Nächste Veranstaltungen

Dez
12
Do
18:30 Grüne Weihnachtsfeier @ Grünes Zentrum
Grüne Weihnachtsfeier @ Grünes Zentrum
Dez 12 um 18:30 – 23:00
Wir freuen uns mit euch auf einen adventlichen Abend mit einem politischen Jahresrückblick. Für Essen und Trinken wird gesorgt.
Dez
13
Fr
15:30 Hereinspaziert @ Grünes Zentrum
Hereinspaziert @ Grünes Zentrum
Dez 13 um 15:30 – 18:30
Mitmachmöglichkeiten bei den Grünen! Anmeldung unter: kv@gruene-muenster.de
Dez
18
Mi
19:00 AG Stadtentwicklung und Mobilität @ Grünes Zentrum, Besprechungsraum
AG Stadtentwicklung und Mobilität @ Grünes Zentrum, Besprechungsraum
Dez 18 um 19:00
Zu jedem Termin wird es ein Input-Papier geben. Wir setzen Interessierte, die Lust haben öfter mitzuarbeiten, gerne auf die Mailingliste. Darüber gibt es dann die ...
weiterlesen »
Jan
21
Di
19:30 Neujahrsempfang @ N.N.
Neujahrsempfang @ N.N.
Jan 21 um 19:30 – 22:00
Termin schon mal notieren. Weitere Infos folgen.
Feb
15
Sa
10:00 Wahl der Kandidat*innen zur Komm...
Wahl der Kandidat*innen zur Komm...
Feb 15 um 10:00 – 22:00
Wahl der Reserveliste Rat und Bezirksvertretungen, Besetzung der Wahlkreise
Weiter zum Inhalt
Kategoriesuche

Sport

 

 

Grüne skeptisch gegenüber Tour-de-France-Engagement – Oberbürgermeister gedopt?

„Vorsicht beim Kaffeetrinken mit den Tour-Chefs! Am besten geht man anschließend gleich zur Dopingkontrolle!“, scherzt GAL-Fraktionssprecherin Helga Bennink. Die GRÜNEN halten den Vorschlag des Oberbürgermeisters, Münster solle sich als Startort für die Tour de France bewerben, für eine humoristische Verirrung. Lewe hatte sich nach einem Treffen mit Tour-Chef Christian Prudhomme begeistert von einer Tour-Teilnahme gezeigt und ihn nach Münster eingeladen. Der Region Leeds, die eben besagten Tour-Start in diesem Jahr eingekauft hat, soll dieses Vergnügen eine zweistellige Millionensumme gekostet haben! weiterlesen »

GRÜNE bei Westfalia Kinderhaus

Klaus Rosenau (Grüne in der BV Nord) und Hery Klas, grüner Fraktionsvorsitzender im Rat, trafen sich mit Waldemar Wieczorek, Vorsitzender von Westfalia Kinderhaus, um sich von den Fortschritten beim Bau des neuen Sportzentrums in Kinderhaus zu überzeugen. weiterlesen »

Ratsfraktionen von CDU und GRÜNEN richten wegen des Südbads Schreiben an OB Lewe

Die Ratsfraktionen von CDU und GAL/Grünen haben in einem gemeinsamen Schreiben an Oberbürgermeister Markus Lewe darum gebeten, die Realisierungsmöglichkeiten eines neuen Südbads durch die Wohn+Stadtbau prüfen zu lassen. Darüber hinaus haben sie  zum Umgang mit dem Gutachten zur Bäderlandschaft grundsätzliche Vorschläge gemacht. Hier das Schreiben im Wortlaut: weiterlesen »

Spaßbad in Gievenbeck? GRÜNE reagieren mit Skepsis.

Der SPD-Vorstoß für ein neues Spaßbad in Gievenbeck löst bei den GRÜNEN lediglich Kopfschütteln aus. „Irgendwie muss Wahlkampf wohl Panikattacken und Kurzschlusshandlungen bei den Altparteien auslösen“, rätselt GAL-Fraktionssprecher Hery Klas über die Motive des grünen Perspektiv-Partners nach der Kommunalwahl. Vor fünf Jahren hat Oberbürgermeister M. Lewe vollmundig ein durch Investoren finanziertes Südbad versprochen. Nun legt die SPD nach und will gleich ein neues Spaßbad, allerdings in Gievenbeck Sie bezeichnet dieses Projekt im zweistelligen Millionenbereich als ihr zentrales Wahlversprechen 2014! Klas: „Na, da muss man die Genossen daran erinnern, dass sie im letzten Wahlkampf mit uns zusammen die Lewe-Südbadlösung als Augenwischerei erklärt und den Bürgern ein wenn auch bescheidenes, im Wesentlichen städtisch finanziertes Südbad versprochen hat. Soviel zur Halbwertzeit von solchen Wahlversprechen!“ weiterlesen »

Grüne fragen OB Lewe nach Stand des Südbades

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
lieber Markus,

am vergangenen Samstag hatten wir GRÜNEN unsere Mitgliederversammlung zwecks Beratung unseres Kommunalwahlprogrammes. Bei dieser Gelegenheit, genauer beim Sportteil, erhob sich die Frage, ob die Forderung nach dem zügigen Bau eines Südbades zu stellen sei.

Da gab es Stimmen, die hielten das für nicht nötig, weil der Oberbürgermeister im Wahlkampf 2009 ein solches Bad für seine Amtszeit versprochen habe und die währe ja noch ein Jahr! Man solle als SchwimmerIn mit Zuversicht und Vertrauen ins Jahr 2015 blicken! Andere wiesen auf ein den Ratsfraktionen noch nicht vorliegendes, in der Lokalpresse aber bereits ausführlich zitiertes Gutachten hin, das angeblich ein vernichtendes Urteil über das 23 Mio. € teure Bäderkonzept von 2006 fällt. Die Kleingläubigen in den grünen Reihen neigten dazu, diese Schreckensmeldung für bare Münze zu nehmen. weiterlesen »

Grüne: Den Bedarf an einer Sportveranstaltungshalle in der Innenstadt genauer prüfen

Die Grünen wollen den Bedarf an einer zu Sportzwecken genutzten Veranstaltungshalle für 500 – 1.500 ZuschauerInnen in Münsters Innenstadt genauer prüfen lassen. Für Ludger Tovar, GAL-Mitglied im Sportausschuss, bietet sich der jetzige Zeitpunkt der Prüfung deshalb an, weil der Rat bei den jüngsten Haushaltsberatungen den Bau ein “Sporthalle Innenstadt” in die mittelfristige Finanzplanung eingestellt hat. weiterlesen »

Und es werden immer mehr: Grüne Staffeln beim Münster-Marathon

Würde die politischen Verhältnisse Münsters durch die Zahl der antretenden Staffeln der jeweiligen Parteien beim Münster Marathon bestimmt, so könnten wir uns alle schon in Bezug auf die Kommunalwahlen im kommenden Jahr entspannt zurück lehnen. weiterlesen »

Grüne: Baden und Schwimmen am Kanal in Münster bald kaum noch möglich!

Angesichts der vielen MünsteranerInnen, die dank der tropischen Temperaturen die Kanalufer säumen und sich im sauberen Wasser des DEK abkühlen, warnt GAL-Fraktionssprecher Hery Klas vor den Folgen des Kanalausbaus: “Baden und Schwimmen findet in Münster bald nur noch auf dem Trockenen statt.” Zwar seien zurzeit erst Anfänge des Kanalausbaus im Bereich der sog. ‚Stadtstrecke’ sichtbar, zum Beispiel der Mediendüker an der Schillerstraßen-Brücke. „Doch wenn die Neubauten der Brücken und die Verbreiterung des Kanals folgen, werden die meisten Badestellen im Stadtgebiet verschwinden. Wer dann im DEK Baden will, muss mindestens nach Gelmer oder Hiltrup“, erläutert Gerhard Joksch, grüner Bauexperte. Durch die Verlängerung der Bauzeit des Kanalausbaus auf mehr als zehn Jahre drohe Baden in Innenstadtnähe auf lange Sicht zum  Wunschtraum zu werden.  weiterlesen »

Grüne verwundert über Informationspolitik der Verwaltung

“Es ist schon einigermaßen verwunderlich, dass wir selbst die Hintergründe der Grundstückgeschäfte rund um die Eissporthalle recherchieren müssen und die Verwaltung erst auf unsere Hinweise einräumt, dass eigentlich der Betrieb per Grundbuchklausel bis 2029 zugesichert war.” Erst so hätten die Fraktionen erfahren, dass der Stadt bei vorzeitigem Ausstieg eine nicht unerhebliche Schadensersatzzahlung zusteht. Auch musste die Verwaltung einräumen, dass seinerzeit das Areal der Eissporthalle zu einem herabgesetzten Preis verkauft wurde, weil man ein solches Freizeitangebot aus sportpolitischen Gründen ermöglichen wollte. weiterlesen »

Grüne verlangen umfassende Informationen zur Eissporthalle

In einem Schreiben an Oberbürgermeister Lewe bitten die Grünen darum, möglichst noch in der heutigen Sitzung des Finanzausschusses Informationen zur Eissporthalle zu geben. Unter anderem wollen die Grünen wissen, ob es richtig sei, dass der Betrieb der Eissporthalle dinglich im Grundbuch gesichert sei. Hier das Schreiben:

weiterlesen »

Hery Klas zur Sanierung des Preußen-Stadions (Rede im Rat am 17.04.2013)

Herr Oberbürgermeister,

meine Damen und Herren,

ich werde vermutlich meine Redezeit überziehen müssen. Sie haben es dann aber in einem Rutsch überstanden!

Lassen Sie mich bitte zunächst unseren vorgelegten Änderungsantrag [gview file=”https://www.xn--grne-mnster-uhbe.de/wp-content/uploads/2013/04/0168_2013_aenderung_gruen.pdf”]kurz erläutern: weiterlesen »

Rede Hery Klas in Ratssitzung vom 13.03.2013 zum Thema Preußen-Stadion

Hery KlasIn der Ratssitzung vom 13.03. befasste sich der Rat unter anderem mit der Sanierung des Preußen-Stadions. Für die GAL-Ratsfraktion hielt Fraktionssprecher Hery Klas folgenden Redebeitrag:

Herr Oberbürgermeister,
meine Damen und Herren,

lassen Sie mich drei Vorbemerkungen voranstellen: weiterlesen »

Grüne zur Sanierung des Preußenstadions

Folgenden Änderungsantrag haben die Grünen zur städtischen Verwaltungsvorlage eingebracht:
Änderungsantrag zur Vorlage V/0131/2012/1

„Städtisches Stadion Hammer Straße – Erhaltungs- und Sanierungsmaßnahmen”

Der Rat möge beschließen:

  1. wie Vorlage….
  2. Die Punkte 2.1 bis 2.4 werden ersetzt durch:
    • Die Verwaltung schließt mit dem SC Preußen einen Bauherrenvertrag ab, für den die Stadt Münster die in den HH-Plänen 2012 bis 2014 gesperrten jeweils 300 T€ (also insgesamt 900 T€) zur Verfügung stellt.
    • Der SC Preußen verpflichtet sich, aus diesen Mitteln mit Priorität ein neues Rasenfeld (lt. Vorlage 511 T€) anzulegen, die aufgeführten Sicherungsmaßnahmen (lt. Vorlage 125 T€) durchzuführen und eine Erneuerung der Toilettenanlage (205.000 €) vorzunehmen.
    • Eventuell noch verbleibende Mittel werden für weitere Maßnahmen zum Abbau des Sanierungsstaus (z.B. Brandschutzkonzept) eingesetzt.
    • Der SC Preußen legt der Verwaltung /dem Rat nach erfolgter Baumaßnahme eine detaillierte Abrechnung vor.
    • Es ist dem SC Preußen e.V. gestattet, zusätzliche Baumaßnahmen auf eigene Rechnung (z.B. Rasenheizung) in den Sanierungsprozess zu integrieren. Ein entsprechend transparenter, getrennter Finanzierungsnachweis ist dafür notwendig.
  3. Die Verwaltung bereitet für die HH-Beratung 2013 einen Sanierungsplan vor, der einen sukzessiven Abbau des verbleibenden Sanierungsstaus bis 2020 darstellt. Über seine Realisierung wird jeweils von Jahr zu Jahr entschieden.
  4. Die vertraglichen Regelungen des „Überlassungsvertrages” über die Instandhaltung und den Betrieb des Preußenstadions wird vom Amt für Wirtschaftlichkeit und Revision auf eine sachlich nachvollziehbare transparente und rechtlich saubere Gestaltung überprüft. Der Bericht wird dem Rechnungsprüfungsausschuss und dem AFBL vorgelegt.
  5. Die Verwaltung stellt sicher und überprüft nach Durchführung der Investitionen, dass die Gewährung des Zuschusses an den SC Preußen Münster rechtskonform gemäß Artikel 106 ff des Vertrages über die Arbeitsweise der Europäischen Union (kurz: AEUV) ist.
  6. Die übrigen Punkte der Vorlage entfallen, bzw. werden aktualisiert.

gez. Hery Klas
und Fraktion