Nächste Veranstaltungen

Nov
18
Mo
19:30 Grün. Grundsätzlich. Friedlich. ... @ Trafostation Münster
Grün. Grundsätzlich. Friedlich. ... @ Trafostation Münster
Nov 18 um 19:30 – 22:00
Die grüne Partei wächst und das mitten im Grundsatzprogrammprozess. Wann, wenn nicht jetzt ist die Zeit gekommen, mal ganz grundsätzlich zu werden? Winfried Nachtwei, ehemaliger ...
weiterlesen »
Nov
20
Mi
18:45 AG Antisemitismus @ Grünes Zentrum
AG Antisemitismus @ Grünes Zentrum
Nov 20 um 18:45 – 21:15
 
19:00 AG Stadtentwicklung und Mobilität @ Grünes Zentrum, Besprechungsraum
AG Stadtentwicklung und Mobilität @ Grünes Zentrum, Besprechungsraum
Nov 20 um 19:00
Zu jedem Termin wird es ein Input-Papier geben. Wir setzen Interessierte, die Lust haben öfter mitzuarbeiten, gerne auf die Mailingliste. Darüber gibt es dann die ...
weiterlesen »
Nov
21
Do
18:00 GRÜNER Treff – Führung mit Bürge... @ Historisches Rathaus
GRÜNER Treff – Führung mit Bürge... @ Historisches Rathaus
Nov 21 um 18:00 – 21:15
Gerd Joksch, grüner ehrenamtlicher Bürgermeister in Münster führt uns durch den Friedenssaal. Der Friedenssaal ist historisch bedeutsam durch die Verhandlungen zum Westfälischen Frieden in Münster ...
weiterlesen »
Nov
26
Di
19:00 AG Bildung @ Grünes Zentrum
AG Bildung @ Grünes Zentrum
Nov 26 um 19:00 – 21:00
 
Nov
27
Mi
19:00 Grüner Lauftreff @ Grünes Zentrum
Grüner Lauftreff @ Grünes Zentrum
Nov 27 um 19:00 – 20:00
Treffen am Eingang zum Grünen Zentrum.
Nov
28
Do
20:00 Empfang Daniel Freund @ Trafostation
Empfang Daniel Freund @ Trafostation
Nov 28 um 20:00 – 22:00
Anmeldung unter: blundell@gruene-muenster.de
Dez
4
Mi
19:00 AG Stadtentwicklung und Mobilität @ Grünes Zentrum, Besprechungsraum
AG Stadtentwicklung und Mobilität @ Grünes Zentrum, Besprechungsraum
Dez 4 um 19:00
Zu jedem Termin wird es ein Input-Papier geben. Wir setzen Interessierte, die Lust haben öfter mitzuarbeiten, gerne auf die Mailingliste. Darüber gibt es dann die ...
weiterlesen »
Weiter zum Inhalt
Kategoriesuche

Kultur

 

 

Offener Brief: Hery Klas reagiert auf Vorwürfe des Theaterintendanten Dr. Ulrich Peters

Fraktionssprecher Hery Klas reagiert mit einem Offenen Brief auf Vorwürfe des Theaterintendanten Dr. Ulrich Peters, die Grünen und speziell Klas würden versuchen, einen Keil zwischen Theater und Freie Szene zu treiben.

Hier der Offene Brief:

[gview file=”https://www.xn--grne-mnster-uhbe.de/wp-content/uploads/2013/06/20130613_klas_peters_theater-muenster-offener-brief.pdf”]

Redebeitrag von Hery Klas im Rat zur Theaterfinanzierungsdebatte

Herr Oberbürgermeister,
wertes Publikum,

die gestrige Diskussion im Kultur- und Finanzausschuss hat zwei Dinge klar gemacht.

  1. Die Sache scheint entschieden!
  2. SPD und CDU wollen eigentlich die Theaterfinanzierung gar nicht diskutieren. Zumindest für die Kulturpolitiker dieser beiden Fraktionen geht es eher um eine Gesinnungsfrage nach dem Motto: Theater oder Barbarei! Wie, woraus und mit welchen Folgen für den kommunalen Haushalt oder andere Kulturakteure das bezahlt werden soll, verstehen dies Kulturlobbyisten nicht und wollen es gar nicht so genau wissen. Sie sind eben keine Kulturpolitiker!

Deshalb haben beide Fraktionen

  • nicht nachgefragt, ob unsere Kritik am Zahlenwerk der Vorlage 0240/2013 berechtigt ist,
  • haben sich beide Fraktionen nicht daran gestört, dass die Verwaltung einräumen musste, die Bezugsgröße für die Berechnung der jährlichen Sachkostensteigerung sei total falsch,
  • wollten beide am Ende nicht wissen, ob ihr eigener Beschluss aus den Haushaltsberatungen im Dezember nun heimlich untergeht – der Beschluss, das Theater solle den kommunalen Etat bis 2017 um 700.000 €  entlasten. weiterlesen »

Finanzausschuss: Hery Klas zur vorgeschlagenen 6. Finanz-Formel für das Theater

Werte Kolleginnen und Kollegen,

lassen Sie mich zunächst unseren Antrag zur Vorlage 0240/2013 kurz vorstellen. Wir schlagen vor:

  1.  Die Vorlage wird zurückgezogen.
  2. Die Verwaltung erarbeitet bis zum September diesen Jahres eine neue Vorlage zu den Haushaltsberatungen 2014.
  3. Diese Vorlage stellt dar, wie sich die zukünftige Theaterfinanzierung in das Finanzierungstempo der gesamten Kulturlandschaft einpasst, sich also mit den Finanzierungsnöten der anderen kommunale Kulturinstitute (Stadtarchiv, Stdtbücherei usw.) und der OFF-Szene verträgt.
  4. Um der Theaterleitung die notwendige Planungssicherheit für Spielzeit 2014/15 zu gewähren, wird die gültige 5.Finanz-Formel um 1 Jahr verlängert. weiterlesen »

Grüner Änderungsantrag zur Theaterfinanzierungsvorlage

Die Grünen haben einen Änderungsantrag zur Vorlage 240/2013 “Managementkontrakt mit der eigenbetriebsähnlichen Einrichtung Theater Münster, inkl. 6. Finanzformel für die Spielzeiten 2014/2015 bis 2018/2019” erarbeitet, der folgende Beschlusspunkte enthält: ”

  1. Die Vorlage wird wegen ihrer unzureichenden Transparenz zurückgezogen.
  2. Die Verwaltung erarbeitet zu den Haushaltsberatungen 2014 eine neue Vorlage, die im Lichte der Ziele einer Haushaltskonsolidierung bis 2020 einen dreijährigen Managementkontrakt für das Theater Münster vorschlägt.
  3. Die Vorlage soll Regelungen enthalten, die auf die anderen Kultureinrichtungen der Stadt und auf die künstlerische Off-Szene übertragbar sind, bzw. soll die Vorlage begründen, wo und warum eine solche Übertragbarkeit nicht sinnvoll oder möglich ist.
  4. Um dem Theater Münster für die in Planung befindliche Spielzeit 2014/15 Planungssicherheit zu gewährleisten, wird die 5. Finanzformel um ein Jahr verlängert.
  5. Eine Entscheidung, ob für die Spielzeit 2013/14 die ab dem 01.03.2014 anstehende 3. Stufe des laufenden Tarifvertrages durch eine Zuschusserhöhung ausgeglichen wird, fällt mit den Etatentscheidungen für 2014. Das Gleiche gilt für die Spielzeit 2014/15.”

Die Begründung lässt sich in dieser PDF-Datei nachlesen:

[gview file=”https://www.xn--grne-mnster-uhbe.de/wp-content/uploads/2013/06/0240_2013_aenderung_gruen.pdf”]

VHS-Neubau: Einem geschenkten Gaul ins Maul geschaut

„Das scheinbar großzügige Angebot von CDU/SPD, einen Neubau für die VHS zu errichten gefährdet im wirklichen Leben die Arbeit der VHS über Jahre“, so Hery Klas, Fraktionssprecher der GRÜNEN im Rat. „40.000 Unterrichtsstunden pro Jahr für gut 23.000 Nutzer müssen verlässlich in Räume untergebracht werden. Das geht nur, wenn die Planer rechtzeitig zur Aufstellung des Jahresprogramms wissen, welche Räume das sind.“ Klas hat wenig Verständnis für den xten Prüfauftrag an die Verwaltung hinsichtlich der Standorte Herwarthstrasse und Hörster Platz. Diese Alternativen, das habe die Planungsverwaltung wiederholt klargemacht, seien deutlich teurer als ein Verbleib der VHS im Ägidiimarkt. Da helfe auch der kindische Trotz der schwarz-roten Koalition nicht weiter! weiterlesen »

Grüne lehnen Schließung der freien Musikschulen ab

Die Ratsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen/GAL lehnt den Konsolidierungsvorschlag der Verwaltung vehement ab, die Förderung der vier Stadtteilmusikschulen in freier Trägerschaft zugunsten der Westfälischen Schule für Musik (WSfM) komplett einzustellen. „Finanziell unnötig, fachlich mangelhaft und politisch unvernünftig!“, bewerten die grünen Ratsherren Hery Klas und Tim Rohleder diesen Plan. weiterlesen »