Nächste Veranstaltungen

Aug
27
Di
19:00 AG Bildung @ Grünes Zentrum
AG Bildung @ Grünes Zentrum
Aug 27 um 19:00 – 21:00
 
Sep
12
Do
19:00 OV Hiltrup
OV Hiltrup
Sep 12 um 19:00 – 21:00
Jeweils 19 Uhr. Ort jeweils vorab auf www.gruene-hiltrup.de oder per E-Mail (info@gruene-hiltrup.de).
Sep
20
Fr
10:00 10 000 Münsteraner*innen fürs Klima @ Prinzipalmarkt
10 000 Münsteraner*innen fürs Klima @ Prinzipalmarkt
Sep 20 um 10:00 – 12:00
Großdemo der “Fridays for Future”-Bewegung
Sep
21
Sa
10:30 Nachhaltigkeit im Sport @ Gesamtschule Münster Mitte
Nachhaltigkeit im Sport @ Gesamtschule Münster Mitte
Sep 21 um 10:30 – 13:00
Nachhaltigkeit im Sport – Wie können die Ansprüche von Sport und Umwelt zusammenfinden? Anmeldung unter: kv@gruene-muenster.de
Sep
24
Di
19:00 AG Bildung @ Grünes Zentrum
AG Bildung @ Grünes Zentrum
Sep 24 um 19:00 – 21:00
 
Sep
28
Sa
19:00 Grüner Lauftreff @ Grünes Zentrum
Grüner Lauftreff @ Grünes Zentrum
Sep 28 um 19:00 – 20:00
Treffen am Eingang zum Grünen Zentrum.
Okt
8
Di
19:00 OV Hiltrup
OV Hiltrup
Okt 8 um 19:00 – 21:00
Jeweils 19 Uhr. Ort jeweils vorab auf www.gruene-hiltrup.de oder per E-Mail (info@gruene-hiltrup.de).
Okt
26
Sa
19:00 Grüner Lauftreff @ Grünes Zentrum
Grüner Lauftreff @ Grünes Zentrum
Okt 26 um 19:00 – 20:00
Treffen am Eingang zum Grünen Zentrum.
Weiter zum Inhalt
Aktuell & Partei & Pressemitteilungen-Kreisverband2016 » Mahnwache für Flüchtlinge
28Apr

Mahnwache für Flüchtlinge

15-4-25_MahnwacheDie AG Migration der GRÜNEN Münster veranstaltet am Samstag, 30. April ab 12 Uhr vor dem historischen Rathaus am Prinzipalmarkt eine Mahnwache, die auf das Sterben im Mittelmeer und das Leiden an Europas Grenzen aufmerksam machen soll. Die Initiator*innen laden alle, die ihre Betroffenheit über die Situation an Europas Grenzen ausdrücken möchten, ein, in schwarzer Kleidung am stillen Protest teilzunehmen.

Bereits vor einem Jahr – am 25.04.2015 – hatten die GRÜNEN sich vor dem Rathaus versammelt, um ihre Trauer und Wut angesichts der in den Tagen davor ertrunkenen Menschen im Mittelmeer zu zeigen.

Julia Schulze Buxloh, Sprecherin der AG Migration: „Seitdem ist viel passiert – Tod und Leid von Flüchtenden sind geblieben, erregen aber kaum noch Aufmerksamkeit oder Empörung. Wegen des Deals mit der Türkei werden in nächster Zeit wieder mehr Menschen versuchen über das Mittelmeer vor Hunger, Armut und Verfolgung zu fliehen, viele weitere Tote sind zu befürchten. Die offene oder heimliche Erleichterung, dass von der „Flüchtlingskrise“ hier wegen der faktisch geschlossenen „Balkan-Route“ kaum noch etwas zu spüren ist, lässt die Nachrichten über ertrinkende Flüchtlinge in den Hintergrund treten. Das wollen wir nicht akzeptieren!“

Ansprechpartner für Rückfragen:

Friedhelm Gerhard: mail@friedhelm-gerhard.de

Corinna Schoneberg: c.schoneberg@joco.ms

Verfasst am 28.04.2016 um 11:30 Uhr