Weiter zum Inhalt
0_Wohnen_NEU & MdL Josefine Paul & Partei » Geförderter Wohnungsbau in NRW auf Höchststand
17Jan

Geförderter Wohnungsbau in NRW auf Höchststand

Mit über einer Milliarde Euro wurden im vergangenen Jahr in Nordrhein-Westfalen 11.149 Wohnungen gefördert, davon 9.301 preisgebundene Mietwohnungen. Das ist eine Steigerung von über 60 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Dazu erklärt die Münsteraner Landtagsabgeordnete Josefine Paul: „Die aktuellen Zahlen zum geförderten Wohnungsbau im Jahr 2016 sind ein eindrucksvoller Beleg für die erfolgreiche Baupolitik in Nordrhein-Westfalen. Der rot-grünen Landesregierung ist es in den vergangenen fünf Jahren gelungen, mehr bezahlbaren Wohnraum für die Menschen in Nordrhein-Westfalen zu schaffen. Davon hat auch Münster im Jahr 2016 in besonderem Maße profitiert: Die soziale Wohnraumförderung im Neubau hat sich von 153 in 2015 auf 285 Wohnungen in 2016 fast verdoppelt. Der Förderumfang für Münster betrug im vergangenen Jahr über 40 Mio. €. Trotz der erfreulichen Entwicklungen dürfen wir in unseren Anstrengungen für mehr bezahlbaren Wohnraum in Münster nicht nachlassen. Insbesondere einkommensschwächere Menschen, aber auch junge Familien müssen in Münster weiterhin bezahlbare Wohnungen finden“, unterstreicht Paul.

Ziel einer nachhaltigen und sozialen Wohnungspolitik sei es, Wohnquartiere zu fördern, die eine möglichst große Vielfalt an Wohnraum für verschiedene Zielgruppen und ihre Bedürfnisse bereithalten.

Verfasst am 17.01.2017 um 11:30 Uhr