Nächste Veranstaltungen

Sep
25
Di
19:00 AG Bildung @ Grünes Zentrum
AG Bildung @ Grünes Zentrum
Sep 25 um 19:00 – 21:00
Treffen am 5. September in der Primusschule bei der Podiumsdiskussion zu “Münster inklusiv denken”.
Okt
13
Sa
10:30 G.E.T. Green @ Grünes Zentrum
G.E.T. Green @ Grünes Zentrum
Okt 13 um 10:30 – 16:00
Der Grüne Einsteiger*innen Treff für neue Mitglieder.
Okt
16
Di
19:30 Kreismitgliederversammlung @ Schicksal, Münster
Kreismitgliederversammlung @ Schicksal, Münster
Okt 16 um 19:30 – 22:00
Einführung für Neumitglieder ab 19 Uhr
Okt
30
Di
19:00 AG Bildung @ Grünes Zentrum
AG Bildung @ Grünes Zentrum
Okt 30 um 19:00 – 21:00
Treffen am 5. September in der Primusschule bei der Podiumsdiskussion zu “Münster inklusiv denken”.
Weiter zum Inhalt
0_Planung_NEU & 0_Umwelt_NEU & 0_Verkehr_NEU & Fraktion » Münsteraner und Telgter GRÜNE im Gespräch: Velorouten umsetzen, Standards definieren
30Aug

Münsteraner und Telgter GRÜNE im Gespräch: Velorouten umsetzen, Standards definieren

Zu einem Fachgespräch zur Veloroutenplanung Münster-Telgte trafen GAL-Fraktionssprecher Otto Reiners und Ratsherr Carsten Peters mit den Telgter GRÜNEN, Bürgermeister Wolfgang Pieper, Fraktionssprecherin Sabine Gronert, Marian Husmann, Gerd Klünder und Herbert Spahn, Sprecher der ADFC- Ortsgruppe Telgte/Ostbevern, zusammen.

Aktuell werden drei Routenplanungen diskutiert. Eine nördlich der B 51 über Handorf, eine entlang der B 51 und eine Variante, die südlich der B 51 über die Werse führen soll.

Reiners und Peters machen deutlich, dass aus Sicht der GRÜNEN alle drei Routen umgesetzt werden sollten: „Es sind genügend finanzielle Mittel vorhanden, um sichere, komfortable und schnelle Radwege zu realisieren. Die Route entlang der B 51 sollte im besten Fall vier Meter breit, überdacht mit Photovoltaik als Solarradweg und Lärmschutzwand größtmöglichen Komfort bieten, die Route südlich der Straße kann perspektivisch mit einem Brückenbau über die Werse optimiert werden und die Route nördlich der B 51 ist vor allem mit Vorfahrtsregelungen für Radfahrer*innen attraktiv zu gestalten.“

Wolfgang Pieper, Telgter Bürgermeister, sieht die Notwendigkeit zur Forcierung der Planung in der Stadtregion, wo die Velorouten-Planung im kommunalen Verbund erstellt worden ist: „Die Planungen und Ziele stehen bereits und stellen ein gutes Gemeinschaftswerk in Kooperation mit den anderen Trägern öffentlicher Belange wie dem Landesbetrieb Straßen dar. In der Umsetzung werden wir nun konkreter werden müssen, damit die Radwegeverbindungen vom und zum Oberzentrum Münster deutlich attraktiver werden.“ Pieper unterstreicht zudem, dass die Planung der nördlichen Veloroute in der Stadtregion Priorität habe und auf Telgter Stadtgebiet derzeit bereits die Umsetzung angelaufen sei.

Münsteraner und Telgter GRÜNEN werden die interkommunale Kooperation intensivieren: „Ziel ist es, spürbar mehr Menschen den Umstieg auf das Rad mit guten und sicheren Wegeverbindungen zu ermöglichen und den PKW-Verkehr spürbar zu reduzieren. Hier wollen wir mit den Velorouten und der weiteren perspektivischen Stärkung des Radwegenetzes weiterkommen.“

Verfasst am 30.08.2018 um 14:31 Uhr