Nächste Veranstaltungen

Mai
26
So
17:30 EU-Wahlparty @ Floyd am Dom
EU-Wahlparty @ Floyd am Dom
Mai 26 um 17:30 – 22:00
 
Mai
28
Di
19:30 Kreismitgliederversammlung @ Rote Lola
Kreismitgliederversammlung @ Rote Lola
Mai 28 um 19:30 – 22:00
Einführung für Neumitglieder ab 19 Uhr
Jun
18
Di
19:00 AG Bildung @ Grünes Zentrum
AG Bildung @ Grünes Zentrum
Jun 18 um 19:00 – 21:00
 
Jul
25
Do
17:00 Talk Jung Grün @ Grünes Zentrum
Talk Jung Grün @ Grünes Zentrum
Jul 25 um 17:00 – 21:00
Neues Diskussionsformat der Grünen Jugend ,,Talk Jung Grün” kommt nach Münster!    
Weiter zum Inhalt
Aktuell & Partei & Pressemitteilungen-KV » Rege Teilnahme am GRÜNEN Programmforum – „Umweltschutz ist ein Kernthema moderner Politik“.
31Okt

Rege Teilnahme am GRÜNEN Programmforum – „Umweltschutz ist ein Kernthema moderner Politik“.

„Ich konsumiere, also bin ich?“, durften sich die ca. 70 Teilnehmer*innen des Programmforums des GRÜNEN Kreisverbandes Münster, welches sich mit den Themen Ökologie, Nachhaltigkeit und (Land)Wirtschaft beschäftigte, fragen. Volles Haus also in der ‚Roten Lola‘, die an diesem Abend zur ‚Grünen Lola‘ wurde.

Nach der Eröffnung durch Vorstandssprecherin Anna Blundell und Vorstandsmitglied Robin Korte führte Jan-Niclas Gesenhues, Landesvorstand der NRW-GRÜNEN, als Moderator durch einen interaktiven Abend, der die Teilnehmer*innen zur Beteiligung einlud.

So wurden z.B. in kurzen Interviews von Neumitgliedern, aber auch in Seitengesprächen der Teilnehmer*innen untereinander, erste Erwartungen an einen ökologischen Politikwechsel deutlich: die Rettung des Weltklimas, aber auch die konkrete Hilfe von Arten, wie der Schutz von Bienen, waren konkrete Ziele auf die man schnell verständigen konnte.

In zwei Diskussionsrunden kamen allerdings auch grundsätzlichere Fragen zur Sprache. Damian Winter und Evelyn Alex, die Sprecher*innen der lokalen Ökologie-Arbeitsgruppe, sowie der Bundestagsabgeordnete Friedrich Ostendorff konnten von eigenen Perspektiven und Erfahrungen berichten. Jedoch blieb nicht jedes Thema ohne Widerspruch. „Wenn ausnahmslos alle durch die Folgen von Umweltverschmutzung und Ressourcenverschwendung leiden, reicht es dann, wenn sich jeder Mensch individuell im Konsum begrenzt oder müsste die Politik uns dann durch Gesetze nicht viel stärker schützen?“, frage eine Teilnehmerin. Damian Winter stellte die Frage: „Kann technischer Fortschritt die ökologische Krise wirklich bekämpfen?“. Auch wurden neue Methoden der Gentechnik nach Risiken und Chancen befragt.

Um ein Stimmungsbild der Gäste zu erhalten, luden die GRÜNEN nicht zuletzt auch zur spontanen Abstimmung ein.

Zum Abschluss der Veranstaltung versprach Korte, stellvertretend für den Kreisvorstand, die Ergebnisse der Diskussion an die GRÜNE Bundespartei weiterzugeben. Diese hat sich aufgetragen bis 2020 ein neues Grundsatzprogramm zu erstellen. Anregungen wie die des Programmforums in Münster sollen in die Erarbeitung des neuen Grundsatzprogramms einfließen. Neben der GRÜNEN Mitgliedschaft soll jeder Bürger die Chance haben, sich einzubringen. Da die Arbeit am Programmentwurf noch in diesem Herbst beginnen wird, kommen die Ergebnisse aus dem vergleichsweise großen Kreisverband Münster genau zum richtigen Zeitpunkt.

Die Vorstandssprecher*innen Anna Blundell und Stephan Orth stellen fest: „Wir sind richtig froh, dass der Abend so ein Erfolg war. Man weiß ja vorher nicht, ob die Leute sich wirklich einbringen. Das Interesse aber auch die engagierten Beiträge unserer Gäste machten deutlich: Wir nennen uns nicht nur eine Mitmachpartei, wir sind eine. Umweltschutz ist ein Kernthema moderner Politik. Dank gilt allen Beteiligten, allem voran unserem Vorstandskollegen Robin Korte. So macht Politik Freude!“

Verfasst am 31.10.2018 um 20:36 Uhr