Nächste Veranstaltungen

Jul
25
Do
17:00 Talk Jung Grün @ Grünes Zentrum
Talk Jung Grün @ Grünes Zentrum
Jul 25 um 17:00 – 21:00
Neues Diskussionsformat der Grünen Jugend ,,Talk Jung Grün” kommt nach Münster!    
18:00 AG Migration @ Grünes Zentrum
AG Migration @ Grünes Zentrum
Jul 25 um 18:00 – 20:00
 
Jul
31
Mi
19:00 Grüner Lauftreff @ Grünes Zentrum
Grüner Lauftreff @ Grünes Zentrum
Jul 31 um 19:00 – 20:00
Treffen am Eingang zum Grünen Zentrum.
Aug
7
Mi
19:00 OV Hiltrup
OV Hiltrup
Aug 7 um 19:00 – 21:00
Jeweils 19 Uhr. Ort jeweils vorab auf www.gruene-hiltrup.de oder per E-Mail (info@gruene-hiltrup.de).
Sep
12
Do
19:00 OV Hiltrup
OV Hiltrup
Sep 12 um 19:00 – 21:00
Jeweils 19 Uhr. Ort jeweils vorab auf www.gruene-hiltrup.de oder per E-Mail (info@gruene-hiltrup.de).
Weiter zum Inhalt
0_Soziales_NEU & 0_Umwelt_NEU & 0_Wohnen_NEU & Aktuell & Fraktion & Pressemitteilungen-Fraktion2019 » Starke Quartiere – Starke Menschen: GRÜNE fragen nach dem Sachstand
07Mrz

Starke Quartiere – Starke Menschen: GRÜNE fragen nach dem Sachstand

In einem Brief an den Oberbürgermeister haben sich die GRÜNEN im Februar nachdrücklich nach dem Sachstand der Bearbeitung ihres Antrags „Starke Quartiere – Starke Menschen“ erkundigt. Bereits im Mai 2016 hatte die grüne Fraktion den Antrag in den Rat eingebracht. Ziel war unter anderem, sich an dem gleichnamigen Landesprogramm zu beteiligen und als erstes Fördergebiet den Stadtteil Coerde vorzusehen. „Wir wollen nun wissen, ob Förderanträge gestellt werden und wenn ja, in welchem Umfang und für welche Zwecke“, erklären GAL-Ratsfrau Jutta Möllers, Fraktionssprecher Otto Reiners und der und GAL-Ratsherr Harald Wölter das Vorgehen. „Gleichzeitig möchten wir uns auch über den weiteren konkreten Verlauf informieren.“

Das 2015 ins Leben gerufene integrierte Landesprogramm „Starke Quartiere – Starke Menschen“ unterstützt Kommunen dabei, für benachteiligte Stadtteile, in denen sich ökonomische, soziale, demografische, städtebauliche und ökologische Probleme konzentrieren, ein integriertes Handlungskonzept zu entwickeln und dieses in eine systematische Präventionsstrategie einzubetten und umzusetzen. 

„Besonders interessiert uns auch, welche Maßnahmen bereits z.B. zur Verbesserung des Wohnumfelds im öffentlichen Raum und zur Verbesserung im Wohnungsbestand unter Beteiligung der Akteur*innen im Stadtteil erarbeitet wurden“, betont Möllers. 

Im Stadtteil Coerde sind bereits sehr gute Kooperationsstrukturen der verschiedensten Akteur*innen im Quartier vorhanden (AK Starkes Coerde, Coerde Mittendrin, Coerde pur), die es zu stärken, auszubauen und an deren Erfolge und großartigem Engagement es anzuknüpfen gilt, damit die dort wohnenden Menschen, Familien mit Kindern und Jugendlichen gut leben und aufwachsen können.

Hier ist der Brief der GRÜNEN an den Oberbürgermeister nachzulesen.

Verfasst am 07.03.2019 um 12:30 Uhr