionen rund um die Wahlkämpfe 2017
  • „Hands-on“ Wahlkampf (Stände betreuen, Plakate kleben, Material verwalten)
  • Konzeption und Betreuung des Online-Wahlkampfes (Social Media und Websites)
  • Mitarbeit bei der Verwaltung der Kreisgeschäftsstelle
  • Vor- und Nachbereitung von Vorstandssitzungen und Mitgliederversammlungen
  • Koordination der Pressearbeit
  • Kontakte zu den verschiedenen Ebenen der Partei

weiterlesen »

25Nov

Grüne zur Haushaltsberatung im Sozialausschuss

otto-reiners„Ab dem Jahr 2017 werden wir mindestens 20 weitere Plätze für öffentlich geförderte Beschäftigung schaffen und haben deshalb die  kommunalen Mittel für die öffentlich geförderte Beschäftigung von Langzeitleistungsbeziehern entsprechend erhöht“, benennt GAL-Fraktionssprecher Otto Reiners einen Schwerpunkt von Schwarzgrün bei den diesjährigen Haushaltsberatungen im Sozialausschuss. Die Verwaltung sei dabei auch gefordert, innovative Piltprojekte wie z.B. Selbstbauprojekte anzustoßen. weiterlesen »

24Nov

Grüne stehen geschlossen hinter Volleyball-Bundesstützpunkt Münster

sportinternat-muensterIm Zuge der Leistungssportreform des DOSB plant dieser einige Bundesstützpunkte zu schließen. Dass hierzu auch der Volleyball-Bundesstützpunkt Münster gehören soll, lehnen Ratsherr Klaus Rosenau und die Münsteraner Landtagsabgeordnete Josefine Paul ab.

Im Zuge der Leistungssportreform ist nebst vieler anderer Punkte auch eine Konzentration der Bundesstützpunkte geplant. Von den existierenden 204 Stützpunkten sollen 40 aufgelöst und die vorhandenen Mittel effektiver eingesetzt werden. Ratsherr Rosenau erklärt: „Grundsätzlich sprechen wir uns nicht gegen eine Fokussierung aus. Das aber ausgerechnet der USC Münster auf der Streichliste steht, ist nicht nachvollziehbar. weiterlesen »

24Nov

Solidarität als gemeinsame Stärke

v.li.: Josefine Paul, Martin Menacher, Terry Reintke, Rachel Seifert

v.li.: Josefine Paul, Martin Menacher, Terry Reintke, Rachel Seifert

Rund 50 Interessierte sahen am vergangenen Freitagabend im Cinema den Film „Pride“. Die GRÜNE Europaabgeordnete Terry Reintke und die Münsteraner Landtagsabgeordnete Josefine Paul hatten zu diesem Kinoevent eingeladen. Der Film handelt von der Solidarität einer schwul-lesbischen Gruppe mit streikenden Bergarbeitern und ihren Familien im England der 80er Jahre. Premierministerin Margaret Thatcher ging damals sehr rigide gegen die Streikbewegung, als auch die Homosexuellenbewegung vor. Der auf einer wahren Begebenheit beruhende Film erzählt auf eine sehr humorvolle Art aber auch von der zum Teil konfliktbeladenen Begegnung zwischen den Streikenden und ihren Unterstützer*innen. weiterlesen »

22Nov

Grüne kritisieren Baumfällungen: Auch Bäume in privaten Gärten sind schutzwürdig

wp_20161111_16_49_05_pro wp_20161111_16_49_20_pro wp_20161111_16_56_59_pro-1

„Wir können die Empörung der Bürgerinnen und Bürger, die uns nach den massiven Baumfällungen rund um die Stettiner Straße erreicht hat, sehr gut nachvollziehen“, sagt GAL-Ratsfrau Dr. Didem Ozan. Als „Pflege- und Sicherungsarbeiten“ angekündigt, hat die Verwaltung von „Haus Dieck“ dort in den letzten Wochen 60-80 Bäume gefällt. „Für uns ist mehr als fraglich, ob diese Fällungen tatsächlich zum Schutz der Anwohner*innen nötig waren oder ob hier mit Blick auf möglichen Wohnungsneubau ein wertvolles Stück Grün in der Stadt vernichtet wurde“, so die Ratsfrau weiter. weiterlesen »

16Nov

Grüne begrüßen Fahrradverkehrszählungen: Bilden Grundlage für Radverkehrswegeplanungen

„Fahrradverkehrszählungen bilden eine wichtige Grundlage für die künftige Verkehrsplanungen. Denn es bedarf es valider Zahlen, um künftige Planungen voran zu bringen und hierfür eine belastbare Grundlage zu haben. Daher ist die Investition in die Zählstellen gut angelegtes Geld“, begrüßt GAL-Ratsherr Carsten Peters die Errichtung weiterer Messstellen. Die Messergebnisse würden ein weiteres Mal  verdeutlichen, dass mehr Platz für den Radverkehr geschaffen werden müsse. „Unser grundsätzliches Ziel ist es, den Radverkehrsanteil auf 50% zu erhöhen. Sichere, komfortable und attraktive Radwege bieten Anreize zum Umstieg vom PKW auf das Rad. Dies ist ein wichtiger Beitrag für Klimaschutz, umweltfreundliche Mobilität und weniger Feinstaub- und Emissionsbelastung.“

15Nov

GRÜNE: SPD-Vorwürfe entbehren jeder Grundlage

Schlechte Recherchearbeit werfen die Grünen dem SPD-Fraktionsvorsitzenden Dr. Michael Jung vor. „Die Behauptung, die GAL würde Gelder für sicherheitsrelevante Reparaturen streichen wollen, ist falsch. Fakt ist, dass nach heutigem Stand 542.554 Euro für die Sanierung des Stadion Hammer Straße in 2017 zur Verfügung stehen. Gerade mal 150.000 Euro wollen die Grünen mit einem Sperrvermerk versehen. Wir wissen nicht, welche wichtigen weil sicherheitsrelevanten Reparaturen damit aus SPD-Sicht damit gefährdet sind. Der SC Preußen hat zudem für 2017 noch keine einzige Maßnahme angemeldet“, weist GAL-Fraktionssprecher Otto Reiners entsprechende Äußerungen des SPD-Fraktionsvorsitzenden zurück. weiterlesen »

15Nov

Freitag, 18.11. Grünes Kino im Cinema: „Pride“

Filmvorführung „PRIDE“: Grüne Abgeordnete laden zu Film und Diskussion über Allianzen für die offene Gesellschaft

Diesen Freitag wird’s bunt. Um 18 Uhr zeigen die Grünen Abgeordneten Josefine Paul, Landtagsabgeordnete aus Münster, und Terry Reintke, filmabend_terry_pride_flyerMitglied des Europäischen Parlaments, den Film „PRIDE“ im Cinema, Warendorfer Straße. Der in Cannes mit dem „Queer Palm Award“ ausgezeichnete Film von 2014 zeigt die wahre Geschichte einer ungewöhnlichen Allianz: Eine Schwulen- und Lesbengruppe aus London beschließt bei der Gay Pride Demo 1984, unter dem Namen „Lesben und Schwule für die Bergarbeiter“ Spenden für die Familien streikender Bergleute zu sammeln. Nach Ende des Streiks kommen die Bergarbeiter 1985 mit mehreren Bussen zum Gay Pride, wo sie die Spitze des Zuges bilden.

Im Anschluss an die Vorstellung laden Josefine Paul und Terry Reintke zur Diskussion ins neben*an: Wo sind heute, in Zeiten des drohenden „Rollback“, die Verbündeten von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Intersexuellen und Trans*? Mit diskutieren wird Martin Menacher, Organisationssekretär des Deutschen Gewerkschaftsbunds für die Region Münsterland. Beginn des Films im Cinema ist um 18:00 Uhr, der Eintritt ist frei.

 

07Nov

Der große CETA-Schwindel

Münster gegen TTIP lädt am kommenden Donnerstag, 10.11. 2016 zur Diskussion mit Pia Eberhardt von der lobbykrisischen Organisation „Corporate Europe Observatory“ in den Hörsaal SCH109.6 in der Scharnhorststr. 103 ein. Einlaß ist ab 19 Uhr. weiterlesen »

07Nov

Ratsantrag: Gemeinschaftsorientiertes und genossenschaftliches Wohnen in Münster fördern

Grüne und CDU haben den Ratsantrag „Gemeinschaftsorientiertes und genossenschaftliches Wohnen in Münster fördern“ auf den Weg gebracht.

Hier der Antrag als PDF-Datei: 20161107_ratsantrag-gruene-cdu_foerderung-genossenschaftliches-undgemeinschaftsorientiertes-wohnen.pdf

21Okt

Welche Wirtschaftspolitik braucht der Kontinent?

flassbeck-kleinEuropa in der Dauerkrise: Welche Wirtschaftspolitik braucht der Kontinent?

Zu dieser Veranstaltung mit Heiner Flassbeck laden die Grünen Münster am Donnerstag 27.10.2016, 19:30 Uhr in den Lesesaal der Stadtbücherei ein.

Hohe Arbeitslosigkeit und Perspektivlosigkeit junger Leute prägen die derzeitige Situation zahlreicher EU-Länder, vor allem, aber nicht nur in Südeuropa. Heiner Flassbeck zeigt, dass die Wirtschafspolitik der deutschen Regierungen von Schröder bis Merkel daran mitursächlich ist. Er zeigt Ursachen auf und wie eine gute Wirtschaftspolitik aussehen müsste. weiterlesen »

20Okt

Volker Beck in Münster: „Wie viel Religion braucht der Staat?“

161019_va_religion-muenster-mit-fotoNicht erst seit dem Auftreten von islamfeindlichen Bewegungen wie PEGIDA, oder dem AfD Slogan „Der Islam gehört nicht zu Deutschland.“, stellen sich Politik und Gesellschaft die Frage nach einem angemessenen Verhältnis von Staat und Religion. Wo fängt das Recht auf Religionsfreiheit an und wo hört es auf? Wo ist die Zusammenarbeit von Staat und Religionsgemeinschaften sinnvoll, wo nicht? Dürfen religiöse oder sonstige  Gefühle einen Einfluss auf das Gewissen der einzelnen politischen Entscheidungsträger*innen nehmen? Wie geht ein freiheitlicher Staat verantwortungsvoll mit Bedrohungen wie dem islamistischen Terrorismus um? Sind Religion und Weltanschauungen wirklich reine Privatsache?…

Am Dienstag dem 25.10. ab 19:00 Uhr, liefert der religionspolitische Sprecher der GRÜNEN Fraktion im Deutschen Bundestag, Volker Beck MdB, auf Einladung des Kreisverbands von Bündnis 90/Die GRÜNEN/GAL Münster, in der Petrikirche (Jesuitengang; 48143 Münster), wichtige GRÜNE Impulse für eine verantwortete Religionspolitik in Zeiten fortschreitender Säkularisierung und gleichzeitiger Sinnsuche.

weiterlesen »

14Okt

Nachweis der Miethöhe im Deilmann/Kresing-Bau: Grüne unterstützen das Vorgehen der Stadt

„Der Rat hat in seiner letzten Sitzung einmütig von Deilmann/Kresing die Einhaltung der vertraglichen Regelungen über eine Höchstmiete von 8,50 Euro angemahnt und die Verwaltung aufgefordert, das kurzfristig sicherzustellen“, begrüßt GAL-Fraktionssprecher Otto Reiners die Ankündigung von Oberbürgermeister Markus Lewe, von den beiden Investoren den Nachweis über die Einhaltung ihrer Verpflichtung zu verlangen. Damit habe die Anfrage der GRÜNEN beim Oberbürgermeister (siehe hier) mit dazu beigetragen, hier eine schnelle Klärung herbeizuführen. weiterlesen »

14Okt

GRÜNE: Glückwunsch an den neugewählten Vorstand und Aufsichtsrat des SC Preußen Münster 06

„Wir wünschen dem neugewählten Vorstand des SC Preußen 06 mit ihrem neuen Präsidenten Christoph Strässer sowie dem Aufsichtsrat mit dem Vorsitzenden Julius Fabian Roberg alles Gute für ihr Aufgabe“, nimmt GAL-Fraktionssprecher Otto Reiners Stellung zu den Veränderungen an der Spitze des SC Preußen. weiterlesen »

14Okt

GRÜNE: RP-Gutachten gibt einen Abriss des denkmalgeschützten JVA-Gebäudes nicht her

„Das JVA-Gutachten des Regierungspräsidenten bestärkt uns GRÜNE in unserer Ansicht, dass das denkmalgeschützte JVA-Gebäude erhalten werden kann und auch muss“, macht GAL-Ratsherr Carsten Peters die Position seiner Fraktion deutlich. Angesichts der Gutachten der beiden Landesbehörden hätten die GRÜNEN eine Reihe von Fragen: Was sind die Nutzungsoptionen der denkmalgeschützten Gebäude, welche Zukunft hat der JVA-Standort Münster, was kommt auf die Beschäftigten zu. Um hier mehr Klarheit zu bekommen, sollte die Stadt sich um die Herausgabe beider Gutachten bemühen. weiterlesen »

11Okt

Weltmädchentag – Was wirklich zählt

Zum Weltmädchentag am 11. Oktober sprechen sich die grüne Landtagsabgeordnete Josefine Paul und Julia Delvenne, Vorstandssprecherin des Münsteraner Kreisverbandes, entsprechend dem diesjährigen Motto „Girls‘ Progress = Goals‘ Progress: What Counts For Girls“, für geschlechterspezifische Datenerhebung aus. Insbesondere eine nachhaltige und zielgerichtete Bekämpfung der Kinderarmut braucht genderspezifische Zahlen, denn Mädchen und Jungen sind unterschiedlich von Armut betroffen. weiterlesen »

11Okt

Demonstration in Lingen am 29. Oktober

lingendemoBündnis 90/Die Grünen/GAL Münster unterstützen die Demonstration am 29. Oktober in Lingen. Unter dem Motto „Atomkraft jetzt den Saft abdrehen – Uranfabriken schliessen“ ruft ein breites Bündnis zum Protest auf. Im Aufruf heißt es:

Gemeinsam mit vielen Menschen aus dem Emsland und ganz Niedersachsen, aus NRW und aus anderen Regionen wollen wir am 29. Oktober 2016 für unsere Forderungen auf die Straße gehen:

  • Uranlieferungen aus Lingen und Gronau an marode AKW in Belgien und Frankreich stoppen!
  • Brennelementeherstellung in Lingen und Urananreicherung in Gronau beenden!
  • Das AKW Emsland, Grohnde, Tihange, Doel, Fessenheim, Cattenom und alle anderen AKW abschalten! Sofort!
  • Energiewende jetzt! Sonne und Wind, statt Fracking, Kohle und Atom!

Über 5 Jahre nach Fukushima und 30 Jahre nach Tschernobyl sind wir mehr denn je von alternden Atomkraftwerken und von einer weiterhin aktiven Nuklearindustrie bedroht.

Gemeinsame Anfahrt mit dem Regionalexpress aus Münster, Abfahrt 12:05 Uhr, Ankunft in Lingen: 12:54 Uhr

Der vollständige Aufruf findet sich hier: http://weltweit.nirgendwo.info/2016/09/03/29-10-2016-demonstration-in-lingen-aufruf/

30Sep

Aufgespießt: Irritierender Nachhilfeversuch der SPD

„Wenn Ratsfrau Marianne Koch als Vorsitzende der Kommission zur Inklusion von Menschen mit Behinderung eine Anregung der KIB an die Verwaltung weiterleitet, handelt sie im Auftrag der KIB. Wenn die SPD-Fraktion etwas beantragt, handelt sie als Träger des gemeinsamen politischen Willens,“ erläutert SPD-Fraktionsvorsitzender Dr. Michael Jung die hinlänglich bekannten Usancen der Gremienarbeit (hier auf der SPD-Website nachzulesen). Damit erweckt er den Eindruck, die KIB habe etwas beschlossen, was die Vorsitzende habe weiterleiten müssen, sie habe aber ansonsten mit dem weitergeleiteten Antrag nichts am Hut.

Ein schöner Versuch, aber ein zum Scheitern verurteilter: die KIB hatte diesen Beschluss einstimmig gefasst – mit der Stimme der SPD-Vorsitzenden (Protokoll vermerkt: einstimmig geändert beschlossen). Auf diese Nachhilfe kann man getrost verzichten.

29Sep

GRÜNES Spitzenergebnis für Direktkandidatin Josefine Paul

Josephine Paul und Christoph Kattentidt

Josephine Paul und Christoph Kattentidt

Am Wochenende wurde die Landtagsabgeordnete Josefine Paul auf dem Landesparteitag der GRÜNEN in Oberhausen auf Platz 11 der Liste für die Landtagswahl 2017 gewählt und hat somit gute Chancen, nächstes Jahr wieder in den Landtag einzuziehen.
In ihrer Bewerbungsrede wies Paul insbesondere auf die Frage sozialer Gerechtigkeit hin: „Gesellschaftliche Teilhabe braucht Gemeinschaft und Orte der Begegnung. In der Nachbarschaft, im Quartier und auf dem Schulhof. Wer hier ‚mitspielen‘ darf, gesund aufwächst und altert, das darf keine Frage des Geldbeutels sein!“

29Sep

„Der Kuaför aus der Keupstraße“ und die Notwendigkeit einer polizeilichen Fehlerkultur

kuafoerZusammen mit dem Kreisverband der Grünen Münster lud Josefine Paul, MdL, am Mittwochabend zum Grünen Kino ins Cinema ein. Gezeigt wurde der Film „Der Kuaför aus der Keupstraße“, der sich mit dem Nagelbombenanschlag vom 09.06.2004 in Köln beschäftigt. Im Anschluss daran diskutierten Josefine Paul und Monika Düker, MdL und Mitglied im NSU-Untersuchungsausschuss, mit rund 40 Interessierten im ‚Nebenan‘. weiterlesen »

28Sep

Aktuelle Stunde im Rat zu „Bezahlbares Wohnen – auch am Bahnhof“, Redebeitrag von Otto Reiners

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
liebe Ratskolleginnen und Kollegen,
werte Zuhörerinnen und Zuhörer,

der Rat hat vor gut 2 ½ Jahren einen Vertrag beschlossen, in dem sich Architekt Andreas Deilmann verpflichtete, rund 1.000 qm des Hochhauses am Bahnhof zu einem Höchstpreis von 8,50 pro qm an die Frau/den Mann zu bringen.

Weil der Investor sich nicht vertragstreu verhält, ist heute „Bezahlbares Wohnen – auch am Bahnhof“ Thema dieser Aktuellen Stunde.

Herr Deilmann nämlich hat — und so, wie es scheint, schon beim Vertragsschluss mit der Stadt — alle Beteiligten hinters Licht geführt. weiterlesen »

27Sep

GRÜNE freuen sich: Kantine wird als Integrationsbetrieb geführt

„Der Personalrat hat heute einer Dienstvereinbarung zugestimmt, die Voraussetzung ist, um die Kantine im Stadthaus 1 künftig als Integrationsbetrieb zu führen“, freute sich GAL-Fraktionssprecher Otto Reiners über diese Entscheidung, mit der sich die Chance auf berufliche Teilhabe für Menschen mit Beeinträchtigungen erhöht. Er bat Andreas Kreimer, den Vorsitzenden des Gesamtpersonalrats, dem Personalrat den Dank seiner Fraktion zu übermitteln. weiterlesen »

25Sep

Sensationell: SPD reagiert nun endlich auch auf Deilmanns Mieten!

Am 15. des Monats wandte sich unsere Ratsfraktion  in einem offenen Brief an Oberbürgermeister Lewe, um ihn auf die Mietenpraxis bei der Vermarktung des Hochhauses am Bahnhof hinzuweisen und um Überprüfung zu bitten, ob der Vertrag mit dem Investor von diesem eingehalten wird. 10 Tage und eine Ausschusssitzung später reagiert jetzt auch die SPD. Hut ab, kann man da nur sagen.

23Sep

Grüne: Ringlinie bedeutet Quantensprung für den ÖPNV in Münster

Die Grünen freuen sich über die Inbetriebnahme der Ringlinie, die heute eingeweiht wird. GAL-Ratsherr Gerhard Joksch, Aufsichtsratsvorsitzender der Stadtwerke, bezeichnet sie als einen Quantensprung für den öffentlichen Personennahverkehr in Münster. „Endlich kann man mit dem Bus ohne großen Umweg durch die Stadt von einem äußeren Stadtteil in den anderen gelangen.“ weiterlesen »