Nächste Veranstaltungen

Dez
12
Do
18:30 Grüne Weihnachtsfeier @ Grünes Zentrum
Grüne Weihnachtsfeier @ Grünes Zentrum
Dez 12 um 18:30 – 23:00
Wir freuen uns mit euch auf einen adventlichen Abend mit einem politischen Jahresrückblick. Für Essen und Trinken wird gesorgt.
Dez
13
Fr
15:30 Hereinspaziert @ Grünes Zentrum
Hereinspaziert @ Grünes Zentrum
Dez 13 um 15:30 – 18:30
Mitmachmöglichkeiten bei den Grünen! Anmeldung unter: kv@gruene-muenster.de
Dez
18
Mi
19:00 AG Stadtentwicklung und Mobilität @ Grünes Zentrum, Besprechungsraum
AG Stadtentwicklung und Mobilität @ Grünes Zentrum, Besprechungsraum
Dez 18 um 19:00
Zu jedem Termin wird es ein Input-Papier geben. Wir setzen Interessierte, die Lust haben öfter mitzuarbeiten, gerne auf die Mailingliste. Darüber gibt es dann die ...
weiterlesen »
Jan
21
Di
19:30 Neujahrsempfang @ N.N.
Neujahrsempfang @ N.N.
Jan 21 um 19:30 – 22:00
Termin schon mal notieren. Weitere Infos folgen.
Feb
15
Sa
10:00 Wahl der Kandidat*innen zur Komm...
Wahl der Kandidat*innen zur Komm...
Feb 15 um 10:00 – 22:00
Wahl der Reserveliste Rat und Bezirksvertretungen, Besetzung der Wahlkreise
Weiter zum Inhalt
0_Umwelt_NEU & 0_Verkehr_NEU & Pressemitteilungen-Fraktion2015 » Tempo 30 km/h in der City – Grüne unterstützen neuen Polizeipräsidenten
02Jun

Tempo 30 km/h in der City – Grüne unterstützen neuen Polizeipräsidenten

Münsters Grüne teilen die Einschätzung von Hajo Kuhlisch, dem neuen Polizeipräsidenten in Münster. Kuhlisch hatte in seiner Antrittsrede am Montag durchblicken lassen, dass er Tempo 30 km/h in der City für vertretbar hält. Das freut die Grünen: „Einmal mehr ein Verkehrsfachmann, für den bei Tempo 30 km/h nicht gleich der Verkehrsfluss zusammenbricht oder die Erreichbarkeit des Stadtzentrums für den Wirtschaftsverkehr bedroht wird“, meint Carsten Peters, grüner Ratsherr und verkehrspolitischer Sprecher der GAL-Fraktion.

Tempo 30 erhöhe die Verkehrssicherheit aller VerkehrsteilnehmerInnen, das müsse den Ausschlag geben für die Verkehrsregelung in der Altstadt, so die Grünen. Die Grünen freuten sich deshalb darauf, dass die verkehrspolitische Diskussion in der Stadt auch mit Unterstützung durch die Polizei in neue Bahnen gelenkt wird und dass der „Anachronismus der gegenwärtigen Tempo 50 km/h-Regelung bald der Vergangenheit angehört“, wie Peters bemerkt.

Verfasst am 02.06.2015 um 19:00 Uhr