Nächste Veranstaltungen

Jul
9
Do
19:00 AG Ökologie, Nachhaltigkeit, Wir... @ Promenade
AG Ökologie, Nachhaltigkeit, Wir... @ Promenade
Jul 9 um 19:00 – 21:00
Wir haben in der AG beschlossen uns endlich mal wieder in Person zu treffen!! Sollte sich die Corona-Situation in Münster nicht verschlechtern und es nicht ...
weiterlesen »
Sep
20
So
ganztägig Münster-Marathon – Grüne mit 15 ... @ Innenstadt Münster
Münster-Marathon – Grüne mit 15 ... @ Innenstadt Münster
Sep 20 ganztägig
Bündnis 90/Die Grünen/GAL Münster sind auch in diesem Jahr wieder beim Volksbank Marathon dabei.In diesem Jahr sind es 15 Staffel. Ein neuer Rekord. Die grünen ...
weiterlesen »
Weiter zum Inhalt
0_Finanzen_NEU & 0_Umwelt_NEU & Pressemitteilungen-Fraktion2017 & Pressemitteilungen-Rat » GRÜNE: Divestment ist auch in Sachen Rendite ein voller Erfolg
18Okt

GRÜNE: Divestment ist auch in Sachen Rendite ein voller Erfolg

“Zurzeit werden die Pensionszahlungen der Stadt vollständig aus dem laufenden Haushalt beglichen. Diese betragen momentan jährlich rund 20 Mio. Euro, werden aber in fünfzig Jahren schon geschätzte 100 Mio. Euro betragen. Das macht deutlich, dass die Finanzierung der Pensionen auf eine bessere Grundlage gestellt werden muss. Darum setzen wir GRÜNE uns für weitere Finanzierungsmöglichkeiten, konkret für eine Fonds- wie Versicherungslösung ein”, macht GAL-Fraktionssprecher Otto Reiners für seine Fraktion deutlich.

Dabei habe die Stadt bereits mit dem Aufbau der Fondslösung begonnen.  Bisher habe die Stadt insgesamt gut 26 Mio. Euro in Fonds angelegt, bis zum Jahr 2015 solle der Betrag durch Einzahlungen auf 85 Mio. anwachsen. Auf grüne Initiative hin seien ethisch und ökologisch ausgerichteten Anlagerichtlinien verabschiedet worden, nach denen diese Fonds gemanagt würden.  “Wir Grünen freuen sich besonders darüber”, so Reiners, “dass die Erträge dieser Anlagen nach Auskunft der Kämmerei eine Rendite von mehr als drei Prozent bringen. Das macht deutlich, dass Divestment auch in Sachen Rendite ein voller Erfolg ist.” Mittlerweile seien bereits einige Städte wie Berlin, Stuttgart in Deutschland dem Münsteraner Vorbild gefolgt und hätten sich von klimaschädlichen, ethisch problematischen Anlagen getrennt.

Und schließlich sei als dritte Finanzierungsmöglichkeit der Abschluss einer Rückdeckungsversicherung ins Auge gefasst worden. Diese solle ab kommendem Jahr für die Beamt*innen abgeschlossen werden, die in den Dienst der Stadt Münster treten.

Verfasst am 18.10.2017 um 11:33 Uhr