Nächste Veranstaltungen

Jul
9
Do
19:00 AG Ökologie, Nachhaltigkeit, Wir... @ Promenade
AG Ökologie, Nachhaltigkeit, Wir... @ Promenade
Jul 9 um 19:00 – 21:00
Wir haben in der AG beschlossen uns endlich mal wieder in Person zu treffen!! Sollte sich die Corona-Situation in Münster nicht verschlechtern und es nicht ...
weiterlesen »
Sep
20
So
ganztägig Münster-Marathon – Grüne mit 15 ... @ Innenstadt Münster
Münster-Marathon – Grüne mit 15 ... @ Innenstadt Münster
Sep 20 ganztägig
Bündnis 90/Die Grünen/GAL Münster sind auch in diesem Jahr wieder beim Volksbank Marathon dabei.In diesem Jahr sind es 15 Staffel. Ein neuer Rekord. Die grünen ...
weiterlesen »
Weiter zum Inhalt
Kategoriesuche

Abgeordnete

Abgeordnete aus Münster

 

 

Grüne stehen geschlossen hinter Volleyball-Bundesstützpunkt Münster

sportinternat-muensterIm Zuge der Leistungssportreform des DOSB plant dieser einige Bundesstützpunkte zu schließen. Dass hierzu auch der Volleyball-Bundesstützpunkt Münster gehören soll, lehnen Ratsherr Klaus Rosenau und die Münsteraner Landtagsabgeordnete Josefine Paul ab.

Im Zuge der Leistungssportreform ist nebst vieler anderer Punkte auch eine Konzentration der Bundesstützpunkte geplant. Von den existierenden 204 Stützpunkten sollen 40 aufgelöst und die vorhandenen Mittel effektiver eingesetzt werden. Ratsherr Rosenau erklärt: „Grundsätzlich sprechen wir uns nicht gegen eine Fokussierung aus. Das aber ausgerechnet der USC Münster auf der Streichliste steht, ist nicht nachvollziehbar. weiterlesen »

Freitag, 18.11. Grünes Kino im Cinema: “Pride”

Filmvorführung „PRIDE“: Grüne Abgeordnete laden zu Film und Diskussion über Allianzen für die offene Gesellschaft

Diesen Freitag wird’s bunt. Um 18 Uhr zeigen die Grünen Abgeordneten Josefine Paul, Landtagsabgeordnete aus Münster, und Terry Reintke, filmabend_terry_pride_flyerMitglied des Europäischen Parlaments, den Film „PRIDE“ im Cinema, Warendorfer Straße. Der in Cannes mit dem „Queer Palm Award“ ausgezeichnete Film von 2014 zeigt die wahre Geschichte einer ungewöhnlichen Allianz: Eine Schwulen- und Lesbengruppe aus London beschließt bei der Gay Pride Demo 1984, unter dem Namen „Lesben und Schwule für die Bergarbeiter“ Spenden für die Familien streikender Bergleute zu sammeln. Nach Ende des Streiks kommen die Bergarbeiter 1985 mit mehreren Bussen zum Gay Pride, wo sie die Spitze des Zuges bilden.

Im Anschluss an die Vorstellung laden Josefine Paul und Terry Reintke zur Diskussion ins neben*an: Wo sind heute, in Zeiten des drohenden „Rollback“, die Verbündeten von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Intersexuellen und Trans*? Mit diskutieren wird Martin Menacher, Organisationssekretär des Deutschen Gewerkschaftsbunds für die Region Münsterland. Beginn des Films im Cinema ist um 18:00 Uhr, der Eintritt ist frei.

 

Weltmädchentag – Was wirklich zählt

Zum Weltmädchentag am 11. Oktober sprechen sich die grüne Landtagsabgeordnete Josefine Paul und Julia Delvenne, Vorstandssprecherin des Münsteraner Kreisverbandes, entsprechend dem diesjährigen Motto „Girls‘ Progress = Goals‘ Progress: What Counts For Girls“, für geschlechterspezifische Datenerhebung aus. Insbesondere eine nachhaltige und zielgerichtete Bekämpfung der Kinderarmut braucht genderspezifische Zahlen, denn Mädchen und Jungen sind unterschiedlich von Armut betroffen. weiterlesen »

GRÜNES Spitzenergebnis für Direktkandidatin Josefine Paul

Josephine Paul und Christoph Kattentidt

Josephine Paul und Christoph Kattentidt

Am Wochenende wurde die Landtagsabgeordnete Josefine Paul auf dem Landesparteitag der GRÜNEN in Oberhausen auf Platz 11 der Liste für die Landtagswahl 2017 gewählt und hat somit gute Chancen, nächstes Jahr wieder in den Landtag einzuziehen.
In ihrer Bewerbungsrede wies Paul insbesondere auf die Frage sozialer Gerechtigkeit hin: „Gesellschaftliche Teilhabe braucht Gemeinschaft und Orte der Begegnung. In der Nachbarschaft, im Quartier und auf dem Schulhof. Wer hier ‚mitspielen‘ darf, gesund aufwächst und altert, das darf keine Frage des Geldbeutels sein!“

„Der Kuaför aus der Keupstraße“ und die Notwendigkeit einer polizeilichen Fehlerkultur

kuafoerZusammen mit dem Kreisverband der Grünen Münster lud Josefine Paul, MdL, am Mittwochabend zum Grünen Kino ins Cinema ein. Gezeigt wurde der Film „Der Kuaför aus der Keupstraße“, der sich mit dem Nagelbombenanschlag vom 09.06.2004 in Köln beschäftigt. Im Anschluss daran diskutierten Josefine Paul und Monika Düker, MdL und Mitglied im NSU-Untersuchungsausschuss, mit rund 40 Interessierten im ‚Nebenan‘. weiterlesen »

Grüne Landtagsfraktion unterstützen Kampagne für ein #jungesnrw

Josefine Paul zu Gast bei der DGB-Jugend Münsterland

Die Münsteraner Abgeordnete Josefine Paul war zu Gast bei der DGB-Jugend Münsterland. Gemeinsam mit der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen unterstützt sie die Kampagne des Landesjugendrings „#jungesnrw – Perspektive für alle!“. Zum Gespräch traf sie sich mit der Vorsitzenden der Gewerkschaftlichen Hochschulgruppe (GHG) Dilvin Semo, GHG-Vorstandsmitglied Janis Fifka, DGB-Jugendbildungsreferent Felix Eggersglüß und dem DGB-Organisationssekretär Martin Menacher. Die Gewerkschaftsjugend präsentierte Josefine Paul ihre Ziele für Münster: Die Einrichtung von Azubi-Wohnheimen und eines Stadtjugendrings. weiterlesen »

Missbrauchsbeauftragter startet neue bundesweite Initiative Schule gegen sexuelle Gewalt

Zum Start der bundesweiten Initiative ‚Schule gegen sexuelle Gewalt‘ in NRW äußert sich Josefine Paul, MdL: “Es ist wichtig, dass wir Schulen zu Schutz- und Kompetenzorten weiterentwickeln. In jeder Schulklasse sitzt im Schnitt mindestens ein von sexueller Gewalt betroffenes Mädchen oder ein betroffener Junge. Wir müssen Lehrerinnen und Lehrer dabei unterstützen, die Signale der Betroffenen zu erkennen, damit ihnen geholfen werden kann.“ weiterlesen »

GRÜNE Münster wieder beim Marathon dabei

20160907_marathon-gruene-staffelnBündnis 90/Die Grünen/GAL Münster ist auch dieses Mal beim Volksbank-Münster Marathon dabei und zwar mit neun Staffeln und einigen Einzelläufer*innen. Rainer Bode, Organisator der grünen Staffeln: „Ich bin jetzt zum 11. Mal dabei und finde es immer wieder ein schönes Ereignis. Die Verbindung zwischen Leistungs- und Breitensport ist hier sehr gut gelungen. Ich hoffe, es melden sich noch viele Einzelläufer*innen an und dass wir bei schönem Wetter von vielen Münsteraner*innen am Straßenrand angefeuert werden.“

Alleinerziehende vor Armut schützen

Die Münsteraner Bundestagsabgeordnete Maria Klein-Schmeink fordert dringend eine Reform der Familienförderung ein.

 „Alle Armutsstatistiken zeigen deutlich, dass alleinerziehende Familien ein hohes Armutsrisiko oft auch trotz Erwerbstätigkeit haben. Das muss sich ändern, tragen gerade sie doch eine doppelte Last und Verantwortung. weiterlesen »

Lockerung der ärztlichen Schweigepflicht würde Sicherheit Dritter eher gefährden als erhöhen

Der Vorschlag der Union, die ärztliche Schweigepflicht aufzuweichen, schadet mehr als dass er nützt und schafft eher weniger Sicherheit als mehr. Schon heute können Ärzte und Psychotherapeuten die zuständigen Behörden informieren, wenn eine nicht anders abwendbare Gefahr für Leib und Leben anderer besteht, in  manchen Fällen sind sie sogar dazu verpflichtet.

weiterlesen »

Vergibt Chancen für das Münsterland: Kabinett nickt Dobrindts Plan ab

Besserer Verkehr mit Grün

Besserer Verkehr mit Grün

Mit dem vom Bundeskabinett verabschiedeten Bundesverkehrswegeplan kommt es trotz aller Behauptungen nicht zu echten Veränderungen. Dobrindt betreibt Etikettenschwindel und gibt nur vor, mehr in Schiene und Radwege zu investieren. Aber alles bleibt unverbindlich, weil keine echten Prioritäten gesetzt werden. weiterlesen »

Liebe und Toleranz, statt Populismus und Hass

Bündnis 90/Die Grünen/GAL Münster sind schockiert über das Massaker, das am Wochenende in einem Nachtclub in Orlando stattgefunden hat. Wir trauern um die 50 Todesopfer und 53 Verletzten dieses sinnlosen Angriffs und sind in Gedanken bei ihren Freunden und Angehörigen.

Das Bestreben des Attentäters, Hass zu säen, darf nicht aufgehen. Doch genauso wie diesen Akt homophober Gewalt verurteilen wir den Versuch rechtsgesinnter Populisten aus diesem schrecklichen Ereignis Kapital zu schlagen. Wir werden nicht zulassen, dass Gewalt und Hass unsere Gesellschaften spalten.

Wir halten fest an der Grundforderung: Liebe und Toleranz, statt Populismus und Hass

Julia Delvenne, Sprecherin des KV Münster
Wilhelm Breitenbach, Sprecher des KV Münster
Josefine Paul, Landtagsabgeordnete NRW
Maria Klein-Schmeink, Bundestagsabgeordnete
Otto Reiners, Sprecher der Ratsfraktion Münster

Offene Sprechstunde zur Geflüchtetenpolitik und Integrationsdebatte am 30. Juni

Josefine Paul (MdL), Christoph Kattentidt (Ratsherr) und Kaktus – Grüne Jugend Münster laden zum Gespräch über die aktuelle Geflüchtetenpolitik und Integrationsdebatte ein.

Alle Interessierten können im neben*an in ungezwungener Atmosphäre ins Gespräch kommen. Es können Fragen gestellt, Gedanken ausgetauscht und Anregungen gegeben werden.

  • Wie stellt sich die aktuelle Lage in Münster dar?
  • Was tut das Land beim Thema Integration?
  • Was bringt der Entwurf eines neuen Integrationsgesetzes durch die Bundesregierung?

Wir freuen uns auf einen spannenden Austausch!

 

Wann? Do, 30. Juni 2016, 18 Uhr

Wo? neben*an (beim Cinema), Warendorfer Str. 45-47, 48145 Münster

Absolutes Unverständnis für die Abschiebung von Schwangeren

Die Abschiebung einer hochschwangeren Frau und ihrer Familie stößt bei den Grünen auf absolutes Unverständnis. „Das gab es in Münster noch nicht und darf sich nicht wiederholen,“ fordert GAL-Ratsherr Christoph Kattentidt die Nutzung der vorhandenen Spielräume ein. Nach seinen Informationen lag zudem ein ärztliches Attest vor, in dem der Frau eine Reiseunfähigkeit bescheinigt wurde.

Für Maria Klein-Schmeink zeigt sich im Umgang mit Menschen in Not, wie menschlich eine Gesellschaft als Ganzes ist. Sie fordert die Bundesregierung zu einer Überprüfung der jüngst beschlossenen Asylrechtsverschärfungen auf und in diesem Zusammenhang Schutz für die aus Afghanistan geflüchteten Menschen.

Zeit ist Macht

rosenaktionweb

Maria Klein-Schmeink (MdB) und Josefine Paul (MdL) verteilten Rosen auf dem Wochenmarkt.

Maria Klein-Schmeink, Josefine Paul und der Kreisverband der GRÜNEN Münster verteilten anlässlich des Weltfrauentags bereits am Samstag auf dem Wochenmarkt Rosen an Frauen.
„Frauen sind auch 2016 immer noch nicht gleichgestellt mit Männern: Ungleicher Lohn für gleiche Arbeit, die oft wie selbstverständlich übernommene Sorge- und Pflegearbeit in der Familie und der Kampf gegen diesen Sexismus – all dies sind kraft- und zeitraubende Missstände“, erklärt Josefine Paul, frauenpolitische Sprecherin der Landtagsfraktion der GRÜNEN. „Zeit ist Macht“, fügt Maria Klein-Schmeink hinzu, „deshalb müssen wir für eine gleichberechtigte Teilhabe von Frauen in allen gesellschaftlichen Bereichen nach wie vorkämpfen.“ weiterlesen »

„Die Große Koalition hat mit dem Asylpaket II wichtige humanitäre Grundsätze über Bord geworfen”

Maria Klein-Schmeink (MdB): “Die Aussetzung des Familiennachzugs zu Flüchtlingen, die in Deutschland Schutz vor Folter und bewaffneten Konflikten Porträt Maria Klein-Schmeinkgefunden haben, kann fatale Konsequenzen haben. Syrische Frauen und Kinder werden umso mehr auf marode Schlepperboote getrieben. Wenn sogar Eltern nicht zu unbegleiteten Minderjährigen nachziehen dürfen, offenbart das eine Politik, die christlichen und sozialen Parteien unwürdig sein sollte. Unbegreiflich ist mir, dass, auch wenn der Lebensunterhalt der gesamten Familie durch Arbeit gesichert ist, der Familiennachzug für zwei Jahre ausgeschlossen sein soll. Es wird viele der Flüchtlinge in große Sorge treiben, wenn sie wissen, dass ihre zumeist jungen Familien in der Heimat weiterhin Gewalt, Krieg und Versorgungsproblemen ausgesetzt bleiben. Diese Verschärfungen gehen noch über den ersten Gesetzesentwurf vom November 2015 hinaus.  weiterlesen »

Für Hass und Hetze ist kein Platz in Münster!

Die Grüne Fraktion im Stadtrat, die Münsteraner Abgeordneten Josefine Paul und Maria Klein- Schmeink sowie der Grüne Kreisverband rufen alle Münsteraner und Münsteraner dazu auf, sich diesen Donnerstag an der Demonstration gegen den Besuch von AFD-Chefin Frauke Petry zu beteiligen. Das Bündnis „Keinen Meter den Nazis“ hatte zur Demonstration aufgerufen, nachdem bekannt geworden war, dass die AFD Münster und die AfD-Jugendorganisation »Junge Alternative« ihre Bundesprecherin nach Münster eingeladen haben. weiterlesen »

Gewalt gegen Frauen und Mädchen verstärkt bekämpfen

Jedes Jahr am 25. November findet der Internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen und Mädchen statt. Bündnis 90/ Die Grünen-GAL Münster bekunden ihre Solidarität mit den weiblichen Gewaltopfern und fordern verstärkte Maßnahmen zu ihrem Schutz.

In Deutschland wird jede vierte Frau mindestens einmal in ihrem Leben Opfer von körperlicher und/oder sexualisierter Gewalt. Hierzu erklärt die Münsteraner Landtagsabgeordnete Josefine Paul: „Es ist empörend, dass Frauen und Mädchen auch heute noch so häufig Opfer von Gewalt werden, allein weil sie weiblich sind. Dabei trifft Gewalt Frauen aus allen Schichten und in sehr unterschiedlichen Lebenslagen. Es braucht einen differenzierten Blick auf die besondere Situation von Frauen und Mädchen. Dabei müssen wir auch verstärkt die Belange von Mädchen in den Blick nehmen. Deshalb unterstützen wir mit dem Haushalt 2016 eine weitere Zufluchtsstätte für Mädchen.“ weiterlesen »

Resolution der Grünen im Münsterland: Keine Atomtransporte im Münsterland

mslandweb

Foto vom Münsterlandtreffen: Maria Klein-Schmeink, MdB (4.v.li.), Richard Dammann (li), Hermann Stubbe (3.v.li), Monika Ludwig (3.v.re), und niederländische Grüne.

Trotz des beschlossenen Atomausstiegs gibt es jedes Jahr rund 10.000 Transporte radioaktiven Materials durch Deutschland. Sie stehen in direktem oder indirektem Zusammenhang mit der Atomindustrie. Im Sommer trafen sich mehrere Münsterländer Kreisverbände der Grünen mit Vertreter*innen der Bürgerinitativen „BI Ahaus“ und der Initiative „Sofortiger Atomausstieg“ aus Münster. Mit der Uranaufbereitungsanlage in Gronau, der Brennelemente-Fabrik in Lingen und dem Zwischenlager in Ahaus ist das Münsterland besonders betroffen. weiterlesen »

Jungen sind anders – Mädchen auch!

Am 11. Oktober ist der 4. UN-Welt-Mädchentag, der auch in diesem Jahr die Lebenslagen von Mädchen weltweit in den Blick nimmt. Noch immer sehen sich Mädchen überall auf der Welt geschlechtsspezifischen Benachteiligungen bis hin zu geschlechtsspezifisch-motovierter Gewalt ausgesetzt. Darauf aufmerksam zu machen und ein starkes Zeichen für die Rechte von Mädchen zu setzen ist der Gedanke des UN-Weltmädchentages. weiterlesen »

Millionen für den Tourstart – ohne Klein-Schmeink

“Auch wenn ich begeistert Rennrad fahre, halte ich nichts von dem Vorschlag des amtierenden Oberbürgermeisters eine Etappe der Tour de France nach Münster zu holen. Wer wissen will, was diese „Lewe-Vision“ bedeutet, der sollte sich in den nächsten drei Wochen mal am frühen Nachmittag den Start einer „Tour de France – Etappe“ anschauen. Knapp 200 Herren steigen auf ihr Rad und radeln los. Drumherum jede Menge Werbung! Wozu brauchen wir dieses einmalige Event? Wer zahlt dafür Millionen Euro?“ fragt die grüne OB-Kandidatin Maria Klein-Schmeink. weiterlesen »

Polit-Porträt: Maria Klein-Schmeink

Radio Kaktus hat die Grüne Oberbürgermeisterkandidatin Maria Klein-Schmeink interviewt:

Grüne laden zur „Aktuellen Stunde“ Atommüll

Die Grünen Münster laden alle interessierten Bürger*innen zu einer „Aktuellen Stunde“ zum Thema „Verbleib des Atommülls aus Jülich“ ein.

weiterlesen »

Maria Klein-Schmeink unterstützt Forderung nach mehr Klimaschutz

Münsters Grüne stellen sich hinter die für Samstag den 18.4. auf dem Stubengassenplatz angemeldete Demonstration gegen die Erderwärmung, die zwei 10- und 11-jährige Schülerinnen der Marienschule organisiert haben.

„Wir sind beeindruckt von diesem außergewöhnlichen Engagement für den Klimaschutz und rufen die gesamte Stadt dazu auf teilzunehmen“ äußert sich Robin Korte, Sprecher des energiepolitischen Arbeitskreises des Kreisverbands, begeistert. weiterlesen »

Gemeinsam stark gegen Rassismus

Am 21. März ist der Internationale Tag gegen Rassismus

Flüchtlinge in Deutschland sind immer mehr gewalttätigen Angriffen ausgesetzt. Auch rassistische Hetze im Netz und auf der Straße nimmt zu. Gleichzeitig beteiligen sich tausende Menschen, auch in Münster, an Kundgebungen für eine bunte und tolerante Gesellschaft. Um ein Zeichen für Toleranz und gegen Fremdenhass zu setzen, beteiligt sich der Grüne Kreisverband an den Aktionswochen gegen Rassismus vom 16. bis 29. März, zu denen der Interkulturelle Rat in Deutschland e.V. anlässlich des Internationalen Tages gegen Rassismus aufruft. weiterlesen »

Grüne in Münster fordern: Schluss mit der Minderbezahlung für Frauen!

79 Tage im Job ohne Gehalt arbeiten? Der “Equal Pay Day” am 20. März markiert symbolisch den Tag, bis zu dem Frauen unbezahlt arbeiten – während Männer im Vergleich schon seit dem 1. Januar bezahlt werden. Anlässlich des bundesweiten Equal Pay Days am Freitag macht  Bündnis 90/Die Grünen – GAL Münster auf die Lohnungleichheit zwischen Frauen und Männern von 22% aufmerksam. weiterlesen »

Lesung und Gespräch mit Jürgen Trittin: “Stillstand made in Germany”

Datum: 13. März, Beginn 19:30 Uhr

Ort: Cafe Colibri in der Stadtbücherei, Alter Steinweg 11, 48143 Münster

Moderation: Maria Klein-Schmeink

Wir Deutschen wollen mehr Gerechtigkeit, mehr Klimaschutz, mehr Bildung. Wir finden zu viel Ungleichheit schlecht, halten die Verteilung des Wohlstandes für ungerecht und stehen einem ungezügelten Markt kritisch gegenüber. Wir finden, dass Wachstum nicht alles ist, und halten den modernen Finanzmarkt für ein großes Übel. weiterlesen »

Anlässlich des Weltfrauentags: Maria Klein-Schmeink und Josefine Paul verteilen Zeit!

Maria Klein-Schmeink, grüne Oberbügermeisterkandidatin, und Josefine Paul, grüne Landtagsabgeordnete, verteilen am 11. März auf dem Wochenmarkt symbolisch Zeit an Frauen, um auf die zeitpolitische Dimension gesellschaftlicher Benachteiligung von Frauen hinzuweisen. weiterlesen »

Freie Zeit als „Schatz der Gesellschaft“

Gesina Agena, Winfried Lange, Josefine Paul, Meike Friedrich und Jürgen P. Rinderspacher

Gesina Agena, Winfried Lange, Josefine Paul, Meike Friedrich und Jürgen P. Rinderspacher

Auf der gemeinsamen Veranstaltung von Josefine Paul (MdL) und Bündnis 90/Die Grünen-GAL Münster wurde angeregt über Zeitpolitik und den Einfluss von Zeit auf unser gesamtgesellschaftliches Gefüge diskutiert. Moderatorin Josefine Paul resümierte im Nachgang zur Veranstaltung: „Zeit ist nicht nur ein individueller Aushandlungsprozess, sondern ein gesellschaftlicher Faktor. Wir brauchen Zeitkontingente für unterschiedlichen Lebensbereiche wie Beruf, Familie, Bildung, aber auch für Freizeit und ehrenamtliches Engagement.“ weiterlesen »

GRÜNE verteidigen Flüchtlingskonzept – Engagement für eine Willkommenskultur

Aus aktuellem Anlass haben sich die Grüne Ratsfraktion, der Grüne Kreisvorstand und die grüne Bundestagsabgeordnete Maria Klein-Schmeink mit den Kontroversen in Teilen der Bürgerschaft zur Errichtung von Flüchtlingsheimen beschäftigt. Nachdrücklich stellt Ratsherr Carsten Peters für die GRÜNEN klar: „Zu uns kommen Menschen, die oft mit knapper Not und unter leidvollen Entsagungen erniedrigender Willkür, Verfolgung, Gewalt, Diskriminierung und bitterer Armut entkommen sind. Sie sind uns hier in Münster willkommen und dürfen darauf vertrauen, dass sie hier endlich in Sicherheit sind und mit Würde und Respekt behandelt werden. Wir GRÜNE verteidigen diese Willkommenskultur mit heißen Herzen!“ weiterlesen »

Veranstaltungsankündigung: Die Zeit rennt – rennen wir hinterher? Diskussion zur Zeitpolitik am 9.12.14

Große Teile der Bevölkerung wünschen sich mehr Zeit, da sie unter Stress und starker Arbeitsbelastung leiden. Zeit ist aber nicht nur eine Ressource für Arbeit, Familie und Freizeit.

Zeit ist auch ein Machtfaktor – besonders in Fragen der Geschlechtergerechtigkeit. Viele Frauen arbeiten in Teilzeit oder prekären Beschäftigungsverhältnissen und sind meist zusätzlich per se für familiäre Fürsorgearbeit zuständig. Zu dieser Ungleichverteilung von Arbeit (und somit auch Macht und Absicherung) zwischen Männern und Frauen sowie zwischen denen, die viel, wenig und gar nicht arbeiten, muss eine Debatte geführt werden. weiterlesen »

Grüne Münster: Gemeinsame Erklärung zur Asylrechtsänderung

Wir dokumentieren hier die gemeinsame Erklärung von Bündnis 90/Die Grünen-GAL Kreisverband Münster, Bündnis 90/Die Grünen-GAL Ratsfraktion Münster,  MdB Maria Klein-Schmeink und MdL Josefine Paul zur heute beschlossenen Asylrechtsänderung: weiterlesen »

Grüne anlässlich des Christopher Street Days: „Grün gehört zum Regenbogen!“

Der Christopher Street Day (CSD) wird am kommenden Samstag, den 30.08.2014 zum fünften Mal in Münste1053431_689502597733223_1593358482_or stattfinden. Die GRÜNEN werden mit einem Stand im Ratshausinnenhof vertreten sein und laden alle Münsteraner*innen herzlich ein sich vor Ort über queerpolitische Themen zu informieren.
Münsters Landtagsabgeordnete und queerpolitische Sprecherin der grünen Landtagsfraktion, Josefine Paul, betont die Wichtigkeit des CSDs für Münster und ganz NRW. „ Der CSD bringt das Thema sexuelle und geschlechtliche Identität in die Öffentlichkeit Er ist ein buntes Fest und ein klares Zeichen dass gleiche Liebe gleiche Rechte verdient,“ so die Abgeordnete. weiterlesen »

Grüne begrüßen Urteil des EuGH zur Vorratsdatenspeicherung: Befreiungsschlag für die BürgerInnenrechte

Das Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) zur EU-Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung stößt auf den Beifall der Grünen. „Die Entscheidung ist ein Befreiungsschlag für die digitalen Bürgerrechte”, so Europakandidat Peter Alberts, die Bundestagsabgeordnete Maria Klein-Schmeink und Ratsherr Carsten Peters in einer gemeinsamen Erklärung “Die anlasslose Speicherung von Telekommunikationsdaten auf Vorrat muss europaweit abgeschafft werden.” weiterlesen »

Sexuelle Vielfalt in NRW weiter verankern

Angesichts der gestern in den Landtag von Baden-Württemberg eingereichten Online-Petition „Kein Bildungsplan 2015 unter der Ideologie des Regenbogens“ stellt Josefine Paul, queerpolitische Sprecherin der Grünen Landtagsfraktion in NRW, klar: „In Nordrhein Westfalen steht das Thema sexuelle Vielfalt schon seit 1999 im Bildungsplan und das ist auch gut so. Die rot-grüne Landesregierung verfolgt den Ansatz, dass die Vielfalt unsere Gesellschaft auch in den Schulen zum Thema gemacht werden muss.“ weiterlesen »

Grüne: Pierre Vogel ist in Münster nicht willkommen

Am kommenden Donnerstag besucht Bundespräsident Gauck das Zentrum für Islamische Theologie an der WWU unter Leitung von Prof. Dr. Mouhanad Khorchide. Anlässlich dieses Besuchs hat der salafistisch-fundamentalistische Aktivist Pierre Vogel zu einer Demonstration aufgerufen.

Dazu erklärt Ali Baş, Sprecher für Interreligiösen Dialog der grünen Landtagsfraktion:„Die Diskussion um die Besetzung des Beirates am Zentrum für Islamische Theologie der Uni Münster, aber auch um theologische Fragen, muss sachlich und in einem respektvollen Dialog mit den Beteiligten aus muslimischer Gemeinschaft und Wissenschaft stattfinden.  Pierre Vogel und seine Anhänger sind an diesem Dialog aber nicht interessiert. Sie wollen alleine die Aufmerksamkeit durch den Besuch des Bundespräsidenten nutzen, um ihr extremistisches Islam-Verständnis zu propagieren und Streit zu säen. Das lehnen wir entschieden ab.“ weiterlesen »

Gemeinsam gegen Gewalt gegen Frauen und Mädchen

Gewalt gegen Frauen und Mädchen ist leider auch in Deutschland nach wie vor trauriger Alltag. 37% aller Frauen werden im Laufe ihres Lebens Opfer von Gewalt. Zum Internationalen Tag gegen Gewalt gegen Frauen und Mädchen rufen die Sprecherin der Grünen Münster, Anna Paul und die Landtagsabgeordnete und frauenpolitische Sprecherin der Grünen Landtagsfraktion, Josefine Paul, zu Solidarität mit allen Frauen und Mädchen auf: „Gewalt gegen Frauen und Mädchen ist ein abscheuliches Verbrechen. weiterlesen »

Pressemitteilung Josefine Paul: Fundierte geschichtliche Grundbildung ist wichtig

Der 9. November ist auf Grund der Novemberrevolution 1918, der Reichspogromnacht 1938 und dem Mauerfall 1989 zu einem wichtigen Mahn- und Erinnerungstag geworden. „Es gilt die Geschichte wach zu halten,“ fordert die Grüne Landtagsabgeordnete Josefine Paul. weiterlesen »

Blick nach vorne, statt Kirchturmgetöse

Zu den aktuellen Bewertungen um die Förderungsabsage des Care-Institutes in Münster erklärt die Grüne Landtagsabgeordnete Josefine Paul: „ Ich kann die Enttäuschung von Politik und Forschung über die Absage des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen als Münsteranerin sehr gut verstehen. Dass dieser herbe Rückschlag für den Wissenschaftsstandort Münster, jetzt allerdings zum politischen Kirchturmgetöse missbraucht wird, ist nicht hinnehmbar.“ weiterlesen »

Mädchen stark machen – 2. Internationaler Weltmädchentag am 11. Oktober

Heute jährt sich der Internationale Weltmädchentag zum zweiten Mal. Sein Ziel ist es den Blick der Weltgemeinschaft auf die besondere Lebenssituation von Mädchen auf der ganzen Welt zu richten. Die Münsteraner Grünen nehmen dies zum Anlass und fordern dazu auf, die weiterhin bestehende Benachteiligung von Mädchen ernst zu nehmen und ihre Rechte einzutreten. Hierzu erklärt die frauenpolitische Sprecherin der Grünen Landtagsfraktion, Josefine Paul: weiterlesen »

Josefine Paul: Tag der Gewaltlosigkeit – Prävention stärken, Botschaft wach halten

Seit 2007 ist der 2. Oktober der „Tag der Gewaltlosigkeit“. Er erinnert an die Geburt des Anführers der indischen Unabhängigkeitsbewegung Mahatma Gandhi. Seine Botschaft der Gewaltlosigkeit soll mit dem Internationalen Gedenktag wach gehalten werden. weiterlesen »

Und es werden immer mehr: Grüne Staffeln beim Münster-Marathon

Würde die politischen Verhältnisse Münsters durch die Zahl der antretenden Staffeln der jeweiligen Parteien beim Münster Marathon bestimmt, so könnten wir uns alle schon in Bezug auf die Kommunalwahlen im kommenden Jahr entspannt zurück lehnen. weiterlesen »

Opferschutz JA – Schnellschutzgesetze NEIN

Zu den Forderung der CDU-Münster, SPD und Grüne sollten in der kommenden Legislaturperiode Gesetzesvorhaben zur Verbesserung der Situation von Prostituierten mittragen, zeigen sich Josefine Paul (MdL) und Brigitte Hasenjürgen (Ratsfrau) irritiert. weiterlesen »

Perspektiverweiterung notwendig – Rechte der Frauen bedenken

Perspektiverweiterung notwendig – Rechte der Frauen bedenken

Zu den neusten Berichten des Ordnungsamtes und der Einschätzung der Polizei zum Straßenstrich rund um die Siemensstraße in Münster sowie den Forderungen nach einer Ausweitung des Sperrbezirks in Münster sprechen sich Ratsfrau Brigitte Hasenjürgen und die frauenpolitische Sprecherin der Grünen Landtagsfraktion Josefine Paul für eine Perspektiverweiterung aus. weiterlesen »

Keinen Cent für Schienenprojekte in Nordrhein-Westfalen – schamlose Begünstigung von Bayern durch Verkehrsminister Ramsauer

Die Münsteraner Grünen zeigen sich fassungslos ob der Ankündigung von Verkehrsminister Ramsauer, insgesamt elf neue Schienenvorhaben in Planung zu geben, ohne in Nordrhein-Westfalen auch nur ein einziges Projekt zu fördern.

Hierzu erklärt die Bundestagsabgeordnete Maria Klein-Schmeink: „Es ist schamlos, wie Minister Ramsauer seine Position als Bundesverkehrsminister ausnutzt. Er scheint vergessen zu haben, dass er als Bundesminister das Wohl der gesamten Republik im Blick haben muss. Dass gleich sechs von elf geplanten Vorhaben in Bayern liegen und kein einziges Projekt im bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen vorgesehen ist, entspricht keinesfalls dem tatsächlichen Bedarf.“ weiterlesen »

Grüne: Land zahlt Mittel für den U3-Ausbau früher als geplant aus

Zu der Verständigung der Koalitionsfraktionen im Land, die finanziellen Belastungen der Kommunen durch den U3-Ausbau früher als geplant zu kompensieren, erklären GAL-Ratsfrau Jutta Möllers und grüne MdL Josefine Paul: weiterlesen »

Rot-Grün stellt 2012 Mittel für das CARE-Institut bereit

Zurzeit wird im Düsseldorfer Landtag der Haushaltsentwurf für das Jahr 2012 verhandelt. Sobald dieser beschlossen ist, profitiert davon auch das geplante CARE-Institut in Münster.

Dazu erklärt Josefine Paul, grüne Landtagsabgeordnete aus Münster. “Während Jürgen Rüttgers in seinem Wahlkampf in Bezug auf das CARE-Institut mit ungedeckten Checks um sich geworfen hat, hat die rot-grüne Landesregierung mit dem Haushaltsplan 2012 ihre Zusagen eingehalten. Denn im Gegensatz zu CDU und FDP machen wir keine Klientelpolitik, sondern prüfen unsere Ausgaben gründlich.” weiterlesen »

MdB Maria Klein-Schmeink

Besuche Maria Klein-Schmeinks Internetauftritt.

MdL Josefine Paul

Besuche Josefine Pauls Internetauftritt.