Nächste Veranstaltungen

Mai
24
Do
20:00 AG Kinder, Jugend und Familie
AG Kinder, Jugend und Familie
Mai 24 um 20:00 – 21:45
Ort bei Jutta Möllers erfragen unter: 01 70/4 87 43 22
Jun
5
Di
19:30 Treffen der Sozial-AG @ Grünes Zentrum
Treffen der Sozial-AG @ Grünes Zentrum
Jun 5 um 19:30 – 23:00
Treffen im Grünen Zentrum  
Jun
6
Mi
18:00 Grüner Treff
Grüner Treff
Jun 6 um 18:00 – 21:15
Ort im Büro unter 0251 8995820 erfragen!
Jun
7
Do
20:00 AG Kinder, Jugend und Familie
AG Kinder, Jugend und Familie
Jun 7 um 20:00 – 21:45
Ort bei Jutta Möllers erfragen unter: 01 70/4 87 43 22
20:00 Treffen der Kultur-AG @ Grünes Zentrum
Treffen der Kultur-AG @ Grünes Zentrum
Jun 7 um 20:00 – 22:00
 
Jun
21
Do
20:00 AG Kinder, Jugend und Familie
AG Kinder, Jugend und Familie
Jun 21 um 20:00 – 21:45
Ort bei Jutta Möllers erfragen unter: 01 70/4 87 43 22
Jun
26
Di
19:30 Treffen der Sozial-AG @ Grünes Zentrum
Treffen der Sozial-AG @ Grünes Zentrum
Jun 26 um 19:30 – 23:00
Treffen im Grünen Zentrum  
Weiter zum Inhalt
Kategoriesuche

Vertretung MS-Hiltrup

 

 

Hiltrup: Müllsammelaktion ist voller Erfolg.

Am Sonntag, den 12. November 2017 organisierten die Grünen in Hiltrup unter dem Motto „Müll sammeln und Natur schützen, statt Vermüllung und Waldabholzung“ eine Müllsammelaktion rund um den Oedingteich.

„Am Oedingteich jagen aktuell Graureiher, Kormorane und Möwen den dortigen Fischbestand. Der zahlreiche Müll rund um den See schädigt die Umwelt und gelangt so auch in unsere Nahrungskette. Mikroplastik ist nicht bloß ein Problem in den Ozeanen, sondern auch vor unserer Haustür“, erklärt Grünen-Mitglied Melanie Meier.

weiterlesen »

GRÜNE in der BV Hiltrup zu den verkaufsoffenen Sonntagen anlässlich des Hiltruper Weinfestes

Auf Anfrage der Westfälischen Nachrichten zur Position der GRÜNEN in der BV Hiltrup (hier der WN-Artikel “Proteste der Kaufleute ziehen Kreise” dazu) erklärt GAL-Fraktionssprecher in der BV Hiltrup und GAL-Ratsherr Carsten Peters:

“Wir Grünen haben die verkaufsoffenen Sonntage zum Hiltruper Weinfest stets mitgetragen, da wir das Anliegen der örtlichen Kaufmannschaft als Beitrag zur Stärkung des Stadtteils als unterstützenswert angesehen haben. Allerdings haben wir zur Kenntnis genommen, dass die rechtliche Bewertung der Ratsbeschlüsse zur Frage der verkaufsoffenen Sonntage vom Oberverwaltungsgericht eindeutig ausgefallen ist. Diese gilt es – auch seitens der Kaufleute – zu akzeptieren.

Vor dem Hintergrund der Beschlüsse vom Verwaltungsgericht und Oberverwaltungsgericht erwarten wir, dass die Verwaltung uns künftig Beschlussvorlagen zur Entscheidung vorlegt,  die einer gerichtlichen Überprüfung standhalten.”