Nächste Veranstaltungen

Mrz
2
Mo
19:45 AG Europa, Frieden, Internationales @ Grünes Zentrum
AG Europa, Frieden, Internationales @ Grünes Zentrum
Mrz 2 um 19:45 – 21:30
Vortrag mit Herrn Prof. Kennerknecht, der Regionalgruppe Münster der Tibet Initiative Deutschland e.V.
Mrz
3
Di
19:00 AG Ökologie, Nachhaltigkeit, Wir... @ Zukunftswerkstatt Kreuzviertel
AG Ökologie, Nachhaltigkeit, Wir... @ Zukunftswerkstatt Kreuzviertel
Mrz 3 um 19:00 – 21:00
Am 3. März und 2. April Treffen in der Zukunftswerkstatt Kreuzviertel ab 18:30 Uhr.
Mrz
5
Do
20:00 AG Kinder, Jugend und Familie
AG Kinder, Jugend und Familie
Mrz 5 um 20:00 – 22:00
Die AG Kinder, Jugend und Familie trifft sich durchschnittlich zwei Mal monatlich an wechselnden Orten jeweils an Donnerstagen um 20 Uhr. Wer Interesse an einer ...
weiterlesen »
Mrz
7
Sa
19:00 Musikalisches Erzählcafé @ Café Montmartre
Musikalisches Erzählcafé @ Café Montmartre
Mrz 7 um 19:00 – 21:30
Zum internationalen Frauentag werden die Grünen Abgeordneten Maria Klein-Schmeink und Josefine Paul und KV-Sprecherin Anna Blundell am Samstag, 7.3. ein musikalisches Erzählcafé anbieten mit feiner ...
weiterlesen »
Mrz
11
Mi
19:00 AG Stadtentwicklung und Mobilität @ Grünes Zentrum, Regenbogensaal
AG Stadtentwicklung und Mobilität @ Grünes Zentrum, Regenbogensaal
Mrz 11 um 19:00
Zu jedem Termin wird es ein Input-Papier geben. Wir setzen Interessierte, die Lust haben öfter mitzuarbeiten, gerne auf die Mailingliste. Darüber gibt es dann die ...
weiterlesen »
Mrz
12
Do
20:00 AG Kinder, Jugend und Familie
AG Kinder, Jugend und Familie
Mrz 12 um 20:00 – 22:00
Die AG Kinder, Jugend und Familie trifft sich durchschnittlich zwei Mal monatlich an wechselnden Orten jeweils an Donnerstagen um 20 Uhr. Wer Interesse an einer ...
weiterlesen »
Mrz
14
Sa
11:00 LAG Wirtschaft @ Grünes Zentrum
LAG Wirtschaft @ Grünes Zentrum
Mrz 14 um 11:00 – 16:00
 
Mrz
16
Mo
19:45 AG Europa, Frieden, Internationales @ Grünes Zentrum
AG Europa, Frieden, Internationales @ Grünes Zentrum
Mrz 16 um 19:45 – 21:30
Vortrag mit Herrn Prof. Kennerknecht, der Regionalgruppe Münster der Tibet Initiative Deutschland e.V.
Weiter zum Inhalt
Finanzen & FMO & Fraktion & Pressemitteilungen-Fraktion2014 & Pressemitteilungen-Rat » Die Grünen zur SPD-Forderung, die FMO-Anteile direkt bei der Stadt zu verorten
26Jun

Die Grünen zur SPD-Forderung, die FMO-Anteile direkt bei der Stadt zu verorten

Zur aktuellen Diskussion um die Belastung der Stadtwerke Münster mit FMO-Verlusten mahnen die Grünen Augenmaß an:

Die Stadtwerke und der Flughafen haben  – wenn auch aus ganz unterschiedlichen Gründen  – wirtschaftlich magere Zeiten zu durchleben. Es besteht bei beiden dringender Handlungsbedarf, um mit einem überarbeiteten Geschäftsmodell wieder die notwendige ökonomische Stabilität  und die jeweiligen Dienstleistungen für die BürgerInnen der Region sicher zu stellen. Im Rahmen einer solchen Zukunftsplanung und in Abwägung der Vor- und Nachteile für den „Gesamtkonzern Stadt“ kann und muss auch über die richtige Verortung des FMO im Beteiligungsportfolio der Stadt nachgedacht und entschieden werden. Aber eben nur in diesem Zusammenhang.

Bis dahin gilt : Wir Grünen haben ein großes Interesse an starken Münsteraner Stadtwerken, die  die Aufgabe, die Energiewende in Münster umzusetzen, mit kraftvoll  angehen können.

Wir Grünen erinnern aus Anlass der aktuellen Diskussion über die FMO-Anteile der Stadtwerke daran, dass  bei der Eigentumsübertragung der FMO-Anteile an die Stadtwerke im Jahr 1984 mit beschlossen wurde, mittels einer belastungsentsprechende Kapitalzuführung sicherzustellen, dass die Stadtwerke ihren Aufgaben aus dem Gesellschaftsvertrag in allen Bereichen nachkommen können.

Die Grünen erwarten, dass die Beteiligungsverwaltung im Rahmen ihrer Aufgabenerfüllung für den Fall, dass es in der Gesamtbilanz kostengünstigere Alternativen zu der gegenwärtigen Regelung (FMO-Anteile bei den Stadtwerken) gibt, dies zeitnah den politischen Gremien unter Vorlage eine Konzeptes darstellt.

Eine Verlagerung der FMO-Anteile von den Stadtwerken nach dem Sankt-Florian-Prinzip sehen die Grünen kritisch.

Verfasst am 26.06.2014 um 23:28 Uhr