Nächste Veranstaltungen

Jul
9
Do
19:00 AG Ökologie, Nachhaltigkeit, Wir... @ Promenade
AG Ökologie, Nachhaltigkeit, Wir... @ Promenade
Jul 9 um 19:00 – 21:00
Wir haben in der AG beschlossen uns endlich mal wieder in Person zu treffen!! Sollte sich die Corona-Situation in Münster nicht verschlechtern und es nicht ...
weiterlesen »
Sep
20
So
ganztägig Münster-Marathon – Grüne mit 15 ... @ Innenstadt Münster
Münster-Marathon – Grüne mit 15 ... @ Innenstadt Münster
Sep 20 ganztägig
Bündnis 90/Die Grünen/GAL Münster sind auch in diesem Jahr wieder beim Volksbank Marathon dabei.In diesem Jahr sind es 15 Staffel. Ein neuer Rekord. Die grünen ...
weiterlesen »
Weiter zum Inhalt
0_Finanzen_NEU & 0_Sport_NEU & 0_Verkehr_NEU & Ratsantrag2015 & Ratsanträge » Ratsantrag von SPD, GAL/GRÜNEN und FDP: Münster bleibt Fahrradmetropole
08Sep

Ratsantrag von SPD, GAL/GRÜNEN und FDP: Münster bleibt Fahrradmetropole

Einen Ratsantrag “Münster bleibt Fahrradmetropole” haben die Fraktionen SPD, GAL/GRÜNEN und FDP auf die Tagesordnung der kommenden Ratssitzung setzen lassen. In ihm heißt es:

Der Rat möge beschließen:

Der Rat der Stadt Münster erklärt, auch in Zukunft alle Anstrengungen darauf zu richten, dass das Fahrradfahren nicht nur ein überregional bekannter Markenkern der Stadt bleibt, sondern dass es auch verkehrspolitisch so unterstützt und gefördert wird, dass Münster unter den Bedingungen starken Wachstums seine Infrastruktur an die steigenden Anforderungen anpasst und modernisiert. Die Förderung des Radverkehrs und der Ausbau und die Modernisierung des Radverkehrswegenetzes werden daher planerisch und bei der baulichen Umsetzung auch in den kommenden Jahren eine wichtige Rolle spielen. In Münster sollen Radfahrerinnen und Radfahrer auch weiterhin individuell, schnell und vor allem sicher unterwegs sein können. Dazu werden Rat und Verwaltung in den kommenden Monaten wichtige Zukunftsentscheidungen treffen.

Münster wird auch den Radsport weiter fördern. Mit dem Münsterland-Giro ist mit Unterstützung von Sponsoren ein großartiges Radsportevent geschaffen worden, das die Aspekte von Leistungssport und Breitensport in vorbildlicher und familienfreundlicher Weise zusammenführt und überregional Bedeutung besitzt.

Vor dem Hintergrund dieser positiven Erfahrungen und in Würdigung der angespannten Haushaltslage erklärt der Rat, dass ein möglicher Tour-de-France-Start in Münster im Rahmen eines Prologs oder einer Etappe nur auf der Basis privaten Engagements durchgeführt werden kann. Die Stadt Münster erklärt ihre Bereitschaft, gerne Gastgeber-Stadt für die Tour zu sein, schließt aber jede Form eines Barzuschusses, einer entgeltfreien Überlassung von Dienst- und Sachleistungen oder Infrastruktur durch die Stadt oder städtische Gesellschaften oder die Sparkasse Münsterland-Ost aus.

Ein Tour-de-France-Start kann in Münster wirtschaftlich nur durch privates Engagement von Unternehmen oder Einzelpersonen unterstützt werden. Die Stadt Münster bittet die Organisatoren der Tour um Verständnis, dass angesichts der schwierigen Haushaltslage und der großen Investitionsnotwendigkeiten die Prioritäten so gesetzt werden müssen, dass die Leistungen der Stadt für ihre Bürgerinnen und Bürger vorrangig gesichert werden müssen und eine wirtschaftliche Unterstützung eines Tour-Starts durch die Stadt daher nicht möglich ist. Die Stadt Münster erklärt aber gerne ihre Bereitschaft, einen möglichen Tour-Start ideell zu unterstützen.”

Hier der Ratsantrag als PDF-Datei: http://www.grüne-münster.de/wp-content/uploads/2015/09/20150908_ratsantrag-spd-gruen-fdp_muenster-bleibt-fahrradmetropole.pdf

Verfasst am 08.09.2015 um 16:07 Uhr