Nächste Veranstaltungen

Mai
20
Mo
19:00 Aktuelle Stunde Gesundheitspolitik @ Regenbogensaal, Grünes Zentrum
Aktuelle Stunde Gesundheitspolitik @ Regenbogensaal, Grünes Zentrum
Mai 20 um 19:00 – 21:00
Folgende Themen haben wir vorbereitet: – Organspende – Bluttest auf Trisomie 21 – Impfpflicht-Debatte – Sterbehilfedebatte
Mai
23
Do
18:00 AG Migration @ Grünes Zentrum, Besprechungsraum
AG Migration @ Grünes Zentrum, Besprechungsraum
Mai 23 um 18:00 – 20:00
 
19:00 Treffen der Kultur-AG @ Grünes Zentrum
Treffen der Kultur-AG @ Grünes Zentrum
Mai 23 um 19:00 – 21:00
Schwerpunkt: VHS
Mai
26
So
17:30 EU-Wahlparty @ Grünes Zentrum
EU-Wahlparty @ Grünes Zentrum
Mai 26 um 17:30 – 22:00
 
Mai
28
Di
19:30 Kreismitgliederversammlung @ Rote Lola
Kreismitgliederversammlung @ Rote Lola
Mai 28 um 19:30 – 22:00
Einführung für Neumitglieder ab 19 Uhr
Jul
25
Do
17:00 Talk Jung Grün @ Grünes Zentrum
Talk Jung Grün @ Grünes Zentrum
Jul 25 um 17:00 – 21:00
Neues Diskussionsformat der Grünen Jugend ,,Talk Jung Grün” kommt nach Münster!    
Weiter zum Inhalt
0_Finanzen_NEU & 0_Umwelt_NEU & Aktuell & Pressemitteilungen-Kreisverband2016 » Kampagne „Was macht die Bank mit Ihrem Geld?”
02Jun

Kampagne „Was macht die Bank mit Ihrem Geld?”

Zum Tag der Nachhaltigkeit am 4. Juni starten die Grünen in Münster eine Kampagne, die Privatpersonen dazu motivieren möchte ihr Geld aus schmutzigen Investments abzuziehen.
„Münster hat sich als erste deutsche Kommune auf Initiative der GRÜNEN und der Klimaschutzgruppe Fossil Free dazu entschieden nicht mehr in umweltschädliche und ethisch bedenkliche Geldanlagen zu investieren.“ erläutert Vorstandsmitglied Robin Korte. Jörg Rostek von der AG Nachhaltigkeit der GRÜNEN ergänzt: Jede*r Münsteraner*in kann es der Stadt gleichtun und mit den eigenen Ersparnissen dazu beitragen, nachhaltige und menschenwürdige Projekte zu unterstützen“.

Die Kampagne „Privates Divestment“ wird von der Partei am Tag der Nachhaltigkeit vorgestellt. Auf dem Servatiiplatz wird es einen Infostand geben, der zu dem Thema informiert und die Möglichkeit bietet einen Musterbrief an das eigene Kreditinstitut zu senden, um zu erfahren, wie das eigene Geld eingesetzt wird. Ebenso fordert der Brief die Bank dazu auf, Anlagen aus klimaschädlichen Investments abzuziehen.
Jörg Rostek von der AG Nachhaltigkeit erläutert: “Was die Stadt Münster kann, kann die Bürgerschaft auch. Vor allem als Kundinnen und Kunden können die Menschen dafür sorgen, dass ihr Geld auch für das eingesetzt wird, was sie für richtig halten. Wer weiß, wie viele Menschen bereits gegen ein Atom- oder Kohlekraftwerk demonstrierten, dass sie ungewollt mitfinanziert haben?”

Den Musterbrief können sich Interessierte auch hier herunterladen.

Wichtiger Hinweis: Die AG Nachhaltigkeit, die die Kampagne durchführt, trifft sich jeden 1. und 3. Donnerstag im Monat ab 17:30 Uhr im Grünen Zentrum in der Windthorststraße 7.

Verfasst am 02.06.2016 um 9:29 Uhr