Nächste Veranstaltungen

Sep
18
Di
18:00 AG Ökologie, Nachhaltigkeit und ... @ Grünes Zentrum
AG Ökologie, Nachhaltigkeit und ... @ Grünes Zentrum
Sep 18 um 18:00 – 21:30
Ab 19:30 Uhr Teilnahme an der Aktuellen Stunde mit  Josefine Paul MdL und dem Kreisverband zum Thema “Hambacher Forst”.
18:00 AG Ökologie, Nachhaltigkeit und ... @ Grünes Zentrum
AG Ökologie, Nachhaltigkeit und ... @ Grünes Zentrum
Sep 18 um 18:00 – 21:30
Ab 19:30 Uhr Teilnahme an der Aktuellen Stunde mit  Josefine Paul MdL und dem Kreisverband zum Thema “Hambacher Forst”.
19:30 Aktuelle Stunde “Hambi” Hambache... @ Grünes Zentrum
Aktuelle Stunde “Hambi” Hambache... @ Grünes Zentrum
Sep 18 um 19:30 – 21:30
Josefine Paul MdL und der Kreisverband laden zu einer Aktuellen Stunde zum Thema “Hambi” – die Räumungen und Rodungen im Hambacher Forst – ein. Dabei ...
weiterlesen »
Sep
20
Do
18:00 AG Antisemitismus @ Grünes Zentrum
AG Antisemitismus @ Grünes Zentrum
Sep 20 um 18:00 – 20:00
Vortrag von Winni Nachtwei
Sep
25
Di
19:00 AG Bildung @ Grünes Zentrum
AG Bildung @ Grünes Zentrum
Sep 25 um 19:00 – 21:00
Treffen am 5. September in der Primusschule bei der Podiumsdiskussion zu “Münster inklusiv denken”.
Okt
13
Sa
10:30 G.E.T. Green @ Grünes Zentrum
G.E.T. Green @ Grünes Zentrum
Okt 13 um 10:30 – 16:00
Der Grüne Einsteiger*innen Treff für neue Mitglieder.
Weiter zum Inhalt
0_Umwelt_NEU & 0_Verkehr_NEU & Pressemitteilungen-Fraktion2018 » Veloroute Münster-Telgte: Interkommunale Arbeitsgruppe soll Projekt voranbringen
20Jun

Veloroute Münster-Telgte: Interkommunale Arbeitsgruppe soll Projekt voranbringen

Landrat Dr Olaf Gericke

Zu einer Arbeitssitzung kam die grüne Ratsfraktion mit Dr. Olaf Genicke (CDU), Landrat des Kreises Warendorf, und Carsten Rehers, Umweltdezernent des Kreises, zusammen. Thema war die Veloroute Münster-Telgte. Alle Beteiligten waren sich einig, dass für die Realisierung einer attraktiven Veloroute noch viel zu tun ist: angefangen von Planung, Grunderwerb bis hin zur Abstimmung mit den Landesbehörden. Die Veloroute soll als bequeme, zügige und sichere Alternative für Pendler*innen angeboten werden können.

„Wir wollen diese Route als Referenzobjekt und Einstieg in einen besseren interkommunalen Radverkehr“, waren sich GAL-Fraktionssprecher Otto Reiners und Dr. Gericke einig. „Das Potenzial für den Umstieg vom PKW auf das Rad ist groß. Dafür sind jedoch sichere und komfortable Wegeverbindungen wichtig.“

Vorgestellt und diskutiert wurden mehrere Wegeoptionen. „Warum sollen nicht auch mehrere Routen erstellt werden? Die finanziellen Mittel stehen zur Verfügung“, stellte GAL-Ratsherr Carsten Peters unter Verweis auf die von Schwarz-Grün für die verbesserte Mobilitätsentwicklung zur Verfügung gestellten 50 Millionen Euro fest.

Wenn tatsächlich in 2020 die erste Veloroute fertig sein solle, müsse Planung und Umsetzung intensiviert werden, war die übereinstimmende Meinung aller Beteiligten. Dr. Gericke und grüne Ratsfraktion waren sich einig, dass die Einrichtung eines interkommunalen Arbeitskreises sinnvoll sei, um baldmöglichst zu Ergebnissen zu kommen.

Verfasst am 20.06.2018 um 9:18 Uhr