Nächste Veranstaltungen

Mrz
2
Mo
19:45 AG Europa, Frieden, Internationales @ Grünes Zentrum
AG Europa, Frieden, Internationales @ Grünes Zentrum
Mrz 2 um 19:45 – 21:30
Vortrag mit Herrn Prof. Kennerknecht, der Regionalgruppe Münster der Tibet Initiative Deutschland e.V.
Mrz
3
Di
19:00 AG Ökologie, Nachhaltigkeit, Wir... @ Zukunftswerkstatt Kreuzviertel
AG Ökologie, Nachhaltigkeit, Wir... @ Zukunftswerkstatt Kreuzviertel
Mrz 3 um 19:00 – 21:00
Am 3. März und 2. April Treffen in der Zukunftswerkstatt Kreuzviertel ab 18:30 Uhr.
Mrz
5
Do
20:00 AG Kinder, Jugend und Familie
AG Kinder, Jugend und Familie
Mrz 5 um 20:00 – 22:00
Die AG Kinder, Jugend und Familie trifft sich durchschnittlich zwei Mal monatlich an wechselnden Orten jeweils an Donnerstagen um 20 Uhr. Wer Interesse an einer ...
weiterlesen »
Mrz
7
Sa
19:00 Musikalisches Erzählcafé @ Café Montmartre
Musikalisches Erzählcafé @ Café Montmartre
Mrz 7 um 19:00 – 21:30
Zum internationalen Frauentag werden die Grünen Abgeordneten Maria Klein-Schmeink und Josefine Paul und KV-Sprecherin Anna Blundell am Samstag, 7.3. ein musikalisches Erzählcafé anbieten mit feiner ...
weiterlesen »
Mrz
11
Mi
19:00 AG Stadtentwicklung und Mobilität @ Grünes Zentrum, Regenbogensaal
AG Stadtentwicklung und Mobilität @ Grünes Zentrum, Regenbogensaal
Mrz 11 um 19:00
Zu jedem Termin wird es ein Input-Papier geben. Wir setzen Interessierte, die Lust haben öfter mitzuarbeiten, gerne auf die Mailingliste. Darüber gibt es dann die ...
weiterlesen »
Mrz
12
Do
20:00 AG Kinder, Jugend und Familie
AG Kinder, Jugend und Familie
Mrz 12 um 20:00 – 22:00
Die AG Kinder, Jugend und Familie trifft sich durchschnittlich zwei Mal monatlich an wechselnden Orten jeweils an Donnerstagen um 20 Uhr. Wer Interesse an einer ...
weiterlesen »
Mrz
14
Sa
11:00 LAG Wirtschaft @ Grünes Zentrum
LAG Wirtschaft @ Grünes Zentrum
Mrz 14 um 11:00 – 16:00
 
Mrz
16
Mo
19:45 AG Europa, Frieden, Internationales @ Grünes Zentrum
AG Europa, Frieden, Internationales @ Grünes Zentrum
Mrz 16 um 19:45 – 21:30
Vortrag mit Herrn Prof. Kennerknecht, der Regionalgruppe Münster der Tibet Initiative Deutschland e.V.
Weiter zum Inhalt
27Feb

Arbeitsgruppe Europa, Frieden und Internationales wählte neuen Vorstand

Nach sechsmonatiger „Sommerpause“ beschäftigt sich die Arbeitsgruppe Europa, Frieden und Internationales des Kreisverbandes seit Ende 2019 wieder mit internationaler Politik und ihrer Bedeutung für unsere Stadt. Themen der ersten Sitzungen waren u.a. feministische Außenpolitik, die chinesische Neue Seidenstraße und ihre Konsequenzen für Europa sowie Seenotrettung im Mittelmeer.

Das Sprecher*innenteam um Gina Auer, Lennart Lünemann, Verena Lehnen und Stefan Jerzembek freut sich immer über neue Gesichter, Themenideen und interessante Diskussionsvorschläge. Die Treffen finden jeden zweiten Montag um 19:45 Uhr im Grünen Zentrum statt (siehe Kalender).

20Feb

Grünes Licht für Ökologie: Grüne Münster besichtigen Elektronik-Betrieb

Meinolf Sellerberg (2.v.l.), Niklas Kroker (3.v.l.), Anne Herbermann (4.v.l.)

“Elektrotechnik und Installationen mit Ökologie in Einklang zu bringen, ist bislang noch eine große Herausforderung”, erklärte Niklas Kroker, Mit-Inhaber der Elektrik-Firma “Grünes Licht” den Mitgliedern der AG Ökologie, Nachhaltigkeit & Wirtschaft der münsterschen Grünen, die den in Handorf ansässigen Betrieb besuchten und sich über die umweltbezogenen Angebote der Firma informierten. Niklas Kroker erläuterte den Grünen den Materialeinsatz und die Arbeitsweise der Elektroinstallation in Häusern und Betrieben. Die Nachfrage nach umweltfreundlicher Elektroinstallation steige, aber die Beschaffung sei nicht immer einfach: “In der Zulieferindustrie gibt es noch viel Luft nach oben!” so Kroker. weiterlesen »

18Feb

GRÜNE: Entgleisungen der CDU sind Symptom fehlender Lösungen

Für die GRÜNEN in Münster sind die neueren Vorwürfe des CDU Vorsitzenden Hendrik Grau ein Novum. „Sind wir grölend im Stadion oder geht es um verantwortungsvolle und bürgernahe Politik? Die Basis von vertrauensvoller und demokratischer Politik ist der Respekt im Wettbewerb. Eine zwölfstündige Sitzung uninformiert auf einzelne Punkte zu reduzieren, junge weibliche Kandidatinnen zu verunglimpfen? Das kann man machen – mein Stil ist das nicht.“, reagiert Stephan Orth, Vorstandssprecher der Grünen in Münster, auf die Äußerungen Seitens des Kooperationspartners. weiterlesen »

17Feb

Kandidat*innen für den Rat und die Bezirksvertretungen gewählt

Die Gewählen auf den Listenplätzen 1-10 (v.l.n.r.): Otto Reiners, Jule Heinz-Fischer, Petra Dieckmann, Robin Korte, Christoph Kattentidt, Anne Kathrin Herbermann, Carsten Peters, Leon Herbstmann, Sylvia Rietenberg, Andrea Blome.

An der Spitze unserer Ratsliste stehen Anne Kathrin Herbermann und Christoph Kattentidt. Sie werden zusammen mit unserem Oberbürgermeister-Kandidaten Peter Todeskino im Kommunalwahlkampf in der ersten Reihe stehen. So haben es unsere Mitglieder in der Mitgliederversammlung am Samstag, 15. Februar entschieden.

Anne Kathrin Herbermann ist Mitglied im Kreisvorstand. Sie ist außerdem im Sprecher*innen-Team der AG Ökologie, Nachhaltigkeit und Wirtschaft und engagiert sich in der Landesarbeitsgemeinschaft Wirtschaft.

Christoph Kattentidt gehört dem Vorstand unserer aktuellen Ratsfraktion an. Er ist in der Fraktion Sprecher für die Themen Schule und Migration. weiterlesen »

14Feb

Grüne begrüßen Wohnraumschutzsatzung

„Der Rat hat in seiner letzten Sitzung erneut eine Wohnraumschutzsatzung erlassen. Damit ist einer Zweckentfremdung von dem in Münster besonders knappen Wohnraum weiterhin ein Riegel vorgeschoben“, begrüßt GAL-Fraktionssprecher Otto Reiners den Beschluss mit Blick auf die Lage am Wohnungsmarkt. Nach wie vor sei nämlich im gesamten Stadtgebiet eine Wohnraummangellage in allen Teilsegmenten zu verzeichnen und das angesichts einer weiterhin wachsenden Stadt. weiterlesen »

14Feb

Grüne begrüßen Erweiterung der Erich-Klausener-Schule

„In der seiner letzten Sitzung hat der Rat die bauliche Erweiterung der Erich-Klausener-Schule und die Errichtung einer Zweifachsporthalle beschlossen. Knapp 19 Mio. Euro wird diese Baumaßnahme kosten“, hoffen die grünen Ratsherren Christoph Kattentidt und Pascal Powroznik auf einen pünktlichen Baubeginn im Februar nächsten Jahres. Die Inbetriebnahme werde dann 2022 erfolgen. weiterlesen »

14Feb

Möllers lobt Qualitätsentwicklung im Offenen Ganztag

„Wir können auf das Erreichte stolz sein, wenn wir mal auf die Erfolge der letzten Jahre zurückblicken. Nur einige Beispiele sind: die Verabschiedung von Qualitätsstandards, die Freistellung von Koordinationsfachkräften, die Erweiterung des Fortbildungsprogramms insbesondere für Unterstützungskräfte, der Ausbau von Förderinseln und – aktuell – die Initiative, mehr freie Träger für den Offenen Ganztag (OGS) zu gewinnen, um Trägervielfalt an den OGS sicherzustellen“, GAL-Ratsfrau Jutta Möllers, kinder-, jugend- und familienpolitische Sprecherin ihrer Fraktion, mit Blick auf den OGS-Bericht der Verwaltung fest. Auch der Abbau von Niedrigteilzeitbeschäftigung an den OGS in städtischer Trägerschaft schreitet voran. Mit den freien Trägern werden diesbzgl. bereits Gespräche geführt. „Alles ist auf einem guten Weg“, stellt Möllers fest. weiterlesen »

14Feb

Grüne zu geplanten Sanktionen: Bundesverfassungsgericht ernst nehmen

„Für uns Grüne steht fest, dass die Sanktionierung existenzsichernder Leistungen arbeitsmarktpolitisch völlig unsinnig ist , zu keinerlei Besserung führt und vor allem auch gegen die Menschenwürde verstößt“ stellt GAL-Ratsfrau Sylvia Rietenberg, sozialpolitische Sprecherin ihrer Fraktion, angesichts einer von CDU-Minister*innen geforderten raschen Neuregelung von Sanktionen in der Grundsicherung für Arbeitsuchende fest. weiterlesen »

14Feb

Grüne begrüßen Planungen für S-Bahn Münsterland

Übersicht Sbahnstrecke Münsterland“Wir begrüßen die aktuelle Vorlage mit dem Ziel mehr Bahnhaltepunkte zu realisieren und die Planungen zur Verwirklichung der Münsterland-S-Bahn grundsätzlich. Es ist dringend erforderlich zusätzliche Kapazitäten des ÖPNV für den Pendler-Verkehr zur Verfügung zu stellen und attraktive und zügige Verbindungen mit dem Umland herzustellen, um den Umstieg vom PKW auf den ÖPNV attraktiv zu machen. Wir sehen in dem Projekt S-Bahn-Münsterland eine wichtige Alternative zum landschaftszerstörerischen Ausbau der B 51 und den für den Klimaschutz.”, so GAL-Ratsherr Carsten Peters: “Wenn dieses Projekt jedoch in absehbarer Zeit realisiert werden soll, muss nun zügig mit den Planungen begonnen werden.”

13Feb

Ratsantrag: International Cargo Bike Festival in Münster ausrichten

Das „International Cargo Bike Festival“ in Münster auszurichten ist Ziel eines Antrags, den Grüne und CDU in der nächsten Ratssitzung einbringen. Das Festival findet seit 2012 jährlich in Nijmegen statt – mit Abstechern in Berlin und Groningen. “Dieses Festival passt gut zu Münster als der Fahrradstadt”, ist sich unser Fraktionssprecher Otto Reiners sicher. Markt, Ausstellung und Konferenz mit Präsentationen und Workshops zu Themen wie Stadtlogistik und (E-) Cargo-Bikes: Das alles sei das „International Cargo Bike Festival“, auf dem sich Besucher*innen, Benutzer*innen, Designer*innen, Hersteller*innen und Verkäufer*innen von Fracht- und Transportfahrrädern treffen und sich gegenseitig inspirieren. Für Münster als die Fahrradstadt Deutschlands wäre das eine großartige Gelegenheit, sich mit eigenen Ideen einzubringen und als gute Gastgeberin zu präsentieren. Und Carsten Peters, verkehrspolitischer Sprecher, weist darauf hin, dass der Rat auf Antrag von Grünen und CDU die weitere Förderung für Lastenräder und deren Abstellmöglichkeiten beschlossenhat.

Antrag: ratsantrag-gruene-cdu_ausrichtung-international-cargo-bike-festival

11Feb

GRÜNE: Schnell mehr Gesamtschulplätze schaffen

Erläuterung: Gesamtschule Münster-Mitte ab 2012, Mathilde-Anneke-Gesamtschule ab 2016 (zusätzlich 180 Plätze an der Friedensschule, Gesamtschule in Trägerschaft des Bistums Münster, mit vorgezogener Anmeldung)

„Die Anmeldezahlen an den Münsteraner Gesamtschulen steigen Jahr für Jahr. In diesem Jahr haben sich 521 Kinder an den beiden städtischen Gesamtschulen angemeldet, aber nur 270 werden einen Platz an der Gesamtschule Mitte und der Mathilde-Anneke-Schule im Ostviertel erhalten“, stellt GAL-Ratsherr Christoph Kattentidt, schulpolitischer Sprecher unserer Fraktion, fest. Leider konnte die übrigen 251 keinen Platz erhalten – trotz entsprechenden Elternwillens, so der Grüne.

Jetzt komme es darauf an, schnell Lösungen zu finden, um diesem deutlichen Elternwillen gerecht zu werden. weiterlesen »

11Feb

Grüner Neujahrsempfang 2020

Hier findet ihr ein paar Fotos vom Neujahrsempfang im Schlossgarten-Restaurant.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

11Feb

Wahlversammlung zum Oberbürgermeister*innenkandidat*in

Hier findet ihr ein paar Fotos von der Wahlversammlung im Bennohaus.

07Feb

Gerhard Joksch referiert in München zu SOBOMÜ

Erfunden wurde die Sozialgerechte Bodennutzung vor mehr als 20 Jahren in München. Lebhaft diskutiert wurde in München bei einer Veranstaltung des Sozialpolitischen Forums jedoch die Frage, ob München von dem Modell der Sozialgerechten Bodennutzung Münster lernen kann. Gerhard Joksch, grüner Bürgermeister in der westfälischen Großstadt, erläuterte auf Einladung des Forums die Münsteraner Variante der sozial gerechten Bodennutzung und ihre Besonderheiten. weiterlesen »

07Feb

Peters zur öffentlichen Diskussion um Grundstücksankäufe

„Wer öffentlich nach dem Stand von städtischen Grundstücksankäufen fragt, sollte als erfahrene Politikerin wissen, dass das in aller Regel eine preistreibende Wirkung hat. Deshalb ist es nicht nachvollziehbar, weshalb Informationen über den Stand von Grundstücksankäufen in Roxel öffentlich angefordert werden und nicht da thematisiert werden, wo sie hingehören: in den nichtöffentlichen Teil des dafür zuständigen Fachausschusses“, wundert sich GAL-Ratsherr Carsten Peters, liegenschaftspolitischer Sprecher seiner Fraktion, über eine CDU-Anfrage. weiterlesen »

06Feb

GRÜNE: Freiflächen-Photovoltaikanlage auf der Bodendeponie Coerheide errichten

„Wir wollen erreichen, dass die zukünftige Bodendeponie Coerheide am Dortmund-Ems-Kanal für eine große Photovoltaik-Anlage genutzt wird. Denn bei der Erzeugung klimafreundlicher erneuerbarer Energie hat Münster trotz vieler Anstrengungen noch großen Nachholbedarf“, verweist Dr. Robin Korte, sachkundiger Bürger für die Grünen im Umweltausschuss, auf den von Grünen und CDU eingebrachten Ratsantrag mit dem Titel „Die Energiewende in Münster schaffen: Freiflächen-Photovoltaikanlage auf der Bodendeponie Coerheide“. weiterlesen »

05Feb

GRÜNE: “Mit Höcke zur Macht.”

Mit großer Sorge beobachteten die GRÜNEN in Münster die Ministerpräsidentenwahl in Thüringen. Mit Stimmen der AfD, CDU und FDP wurde der FDP-Politiker Thomas Kemmerich, mit nur einer Stimme Mehrheit, gewählt.

Stephan Orth, Vorstandssprecher der GRÜNEN Münster, zeigt sich erschüttert: „Das ganze Theater ist eine rabenschwarze beziehungsweise braune Tragödie für die demokratischen Werte, auf denen die Bundesrepublik erbaut wurde. Dieses Fundament wird mit der zunehmenden Normalisierung der AfD Tag für Tag brüchiger. Leider haben CDU und FDP gezeigt, dass die Distanzierung zur AfD nur leere Worte sind. Sobald es um Macht geht, werden demokratische Werte und Versprechen in den Wind geschlagen. “

Es sei klar, dass alle, die noch immer von einem „konservativen Lager“ sprechen, die rechtsextremen Entgleisungen und menschenverachtende Politik der AfD bagatellisieren. Der thüringische Landesverband der Rechtsaußenpartei sei zudem das Zuhause des Politikers Björn Höcke, der das Holocaust-Mahnmal in Berlin als “Denkmal der Schande” bezeichnet hatte, und gelte als Hochburg des sogenannten “Flügels”.

weiterlesen »

05Feb

Grüne begrüßen neue Richtlinien beim Sonderfonds “Hilfen für Schwangere, Mütter und Kinder zum Schutz des ungeborenen Lebens”

„Die jetzt beschlossene Erhöhung der Mittel für die Babyerstausstattung wie auch die Fristverlängerung um ein Jahr für die Inanspruchnahme von Hilfen für einen Umzug, der notwendig wird, weil ein Baby unterwegs ist, begrüßen wir Grüne, weil wir wissen, wie groß die finanzielle Not sein kann“, stellt Jutta Möllers unter Hinweis auf ihre frühere Arbeit als Schwangerschaftskonfliktberaterin fest. weiterlesen »

03Feb

Sanktionen bei SGB II-Leistungen: Grüne fragen Verwaltung

Im November hatte das Bundesverfassungsgericht die Sanktionen bei SGB II-Leistungen zum Teil für verfassungswidrig erklärt und die Vorgabe gemacht, Regelbedarfe maximal um 30 Prozent zu kürzen. Im Nachgang zu diesem Urteil stellen die Grünen jetzt Fragen an die Verwaltung. GAL-Ratsherr Harald Wölter erläutert, welche: “Wie oft hat die Verwaltung welche Sanktionen verhängt, die jetzt für verfassungswidrig erklärt wurden? Wer ist betroffen?” weiterlesen »

03Feb

Grüne wählen Oberbürgermeisterkandidaten

Mit fast 84 % wurde Peter Todeskino am Freitag auf der Mitgliederversammlung der Grünen im Bennohaus zum Oberbürgermeisterkandidaten gewählt. Vor über 140 Parteimitgliedern und Gästen hielt Todeskino eine kämpferische Rede. Der Geschäftsführer der Westfälischen Bauindustrie Münster setzte seine Schwerpunkte vor allem im Bereich der Verkehrswende, dem Klimaschutz und der Optimierung von Verwaltungsabläufen. weiterlesen »

31Jan

Grüne zum Einkaufszentrum am Hafen: Problem ist das Bauvorhaben, nicht dessen Name

Hafen, Baustelle Hafencenter„Ob das geplante Einkaufszentrum am Hafen nun Hafencenter, HafenMarkt oder Markthalle genannt wird, mag vielleicht unter Marketingaspekten interessant sein, ändert aber nichts an den grundsätzlichen Problemen, die diese Planung schafft. Der vorgesehene großflächige Einzelhandelsbetrieb wird die vorhandene Einzelhandelsstruktur negativ beeinflussen und vor allen Dingen die Verkehrssituation verschärfen“, bekräftigen GAL-Fraktionssprecher Otto Reiners und GAL-Ratsherr Carsten Peters, verkehrs- und wirtschaftspolitischer Sprecher seiner Fraktion, die Ablehnung des von CDU, SPD und FDP gefassten Aufstellungsbeschlusses. weiterlesen »

30Jan

Grüne begrüßen Positionierung der Landwirte gegen den Ausbau der B 51

In einer Eingabe an den Rat der Landwirtschaftliche Ortsverband Mauritz/Handorf die Einstellung der Planungen für den Ausbau der B 51 gefordert. „Wir begrüßen die Eingabe der Landwirte gegen den Ausbau der B 51 ausdrücklich“, freuen sich GAL-Ratsherr Carsten Peters, verkehrspolitischer Sprecher seiner Fraktion, und Meinolf Sellerberg, grüner Fraktionssprecher in der BV Ost, über deren klare Positionierung. weiterlesen »

29Jan

GRÜNE: mehr Qualität im Offenen Ganztag erreicht

„Die Verabschiedung guter Standards, die Freistellung der Koordinationsfachkräfte ab 4 Gruppen, der Ausbau der Förderinseln und aktuell die Initiative, mehr freie Träger für den Offenen Ganztag (OGS) zu gewinnen, um Trägervielfalt an den OGS sicherzustellen: Was die Qualitätsentwicklung im Offenen Ganztag angeht, können wir auf das Erreichte stolz sein“, stellt GAL Ratsfrau Jutta Möllers mit Blick auf den OGS-Bericht der Verwaltung erfreut fest. weiterlesen »

28Jan

900. Mitglied begrüßt

Mit einer besonders erfreulichen Zahl starten die Grünen Münster in das neue Jahr: Der Vorstand begrüßte mit Heike Urban das 900. Mitglied im Kreisverband Münster. “Wir freuen uns sehr über die immer weiter steigenden Mitgliederzahlen,” freut sich Vorstandsmitglied Anne Herbermann. “Das ist für uns eine große Motivation! Jetzt gilt es den vielen Erwartungen, die an uns herangetragen werden gerecht zu werden.” ergänzt Lola Buschhoff, weiteres Vorstandsmitglied bei Grüne Münster.

Foto: Heike Urban (Mitte) mit den Vorstandsmitgliedern v. l. Marius Kühne, Anne Herbermann, Lola Buschhoff, Robin Korte, Sonja Völker

28Jan

Peters bei Anhörung der GRÜNEN Landtagsfraktion zum Radverkehr

Auf Einladung der GRÜNEN im Landtag nahm GAL-Ratsherr Carsten Peters an einem Expert*innengespräch in Düsseldorf teil. Thema der Veranstaltung war: wie kann landesweit der Anteil des Radverkehrs am Modal Split auf 25 Prozent gesteigert werden. In seinem Statement konnte Peters darauf verweisen, dass in Münster es darum gehe, den Radverkehrsanteil am Modal Split von 40 auf 50% und mehr steigern. Dabei verfolgten die Grünen das Ziel einer weitgehend autofreien Innenstadt, schließlich sei das Fahrrad in Münster bereits wichtigstes Verkehrsmittel. Doch die Infrastruktur hinke dem Bedarf seit Jahren hinterher. Hoffnung mache, dass die Notwendigkeit einer Neuaufteilung des Verkehrsraums zugunsten von Fahrrad-, ÖPNV- und Fußgänger*innenverkehr inzwischen allgemein anerkannt werde. weiterlesen »

27Jan

Grüne Münster suchen: Prozess-Koordination “Kommunalwahlprogramm”

Bündnis 90/ Die Grünen Münster (GAL) suchen ab sofort bis 31. Mai 2020 eine Prozess-Koordination „Kommunalwahlprogramm“ (m/w/d) mit Werkvertrag (Honorarbasis) oder befristetem Arbeitsvertrag im Umfang von 19,25 Std. pro Woche.

Wir sind ein Grüner Kreisverband mit über 900 Mitgliedern und damit eine Grüne Hochburg in NRW. Unsere derzeitige Fraktion im Rat der Stadt Münster hat 15 Mitglieder. Bei der Europawahl haben 36,6 % der Wähler*innen in Münster uns ihre Stimme gegeben. Zur Kommunalwahl am 13. September 2020 treten wir mit einem/r Oberbürgermeisterkandidat*in und verschiedenen Kandidierenden-Listen für den Rat und die Bezirksvertretungen an. Ziel ist es, stärkste Kraft in Münster zu werden. weiterlesen »

27Jan

GRÜNE Bürger*innensprechstunde im Südviertelbüro mit Carsten Peters

Im Südviertelbüro (Hammer Str. 69) halten die Grünen am Donnerstag, 30. Januar 2020 in der Zeit zwischen 16.30 – 17.45 Uhr ihre monatliche Bürger*innensprechstunde ab. Für Fragen und Anregungen steht diesmal bereit: GAL-Ratsherr Carsten Peters.

Eine besondere Anmeldung ist nicht erforderlich.

23Jan

Grüne begrüßen Beschluss des Verwaltungsgerichts zum Windrad Loevelingloh

„DEnergiewende wird abgewürgt, Technologieführerschaft wird beerdigtie Entscheidung des Verwaltungsgerichts liest sich wie aus dem Lehrbuch“, meint Wilhelm Breitenbach, grüner Aufsichtsrat der Stadtwerke MS, zu der positiven Entscheidung, mit der das Gericht das Windrad in Loevelingloh positiv beurteilt hat. Für Breitenbach und die grüne Ratsfraktion bestätigt das Gericht mit seiner Entscheidung nicht nur das Windrad im Südwesten der Stadt, sondern auch die vom Rat der Stadt beschlossene Darstellung von 13 Windenergievorrangzonen in Münsters Flächennutzungsplan. „Bei allen bisherigen gerichtlichen Überprüfungen wurden die vom Rat der beschlossenen Vorrangzonen von den Richtern akzeptiert. Rat und Verwaltung haben hier richtig gehandelt“, urteilt deshalb auch Gerhard Joksch, grüner Ratsherr und Sprecher der Grünen im Umweltausschuss. weiterlesen »

23Jan

Kostenloser Nahverkehr an Adventssamstagen: Grüne ziehen positive Bilanz

„Der kostenlose Nahverkehr an Adventssamstagen war ein voller Erfolg: 525.000 Menschen nutzten das Busangebot, das Grüne und CDU im letzten Jahr auf den Weg gebracht hatten, mehr als von uns erwartet. Und dazu kommen noch die Zugnutzer*innen“, zieht GAL-Ratsherr Carsten Peters eine positive Bilanz. Damit seien zehntausende Autofahrten in die Innenstadt vermieden worden, mit entsprechend verringertem CO2-Ausstoß. weiterlesen »

21Jan

GRÜNE unterstützen Forderung nach Registrierung und Kontrolle von Ferienwohnungen

„Der Vorstand des Städtetages NRW hat festgestellt, dass die zunehmende missbräuchliche Überlassung von Wohnraum als Ferienwohnung im Sinne einer Zweckentfremdung das Angebot an Wohnraum zusätzlich verknappt und verteuert. Dies trifft auch für Münster zu“, stellt unser Fraktionssprecher Otto Reiners fest. Wichtig ist aus unserer Sicht, dass eine Registrierungspflicht mit durchsetzbaren Kontroll- und Sanktionsmechanismen geschaffen wird. Deshalb unterstützten wir GRÜNEN die Forderung des Vorstandes nach einer Registrierungspflicht nach dem Hamburger Modell. Hierzu müsste das nordrhein-westfälische Wohnungsaufsichtsgesetz entsprechend erweitert bzw. präzisiert werden. weiterlesen »

20Jan

Alarmierende Erkenntnisse zu multiresistenten Keimen in Münsters Gewässern

Der kürzlich veröffentlichte Bericht von Stadt und Uniklinik zur Untersuchung von multiresistenten Keimen in Münster gibt aus Sicht von uns GRÜNEN Anlass zur Sorge. „Dass alle in Münster-Hiltrup untersuchten Gewässer, vom Emmerbach über den Kanal bis zum Hiltruper See, multiresistente Bakterien aufweisen, ist alarmierend“, betont Dr. Robin Korte, der die GRÜNEN als sachkundiger Bürger im Umweltausschuss vertritt, und erklärt: „Durch die Verwendung von Reserveantibiotika in der intensiven Tiermast entwickeln immer mehr Bakterienstämme Resistenzgene, die sich dann weiter verbreiten. Wenn dadurch Infektionskrankheiten nicht mehr behandelt werden können, kann das am Ende Menschenleben kosten.“ weiterlesen »

17Jan

GRÜNE: Wohnungen am Schifffahrter Damm bald bezugsfertig

Grüne Rats- und Parteileute vor dem Rohbau am Schiffahrter Damm

GRÜNE vor dem Wohngebäude am Schifffahrter Damm: Otto Reiners (GAL-Fraktionssprecher), Thomas Marczinkowski, Theo Knetzger und Johanna Schäpermeier

 

“Das seit gut fünf Jahren leerstehende Wohngebäude scheint nun wirklich bald wieder bewohnt werden zu können“, konnten sich GAL-Fraktionssprecher Otto Reiners und Theo Knetzger bei ihrem jüngsten Vor-Ort-Termin am Schifffahrter Damm überzeugen. Die Verhinderung von Wohnraumleerstand und -verfall erfordere offenkundig ein hohes Maß an Beharrlichkeit, stellen die beiden GRÜNEN mit Blick auf eine ganze Reihe derartiger Termine und Eingaben an die Stadtverwaltung, in denen sie auf den Missstand hinwiesen, fest. „Leider ist kein öffentlich geförderter Wohnraum entstanden, preiswertes Wohnen wird hier nicht mehr möglich sein.“

17Jan

Bei der Umgestaltung der Hammer Straße Ergebnisse einer geplanten Umfrage berücksichtigen

Mit der Umwandlung der Hammer Straße von einem Teil der B 54 in eine Gemeindestraße ergeben sich künftig Möglichkeiten für eine Umgestaltung des Verkehrsraums. „Bei den weiteren Planungen werden dann auch die Ergebnisse der von Kaufleuten an der Hammer Straße geplanten Umfrage einbezogen“, ist sich GAL-Ratsherr Carsten Peters sicher.

CDU und Grüne hatten im Rahmen der Haushaltsberatungen einen den Antrag der Kaufleute an der Hammer Straße auf Bezuschussung dieser aufgegriffen und hierfür die finanziellen Mittel zur Verfügung gestellt. Peters: „Gemäß Antrag soll eine Befragung der Kundinnen und Kunden durchgeführt werden hinsichtlich Frequenz und Mobilitätsverhalten, Verweildauer, Einkaufsqualität und weiterer Faktoren. Wir erwarten da Hinweise für die weiteren Planungen.“

15Jan

Raststättenausbau in Roxel: Gütertransport anders organisieren

Eine ganze Menge parkender LKW„Die Planung für den Raststättenausbau in Roxel ist überholt, klimaschädlich und einseitig autozentriert“, verdeutlichen unser verkehrspolitischer Sprecher Ratsherr Carsten Peters und Anke Pallas, Fraktionsvorsitzende in der BV West, ihre Position. „Die Ablehnung durch Initiativen, Verwaltung und Politik ist und bleibt vollkommen richtig. Allein in Münster-Roxel wird eine Fläche von ca. zehn Hektar (entspricht etwa 15 Fußballplätzen), des seit 1971 ausgewiesenen Landschaftsschutzgebietes (LSG) Altenroxel Heide vernichtet, und das in Zeiten des massiven Klimawandels.

weiterlesen »

13Jan

“Was hilft gegen den Hass?” Veranstaltung mit Bastian Berbner

“Was hilft gegen den Hass? Wann sind Parteien Teil des Problems?” Um über diese Fragen zu diskutieren, haben die Grünen Münster den ZEIT-Redakteur und Autor Bastian Berbner nach Münster eingeladen. Im gut gefüllten Floyd Coffee am Domplatz stellte Berbner sein aktuelles Buch „180 Grad. Geschichten gegen den Hass“ vor. Darin geht er der Frage nach, wie der gesellschaftlichen Spaltung entgegengewirkt werden kann. weiterlesen »

13Jan

Mehr Mitglieder brauchen auch mehr Platz! Grüne suchen Räume

Die Grünen Münster starten mit einem Rekord von über 900 Mitgliedern in das neue Jahr. “Wir freuen uns immens über diesen Zulauf! Das ist ein großer Motivationsschub! Aber er stellt uns natürlich auch wie jede Organisation, die wächst, vor Herausforderungen!” bestätigt Vorstandsmitglied Anne Herbermann. Das Grüne Zentrum in der Windthorststraße platzt – gerade in den Abendstunden – aus allen Nähten.
Daher sind die Grünen Münster auf der Suche nach Ausweichmöglichkeiten bzw. Räume, die abends leer stehen. weiterlesen »

11Jan

Ende der Containerlösung beim Schulzentrum Wolbeck in Sicht

“Container sind kein geeigneter Lern- und Lebensraum für Jugendliche.
Deshalb sind die 17 Jahre Unterricht in diesen Containern viel zu lang und auch nicht hinnehmbar”, stellt unser schulpolitischer Sprecher Christoph Kattentidt, mit Hinblick auf die Schulsituation in Wolbeck, fest.

Deshalb hätten die Grünen zusammen mit der CDU schon 2017 beschlossen, dass die Stadt “unverzüglich” mit den Planungen für eine Erweiterung des Schulzentrums, auch mit Blick auf die Wiedereinführung von G9, beginnen solle. weiterlesen »

10Jan

Wohnungen auf der Hammer Straße sind zum Wohnen da

Ein leerstehendes Haus an der Hammerstraße

Das leerstehende Haus an der Hammerstraße

 

„In der Hammer Straße 25 stehen Wohnungen und Geschäftsräume seit längerer Zeit leer. Gerade der Leerstand von Wohnungen ist angesichts der Wohnungsnot in Münster nicht hinnehmbar“, stellt unser Fraktionssprecher Otto Reiners, der selbst in dem Viertel wohnt, fest. Wir GRÜNEN haben uns deshalb an die Stadt gewandt und nachgefragt, wie lange der Leerstand bereits andauere und wie man der Zweckentfremdung von Wohnraum begegnen könne.

09Jan

„Zukunft der Familie“ – familienpolitische Dialogveranstaltung

Am Dienstag, 14. Januar um 19:30 Uhr lädt Josefine Paul lädt herzlich zur familienpolitischen Dialogveranstaltung „Zukunft der Familie“ ins Atrium Kultur am Sprickmannplatz 1 in Kinderhaus ein.

„Meine Vorstellung von Politik ist, dass unsere Gesellschaft allen Menschen die Chance auf ein gutes Leben bieten muss. Wichtig dafür ist eine gute Bildung, ebenso wie ein Blick auf die Bedürfnisse von Familien und eine lebendige Kultur im Stadtteil. Vor Ort möchte ich gerne mit Euch und allen Interessierten ins Gespräch kommen. weiterlesen »

09Jan

Grüne begrüßen S-Bahn-Münsterland-Konzept

Übersicht Sbahnstrecke Münsterland “Unsere Fraktion begrüßt ausdrücklich die Planungen für eine S-Bahn-Münsterland. Wenn diese Planungen wie angedacht bis 2030 umgesetzt werden, wird das zu einem zukunftsorientierten, dringend erforderlichen Mobilitätsangebot in der Region führen und zu einer attraktiven Alternative zum PKW. Dafür haben wir uns lange eingesetzt”, stellt unser verkehrspolitischer Sprecher Carsten Peters fest. weiterlesen »

07Jan

Kontrollen für Fahrradstraßen dringend erforderlich

“Die Fahrradstraßen können nur ihre positive Wirkung für den Radverkehr entfalten, wenn die schönen Präsentationsbilder auch Wirklichkeit werden. Den Radfahrer*innen muss tatsächlich die komplette Breite der Straße zur Verfügung stehen und die PKW müssen aus dem Parkverbot verschwinden”, so GAL-Ratsherr Carsten Peters zur aktuellen Situation an der Bismarckallee. Aktuell profitiert nur der PKW-Verkehr, zumal aufgrund der Straßenverbreiterung der PKW-Verkehr nun die Straße bis zum Politikinstitut durchfahren kann  – vorher war dort nur ein Radweg. weiterlesen »

20Dez

Reiners: Landesverfassungsgericht stützt die Demokratie bei der OB-Wahl

Die Münsteraner GRÜNEN freuen sich sehr über das Urteil des NRW-Verfassungsgerichts, so Otto Reiners, Sprecher unserer grünen Ratsfraktion. Das Gericht teilt mit dem Urteil die Kritik von uns GRÜNEN an die Landesregierung. Mit dem Gesetz die Stichwahl abzuschaffen, hat die schwarz-gelbe  Landesregierung allein aus parteipolitischen Interessen und entgegen jeder Rechtsexpertise die lokale Demokratie stark geschwächt.

weiterlesen »

19Dez

Grüne und CDU für Busbeschleunigung und neue Busspuren

Die Einrichtung von Busschleusen, Bussonderfahrstreifen, Vorrangschaltungen für Busse an Ampeln sowie Anschaffung moderner Steuerungstechnik und Fahrzeuge sind nur ein Teil der Maßnahmen,  die wir GRÜNEN und die CDU jetzt gemeinsam in einem ÖPNV-Beschleunigungsprogramm umgesetzt sehen wollen. „Denn für die Verkehrswende in Münster ist eine Attraktivitätssteigerung des ÖPNV eine wesentliche Voraussetzung“, macht unser verkehrspolitischer Sprecher Carsten Peters deutlich.

weiterlesen »

18Dez

Selbstbestimmtes Leben im Quartier erfordert deutlichen Ausbau des Pflege- und Unterstützungsangebots

„Menschen wollen, auch wenn sie Hilfe oder Pflege brauchen, ein selbstbestimmtes Leben in den heimischen vier Wänden oder im vertrauten Quartier führen. Deshalb müssen wir das Angebot an betreutem Wohnen, Pflege-WGs und nicht zuletzt barrierefreien Wohnungen deutlich erweitern“, stellt Ratsherr Harald Wölter fest. Im Rahmen der Haushaltsberatungen haben wir GRÜNEN und die CDU in den kommenden vier Jahren 550.000 Euro zusätzlich bereitgestellt. Wölter: „Für viele Menschen sind hierzu auch Beratungsangebote wie die Wohnberatung und ohnungsanpassung wichtig.“ Die städtische Beratungsstelle sei bereits jetzt an ihre Kapazitätsgrenzen angelangt. Deshalb werden jetzt die Kapazitäten bei der Wohn- und Wohnraumanpassungs-Beratung ausgeweitet. Und auch die Infrastruktur „Pflege und Versorgungssicherheit im Quartier“ wird weiterentwickelt und das Angebot des „Informationsbüros Pflege“ erweitert. weiterlesen »

14Dez

Städtischer Haushalt 2020 verabschiedet

In der Ratssitzung am letzten Mittwoch wurde mit den Stimmen von uns GRÜNEN, der CDU und UWG-Ratsherrn Fritz Pfau der städtische Haushalt für das Jahr 2020 verabschiedet. Unser Fraktionssprecher Otto Reiners hielt die Haushaltsrede, in der er als anstehende Hauptaufgaben die Abwehr des Klimanotstands und das Ziel der Klimaneutralität Münsters bis 2030 benannte.

Hier geht es zur Rede und den einzelnen Haushaltsanträgen: https://www.grüne-münster.de/11542-2/.

13Dez

GRÜNE begrüßen Verwaltungsvorschlag zur Roxeler Straße

“Erst müssen die Planungen zur Veloroute Richtung Nottuln und Havixbeck vorliegen. Und auf dieser Basis können dann die Beratungen zur Planung der Roxeler Straße und der Einmündungssituation zum Kasernengelände weiter beraten werden“, begrüßt GAL-Ratsherr Carsten Peters, verkehrspolitischer Sprecher seiner Fraktion, den entsprechenden Verwaltungsvorschlag. Damit werde es möglich, auch die Belange des Radverkehrs zukunftsorientiert zu berücksichtigen. Bislang stünden bei der Planung einseitig der motorisierte Individualverkehr im Fokus. weiterlesen »

12Dez

GRÜNE machen Eingabe gegen Mammut-Rastanlage in Roxel

Mit einer Eingabe haben wir GRÜNEN uns gegen den geplanten Neubau der Tank- und Rastanlage in Roxel im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens gewendet. Der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen (Straßen.NRW) hat sich für die schlechteste Variante aus Sicht der Wohnbevölkerung entschieden, stellt Ratsherr Carsten Peters, verkehrspolitischer Sprecher unser Fraktion, fest. Es werde ein Maximum an Lärm- und Schadstoffemissionen in unmittelbarer Wohnortnähe erzeugt. Peters fordert: „Die Planungen müssen eingestellt und dürfen nicht weiterverfolgt werden.“ weiterlesen »

11Dez

Bahnhof Albachten – Nahverkehr darf nicht länger dem Fernverkehr untergeordnet werden

„Dass in Albachten nicht mehr so oft gehalten wird, liegt hauptsächlich an der Priorität des Fernverkehrs auf den Strecken der DB“, kommentiert Gerhard Joksch, grüner Ratsherr und Vorsitzender der grünen Fraktion im Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Münsterland (ZVM) die Veränderungen im Winterfahrplan der Linien RE 2 und RE 42.    „Die für den Nahverkehr zuständigen Zweckverbände ZVM und NWL haben sich redlich bemüht, den bisherigen Halbstunden-Takt auf der Strecke von Münster nach Recklinghausen zu halten. Dies war erfolglos, da die DB AG für den Fernverkehr mit ICE und IC und Flixtrain Vorrang verlangt“, erläutert Joksch die Situation. weiterlesen »

10Dez

Städtischer Etat der Stadt Münster/Partizipation von Migrant*innen und deren Migrantenselbsthilfeorganisationen

Vertreter des Integrationsrates sehen “Diskriminierung”, “Migrantinnen und deren MSO in einer nicht gerade wertschätzenden Haltung mit Peanuts abgefertigt”. Die Verwaltung der Stadt Münster hat uns GRÜNEN auf Anfrage zur Partizipation von Migrant*innen und deren Migrantenselbsthilfeorganisationen am städtischen Etat Anfang Dezember 2019 folgendes mitgeteilt:
“Bei dem Thema sind viele Bereiche der Verwaltung tangiert. Die konkreten Finanzdaten im Folgenden kommen aus dem Sozialdezernat und dem Kommunale Integrationszentrum. weiterlesen »
10Dez

Ratsfraktion weist Antiziganismus-Vorwürfe zurück

Antiziganismus unterstellt das “Bündnis gegen Abschiebungen” unserer sozialpolitischen Sprecherin. Hier eine Entgegnung:

In der besagten Sitzung des Ausschusses für Soziales, Stiftungen, Gesundheit, Verbraucherschutz und Arbeitsförderung ging es u. a. um den TOP “Entwicklungen und Herausforderungen im Bereich der Wohnungslosenhilfe – Ergebnisse und Verfahrensvorschläge des interfraktionellen Arbeitskreises Wohnungslosigkeit; hier: EU-Zuwanderer*innen ohne Sozialleistungsansprüche”.

Wir GRÜNEN, das vorab, setzen uns für alle Menschen ein, die aus Armutsgründen nach Deutschland und auch nach Münster kommen. Diese Menschen haben ein Recht, hier Hilfestellungen zum Aufbau einer Existenz zu bekommen. weiterlesen »