Nächste Veranstaltungen

Nov
21
Mi
19:00 AG Feminismus und Literatur @ Grünes Zentrum
AG Feminismus und Literatur @ Grünes Zentrum
Nov 21 um 19:00 – 21:00
Als Grundlage für den Abend soll uns das Vorwort und das Erste Kapitel aus „Die Gesschlechterlüge“ von Cordelia Fine dienen.
Dez
4
Di
19:00 AG Bildung @ Grünes Zentrum
AG Bildung @ Grünes Zentrum
Dez 4 um 19:00 – 21:00
 
Weiter zum Inhalt
Kategoriesuche

0_Sport_NEU

 

 

GRÜNE: SC Preußen kann Option für Stadion Hammer Straße ziehen 

„Jetzt zeigt es sich, dass der Rat der Stadt Münster gut beraten war, den Bebauungsplan Nr. 568 „Sportpark Berg Fidel“ im Juli dieses Jahres trotz Kritik zu beschließen“, stellt GAL-Fraktionssprecher Otto Reiners nach dem Scheitern der Stadionpläne des SC Preußen in Bösensell fest.

So könne das Stadion an der Hammer Straße zügig auf 20.000 Zuschauer*innen ausgebaut werden, trotz des Schiffbruchs des SC Preußen in Bösensell gebe es jetzt nämlich wenigstens die planungsrechtlichen Voraussetzungen für ein zweitligataugliches Stadion an der Hammer Straße. Hierüber sollten zügig Gespräche zwischen Stadt und Vereinsführung aufgenommen werden. weiterlesen »

GRÜNE und SC Preußen für Stadionausbau an der Hammer Straße als Plan B

„Wenn die Pläne des SC Preußen, nach Senden  umzuziehen scheitern, kommt der Stadionausbau an der Hammer Straße als Plan B. Darüber sind wir uns mit dem SCP einig“, berichtet Otto Reiners, Fraktionsvorsitzender der GAL über ein Gespräch zwischen der grünen Ratsfraktion und dem Vorstand des SCP. Ob die Verlagerung des Vereins nach Senden Wirklichkeit wird, sei zurzeit noch ungewiss, klar sei aber die Position der GAL-Fraktion, das Stadion an der Hammer Straße zügig auf 20.000 Zuschauer*innen auszubauen. „Wir haben klargemacht, dass der Ausbau auf Kosten der Stadt erfolgen soll und dass der Verein als Mieter dabei kein wirtschaftliches Risiko übernehmen muss“, erläutert Klaus Rosenau, sportpolitischer Sprecher der GAL.  weiterlesen »

10 Staffeln der Münsteraner Grünen beteiligen sich am Münster-Marathon

Traditionell sind die Grünen aus Münster aktiv beim Münster Marathon dabei. War es beim ersten Staffellauf 2006 eine Staffel, sind es in diesem 13. Jahr 10 Staffeln. Und alle kamen durch, 5 unter 4 Stunden und 5 etwas drüber. Rainer Bode, Organisator der Grünen Staffeln: “Es war wieder ein rauschendes Fest mit Breiten- und Spitzensport. Und die Zuschauer*innen und Kulturaktionen spornten die Läufer*innen kräftig an. Gratulation an den Sieger mit neuen Streckenrekord. Wir sind da etwas bescheidener und setzen darauf, dass alle gesund und fit durchkommen. Und nächstes Jahr sind wir wieder dabei.”

Neuordnung Sportpark Berg Fidel

Mit seiner Zustimmung zum Bebauungsplan „Neuordnung Sportpark Berg Fidel“ hat der Rat den Weg frei gemacht für die Planung eines modernisierten 20.000 Zuschauer*innen fassenden Stadion an der Hammer Straße. Jetzt könnten Maßnahmen wie zum Beispiel Stadionausbau oder Erweiterung der Trainingsbedingungen der Youngsters begonnen werden. 

Wie es jetzt konkret weitergeht, hängt von  dem weiteren Vorgehen des Vorstandes des SC Preußen ab. Wir GRÜNEN haben in der entscheidenden Ratssitzung mit einer Protokollnotiz u.a. deutlich gemacht, dass es uns bei der Einrichtung von PKW-Stellplätzen auf eine flächensparende Alternative zu den ebenerdig geplanten Parkplätzen ankommt. Neben Parkhäusern und Parkpaletten können wir uns auch gut eine Radstation, Carsharing und eine schnelle Umsetzung des Bahnhaltepunktes „Münster-Geist“ vorstellen.

GRÜNE freuen sich auf das neue Südbad

v. l. n. r.: Regina Kobold und Wolfgang Wiemers (beide vom Schwimmverein Südbad e. V.) sowie Carsten Peters und Otto Reiners (beides GRÜNE) bei einemVor-Ort-Termin am alten und neuen Standort des Südbads

„Wir freuen uns, dass mit der Vorbereitung für einen Architekt*innenwettbewerb das neue Südbad jetzt ein Stück näher rückt“, freut sich GAL-Fraktionssprecher Otto Reiners über die Veröffentlichung der entsprechenden Unterlagen durch die Stadtwerke. 2016 hatten CDU und GRÜNE die Errichtung des neuen Südbads mit Ratsbeschluss auf den Weg gebracht. Reiners: „An der Juryberatung wird – wie der Ratsantrag es bereits vorsah – auch der Förderverein Bürgerbad Münster-Süd e.V. mit beratender Stimme teilnehmen. Damit ist gewährleistet, dass schon in dieser Phase Anwohner*innen beteiligt sind.“

GRÜNE erwarten Beschluss über Bebauungsplan ‚Sportpark Berg Fidel‘ noch vor der Sommerpause

Das Preußenstadion / Foto: Presseamt Münster / MünsterView / Heiner Witte

Wir gehen davon aus, dass der Bebauungsplan Sportpark Berg Fidel noch vor der Sommerpause auf den Weg gebracht wird. Damit hat dann die Stadt Rahmenbedingungen geschaffen, insbesondere den bestehenden Standort Preußenstadion zu sanieren und funktional wie baulich zu optimieren. Jetzt muss der Verein erklären, in welche Richtung er marschieren will, sieht GAL-Fraktionssprecher Reiners die Vereinsführung des SC Preußen am Zuge.

Wir GRÜNEN legen in diesem Zusammenhang Wert auf die gute Erreichbarkeit des Sportparks Berg Fidel mit Rad, Bus und Bahn. Dafür müssen, so Reiners, ausreichend Fahrradabstellplätze geschaffen werden. Zudem müsse ein Bahnhaltepunkt an vorhandenen Bahnstrecken im Bereich der Straße Am Berg Fidel außerhalb des Plangebietes geschaffen werden. Der Vorteil eines Bahnhaltepunktes liegt auf der Hand: Der ÖPNV wird entlastet, die Busse für die Gäste-Fans vom und zum Hauptbahnhof sind nicht nötig.

Wir gratulieren den WWU Baskets zum Aufstieg

Den WWU Baskets gratuliert zum Aufstieg GAL-Ratsherr Klaus Rosenau, sportpolitischer Sprecher unserer Fraktion: „Nach einer bravourösen Saison hat es am Samstag mit dem Aufstieg der WWU Baskets in die Pro B unter der Regie des Trainerteams rund um Philipp Kappenstein endlich geklappt. Die Basketballer haben ihr Publikum diese Saison wieder mitgerissen und werden dies hoffentlich auch am 23.03. in der Halle Berg Fidel tun, wenn es dann noch um den WBV-Pokal geht.” Rosenau ist sich sicher, dass die Sportbegeisterten in Münster in der nächsten Saison gerne öfter in die Halle Berg Fidel kommen würden.

GRÜNE: Beleuchtung für Laufsportfreunde an der Sentruper Höhe kommt

Gerade in der dunklen Jahreszeit wünschen sich die Sportler und Sportlerinnen der Laufsportfreunde zusätzliche Lichtquellen an der Sentruper Höhe, da viele Trainingszeiten in der Abendzeit liegen. weiterlesen »

Eine realistische Chance für den SC Preußen

Der Rat hat in seiner letzten Sitzung am 18.10.2017 dem Ratsantrag “Für einen ‚Preußen-Plan‘ als realistische Handlungsstrategie für das Stadion Hammer Straße“ von CDU und GRÜNEN zugestimmt.

Dabei hat der Rat festgestellt, dass das in Abstimmung mit dem SC Preußen 06 e.V. Münster (SCP) entwickelte Bebauungsplanverfahren für ein modernes 20.000 Zuschauer*innen fassendes Stadion an der Hammer Straße unmittelbar vor dem Abschluss steht und eine realistische Chance für die Optimierung der städtebaulichen und der sportlichen Rahmenbedingungen für den SCP bietet. weiterlesen »

Ratsantrag: Für einen „Preußen-Plan“ als realistische Handlungsstrategie für das Stadion Hammer Straße

In der heutigen Ratssitzung wird über den Ratsantrag “Ratsantrag: Für einen ‘Preußen-Plan’ als realistische Handlungsstrategie für das Stadion Hammer Straße” entschieden. CDU und GRÜNE machen in diesem Antrag einen realistischen Vorschlag für das Stadion Hammer Straße.

a-r-0073-2017_ratsantrag-gruene-cdu_Antrag_fuer_einen_Preussen-Plan_als_realistische_Handlungsstrategie, Ratsantrag herunterladen.

Bürgerbad Handorf – Neubau beschlossen

Die Freude der Handorfer Schwimmbegeisterten ist groß. Nach jahrelangem Bangen gibt es nun Entwarnung: Das in die Jahre gekommene Bürgerbad Handorf wird neu gebaut.

Der Rat hat letzte Woche seine Zustimmung zum Neubau und Verlegung des Bürgerbades Handorf dahingehend konkretisiert, dass nun die neugegründete Bürgerbad Handorf gemeinnützige GmbH (BBH) Partnerin der Stadt Münster wird. Die BBH ist somit zuständig für den Betrieb eines auch der Öffentlichkeit zugänglichen Bades und erhält einen Finanzzuschuss der Stadt. Vereinbart wurde, dass eine mindestens 25-jährige Nutzung des Bades sicherzustellen ist. Für das benötigte Grundstück erhält die BBH dafür im Gegenzug ein Erbbaurecht bis zum 31.12.2077. Damit sind jetzt der Neubau des Bürgerbades Handorf wie auch des Südbads (wir berichteten) auf den Weg gebracht. Die Verlegung des Bürgerbads wird im Zusammenhang mit der Verlagerung der Sportanlage des TSV Handorf erfolgen.

7 Staffeln beim Münster-Marathon

Traditionell waren Bündnis 90/Die Grünen/GAL Münster auch dieses Jahr wieder beim Münster-Marathon vertreten. Seit Beginn nehmen mehrere Staffeln an dem jährlichen Sportevent teil. Dieses Jahr gingen sieben Staffeln an den Start, die allesamt gut durchkamen. Die Patchwork-Staffel um die grüne Bundestagskandidatin Maria Klein-Schmeink blieb erstmals unter 4 Stunden. weiterlesen »

Neues Südbad kommt: Freude beim Förderverein Bürgerbad Münster-Süd e.V. und den GRÜNEN

Regina Kobold, Wolfgang Wiemers, Carsten Peters, Otto ReinersDer Inselbogen 36 war Treffpunkt der Vorstandsmitglieder Regina Kobold und Wolfgang Wiemers vom Förderverein Bürgerbad Münster-Süd e.V. und Ratsherrn Carsten Peters sowie Fraktionssprecher Otto Reiners von den GRÜNEN. „An dieser Stelle stand das alte Südbad, das 2007 abgerissen wurde. Gemeinsam mit der CDU haben wir GRÜNEN die Errichtung eines neuen Südbades auf den Weg gebracht“, freuen sich Reiners und Peters gemeinsam mit den Mitgliedern des Fördervereins. weiterlesen »

GAL-Ratsfraktion besichtigt städtisches Stadion an der Hammer Straße

SCP-Führungscrew und GAL-Ratsfraktion auf der HaupttribüneDas städtische Stadion an der Hammer Straße war Ziel der GAL-Ratsfraktion. Denn die Fraktion wollte sich selbst einen Eindruck vom aktuellen Zustand des Stadions verschaffen. Dabei nahm sie auch die 2009 fertiggestellte Haupttribüne in Augenschein, die die Stadt 4,8 Mio. Euro kostete. Auf ihrer Stadionrunde wurde die Fraktion von Christoph Strässer, Präsident des SC Preußen, und Frank Westermann, Vorsitzender des SCP-Aufsichtsrats, und SCP-Projektleiter Timo Dusny  begleitet. Beide Erstgenannten gehören der im Oktober letzten Jahres neugewählten Führungsmannschaft des SC Preußen an.  weiterlesen »

Coburg als Modellfreibad

Die Eröffnung der Coburg erfolgte nach dem Übernahmeprozess durch die Stadt Münster planmäßig zum 1. Mai. Dank der Solarenergie und der neuen Fernwärme, für die sich das schwarzgrüne Bündnis maßgeblich eingesetzt hat, werde die Wassertemperatur bis zu Ende September bei angenehmen Werten liegen. „Wie dieses Modell auf die Freibäder in Stapelskotten und Hiltrup übertragen werden kann, versuchen wir zurzeit abzuklären“, merkt GAL-Ratsherr Klaus , sportpolitischer Sprecher seiner Fraktion, an. weiterlesen »

GRÜNE: Stadionverlagerung völlig offen

Erstaunt zeigt sich die grüne Ratsfraktion über die aktuelle Berichterstattung zu den Stadion-Neubauplänen des SC Preußen. Zu dem Themenkomplex hatte es von CDU und Grünen einen ersten Fragenkatalog mit sechzehn Fragen an die Verwaltung gegeben, die diese zwecks Beantwortung teilweise an das Präsidium des SC Preußen weitergeleitet hatte. Von der Verwaltung gab es erste Antworten, vom Vorstand der Preußen selbst liegt noch keine Antwort vor. weiterlesen »

Verlagerung der Reitanlage des Reitvereins 1876 Amelsbüren e.V.: Verein und GRÜNE im Gespräch

Über eine notwendige Verlagerung der Reitanlage des Reitvereins 1876 Amelsbüren e.V. vom Böckenhorst zur Thierstraße haben sich die GRÜNEN mit dem Vorstand des Reitvereins ausgetauscht. Der Vorstand hat große Sorge, wie sie mit dem vorgesehenen Zeitplan umgehen sollen: „Bis zum 30.09.2017 müssen wir das komplette Gelände am Böckenhorst geräumt haben. Mit Blick auf den neuen Standort an der Thierstraße und den dort notwendigen Vorarbeiten ist dieser Zeitplan nicht einzuhalten.“ weiterlesen »

Schwarzgrün legt die Rahmenbedingungen für den Südbad-Neubau fest

flyer-wir-brauchen-ein-neues-suedbad„Die Verwaltung wird beauftragt, das Südbad in Kooperation mit den Stadtwerken Münster als Investor zu entwickeln. Dazu wird der Investor Stadtwerke Münster beauftragt, zur Finanzierung des Südbades finanzielle Beteiligungsmodelle zur Einbindung von Anliegern, Bürgern etc. zu initiieren. Die Beteiligungshöhe soll wie bei anderen Bürgerbeteiligungsmodellen flexibel gestaltet werden“, so beginnt ein gemeinsamer Änderungsantrag von CDU und GRÜNEN. Mit dem Bau des Südbades durch die Stadtwerke Münster als Investor solle im Jahr 2018 begonnen werden, um eine Fertigstellung dann im Jahr 2020 sicherzustellen, so CDU-Fraktionsvorsitzender Stefan Weber und Otto Reiners, Fraktionssprecher der GRÜNEN. weiterlesen »

Grüne stehen geschlossen hinter Volleyball-Bundesstützpunkt Münster

sportinternat-muensterIm Zuge der Leistungssportreform des DOSB plant dieser einige Bundesstützpunkte zu schließen. Dass hierzu auch der Volleyball-Bundesstützpunkt Münster gehören soll, lehnen Ratsherr Klaus Rosenau und die Münsteraner Landtagsabgeordnete Josefine Paul ab.

Im Zuge der Leistungssportreform ist nebst vieler anderer Punkte auch eine Konzentration der Bundesstützpunkte geplant. Von den existierenden 204 Stützpunkten sollen 40 aufgelöst und die vorhandenen Mittel effektiver eingesetzt werden. Ratsherr Rosenau erklärt: „Grundsätzlich sprechen wir uns nicht gegen eine Fokussierung aus. Das aber ausgerechnet der USC Münster auf der Streichliste steht, ist nicht nachvollziehbar. weiterlesen »

GRÜNE: SPD-Vorwürfe entbehren jeder Grundlage

Schlechte Recherchearbeit werfen die Grünen dem SPD-Fraktionsvorsitzenden Dr. Michael Jung vor. „Die Behauptung, die GAL würde Gelder für sicherheitsrelevante Reparaturen streichen wollen, ist falsch. Fakt ist, dass nach heutigem Stand 542.554 Euro für die Sanierung des Stadion Hammer Straße in 2017 zur Verfügung stehen. Gerade mal 150.000 Euro wollen die Grünen mit einem Sperrvermerk versehen. Wir wissen nicht, welche wichtigen weil sicherheitsrelevanten Reparaturen damit aus SPD-Sicht damit gefährdet sind. Der SC Preußen hat zudem für 2017 noch keine einzige Maßnahme angemeldet“, weist GAL-Fraktionssprecher Otto Reiners entsprechende Äußerungen des SPD-Fraktionsvorsitzenden zurück. weiterlesen »

GRÜNE: Glückwunsch an den neugewählten Vorstand und Aufsichtsrat des SC Preußen Münster 06

„Wir wünschen dem neugewählten Vorstand des SC Preußen 06 mit ihrem neuen Präsidenten Christoph Strässer sowie dem Aufsichtsrat mit dem Vorsitzenden Julius Fabian Roberg alles Gute für ihr Aufgabe“, nimmt GAL-Fraktionssprecher Otto Reiners Stellung zu den Veränderungen an der Spitze des SC Preußen. weiterlesen »

Münsters GRÜNE beweisen Ausdauer beim Marathon

marathon16

Auch dieses Jahr war der GRÜNE Kreisverband beim Volksbank Marathon dabei. Mit insgesamt neun Staffeln konnten etliche Läufer*innen ihr Ergebnis vom letzten Jahr verbessern. Maria Klein-Schmeink, grüne MdB aus Münster: „Die GRÜNE Truppe war wieder bunt und schnell, jeder nach seiner Facon. Leider war ich dieses Mal verhindert und konnte nicht mitlaufen. Der Münster Marathon war wieder Familienfest und Ereignis in einem. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.“

GRÜNE: Badesaison in der Coburg ein voller Erfolg

645Die Grünen sehen die laufende Badesaison in der Coburg als sehr erfolgreich an und führen das auch auf den erfolgten Fernwärmeanschluss zurück. Neben dem Sponsor danken sie besonders Schwimmmeister Marco Beernink und seinem Team für das große Engagement. „Wir werden uns zusammen mit der Sportverwaltung bemühen, vergleichbare Lösungen auch für die Freibäder Stapelskotten und in Hiltrup zu finden“, kündigt GAL-Ratsherr Klaus Rosenau, sportpolitischer Sprecher seiner Fraktion, an.

GAL: Einmalige Chance nutzen – B-Side und Ruderverein im Hill-Speicher

Bildunterschrift: Yara Thünken, Tim Többe, Johannes Haug, Tobias Stroppel , Otto Reiners, Tim Rohleder (v.l.n.r.)Bei einem Besuch im Hill-Speicher am Hafen ließen sich die grünen Ratsherren Reiners und Rohleder von Vertretern der Kreativ-Gruppe B-Side den Planungsfortschritt ihres Projektes erläutern. Der Rat hatte die Verwaltung beauftragt, mit Ruderverein und B-Side ein gemeinsames Nutzungskonzept zu entwickeln, um jungen Kreativwirtschaftler*innen etwa aus den Osmo-Hallen eine neue Bleibe zu geben. Schön ist das die beiden Partner ihre Ideen zum Raumkonzept in Einklang bringen konnten. In der gemeinsamen zukünftigen Nutzung des Hillspeichers von B-Side und Ruderverein liegt eine einmalige Chance für den Kreativ-Kai. weiterlesen »

Ratsantrag von SPD, GAL/GRÜNEN und FDP: Münster bleibt Fahrradmetropole

Einen Ratsantrag “Münster bleibt Fahrradmetropole” haben die Fraktionen SPD, GAL/GRÜNEN und FDP auf die Tagesordnung der kommenden Ratssitzung setzen lassen. In ihm heißt es: weiterlesen »