Nächste Veranstaltungen

Feb
25
Mo
18:00 Kaminabend @ Hof Freitag
Kaminabend @ Hof Freitag
Feb 25 um 18:00 – 22:00
Treffen der Stadtteilgruppe West
Feb
26
Di
19:00 AG Bildung @ Grünes Zentrum
AG Bildung @ Grünes Zentrum
Feb 26 um 19:00 – 21:00
 
Feb
27
Mi
20:00 Treffen der Kultur-AG @ Grünes Zentrum
Treffen der Kultur-AG @ Grünes Zentrum
Feb 27 um 20:00 – 22:00
Am 14. Februar 19 Uhr Treffen im Stadtmuseum!
Mrz
26
Di
19:00 AG Bildung @ Grünes Zentrum
AG Bildung @ Grünes Zentrum
Mrz 26 um 19:00 – 21:00
 
Weiter zum Inhalt
Aktuell & Partei & Pressemitteilungen-KV » GRÜNE wählen Anna Blundell zur Europakandidatin
11Nov

GRÜNE wählen Anna Blundell zur Europakandidatin

Am Wochenende fand in Leipzig der Bundesparteitag der Bundes-GRÜNEN statt. Im Mittelpunkt: Europa – klare Kante für Menschenrechte und eine solidarische Union. In verschiedenen Redebeiträgen wurde deutlich: Die GRÜNEN wollen mutig voran gehen, Umweltschutz noch stärker umsetzen und Demokratien auch in Ländern wie Ungarn oder Polen fördern. Schon der Name des Parteitages war bezeichnend: „EUROPA. Darum kämpfen wir.“

Vertreten war der Münsteraner Kreisverband mit sechs Delegierten und mehreren Ersatzdelegierten – auch die GRÜNEN Münsteraner Abgeordneten Maria Klein-Schmeink MdB sowie Josefine Paul MdL unterstützten die Delegation.

Am dritten Tag des Parteitages kandidierte KV-Sprecherin Anna Blundell auf Platz 37 der GRÜNEN-Europaliste und wurde im ersten Wahlgang, durch die Mehrheit der anwesenden Delegierten, gewählt. Damit erwartet Münster einen spannenden Europawahlkampf mit einer starken, jungen Kandidatin.

KV Sprecher Stephan Orth und Vorstandsmitglied Lola Buschhoff machen schon kurz nach der Wahl von Blundell deutlich: „Wir freuen uns sehr über Annas Kandidatur – mit ihrem Hintergrund ist sie sozusagen personifizierte europäische Identität. Als Kreisverband haben wir die Chance unser Profil als pro-europäische Bürgerrechtspartei weiter zu schärfen! Wir werden Sie im Wahlkampf mit Herz und Tatkraft unterstützen!“

In Ihrer Rede betonte Blundell vor allem ihre persönliche Perspektive auf Europa. So berichtete die Deutsch-Britin vom Schock und dem Unverständnis angesichts des Brexits und ihrem Wunsch für ein friedliches Europa, in dem auch ihre Kinder leben können. Gleichzeitig benannte Blundell ebendieses Ereignis als Initialzündung zur Vertiefung ihres kommunalpolitischen Engagements im Münsteraner Kreisverband. Mit Blick auf den Brexit, die Vermehrung rassistischer sowie nationalistischer Regierungen, die Kriminalisierung der Seenotrettung im Mittelmeer, machte Blundell deutlich: „Es hat Rückschläge für Europa gegeben, aber es ist nie zu spät. Wir können und müssen weiter für unsere Werte einstehen!“

Verfasst am 11.11.2018 um 14:05 Uhr