Weiter zum Inhalt
Aktuell » GRÜNE zum PKW-Parken auf Geh- und Radwegen: Mehr Kontrollen sind erforderlich
08Jun

GRÜNE zum PKW-Parken auf Geh- und Radwegen: Mehr Kontrollen sind erforderlich

„Der am letzten Wochenende durchgeführte Falschparker-Aktionstag der Fahrradinitiativen hat erneut aufgezeigt, dass rücksichtloses Parken von PKWs auf Geh- und Radwegen auch in Münster an der Tagesordnung ist“, zeigt sich GAL-Ratsherr Carsten Peters, unser verkehrspolitischer Sprecher, wenig überrascht vom Ergebnis. Peters sieht die Stadtverwaltung gefordert, hier Abhilfe zu schaffen, denn das Parken auf den Geh- und Radwegen sei kein Kavaliersdelikt.

““Gerade weil das rücksichtslose Parken von PKWs auf Gehwegen für Menschen mit Behinderung, für Familien mit Kindern und für viele andere nicht ungefährlich ist, müssen hier mehr Kontrollen erfolgen. Es darf nicht toleriert werden, dass Fußgänger*innen auf die Straße ausweichen müssen. Und auch das Ausweichen von Radfahrer*innen in den Straßenraum kann zu gefährlichen Situationen führen.“” Peters weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass Parken auf Geh- und Radwegen grundsätzlich verboten sei.

Verfasst am 08.06.2018 um 9:15 Uhr