Weiter zum Inhalt
0_Kultur_NEU » GRÜNE: Antrag ‚Bildende Kunst noch stärker fördern‘ wird umgesetzt
10Dez

GRÜNE: Antrag ‚Bildende Kunst noch stärker fördern‘ wird umgesetzt

Das Pendel-Kunstwerk von Gerhard Richter in der Dominkanerkirche – in Zukunft soll Münster noch mehr als Stadt der bildenden Künste sichtbar sein.

„Unser Antrag ‚Bildende Kunst noch stärker fördern‘ wurde von Merle Radtke, neue Leiterin der Kunsthalle, ganz in unserem Sinne umgesetzt“, freut sich Dr. Petra Dieckmann, kulturpolitische Sprecherin unserer Fraktion. Ziel des gemeinsamen Antrags von CDU und GRÜNEN sei es, die Stadt Münster auch zwischen den Skulpturprojekten überregional als Stadt der bildenden Kunst sichtbar zu machen und die einzigartige Skulpturen-Sammlung im öffentlichen Raum besser zu vermitteln. Neue Chancen biete dafür auch ein Stipendienprogramm des Landes NRW, das voraussichtlich ab Sommer 2019 jeweils vier jungen Künstler*innen und zwei Kurator*innen Arbeitsmöglichkeiten in Münster bieten werde. Dr. Dieckmann: „Dazu haben wir den bisher sehr kleinen Etat der Kunsthalle jährlich um 141.000 Euro aufgestockt, u.a. für eine bessere Vermittlung der Ausstellungen und der Skulpturen sowie für ein Volontariat für eine*n Absolvent*in der Kunsthochschule.“

Verfasst am 10.12.2018 um 20:36 Uhr