Nächste Veranstaltungen

Mrz
23
Sa
14:00 Wahlkampfstand in der Stubengass... @ Stubengasse
Wahlkampfstand in der Stubengass... @ Stubengasse
Mrz 23 um 14:00 – 16:00
Anna Cavazinni kommt nach Münster, um unsere Kandidatin Anna Maj Blundell in der Europa-Wahlkampagne zu unterstützen. Kommt vorbei und lernt unsere Kandidatinnen persönlich kennen!
17:00 Grüner Treff @ Grünes Zentrum
Grüner Treff @ Grünes Zentrum
Mrz 23 um 17:00 – 19:00
Wir wollen mit der Anna M. Blundell, Europakandidatin und Vorstandssprecherin der Grünen Münster, und Anna Cavazzini, Europakandidatin der Grünen für Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt ins ...
weiterlesen »
Mrz
26
Di
19:00 AG Bildung @ Grünes Zentrum
AG Bildung @ Grünes Zentrum
Mrz 26 um 19:00 – 21:00
 
Apr
4
Do
20:00 Treffen der Kultur-AG @ Grünes Zentrum
Treffen der Kultur-AG @ Grünes Zentrum
Apr 4 um 20:00 – 22:00
Am 21. März Treffen in der VHS!
Apr
27
Sa
10:00 GET Grüner-Einsteiger*innen-Tag @ Grünes Zentrum
GET Grüner-Einsteiger*innen-Tag @ Grünes Zentrum
Apr 27 um 10:00 – 16:00
Der Grüne Einsteiger*innen Treff für neue Mitglieder.
Mai
2
Do
19:30 Diskussionsveranstaltung zur Ver... @ Münster, Lesesaal Stadtbücherei
Diskussionsveranstaltung zur Ver... @ Münster, Lesesaal Stadtbücherei
Mai 2 um 19:30 – 22:00
Zu dieser Veranstaltung begrüßen wir alle Zielgruppe alle verkehrspolitisch interessierten Münsteraner*innen. Infos zum Referenten Dr. Martin Randelhoff – Er ist renommierter Verkehrsexperte und hat mit ...
weiterlesen »
Weiter zum Inhalt
0_Energie_NEU & 0_Umwelt_NEU & Partei » Piraten-Kritik geht der Kohlelobby auf den Leim
18Okt

Piraten-Kritik geht der Kohlelobby auf den Leim

Mit deutlicher Zurückweisung reagiert der Grüne Kreisverband Münster auf die Kritik von Piraten-Ratsherr Johannes Schmanck, die Grünen hätten die Abholzung des Hambacher Forstes in die Wege geleitet. „Die Genehmigung des Tagebaus Hambach geht bis in die 1970er Jahre zurück und fällt damit in eine Zeit, als es die Grünen noch gar nicht gab“, stellt Vorstandsmitglied Robin Korte klar.

Seit Grüne an der NRW-Landesregierung beteiligt waren, seien keine neuen Tagebaue eingerichtet, sondern umgekehrt bestehende Genehmigungen verkleinert worden, so z.B. 2014 in der Leitentscheidung zu Garzweiler II. Gleichzeitig den Tagebau Hambach nicht weiter auszudehnen, war innerhalb der Koalition mit der SPD nicht durchsetzbar. Daher haben Grüne die
geplanten Rodungen im Hambacher Wald damals im Zuge eines Kompromisses, wie er in jeder Koalition notwendig ist, in Kauf genommen – sie aber zu keinem Zeitpunkt als wünschenswert angesehen. Dass inzwischen weite Teile der Bevölkerung gegen die Rodung des Hambacher Forsts protestieren, ist eine erfreuliche Entwicklung. „Wir Grüne haben immer gegen die klimaschädliche Braunkohle gekämpft und setzen uns auch heute mit aller Kraft für einen schnellen Kohleausstieg ein“, unterstreicht Korte die Grüne Position und lädt zur Zusammenarbeit ein: „Wollen die Piraten wirklich das immer größer werdende gesellschaftliche Bündnis gegen Kohle schwächen, indem sie einer Unterstellung der Braunkohlebefürworter auf den Leim gehen? Ich denke wir sind besser beraten, in dieser Frage zusammenarbeiten.“

Verfasst am 18.10.2018 um 12:41 Uhr