Nächste Veranstaltungen

Sep
3
Mo
19:30 AG Ökologie @ Grünes Zentrum
AG Ökologie @ Grünes Zentrum
Sep 3 um 19:30 – 22:00
 
Sep
5
Mi
19:00 AG Bildung @ Grünes Zentrum
AG Bildung @ Grünes Zentrum
Sep 5 um 19:00 – 21:00
Treffen am 21. Februar in der Gesamtschule Münster Mitte.
Weiter zum Inhalt
13Jul

Grüne feiern Sommerfest

Gut besucht war das Sommerfest der Grünen auf dem Gelände des Kanu-Vereins Münster in Handorf. Bei bestem Wetter begrüßte Sprecher Stephan Orth rund 50 Mitglieder und Gäste. Die Hauptattraktion war zweifelsfrei das Kanufahren. Etwa 20 Wagemutige nutzen die Gelegenheit zu einer Kanutour auf die Werse. Lediglich ein Boot kenterte. Der Unglücksrabe hatte glücklicherweise Ersatzkleidung dabei.  Beim anschließenden Torwandschießen wurde einige Preise ausgelobt. Mit dem Zielen war es nicht ganz so einfach. Dem Sieger reichten zwei Treffer für den Hauptpreis. Bis in den späten Abend konnte gegrillt, geplaudert und entspannt werden.

Eine Fotostrecke findet ihr auf unserer Facebook-Seite hier

12Jul

GRÜNE starten Fahrradweg-Mängel-Melder und rufen Bevölkerung zum Mitmachen auf

Unsinnige Einbahnstraßenregelungen, zu kurze Grünzeiten an Ampeln, fehlende Bordsteinabsenkungen und viele andere Schwachstellen machen Radfahren in Münster oft zu einem Hindernisparcours. Deshalb haben Kaktus – Grüne Jugend Münster und der Kreisverband von BÜNDNIS90/Die GRÜNEN Münster am heutigen Donnerstag die Kampagne „Leezenstadt“ ins Leben gerufen. Ihr Ziel: Sichere und bequeme Fahrradwege für alle Münsteranerinnen und Münsteraner. Mit Hilfe des Fahrradweg-Mängel-Melders auf der neu geschaffenen Internetseite www.leezenstadt.de wollen die GRÜNEN erreichen, dass Münster sich endlich so um seine Radfahrer*innen kümmert, wie es für das am meisten benutzte und ökologisch sinnvollste Verkehrsmittel angemessen ist. weiterlesen »

30Jun

Spannung, Gewinne und konstruktive Diskussionen beim 4tel-Fest

Auch in diesem Jahr waren Bündnis 90/Die GRÜNEN/GAL Münster wieder beim 4tel-Fest in Mauritz West dabei. Bei tollem Wetter und guter Laune wurden vor allem die jüngeren Gäste dazu eingeladen, am GRÜNEN Glücksrad zu drehen. Peter Umlauf erklärte die Spielregeln: Drei Versuche, die Teilnehmer*in mit den meisten Punkten gewinnt am Ende den Fußball. Doch selbst wer nicht den Hauptgewinn abräumte, stand nicht mit leeren Händen da. Windräder, Luftballons, vegane Gummibärchen, Schlüsselanhänger, Malbücher zählten zu den Preisen.

Grünen Sprecher Stephan Orth hält den Tag für sehr gelungen: „Das 4tel-Fest zeigt: Die Münsteraner sind engagiert. Hier wird Zusammenhalt gelebt und man kann sich gemeinsam bei bestem Wetter und guter Laune entspannen. Ein „4tel“ in dem sich alle wohlfühlen können! Das ist ein Kernanliegen GRÜNER Quartiersentwicklung.” weiterlesen »

26Jun

Sommerfest 2018

 

Hiermit laden wir zu unserem diesjährigen Sommerfest am Samstag, 07.07.2018 ab 16 Uhr am Bootshaus Kanu-Verein Münster, Am Hof zur Linde 33, ein. Das Bootshaus liegt in Handorf auf dem Campingplatz neben dem Hotel Hof zur Linde. In Google Maps ansehen Neben geselligem Beisammensein und Essen und Getränke bieten wir Kanutouren auf der Werse an (bitte an Wechselsachen denken). Anlässlich der WM wollen wir uns beim Torwandschießen ausprobieren. Für die Besten werden Preise ausgelobt.
Wer noch etwas zum Buffet beisteuern möchte, gebe dies gerne bei der Anmeldung mit an. Unser Buffet freut sich über Zuwachs. weiterlesen »

25Jun

Carsten Peters spricht auf der Kundgebung in Münster

Carsten Peters„Der vorliegende Gesetzentwurf des neuen Polizeigesetzes der Landesregierung unterhöhlt demokratische Rechte und würde bei Umsetzung in einen Überwachungsstaat führen. Der vorliegende Gesetzentwurf wurde nach massiver Kritik zurückgezogen. Dass er überhaupt vorgelegt wurde, ist der eigentliche Skandal. Arbeiten wir weiterhin daran, dass die gravierenden Einschränkungen demokratischer Freiheiten nicht umgesetzt werden“, so Carsten Peters, der für die Münsteraner Grünen auf der Kundgebung gegen das Polizeigesetz am Freitag sprach. weiterlesen »

19Jun

Gut besuchte Diskussion zum Polizeigesetz – Grüne rufen zur Demonstration am 22. Juni auf

“Gefahr für den Rechtsstaat oder notwendiges Übel?” Unter diesem Titel beschäftigten sich die Grünen Münster am Montagabend mit der geplanten Reform des nordrhein-westfälischen Polizeigesetzes. Dazu diskutierten Volker Huß, stellvertretender Landesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei und Verena Schäffer MdL, innenpolitische Sprecherin der Grünen Landtagsfraktion, über die geplante Ausweitung der polizeilichen Befugnisse. weiterlesen »

18Jun

Besuch bei der York Green Party

Eine fünfköpfige Delegation der Münsteraner Grünen besuchte im Mai die englische Partnerstadt York. Franziska Benning, Anke Pallas, Lara Pickener, Niklas Haarbusch und Joel Back trafen sich mit Mitgliedern der York Green Party. Der Reise war ein Besuch von Grünen aus York in Münster vorausgegangen. „Idee dieses Austausches ist es, sich auch kommunal über Grenzen hinweg zu vernetzen und über grüne Kommunalpolitik ins Gespräch zu kommen“, so Franziska Benning, die Organisatorin der Reise. weiterlesen »

18Jun

Grüne auf dem Landesparteitag in Troisdorf

Mit 10 Delegierten waren Münsters Grüne am Wochenende auf dem Landesparteitag in Troisdorf vertreten. Zu Beginn wandte sich der Bundesvorsitzenden Robert Habeck mit einem Appell zur Ge- und Entschlossenheit an die insgesamt 270 Delegierten.

Im Zentrum der Beratungen stand das Thema Wohnungspolitik. Münsters Konzept der sozial gerechten Bodennutzung (SoBoMü), das maßgeblich von der Grünen Ratsfraktion initiiert wurde, stieß dabei auf großes Interesse und Zuspruch. Zudem begrüßten die Münsteraner Delegierten die Wahl von Jan-Niclas Gesenhues aus dem Kreis Steinfurt in den Grünen Landesvorstand. Gesenhues ist als Vertreter des Münsterlandes angetreten.

12Jun

Das neue Polizeigesetz – Gefahr für den Rechtsstaat oder notwendiges Übel?

Die nordrhein-westfälische Landesregierung plant eine Änderung des Polizeigesetzes. Dabei argumentiert sie mit fehlenden Instrumenten der Polizei zur Bekämpfung der Terrorgefahr und der Allgemeinkriminalität. Geplant ist eine Ausweitung der Polizeibefugnisse, die zukünftig Maßnahmen wie den Präventivgewahrsam, verdachtsunabhängige Identitätskontrollen, mehr Video- und Telekommunikationsüberwachung und den Einsatz von Elektro-Tasern umfassen sollen. weiterlesen »

09Jun

24,7 Prozent – ein tolles Ergebnis von CampusGrün

Der Vorstand der des Kreisverbands von Bündnis 90/Die GRÜNEN/GAL Münster gratuliert allen gewählten Kandidat*innen der diesjährigen Wahlen zum Studierendenparlament der Universität Münster.

Die im Vorfeld angelaufene Kampagne des AStA zur Bewerbung der Wahl ließ deutlich mehr Studierende als im letzten Jahr ihre Stimme abgeben und konnte die Wahlbeteiligung so auf rund 20% steigern. CampusGrün kommt dabei mit 24,7% als stärkste Liste aus dem Rennen und konnte im Vergleich zum letzten Jahr Stimmen gut machen. weiterlesen »

08Jun

GRÜNE gründen „Arbeitsgruppe gegen Antisemitismus“

Wenn „Du Jude“ wieder als gängiges Schimpfwort funktioniert, die Kippa ein persönliches Sicherheitsrisiko ist und jeder fünfte Deutsche unter 30 mit dem Begriff Auschwitz nichts anzufangen weiß, dann ist es allerhöchste Zeit zu handeln! Darum gründet der Kreisverband von Bündnis 90/Die GRÜNEN/GAL Münster eine Arbeitsgruppe gegen Antisemitismus. Die Grünen möchten hiermit ein politisches Zeichen gegen jede Form von Antisemitismus setzen, sich verstärkt in die Debatte einbringen und sich für jüdisches Leben in Münster einsetzen. weiterlesen »

07Jun

Sonderführung im LWL Museum: Frieden, was ist das eigentlich?

Auf Einladung des Kreisverbands von Bündnis 90/Die GRÜNEN/GAL Münster fanden heute über 50 interessierte Mitglieder ihren Weg ins LWL Museum für Kunst und Kultur. Eine Sonderführung lud dazu ein, sich einmal ganz persönlich, mit der Friedensthematik auseinanderzusetzen. Ein besonderer Ort.

In seiner Vorstellung der beiden GRÜNEN „Input-Geber*innen“ Winfried Nachtwei und Dr. Hannah Neumann ging KV-Sprecher Stephan Orth vielleicht auch deshalb einen eher unkonventionellen Weg. Anders als gewohnt ging es in der Begrüßung nicht um Jahreszahlen, politische Ämter oder frühere Arbeitergeber*innen sondern um die konkrete Beziehung zum Frieden. “Ich habe die beiden gefragt: Was würde die Welt friedlicher machen und warum habt ihr euch persönliche so intensiv mit dem Thema ‘Frieden’ auseinandergesetzt?” weiterlesen »

06Jun

Fahrt zur Demo in Lingen 09.06.

Aus Münster wird es am Samstag, 9. Juni einen Sonderbus zur überregionalen Anti-Atom-Demo am AKW und der Brennelementefabrik in Lingen geben.

 

Abfahrt: 10:30 Uhr Busbahnhof Münster, Frie-Vendt-Str./Hafenstraße

Kosten: 12 Euro, erm. 6 Euro, Soli-Preis: 18 Euro

Anmeldung ab sofort beim Umweltforum Münster unter info@umweltforum-muenster.de

Mehr Infos zur Demo unter https://www.lingen-demo.de

05Jun

2. Pflege-Not-Stand der Grünen

Münsters Grüne machten am Samstag erneut die schwierige Situation in der Pflege zum Thema. Mit einem Infostand in der Ludgeristraße wollten sie auf die Notwendigkeit von durchgreifenden Sofortprogrammen, grundlegenden Reformen und deren gerechter Finanzierung aufmerksam machen. Gleichzeitig boten sie interessierten Passanten umfangreiches Infomaterial zu eigenen Pflegeprogrammen, aktuellen Bundestagsanträgen sowie zu Münsters ambulanter Pflege an. weiterlesen »

30Mai

Frieden: Gestern & Heute – Sonderführung.

Liebe Freundinnen und Freunde,

Ihr seid herzlich zu einer Sonderführung durch die Ausstellung “Bilder vom Frieden – Wege zum Frieden” im LWL Museum am Mittwoch, 6. Juni um 18.00 Uhr, eingeladen (Treffpunkt: Eingang Domplatz).

Die Friedensbewegung der 80er Jahre gehört zu den Wurzeln der Grünen Partei. Grüne waren immer wieder VorkämpferInnen für zivile Alternativen der Friedens- und Sicherheitspolitik. Die Führung erfolgt gemeinsam mit Winfried Nachtwei, ehemaliger Grüner MdB, Experte für Friedens- und Sicherheitspolitik und Vorsitzender des Beirats Zivile Krisenprävention beim Auswärtigen Amt und Dr. Hannah Neumann, Friedensforscherin und Menschenrechtsaktivistin, Kreissprecherin der Grünen Berlin Lichtenberg und Mitglied der BAG Frieden. Hannah wirkte außerdem bei der LWL-Ausstellung “Wege zum Frieden” mit.

weiterlesen »

17Mai

Grüne begrüßen NRW-Landesvorstandssprecher Felix Banaszak

Der neue NRW-Landesvorstandssprecher der Grünen, Felix Banaszak, sprach  vor fast 40 Mitgliedern und Gästen auf der Mitgliederversammlung der Grünen. Kreissprecher Stephan Orth begrüßte ihn mit den Worten: „Mich freuen unsere guten Beziehungen zur Landesebene – da bleiben wir im regen Austausch!“ Banaszak forderte die Anwesenden auf, sich engagiert in den Programmprozess einzubringen. In den kommenden zwei Jahren wollen die NRW-Grünen neue, programmatische Eckpunkte entwickeln. Dabei sollte die Europawahl im nächsten Jahr nicht vergessen werden. Eine geringe Wahlbeteiligung nutze nur den Europa-Gegner*innen und rechten Populisten. Außerdem stellte sich die Initiative „Stadt der Zuflucht“ vor, die sich für die weitere Aufnahme von Flüchtlingen in Münster einsetzt. Den Ausklang mit kalten Getränken nutzen die Mitglieder, darunter auch viele Neumitglieder, für interessante Gespräche über grüne Politik.

14Mai

Grüne werben mit Plakaten für einen Katholikentag ohne Rechtspopulismus

Die GRÜNEN in Münster kritisieren weiterhin die Teilnahme eines AfD-Vertreters auf dem Katholikentag in Münster. Diese Ablehnung zeigten die GRÜNEN seit Mittwoch nicht nur verbal, sondern auch plakativ und gut sichtbar von ihrer Geschäftsstelle, die gegenüber des Hauptbahnhofes in Münster liegt. Denn seit vergangenem Mittwoch prangt dort in den Fenstern in großen Lettern der Schriftzug “No AfD @ KT”. weiterlesen »

07Mai

Korruption und eingeschränkte Meinungs- und Pressefreiheit in Bulgarien

Über Korruption und eingeschränkte Meinungs- und Pressefreiheit in Bulgarien berichtete der Vorsitzende der GRÜNEN in Bulgarien, Borislav Sandov., Auf Einladung des Grünen Kreisverbandes Münster war er am 6. Mai zu Gast im Grünen Zentrum an der Windthorststraße. Rund 20 Interessierte folgten seinen Vortrag und kamen anschließend mit ihm ins Gespräch.

Sandov berichtete von der Gründungsphase seiner Partei und der Schwierigkeit, sich in einer durch Korruption und eingeschränkte Meinungs- und Pressefreiheit ausgehöhlten Demokratie als noch junge politische Kraft zu etablieren. Er berichtete vom Kampf um den Nationalpark Pirin, der zum UNESCO-Weltnaturerbe zählt und durch Abholzung akut bedroht ist. Auch Bulgariens aktuelle EU-Ratspräsidentschaft und die Auswirkungen der EU-Mitgliedschaft für Bulgarien wurden diskutiert. weiterlesen »

04Mai

GRÜNE fordern Aufklärung um „AfD-Attacke“

In der vergangenen Woche war die Stadtbücherei Tagungsstätte eines Vortrags der AfD. Im Vorfeld der Veranstaltung soll ein Gast des anliegenden „Café Colibri“ von AfD-Ratsherr Martin Schiller, Patrick Wilke (AfD-Kreissprecher aus Dortmund) und einem weiteren AfD-Mitglied attackiert und als „Störer“ betitelt worden sein – abgefangen, festgehalten, die Treppe hinaufgeschleift und vor der Eingangstür zu Boden gestoßen … Ein Arzt stellte Fingerstauchungen und eine Rippenprellung fest. Es wurde Anzeige erstattet.

Der Kreisverband von Bündnis 90/Die Grünen/GAL Münster fordert eine Aufklärung des Vorfalls und unterstützt das Bündnis „Keinen Meter den Nazis”, das den Vorfall öffentlich gemacht hatte. „Auch unter Anbetracht der aktuellen Vorkommnisse sollte die Stadt Münster die Vergabepraxis städtischer Räumlichkeiten an die AfD noch einmal überdenken. Es kann nicht sein, dass Menschen in städtischen Räumen körperlich gefährdet werden – egal von wem“, verlangt Anna Blundell – Sprecherin des GRÜNEN Kreisverbandes in Münster.

GRÜNEN-Sprecher Stephan Orth ergänzt hinsichtlich des Katholikentags in der kommenden Woche: „Ob Beleidigungen gegenüber dem Vorsitzenden der Jüdischen Gemeinde in Münster oder die Forderungen den Integrationsrat abzuschaffen: Die AfD vor Ort wird immer radikaler. Gerade unter Anbetracht der lokalen Vorgänge scheint es absurd einer AfD, die nicht nur verbal sondern mittlerweile sogar physisch Menschen attackiert, hier in Münster ein Podium zu geben.“

Weitere Infos zum Vorfall gibt’s auch auf den Seiten des Bündnisses “Keinen Meter den Nazis”.
03Mai

Europas neue Regeln für Green Finance

Im Rahmen der Münsteraner Bankentage am 4. Mai wird der grüne Europaabgeordnete Sven Giegold einen Vortrag über die neuen Regeln für Green Finance halten. Die Tagung der Universität finden in der Aula des Schlosses statt und beginnt um 11 Uhr.

Alle Infos zu der Veranstaltung finden sich hier:
http://www.wiwi.uni-muenster.de/fcm/banking/praxis/bankentage.html
03Mai

Landesregierung muss G9-Kosten übernehmen

Schul- und Kommunalausschuss des Landtages beschäftigten sich am Mittwoch in einer Anhörung mit der Rückkehr zu G9. Dabei forderten zahlreiche Expertinnen und Experten – unter anderem Vertreter von Städte- und Gemeindebund, Landkreis- und Städtetag sowie die anwesenden Beigeordneten –, dass die schwarz-gelbe Landesregierung alle entstehenden Kosten komplett tragen muss.

Dazu erklärt der schulpolitische Sprecher der Grünen Ratsfraktion, Christoph Kattentidt: „Erhöhter Raum- und Personalbedarf, aber auch steigende Ausgaben für Lernmittel und Schülerfahrten: Die Rückkehr zu G9 an den Gymnasien wird ohne Frage auch in Münster zusätzliche Kosten verursachen. Es ist nach wie vor aber völlig unklar, welche konkreten Mehrausgaben auf uns zukommen.“ weiterlesen »

28Apr

Borislav Sandov zu Gast in Münster

DIE GRÜNEN Münster laden zu einem Vortrag des Vorsitzenden der GRÜNEN in Bulgarien am Sonntag, dem 06. Mai ab 16:00 Uhr, ins Grüne Zentrum (Windthorststraße 7) ein.

Wir freuen uns, Borislav Sandov für einen Vortrag in Münster begrüßen zu können.

Der Vorsitzende der GRÜNEN in Bulgarien wird über seine Partei, über deren Aufbau und die Arbeit vor Ort berichten. Hauptanliegen sind ökologische Belange und der Klimaschutz in Süd-Ost-Europa. So ist Sandov Mitinitiator der aktuellen Initiative “SavePirin”, die sich für den Erhalt des UNESCO-Naturparks Pirin einsetzt. Themen werden auch die derzeitige bulgarische EU-Ratspräsidentschaft und deren Ziele sein.

Herzliche Einladung zu einem anregenden Vortrag und einer spannenden Diskussion! Hier kommt ihr auch zur Facebook-Veranstaltung …

weiterlesen »

22Apr

Klein-Schmeink: “Die Personalsituation in der Pflege ist dramatisch …”

Zur Anhörung des Gesundheitsausschusses des Deutschen Bundestages zum Pflegepersonalmangel erklärt die Bundestagsabgeordnete Maria Klein-Schmeink:

„Die Personalsituation in der Pflege ist dramatisch, der Fachkräftemangel fast flächendeckend. In der gestrigen Anhörung zu den grünen Anträgen unterstützte daher auch ein Großteil der Sachverständigen die grünen Forderungen nach der Sofortfinanzierung von zusätzlichen 50.000 Pflegekräften für die Alten- und Krankenpflege.

weiterlesen »

22Apr

Großes Interesse an “CampusGrün” und “Kaktus”

In der vergangenen Woche fanden gleich zwei Neueinsteiger*innen-Treffen im Grünen Zentrum statt. CampusGrün Münster und Kaktus – Grüne Jugend Münster hatten eingeladen. Das Interesse war groß: Über 25 Personen nutzten die Chance und besuchten die beiden Treffen. Dabei konnten die Teilnehmer*innen nicht nur erfahren welche Themen besetzt werden, was bisher erreicht wurde oder wie die konkrete Arbeit aussieht, es konnte auch eigenständig mitgedacht werden. So wurde u.a. aktiv über Wohnen, Verkehr und Stadtenwicklung diskutiert.

Die Sprecher*innen des Kreisverbandes, Anna Blundell und Stephan Orth, finden motivierende Worte: “Als GRÜNE Münster begrüßen wir das Interesse junger Menschen an Politik ausdrücklich. Ihr seid jederzeit auch im Kreisverband willkommen und wir freuen uns, wenn ihr eure Charismen und Kompetenzen für GRÜNE Anliegen vor Ort einbringt! Gemeinsam geht mehr!” 😊👍💚

12Apr

Grüner Kreisverband würdigt bürgerschaftliches Engagement im Hafenviertel

Das Oberverwaltungsgericht Münster hat in seiner Entscheidung vom 12. April den Bebauungsplan für das Hafencenter gekippt und damit unter Umständen einen Baustopp bewirkt. Eine Klage beim Verwaltungsgericht läuft noch … Der Kreisverband der GRÜNEN in Münster begrüßt die Entscheidung und dankt den Anwohner*innen.

Stephan Orth, Sprecher der GRÜNEN Münster: „Wir begrüßen die Entscheidung ausdrücklich. Sie ist eine Stärkung und Bestätigung für die engagierten Bürger*innen des lebendigen Hafenviertels. Es zeigt: Wer sich einbringt, kann auch was verändern. Mit ihrem kontinuierlichen Einsatz haben sie das Thema aktuell gehalten und eine große Öffentlichkeit über die Vorgänge vor Ort informiert. Ausdrücklich wollen wir auch Rainer Bode und seinen Mitstreiter*innen danken“

11Apr

GRÜNE wählen neuen Vorstand

Bis auf den letzten Platz war der Lesesaal der Stadtbücherei am Dienstag besetzt. 98 Mitglieder und einige Gäste folgten der Einladung der Grünen zur Mitgliederversammlung. Das Mitgliederwachstum des Kreisverbandes in letzter Zeit war sicherlich ein Grund für das große Interesse, allerdings stand auch die Wahl des neuen Vorstandes auf der Tagesordnung.

Sprecherin Julia Delvenne hatte bereits im Vorfeld erklärt, dass sie ihren neuen Lebensmittelpunkt zukünftig in Düsseldorf sieht und daher nicht mehr kandidieren wird. Mit Anna Blundell stellte sich ein ordentliches Mitglied des alten Vorstands als Sprecherin zur Wahl. Blundell erhielt mit 74 Stimmen 81 % der abgegeben gültigen Stimmen.

Um das Amt des Sprechers konkurrierten Wilhelm Breitenbach und Stephan Orth. Nach den jeweiligen Redebeiträgen und Rückfragen der Mitglieder konnte sich Orth in der Abstimmung deutlich durchsetzen. Bereits im ersten Wahlgang erhielt dieser mit 67 Stimmen knapp 70 % Zustimmung.

weiterlesen »

27Mrz

Alle Jahre wieder

Die Grünen verteilen am kommenden Samstag wieder Ostereier auf dem Markt. Mit der Aktion soll auf die teilweise immer noch tierquälerischen Zustände der Legehennen hingewiesen werden. Zwar sind Eier aus Käfighaltung in Deutschland aus fast allen Supermarktregalen verschwunden. Aber in vielen verarbeiteten Produkten wie Nudeln, Eierspeisen oder Backwaren werden sie weiterhin verwendet.

Die Grünen verteilen daher nur Bio-Eier, die mit Naturfarben gefärbt wurden. Weitere Informationen zu dem Thema finden sie in unserem Flyer.

26Mrz

600. Mitglied begrüßt

Erstmals seit seinem Bestehen hat der Kreisverband der Grünen in Münster über 600 Mitglieder. Als genau 600. Mitglied begrüßten Sprecherin Julia Delvenne und Sprecher Wilhelm Breitenbach die Studentin Franziska Klinge am Samstag im Grünen Zentrum.

Der Mitgliederzuwachs bei den Grünen, der seit über einem Jahr stetig steigt, hält bundesweit, aber besonders in Münster an. Ende 2017 kletterte Münster auf Platz vier der größten Kreisverbände in Nordrhein-Westfalen und zog an Düsseldorf vorbei.

Im Gespräch mit Delvenne und Breitenbach erzählte Franziska Klinge, dass sie schon längere Zeit Grün wähle. „Glaubwürdigkeit ist mir besonders wichtig“, begründete sie das. „Die sehe ich für mich nur bei den Grünen, insbesondere im Bereich der Klimapolitik aber auch in der Sozialpolitik und der Gestaltung einer bunten Gesellschaft sowie dem Umgang mit geflüchteten Menschen.“

19Mrz

Josefine Paul besucht Familienzentrum in Beelen

Zu einem Austausch besuchte die Münsteraner Landtagsabgeordnete Josefine Paul die Alexe Hegemann Kindertagesstätte in Beelen, Kreis Warendorf, um sich vor Ort ein Bild zu machen. Nach einem kurzen Rundgang in den Räumlichkeiten der KiTa traf sich die Politikerin mit Geschäftsführerin Rita Strecker, die auch die Vorsitzende von „Eltern für Kinder e.V.“ ist. Die zertifizierte Familienzentrums-Managerin berichtete über die administrative, finanzielle und personelle Situation im Kreis Warendorf. weiterlesen »

13Mrz

Grüner Treff am 21. März

Herzliche Einladung zum nächsten Grünen Treff am Mittwoch, 21. März, 18:45 Uhr.

Wir besuchen einen Vortrag von Prof. Dr. Robert Gerwarth in der Villa ten Hompel. Treffpunkt ist um 18:45 Uhr vor dem Eingang der Villa ten Hompel, Kaiser-Wilhelm-Ring 28.

Prof. Gerwarth lehrt an der Uni Dublin. In seinem Vortrag beschäftigt er sich mit der Zeit zwischen den beiden Weltkriegen. Die Brutalität des Ersten Weltkriegs ist in der kollektiven Erinnerung Europas fest verankert. Fast völlig vergessen ist hingegen das Leid, dass die zahlreichen (Bürger-)Kriege, Vertreibungen, Pogrome und gewaltsamen Auseinandersetzungen nach Ende des Ersten Weltkriegs über weite Teile des Kontinents brachten. Weitere Infos zu dem Vortrag unter: www.stadt-muenster.de/de/villa-ten-hompel/veranstaltungen/2018-03-21-mittwochsgespraech-robert-gerwarth.html

Im Anschluss laden wir zum Austausch um die Ecke ins „Kling-Klang“ ein. Das erste Getränk übernimmt der Kreisverband. Bist du dabei? Dann melde dich kurz unter  verwaltung@gruene-muenster.de oder 8995820. Wir freuen uns auf dich.

13Mrz

Gelungene Filmvorführung “Die göttliche Ordnung”

Über 100 Besucher*innen folgten der Einladung zum Film „Die göttliche Ordnung“. Anlässlich des internationalen Frauentags am 8. März luden Bündnis90/Die Grünen/ GAL Münster und Josefine Paul, MdL, ins Cinema ein.  Auf dem Programm stand der Film „Die göttliche Ordnung“. weiterlesen »

12Mrz

Maria Klein-Schmeink (MdB): “Solidarität mit dem tibetischen Volk”

Am Samstag besuchte die Grüne Bundestagsabgeordnete Maria Klein-Schmeink die Flaggenaktion der Münsteraner Tibet-Initiative vor dem Stadthaus I zusammen mit Bürgermeisterin Wendela-Beate Vilhjalmsson. Viele Tibeterinnen und Tibeter waren gekommen und sangen ihre Nationalhymne, was in ihrer Heimat verboten ist.  “Flagge zeigen für Tibet!” ist eine Kampagne der Tibet Initiative Deutschland, die seit 1996 am 10. März, am internationalen Aktionstag für Tibet stattfindet. „Auch in Münster setzen wir somit ein Zeichen der Solidarität mit dem tibetischen Volk, das seit 1949/50 von China unterdrückt wird“, so Maria Klein-Schmeink, die selbst Mitglied der deutsch-tibetischen Parlamentariergruppe ist.

 

12Mrz

Drei Tage lang selbst den Landtag testen

Jetzt bei Josefine Paul MdL für den nächsten „Jugend-Landtag“ bewerben

Einmal selbst in die Rolle der Abgeordneten schlüpfen und den Arbeitsalltag eines Politikers/ einer Politikerin im Landesparlament selbst praktisch erleben – diese Möglichkeit wird auch in 2018 wieder jungen Menschen in NRW eröffnet. Ziel dieses Angebotes ist es, eigene praktische Erfahrungen zu machen und Einblicke die parlamentarische Arbeit des Landtags zu gewinnen. weiterlesen »

08Mrz

Fukushima mahnt

Fukushima - wir vergessen dich nichtSieben Jahre ist es an diesem Wochenende her, dass es infolge eines Erdbebens und einer verheerenden Flutwelle zu einer nuklearen Katastrophe in drei Reaktoren des japanischen Atomkraftwerks Fukushima kam. Selbst das Hochtechnologieland Japan war mit der atomaren Notlage überfordert und konnte die fortschreitenden Kernschmelzen nicht verhindern.

Sieben Jahre später ist nach wie vor unklar, wann die drei havarierten Reaktorblöcke gesichert und abgebaut werden können. In den Reaktoren werden immer noch extrem hohe Strahlungswerte gemessen, die für Menschen absolut tödlich sind und selbst die Arbeit mit den eingesetzten Robotern erschweren. weiterlesen »

08Mrz

Frauenrechte und Rosen

Anlässlich des Internationalen Frauentags verschenkten die Grüne Landtagsabgeordnete Josefine Paul und Bundestagsabgeordnete Maria Klein-Schmeink heute bei sonnigem Wetter am Domplatz in Münster Rosen an Frauen. 100 Jahre nach Einführung des Wahlrechts für Frauen in Deutschland freuten sich die Grünen mit den Passantinnen über die Errungenschaften in der Gleichstellung. Gleichwohl machten die Grünen Politikerinnen auch deutlich, dass die vollständige Gleichberechtigung auch in Deutschland noch lange nicht erreicht ist. weiterlesen »

08Mrz

Wir sammeln Bücher!

Für die vielen geflüchteten Kinder, die mit ihren Familien hierzulande Schutz suchen, sammeln wir Kinderbücher aller Art!

Es wäre super, wenn ihr nachschauen könntet, ob ihr noch Kinderbücher besitzt, die ihr nicht mehr benötigt, um den Kindern eine kleine Freude zu machen!

Wenn ihr mithelfen wollt, könnt ihr die Bücher gerne dienstags oder donnerstags, jeweils 9:30 bis 16:00 Uhr oder nach Vereinbarung, direkt im Grünen Büro (Windhorststraße 7) vorbeibringen.

Vielen Dank für euren Einsatz.


Bei Fragen ruft gerne an: 0251-8995820.

 

01Mrz

Pflegenotstand erreicht Münster

(v.l.) Maria Klein-Schmeink MdB und Gesundheitspolitische Sprecherin der Grünen Bundestagsfraktion, Melanie Meier, Thiemo Kisnat (Altenpfleger), Stephanie Kisnat (Altenpflegerin), Harald Wölter (Ratsherr und gesundheitspolitischer Sprecher), Mirko Hajek (AG Initiator)

Die GRÜNEN in Münster haben am vergangenen Samstag in der Ludgeristraße unter dem Motto „Pflege-Not-Stand“ über gravierende Missstände im Bereich der Kranken- und Altenpflege in Münster und bundesweit informiert. Maria Klein-Schmeink, Münsteraner Bundestagsabgeordnete, war als Ansprechpartnerin für die Bürgerinnen und Bürger vor Ort.

„Bundesweit fehlen zehntausende Pflegekräfte. Die Folgen für unser Pflege- und Sozialsystem sind verheerend. Wir müssen hier sofort gegensteuern“, so Maria Klein-Schmeink. Zu diesem Zweck haben Bündnis 90 / Die GRÜNEN im Januar ein milliardenschweres Sofort-Programm im Bundestag eingebracht, um neue Pflegestellen zu schaffen und die berufliche Situation von Pflegekräften und in der Betreuung zu stärken. „Leider wurde unser Antrag mit Stimmen der CDU/CSU und SPD auf den Sankt Nimmerleinstag verschoben. Scheinbar hat die künftige große Koalition kein ernsthaftes Interesse, zielgerichtete Pflegepolitik zu betreiben“, so Klein-Schmeink weiter. weiterlesen »

01Mrz

Film: Die göttliche Ordnung

Josefine Paul, MdL, und Bündnis 90/Die Grünen-GAL Münster laden am Donnerstag, 8. März um 18 Uhr zur Filmvorführung „Die göttliche Ordnung“ ins Cinema (Warendorfer Str. 45, Münster) ein.  Im Anschluss stoßen wir gemeinsam im „Nebenan“ auf die Errungenschaften der Frauenbewegung an.

Regisseurin Petra Volpe erklärte zu ihrem Film: „Ich wollte eine Geschichte erzählen, die sichtbar macht, wie unfrei die Frauen damals waren und wie groß die Widerstände auch 1971 noch waren, als die Frauen nach gleichen politischen Rechten verlangten.“ Dabei lenkt sie den Blick der Zuschauer*innen nicht auf die großen Heldinnen der Frauenbewegung, sondern auf „ganz normale“ Frauen 1971 in der Schweiz. weiterlesen »

27Feb

6. Grüne Artenschutzkonferenz

Unter dem Motto “Stummer Frühling 2.0 – Was kostet uns das Artensterben?” laden die münsterländischen Kreisverbände der Grünen am 17. März in die Mehrzweckhalle der Stadtwerke Münster am Hafenplatz 1 ein. Die Konferenz beginnt um 13 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Seit fünf Jahren richten die Grünen Kreisverbände Coesfeld, Steinfurt, Münster, Borken und Warendorf die Artenschutzkonferenz aus. Diese Veranstaltung, die immer im Frühjahr in Münster stattfindet, erfreut sich mit rund 300 Teilnehmer*innen aus Politik, Wissenschaft, Landwirtschaft und Naturschutz eines regen öffentlichen Interesses. Hier treffen sich die so unterschiedlichen gesellschaftlichen Gruppen, die an der Bewirtschaftung und Pflege unserer Landschaft teilhaben und denen Naturschutz am Herzen liegt. weiterlesen »

22Feb

Grüne errichten Pflege-NOT-Stand in der Innenstadt

Die GRÜNEN sind am 24. Februar 2018 von 11.30 Uhr bis 16.00 Uhr in der Ludgeristraße 6/7 in Münster unter dem Motto “Pflege-NOT-Stand!” mit einem eigenen Infostand präsent. So wollen sie auf die dramatischen Zustände in der Alten- und Krankenpflege aufmerksam machen und für Ideen werben, um die Situation entscheidend zu verbessern.

Die gesundheitspolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion der GRÜNEN, Maria Klein-Schmeink, wird genauso anwesend sein, wie Harald Wölter, der gesundheitspolitische Sprecher der Grünen Ratsfraktion. Beide stehen für Gespräche bereit, ebenso Pflegekräfte aus den KV, die aus erster Hand von ihren Erfahrungen aus der Pflege berichten können. weiterlesen »

15Feb

Katholikentag: Einladung der AfD “schlechter Scherz”.

Zum 101. Deutschen Katholikentag in Münster wird erstmals ein AfD Vertreter eingeladen. Der religionspolitische Sprecher der GRÜNEN Ratsfraktion Münster, Stephan Orth, kritisiert diese ZdK-Entscheidung scharf: „Die Entscheidung, Volker Münz einzuladen, halte ich für falsch! Denn sie bietet einem Vertreter der in großen Teilen antidemokratischen, menschenfeindlichen und rassistischen Partei eine große öffentliche Bühne.“ 

Man dürfe sich in einer Demokratie den Dialog nicht verweigern, auch nicht mit Vertreter*innen der AfD. Es sei Aufgabe aller Demokrat*innen, die AfD inhaltlich zu stellen und zu demaskieren: „Es ist aber das eine, miteinander zu reden, das andere, Vertreter*innen dieser Partei mit einer Einladung besagte große Bühne zu verschaffen.“

weiterlesen »

25Jan

Maria Klein-Schmeink (MdB) besorgt über türkische Militäroffensive

„Mit großer Sorge und Betroffenheit nehme ich die Offensive der türkischen Armee auf die syrischen Kurden in Afrin im Nordwesten Syriens zur Kenntnis. Erdogan greift die kurdische Miliz YPG an, die gegen die Terrororganisation IS kämpft und die von den USA unterstützt wird. Das türkische Militär ist auch mit dem deutschen Kampfpanzer Leopard 2 ausgerüstet. Diesen mutmaßlichen Einsatz von deutschen Panzern in einem Angriffskrieg kritisiere ich scharf. Wir brauchen dringend ein verbindliches Rüstungsexportkontrollgesetz mit klaren menschenrechtlichen Kriterien. Deutschland darf keine Geschäfte mit Ländern machen, in denen Waffen zu militärischen Angriffen im eigenen Land oder wie jetzt in Syrien eingesetzt werden. Dies gilt dann auch für die Türkei und Präsident Erdogan, der jetzt einen militärischen Angriffskrieg führt, der völkerrechtlich mehr als kritisch zu sehen ist.“

23Jan

Neujahrsempfang

Der grüne Neujahrsempfang findet am heutigen Dienstag, 23. Januar im Jovel am Albersloherweg 54 statt. Einlass ist ab 19 Uhr.

Auch kurzfristig Entschlossene sind herzlich willkommen.

04Jan

Grüne Münster unterstützen “Wir-haben-es-satt”-Demonstration

Münsters Grüne unterstützen die “Wir-haben-es-satt”-Demonstration am 20. Januar in Berlin. Unter dem Motto “der Agrarindustrie die Stirn bieten” fordern die Veranstalter: “Gemeinsam für eine bäuerlich-ökologischere Landwirtschaft, gesundes Essen, artgerechte Tierhaltung, globale Bauernrechte und Gerechten WElthandel!

Vier weitere verschenkte Jahre in der Agrarpolitik? Das können wir uns nicht leisten. Dringender denn je brauchen wir eine bäuerliche, ökologischere Landwirtschaft und gesundes Essen für alle! Doch wer etwas verändern will, legt sich mit der mächtigen Agrarlobby an. Schluss damit: Die Politik muss endlich den Interessen der Menschen folgen, statt Konzernen zu mehr Macht zu verhelfen. Deswegen müssen wir – die kraftvolle, bunte, lautstarke Bewegung – den Konzernen die Stirn bieten und die nächste Regierung in die Pflicht nehmen.” (Hier der vollständige Aufruf: https://www.wir-haben-es-satt.de/)

Alle, die sich dem bundesweiten Protest anschließen wollen, wenden sich bitte an das Umweltforum Münster e.V. . Die Geschäftsstelle ist ab dem 05.01.2018 vormittags geöffnet und unter 0251/136023 bzw. umweltforum@versanet.de erreichbar. Dort können die  Bustickets direkt gekauft werden.

02Jan

Antisemitismus: Grüne Münster kritisieren AfD scharf.

Münster – Das Vorstandsmitglied der Grünen Münster, Stephan Orth, kritisiert den Duktus der AfD scharf und mahnt einen sensibleren und verantwortlicheren Umgang der AfD gegenüber der jüdischen Gemeinde in Münster.

Die Kontroverse um Äußerungen über die NRW Polizei der stellvertretenden AfD-Bundestagsfraktionschefin Beatrix von Storch erreicht Münster. Von Storch kritisierte die Behörden, weil diese auf Twitter auch in arabischer Sprache gepostet hatten. Auch die AfD-Fraktionsvorsitzende Alice Weidel mischte sich ein und unterstellte den Behörden eine „Unterwerfung […] vor den importierten, marodierenden, grapschenden, prügelnden, Messer stechenden Migrantenmobs, an die wir uns gefälligst gewöhnen sollen.“ Dies wiederum bewertet der Vorsitzende der jüdischen Gemeinde, Sharon Fehr, auf Facebook als eine „populistische Verallgemeinerungen der AfD Spitze“ und „zügellos menschenverachtend“. Die Antwort der AfD Ratsgruppe Münster lässt nicht lange auf sich warten: „Schauen Sie ruhig weiter weg, aber wahrscheinlich genießen Sie den schleichenden Verfall eines Landes welches Sie verachten!“

weiterlesen »

11Dez

Grüne zu Joksch: Dankbarkeit und Sorge um Diskussionskultur.

Münster – Der Grüne Kreisverband findet Worte der Wertschätzung für Gerhard Joksch.

Nach dem Rücktritt von Gerhard Joksch als Aufsichtsratsvorsitzender der Stadtwerke danken die Grünen Münster ihm ausdrücklich für sein jahrelanges Engagement im Aufsichtsrat und für seine Verdienste um die Stadt Münster. „Gerhard Joksch hat als erster grüner Aufsichtsratsvorsitzender viel für eine ökologische Stärkung der Stadtwerke und die Energiewende in Münster erreicht. Wir haben die Entscheidung seines Rücktritts daher mit Bedauern, aber zugleich mit großem Respekt wahrgenommen“, so Julia Delvenne – Vorstandsprecherin des Kreisverbandes.

Die Vorwürfe gegen Gerhard Joksch richteten sich gegen einen Formfehler im Rahmen einer Verfahrensabstimmung, die inhaltlich zu jedem Zeitpunkt unstrittig war. Joksch habe zu keinem Zeitpunkt persönliche Vorteile aus seinem Mandat gezogen. „Wir fragen uns was schlimmer ist, ehrlich einen Interessenkonflikt zu benennen und dann einen Formfehler zu begehen, oder aus diesem Sachverhalt eine interessengeleitete und nachhaltig rufschädigende Kampagne zu konstruieren.“

Die Grünen betonen ihre Sorge über den politischen Stil und Umgangston innerhalb der Stadtpolitik, der sich negativ auf die Bereitschaft der Bürgerschaft zukünftig ehrenamtliche Mandate wahrzunehmen auswirken könne. “In einer respektvollen Diskussionskultur muss es andere demokratische Mittel geben, politische Debatten dialogischer und würdevoller auszutragen.“

08Dez

Video: Jamaika? Eure Meinung.

Am 30.11. war unsere AG ‘Öffentlichkeit und Aktion’ im Rahmen des Kleidertauschs gegen PRIMARK in der Stubengasse unterwegs und hat euch gefragt: “Was haltet ihr vom Scheitern der Jamaika-Sondierung?”

weiterlesen »

23Nov

Grüner Treff neu aufgelegt

Auf große Resonanz stieß der reaktivierte „Grüne Treff“ am Mittwoch im Prütt-Cafe. Aufgrund der vielen Neueintritte in den vergangenen zwölf Monaten hatte die Geschäftsstellenmitarbeiterin Hildegard Termühlen die Idee, neben neuen Mitgliedern auch langjährige und an grüner Politik interessierte Menschen einzuladen.

Gemeinsam mit Mechthild Quander begrüßte Termühlen die Teilnehmer*innen. In lockerer Runde wurde über grüne Themen und nationale und internationale Politik diskutiert. Aufgrund des Erfolgs soll der Grüne Treff zukünftig an wechselnden Orten und mit jeweils einem inhaltlichen Schwerpunkt monatlich stattfinden. Das nächste Mal wird am 13. Dezember auf den Weihnachtsmarkt eingeladen.

20Nov

Münsters Grüne bedaueren den Abbruch der Sondierungen

„Nach vier Wochen intensiver Sondierungen hat die FDP heute für sich erklärt, die Verhandlungen abzubrechen. Für die CDU/CSU und uns war dieser Abbruch sehr überraschend, da wir bis zum Schluss in harten Verhandlungen die Chance gesehen haben, zusammen zu kommen”, erklärt dazu die Grüne Bundestagsabgeordnete Maria Klein-Schmeink. “Es ist für mich nicht nachvollziehbar, dass eine Regierungsbildung an einer zutiefst humanitären Frage wie der Familienzusammenführung sowie einer unbezahlbaren Steuerentlastung für die Bestverdienenden scheitert. Die FDP hat sich lange hinter der CSU versteckt. Wir hatten den Wählerauftrag, bei schwierigen Mehrheitsverhältnissen über eine Koalition zu verhandeln, die die großen Zukunftsfragen mutig anpackt: Klimaschutz, Bildung und Digitalisierung, eine humane und geordnete Flüchtlingspolitik, soziale Sicherheit und gute gesundheitliche Versorgung, eine wertebasierte Außenpolitik.“ weiterlesen »

16Nov

Hiltrup: Müllsammelaktion ist voller Erfolg.

Am Sonntag, den 12. November 2017 organisierten die Grünen in Hiltrup unter dem Motto „Müll sammeln und Natur schützen, statt Vermüllung und Waldabholzung“ eine Müllsammelaktion rund um den Oedingteich.

„Am Oedingteich jagen aktuell Graureiher, Kormorane und Möwen den dortigen Fischbestand. Der zahlreiche Müll rund um den See schädigt die Umwelt und gelangt so auch in unsere Nahrungskette. Mikroplastik ist nicht bloß ein Problem in den Ozeanen, sondern auch vor unserer Haustür“, erklärt Grünen-Mitglied Melanie Meier.

weiterlesen »