Nächste Veranstaltungen

Aug
27
Di
19:00 AG Bildung @ Grünes Zentrum
AG Bildung @ Grünes Zentrum
Aug 27 um 19:00 – 21:00
 
Sep
12
Do
19:00 OV Hiltrup
OV Hiltrup
Sep 12 um 19:00 – 21:00
Jeweils 19 Uhr. Ort jeweils vorab auf www.gruene-hiltrup.de oder per E-Mail (info@gruene-hiltrup.de).
Sep
20
Fr
10:00 10 000 Münsteraner*innen fürs Klima @ Prinzipalmarkt
10 000 Münsteraner*innen fürs Klima @ Prinzipalmarkt
Sep 20 um 10:00 – 12:00
Großdemo der “Fridays for Future”-Bewegung
Sep
21
Sa
10:30 Nachhaltigkeit im Sport @ Gesamtschule Münster Mitte
Nachhaltigkeit im Sport @ Gesamtschule Münster Mitte
Sep 21 um 10:30 – 13:00
Nachhaltigkeit im Sport – Wie können die Ansprüche von Sport und Umwelt zusammenfinden? Anmeldung unter: kv@gruene-muenster.de
Sep
24
Di
19:00 AG Bildung @ Grünes Zentrum
AG Bildung @ Grünes Zentrum
Sep 24 um 19:00 – 21:00
 
Sep
28
Sa
19:00 Grüner Lauftreff @ Grünes Zentrum
Grüner Lauftreff @ Grünes Zentrum
Sep 28 um 19:00 – 20:00
Treffen am Eingang zum Grünen Zentrum.
Okt
8
Di
19:00 OV Hiltrup
OV Hiltrup
Okt 8 um 19:00 – 21:00
Jeweils 19 Uhr. Ort jeweils vorab auf www.gruene-hiltrup.de oder per E-Mail (info@gruene-hiltrup.de).
Okt
26
Sa
19:00 Grüner Lauftreff @ Grünes Zentrum
Grüner Lauftreff @ Grünes Zentrum
Okt 26 um 19:00 – 20:00
Treffen am Eingang zum Grünen Zentrum.
Weiter zum Inhalt
0_Verkehr_NEU & Fraktion & Pressemitteilungen-Fraktion2018 » GRÜNE: Busverkehr beschleunigen, ÖPNV mit dem Ausbau von Busspuren stärken
01Dez

GRÜNE: Busverkehr beschleunigen, ÖPNV mit dem Ausbau von Busspuren stärken

„Die Busspuren auf dem Stadtgebiet sollen deutlich mehr und länger werden. Mit einer Verlängerung von derzeit 10 auf 20 Kilometer soll der Busverkehr in Kooperation mit Verkehrsträgern und der Region deutlich schneller und attraktiver gestaltet werden“, stellt GAL-Ratsherr Carsten Peters den Inhalt eines jüngst im Planungsausschuss beschlossenen Antrags von CDU und GRÜNEN vor. Kurzfristig sollten jetzt Engstellen identifiziert werden, an denen durch Busvorrangschaltungen eine zeitnahe Beschleunigung möglich werden kann.

Peters: „Seit nunmehr 20 Jahren ist keine weitere Busspur hinzugekommen. Die Zahl der Buskund*innen hat jedoch zugenommen. Zunehmend stehen die Busse im Stau, insbesondere in den Stoßzeiten zu Schul- und Arbeitsbeginn und zu Schulende bzw. Feierabend. Um den ÖPNV regional wie lokal zu stärken und den Umstieg vom motorisierten Individualverkehr auf den ÖPNV attraktiver zu gestalten, muss das Augenmerk auf kürzere Reisezeiten gelegt, müssen schnellere Verbindungen realisiert werden. Notwendig ist hierfür eine andere Aufteilung des Straßenraums zugunsten des Busverkehrs erforderlich. Mehr Platz für den Busverkehr ist zugleich ein Beitrag für mehr Klimaschutz und der nachhaltigen Förderung der umweltfreundlichen Mobilität.“

Verfasst am 01.12.2018 um 21:03 Uhr