Nächste Veranstaltungen

Sep
19
Do
20:00 Plakate gestalten für Klima-Demo @ Grünes Zentrum
Plakate gestalten für Klima-Demo @ Grünes Zentrum
Sep 19 um 20:00 – 23:30
Für die große Klima-Demo der “Fridays for Future”-Bewegung am Freitag gestalten wir Plakate. Kommt ins Grüne Zentrum Windthorststraße 7 und bringt eure kreativen Ideen aufs ...
weiterlesen »
Sep
20
Fr
09:15 10 000 Münsteraner*innen fürs Klima @ Treffen Windthorststraße dann gemeinsam zum Prinzipalmarkt
10 000 Münsteraner*innen fürs Klima @ Treffen Windthorststraße dann gemeinsam zum Prinzipalmarkt
Sep 20 um 09:15 – 13:00
Großdemo der “Fridays for Future”-Bewegung mit vorherigem Treffpunkt am Grünen Zentrum
Sep
21
Sa
10:30 Nachhaltigkeit im Sport @ Gesamtschule Münster Mitte
Nachhaltigkeit im Sport @ Gesamtschule Münster Mitte
Sep 21 um 10:30 – 13:00
Nachhaltigkeit im Sport – Wie können die Ansprüche von Sport und Umwelt zusammenfinden? Anmeldung unter: kv@gruene-muenster.de
Sep
24
Di
19:00 AG Bildung @ Grünes Zentrum
AG Bildung @ Grünes Zentrum
Sep 24 um 19:00 – 21:00
 
Sep
25
Mi
19:00 Grüner Lauftreff @ Grünes Zentrum
Grüner Lauftreff @ Grünes Zentrum
Sep 25 um 19:00 – 20:00
Treffen am Eingang zum Grünen Zentrum.
Sep
26
Do
18:00 AG Migration @ Grünes Zentrum
AG Migration @ Grünes Zentrum
Sep 26 um 18:00 – 20:00
 
19:00 Infoveranstaltung Musik-Campus u... @ Bürgerhaus Bennohaus Münster
Infoveranstaltung Musik-Campus u... @ Bürgerhaus Bennohaus Münster
Sep 26 um 19:00 – Sep 27 um 22:00
2019_09_18_reiners_lewe-cdu-ratsfraktion-weber_weiterentwicklung-hafen
Sep
28
Sa
11:00 Infostand Interkulturelles Fest ... @ Rathausinnenhof / vor dem Stadthaus 1
Infostand Interkulturelles Fest ... @ Rathausinnenhof / vor dem Stadthaus 1
Sep 28 um 11:00 – 18:00
Die Grünen werden mit einem Infostand mit Glücksrad beim Interkulturelles Fest des Integrationsrates vertreten sein. Neben kulinarischen Köstlichkeiten, einem internationalen Kulturprogramm und vielfältigen Informationen zum ...
weiterlesen »
Okt
8
Di
19:00 OV Hiltrup
OV Hiltrup
Okt 8 um 19:00 – 21:00
Jeweils 19 Uhr. Ort jeweils vorab auf www.gruene-hiltrup.de oder per E-Mail (info@gruene-hiltrup.de).
Weiter zum Inhalt
0_Soziales_NEU & 0_Umwelt_NEU & 0_Verkehr_NEU & Fraktion & Pressemitteilungen-Fraktion2018 » GRÜNE: Mehr Tempo 30 für mehr Sicherheit und Umweltschutz
15Okt

GRÜNE: Mehr Tempo 30 für mehr Sicherheit und Umweltschutz

Die Zahl der Unfälle ist nach wie vor hoch. Insgesamt bleibt hierfür die zu hohe Geschwindigkeit die Hauptursache. Deshalb ist die Reduzierung der Geschwindigkeit an weiteren Stellen in der Stadt ein notwendiger Beitrag zur Verbesserung der Verkehrssicherheit“, bringt GAL-Ratsherr Carsten Peters, verkehrspolitischer Sprecher, die Haltung der Grünen auf den Punkt. Zur Einhaltung seien auch Tempokontrollen der Polizei sind erforderlich. Peters verweist zahlreiche Anregungen aus der Bürger*innenschaft, die in ihren Quartieren Vorschläge für Tempo 30-Bereiche machten.

„Zugleich sind Geschwindigkeitsreduzierungen ein wichtiger Beitrag für den innerstädtischen Umwelt- und Gesundheitsschutz“, macht Robin Korte, sachkundiger Bürger im Umweltausschuss deutlich: „Tempo 30 erhöht in den betroffenen Bereichen den Verkehrsfluss und senkt somit die Lärm- und Schadstoffemissionen in der Stadt. Daher ist die Verwaltung aufgefordert, weitere Umsetzungsmöglichkeiten zu eröffnen.“

Zum Hintergrund: Die Verwaltung hat aktuell einen Bericht zur Umsetzung des Lärmaktionsplans und der Einrichtung von Tempo 30-Bereichen vor schützenswerten Einrichtungen wie Kitas, Schulen und Senioreneinrichtungen vorgelegt. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit wird vor Schulen, Kitas, Alteneinrichtungen und Krankenhäusern mit direktem Zugang zur Straße auf Tempo 30 reduziert –– der Nachweis eines Unfallschwerpunktes und der Erheblichkeit ist nicht mehr notwendig. Einzig Hauptverkehrsstraßen bedürfen noch einer eingehenden Prüfung, bevor dort ein Tempolimit eingeführt wird. Zudem wird zum 1. Februar 2019 auf zahlreichen Straßenabschnitten in der Innenstadt (u.a. Wolbecker Straße, Bült und Nordstraße) Tempo 30 eingeführt, um für über 6.000 Anwohner*innen den Lärmschutz zu gewährleisten.

Verfasst am 15.10.2018 um 14:48 Uhr