Nächste Veranstaltungen

Okt
19
Sa
10:30 GET Grüner-Einsteiger*innen-Tag @ Grünes Zentrum
GET Grüner-Einsteiger*innen-Tag @ Grünes Zentrum
Okt 19 um 10:30 – 16:30
Der Grüne Einsteiger*innen Treff für neue Mitglieder und Interessierte.
Okt
23
Mi
19:00 AG Stadtentwicklung und Mobilität @ Grünes Zentrum, Besprechungsraum
AG Stadtentwicklung und Mobilität @ Grünes Zentrum, Besprechungsraum
Okt 23 um 19:00
Zu jedem Termin wird es ein Input-Papier geben. Wir setzen Interessierte, die Lust haben öfter mitzuarbeiten, gerne auf die Mailingliste. Darüber gibt es dann die ...
weiterlesen »
19:00 Grüner Lauftreff @ Grünes Zentrum
Grüner Lauftreff @ Grünes Zentrum
Okt 23 um 19:00 – 20:00
Treffen am Eingang zum Grünen Zentrum.
Okt
26
Sa
10:45 Anti-Atom-Demo Lingen @ HBF Münster
Anti-Atom-Demo Lingen @ HBF Münster
Okt 26 um 10:45 – 17:00
Treffen am Bahnhof um 10:30 Uhr, Abfahrt 11:05 Uhr.
Okt
29
Di
18:00 Infoabend zur Arbeit in der Komm... @ Grünes Zentrum
Infoabend zur Arbeit in der Komm... @ Grünes Zentrum
Okt 29 um 18:00 – 19:00
Schwerpunkt soll die Perspektive junger Menschen sein. Daher wird die Veranstaltung dieses Mal gemeinsam von KV, Fraktion und Kaktus organisiert. Es sind aber trotzdem ausdrücklich ...
weiterlesen »
19:00 AG Bildung @ Grünes Zentrum
AG Bildung @ Grünes Zentrum
Okt 29 um 19:00 – 21:00
 
Weiter zum Inhalt
0_Verkehr_NEU & Fraktion & Pressemitteilungen-Fraktion2019 » GRÜNE: mehr Platz auf der Wolbecker Straße für Rad- und Fußverkehr
27Jul

GRÜNE: mehr Platz auf der Wolbecker Straße für Rad- und Fußverkehr

„Der Bericht über die Info-Arbeit der Polizei an der Wolbecker Straße hat deutlich gemacht: Rad- und Fußverkehr brauchen dort mehr Platz“, zieht GAL-Ratsherr Carsten Peters, verkehrspolitischer Sprecher unserer Fraktion, sein Fazit. Er erinnert an seinen darauf abzielenden Vorschlag, den PKW-Parkstreifen ab der Linnebornstiege zu entfernen und stattdessen eine Fahrradspur einzurichten. Der derzeitige Radweg könne dann für den Fußverkehr freigegeben werden. Peters: „Dies schafft mehr Platz für den Fuß- wie auch Radverkehr und sorgt damit für mehr Sicherheit und Transparenz.“

Dass bei einigem guten Willen Lösungen möglich seien, habe z. B. der Bau der Fahrradspur auf der Wolbecker Straße, der im Rahmen der Umbaumaßnahmen des Hauptbahnhofs erfolgt sei, gezeigt. Hier habe die Verwaltung aus der Tatsache, dass der Anteil des Fahrrad- den des PKW-Verkehrs überholt habe, die Konsequenz gezogen, den Verkehrsraum zugunsten des Radverkehrs neu aufzuteilen.

Verfasst am 27.07.2019 um 9:37 Uhr