Nächste Veranstaltungen

Dez
12
Do
18:30 Grüne Weihnachtsfeier @ Grünes Zentrum
Grüne Weihnachtsfeier @ Grünes Zentrum
Dez 12 um 18:30 – 23:00
Wir freuen uns mit euch auf einen adventlichen Abend mit einem politischen Jahresrückblick. Für Essen und Trinken wird gesorgt.
Dez
13
Fr
15:30 Hereinspaziert @ Grünes Zentrum
Hereinspaziert @ Grünes Zentrum
Dez 13 um 15:30 – 18:30
Mitmachmöglichkeiten bei den Grünen! Anmeldung unter: kv@gruene-muenster.de
Dez
18
Mi
19:00 AG Stadtentwicklung und Mobilität @ Grünes Zentrum, Besprechungsraum
AG Stadtentwicklung und Mobilität @ Grünes Zentrum, Besprechungsraum
Dez 18 um 19:00
Zu jedem Termin wird es ein Input-Papier geben. Wir setzen Interessierte, die Lust haben öfter mitzuarbeiten, gerne auf die Mailingliste. Darüber gibt es dann die ...
weiterlesen »
Jan
21
Di
19:30 Neujahrsempfang @ N.N.
Neujahrsempfang @ N.N.
Jan 21 um 19:30 – 22:00
Termin schon mal notieren. Weitere Infos folgen.
Feb
15
Sa
10:00 Wahl der Kandidat*innen zur Komm...
Wahl der Kandidat*innen zur Komm...
Feb 15 um 10:00 – 22:00
Wahl der Reserveliste Rat und Bezirksvertretungen, Besetzung der Wahlkreise
Weiter zum Inhalt
0_Verkehr_NEU & Pressemitteilungen-Fraktion2015 » Grüne mit Lückenschluss-Bau einverstanden – Keine Entlastung für Hafen in Sicht
09Sep

Grüne mit Lückenschluss-Bau einverstanden – Keine Entlastung für Hafen in Sicht

Münsters Grüne sind mit dem Bau des „Lückenschlusses“ an der Umgehungsstraße einverstanden. „Dieser letzte Bauabschnitt findet auch unsere Unterstützung“, so GAL-Ratsherr Carsten Peters. Allerdings widersprechen die Grünen der Einschätzung, dass die jetzt erfolgten Finanz- und Planungszusagen aus Berlin und Düsseldorf für den Bau auch ein positives Signal für die Einkaufszentrum-Planungen im Hafen bedeuteten. Peters zu dieser Einschätzung: „Wesentliche verkehrspolitische Bausteine sind nicht vorhanden, erwähnt sei hier nur die Scheiwe-Straße. Und klar ist doch auch, dass bei einer Realisierung der Hansaring mitsamt der geplanten Ampelschaltung weiterhin ein Nadelöhr bleiben wird, mit all dem Ärger für die ohnehin schon gestressten Anwohner*innen: mit erheblichen Staus, Lärm-, CO2- und Feinstaubbelastung.

Zudem seien für die Ablehnung des Einkaufszentrums neben verkehrspolitischen besonders handelspolitische Gründe ausschlaggebend: „Das zusätzliche Einkaufszentrum im Hafen wird von uns deshalb abgelehnt, weil es gewachsene zentrale Einzelhandelsstrukturen entlang des Hansarings und der Wolbecker Straße mit deren fußläufiger Erreichbarkeit zerstören wird“, so Peters.

Er weist darauf hin, dass 4.500 Menschen per Unterschrift dagegen protestiert haben, 560 Eingaben und Stellungnahmen habe es gegen diese Planungen gegeben, diese seien bis heute nicht bearbeitet.

Verfasst am 09.09.2015 um 8:34 Uhr