Nächste Veranstaltungen

Okt
23
Mi
19:00 AG Stadtentwicklung und Mobilität @ Grünes Zentrum, Besprechungsraum
AG Stadtentwicklung und Mobilität @ Grünes Zentrum, Besprechungsraum
Okt 23 um 19:00
Zu jedem Termin wird es ein Input-Papier geben. Wir setzen Interessierte, die Lust haben öfter mitzuarbeiten, gerne auf die Mailingliste. Darüber gibt es dann die ...
weiterlesen »
19:00 Grüner Lauftreff @ Grünes Zentrum
Grüner Lauftreff @ Grünes Zentrum
Okt 23 um 19:00 – 20:00
Treffen am Eingang zum Grünen Zentrum.
Okt
26
Sa
10:45 Anti-Atom-Demo Lingen @ HBF Münster
Anti-Atom-Demo Lingen @ HBF Münster
Okt 26 um 10:45 – 17:00
Treffen am Bahnhof um 10:30 Uhr, Abfahrt 11:05 Uhr.
Okt
29
Di
18:00 Infoabend zur Arbeit in der Komm... @ Grünes Zentrum
Infoabend zur Arbeit in der Komm... @ Grünes Zentrum
Okt 29 um 18:00 – 19:00
Schwerpunkt soll die Perspektive junger Menschen sein. Daher wird die Veranstaltung dieses Mal gemeinsam von KV, Fraktion und Kaktus organisiert. Es sind aber trotzdem ausdrücklich ...
weiterlesen »
19:00 AG Bildung @ Grünes Zentrum
AG Bildung @ Grünes Zentrum
Okt 29 um 19:00 – 21:00
 
Nov
6
Mi
19:00 AG Stadtentwicklung und Mobilität @ Grünes Zentrum, Besprechungsraum
AG Stadtentwicklung und Mobilität @ Grünes Zentrum, Besprechungsraum
Nov 6 um 19:00
Zu jedem Termin wird es ein Input-Papier geben. Wir setzen Interessierte, die Lust haben öfter mitzuarbeiten, gerne auf die Mailingliste. Darüber gibt es dann die ...
weiterlesen »
Weiter zum Inhalt
Kategoriesuche

Verkehr

 

 

Grüne wollen Fahrradschnellweg zwischen Münster und Telgte

Für den Bau eines Fahrradschnellweges zwischen Telgte und Münster abseits der Bundesstraße fordern die Grünen ein Planungs- und Durchführungskonzept. „Dem Fahrradverkehr zwischen Telgte und Münster kommt sowohl in touristischer Hinsicht, als auch für den Berufsverkehr eine steigende Bedeutung zu. Diese Tendenz wird sich fortsetzen, auch da durch die Nutzung von E-Bikes die Bewältigung dieser Strecke wesentlich attraktiver wird“, begründet GAL-Ratsherr Carsten Peters den GAL-Ratsantrag.  Das bisherige Angebot werde aus grüner Sicht den NutzerInnen nicht gerecht. weiterlesen »

Grüne zur Haushaltsbefragung: Münsteranerinnen und Münsteraner stärken Umweltverbund

“71% der MünsteranerInnen nutzen den ÖPNV, das Fahrrad oder gehen zu Fuß- das ist ein hervorragendes Ergebnis”, äußert sich GAL-Ratsherr Carsten Peters zu den Ergebnissen einer Haushaltsbefragung zu Verkehrsverhalten und bevorzugtem Verkehrsmittel. “Der Radverkehr hat den PKW-Verkehr inzwischen deutlich überrundet. Es werden im Binnenverkehr mittlerweile mehr Kilometer mit dem Rad als mit dem PKW zurückgelegt. Diese Entwicklung wollen wir weiter fördern und unterstützen. Stärken und ausbauen wollen wir auch den ÖPNV, hier ist noch weiterhin Luft nach oben”, so Peters weiter. weiterlesen »

Die Grünen zur SPD-Forderung, die FMO-Anteile direkt bei der Stadt zu verorten

Zur aktuellen Diskussion um die Belastung der Stadtwerke Münster mit FMO-Verlusten mahnen die Grünen Augenmaß an:

Die Stadtwerke und der Flughafen haben  – wenn auch aus ganz unterschiedlichen Gründen  – wirtschaftlich magere Zeiten zu durchleben. Es besteht bei beiden dringender Handlungsbedarf, um mit einem überarbeiteten Geschäftsmodell wieder die notwendige ökonomische Stabilität  und die jeweiligen Dienstleistungen für die BürgerInnen der Region sicher zu stellen. Im Rahmen einer solchen Zukunftsplanung und in Abwägung der Vor- und Nachteile für den „Gesamtkonzern Stadt“ kann und muss auch über die richtige Verortung des FMO im Beteiligungsportfolio der Stadt nachgedacht und entschieden werden. Aber eben nur in diesem Zusammenhang. weiterlesen »

Grüne: Maßnahmen gegen Verkehrslärm lassen zu lange auf sich warten!

„Fast alle Stadtteile lärmverseucht, kaum eine Siedlung, in der  die Wohnqualität nicht durch Verkehrslärm bedroht wird“, das sind nach Ansicht von Gerhard Joksch, grüner Ratsherr und Experte der GAL-Fraktion für Umweltschutz, die „Highlights des Lärmgutachtens, das die Verwaltung den Ratsfraktionen Mitte letzten Jahres vorgestellt hatte. „Münster leidet flächendeckend unter Verkehrslärm“, weiß auch Carsten Peters, der verkehrspolitische Sprecher der GAL-Fraktion, zu berichten. weiterlesen »

Grüne: Lärmgutachten der Öffentlichkeit zugänglich machen!

„Die Stadt beschäftigt sich nun seit über einem Jahr hinter verschlossenen Türen mit dem Lärmgutachten, ohne dass bislang Ergebnisse vorliegen. Aus unserer Sicht gibt es keinen Grund, dieses Gutachten nun endlich auch der Öffentlichkeit komplett zugänglich zu machen“ unterstützt GAL-Ratsherr Carsten Peters eine entsprechende Forderung der Münsteraner Lärmschutz-Initiativen. weiterlesen »

Grüne zur CDU-Kampagne: Des einen Grün ist des anderen Rot

„Die Schildkröte ist ja richtig putzig. Aber dann endet es auch mit dem Ideenreichtum bei den CDU-Verkehrsplakaten“, kommentiert GAL-Ratsherr Carsten Peters die neueste CDU-Plakatserie im Wahlkampf. „Denn die CDU hat leider immer noch nicht begriffen, dass Grün für den einen zwangsläufig Rot für andere bedeutet.“ weiterlesen »

Grüne: Münster braucht mehr Fahrradabstellmöglichkeiten

„Münster braucht mehr Fahrradabstellmöglichkeiten, besonders in der Innenstadt. Das macht einmal mehr die aktuell geführte Debatte um Abstellplätze an der Rothenburg bzw. auf der Ostseite des Hauptbahnhofs deutlich. Für den PKW-Verkehr gibt es schon ein Parkraumkonzept, da ist nicht nachvollziehbar, warum es dies nicht auch endlich für den Radverkehr gibt“, fordert GAL-Ratsherr Carsten Peters ein solches ein. Ziel müsse die Schaffung weiterer attraktiver Abstellmöglichkeiten sein, wobei auch auf die Kooperation mit privaten Grundstückseigentümern gesetzt werden sollte. weiterlesen »

Grüne für Verkehrskonzept für die Bauzeit am Hauptbahnhof: „Erreichbarkeit sichern“

ie Grünen teilen die Befürchtung der Gewerbetreibenden am Hauptbahnhof und im Bahnhofsumfeld während der Bauphase des Hauptbahnhofes, des Hochhauses und des Aufwertungsprojektes der Windthorstraße. weiterlesen »

30.April “Tag gegen Lärm”: Grüne erinnern an Empfehlungen des Lärmaktionsplans

Am 30.April findet der alljährliche „Tag gegen Lärm“ statt. Anlass für die Grünen an den Lärmaktionsplan der Stadt Münster zu erinnern, der derzeit auf Eis liegt und noch seiner Umsetzung harrt. „Den Empfehlungen des Lärmaktionsplanes –  Temporeduzierung des Kfz-Verkehrs und Förderung des Radverkehrs –  sollte jetzt endlich entsprochen werden”, so Carsten Peters, verkehrspolitischer Sprecher der GAL-Ratsfraktion. “ Auch der Ausbau von Velo-Routen  und Fahrradschnellstraßen zwischen den Kommunen der Region müsse angegangen werden.“ weiterlesen »

Grüne für Erhalt der Buslinie 2 nach Handorf: Anbindung der Stadtteile wichtig

Planungen,  die Buslinie 2 an der Haltestelle “Danziger Freiheit” enden zu lassen, sind aus Sicht von GAL-Ratsherrn Carsten Peters kontraproduktiv. “Unser aller Ziel muss doch sein,  die Stadtteile besser anzubinden. Vor allem älteren Menschen, Schüler*innen und Menschen mit Behinderung bieten durchgehende Verbindungen einen großen Vorteil”, begründet Peters das Eintreten sein Fraktion für Beibehaltung der Buslinie 2 nach Handorf aus. weiterlesen »

Verkehrssituation an der Piusallee: Grüne fragen nach

AnwohnerInnen der Piusallee hatten sich bei den Grünen über fehlende Parkmöglichkeiten für AnwohnerInnen beklagt. Ihrem Anliegen haben sich GAL-Ratsherr Carsten Peters und GAL-Direktkandidat Jörg Rostek angenommen und sich mit einem Schreiben an die Verwaltung gewandt.  weiterlesen »

Fahrradverkehr wird nicht ausreichend gefördert: Grüne teilen die ADFC-Kritik

Die Grünen teilen die Kritik des ADFC an der unzureichenden Förderung des Fahrradverkehrs. Sie erhoffen sich allerdings neue Impulse vom „Runden Tisch Radverkehr“, der in Kürze auf Ratsinitiative der Grünen zusammentritt, um über Verbesserungen für den Radverkehr zu beraten. GAL-Ratsherr Carsten Peters ist sich sicher, dass dort nicht nur von den Grünen gute Vorschläge eingebracht werden. weiterlesen »

Grüne Sprechstunde zum 3. Nahverkehrsplan der Stadt Münster

Am Mittwoch, dem 12. März 2014 wird GAL-Ratsherr Carsten Peters in der Zeit von 18.30 – 19.30 Uhr eine Sprechstunde zum Entwurf des 3. Nahverkehrsplans der Stadt Münster durchführen. Die Sprechstunde findet statt in der grünen Geschäftsstelle, Windhorststr. 7, 48143 Münster. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, die Sprechstunde für diesbezügliche Fragen und Änderungswünsche zu nutzen. weiterlesen »

Grüne zu Tempo 30: Sachlichkeit statt Ideologie!

„Mehr Sachlichkeit und Faktenwissen ist in der Diskussion um Verkehrssicherheit und Tempo 30 dringend erforderlich“, so GAL-Ratsherr Carsten Peters, verkehrspolitischer Sprecher seiner Fraktion. „Dass die CDU bei dem Thema „Bleifuß“ leider wieder in alte  Schützengräben springt, war zu befürchten. weiterlesen »

Wieder ein Gefahrenpunkt für Radfahrer weniger Grüne begrüßen Entschärfung der Situation an der Kreuzung Hörster Straße / Promenade

Seit langem wurde über eine Neuordnung der engen und unübersichtlichen Situation an der Promenadenüberquerung der Hörster Straße nachgedacht. Nun hat die Verwaltung einen Vorschlag erarbeitet, der auf volle Zustimmung der Grünen in der Bezirksvertretung Münster Mitte stößt: dem hohen Radverkehrsaufkommen an dieser Stelle wird Rechnung getragen, die Verkehrswege werden klarer und neue Ampelphasen sorgen für mehr Sicherheit. weiterlesen »

SPD lernt dazu! GRÜNE zum Streit um FMO

Mit deutlicher Kritik an den Äußerungen der CDU zum Ausbau der Start- und Landebahn am FMO und mit ermunterndem Lob für die sich offenbar umbesinnende SPD haben die Grünen reagiert.  weiterlesen »

Carsten Peters (Grüne): provisorische Ampel an der Kreuzung Warendorfer Straße/Mondstraße schneller als erwartet in Betrieb gegangen

Die Grünen zeigen sich erfreut, dass die provisorische Ampel an der Kreuzung Warendorfer Straße/Mondstraße schneller als erwartet heute in Betrieb gegangen ist. „Damit entfallen die bislang erforderlichen Sofortmaßnahmen zur Sicherung des Bahnübergangs, die verlängerte Schließzeiten während der Zugfahrten nach sich zogen“, stellt GAL-Ratsherr Carsten Peters fest. Von den Abläufen und Ampelzeiten entspreche diese provisorische Ampel annähernd der alten Ampelsteuerung. weiterlesen »

Sperrung der Bahnhofwestseite: Grüne teilen VCD-Kritik

Die Grünen teilen die Kritik des VCD am geplanten Bauablauf für die das neue Bahnhofsgebäude, der vorsieht, die komplette Westseite und damit beide vorhandenen Tunnel zeitgleich für die gesamte Baudauer zu schließen. Für GAL-Ratsherrn Carsten Peters ist dieser Ablauf nicht nachvollziehbar: „Die Bauplanung sollte so abgeändert werden, dass immer ein Tunnel nutzbar ist. Hier sollte Stadtverwaltung ihre Kontakte nutzen, um eine Änderung zu bewirken.“ weiterlesen »

Grüne: Einführung von Tempo 50 hat sich als richtig und notwendig für die Verkehrssicherheit erwiesen

Münsters Grüne bewerten die Einführung von Tempo 50 als Erfolg und kritisieren die Position der CDU zur Temporeduzierung. „Tempo 50 ist die richtige Entscheidung für Münster. Gut für die Verkehrssicherheit und gut für den Lärmschutz  für die Bürgerinnen und Bürger“, zieht GAL-Carsten Peters, verkehrspolitischer Sprecher seiner Fraktion Bilanz. „Dies gilt auch für die Einfahrtstraßen nach Münster, insbesondere am Albersloher Weg, der ein Unfallschwerpunkt war und es nun nicht mehr ist. Hier sind und waren sich alle Experten, die sich ernsthaft und sachkundig mit der Situation auseinandergesetzt haben, einig – von der Stadtverwaltung über die Polizei bis hin zur Mehrheit des Rates.“ weiterlesen »

Haltepunkt Mecklenbeck: Grüne widersprechen CDU und SPD

„Der DB-Haltepunkt Mecklenbeck muss so schnell wie möglich kommen, auf den Straßentunnel der Heroldstraße können wir dagegen gut verzichten“, reagiert Anke Pallas, grüne Vertreterin in der BV-West, auf die jüngsten Pressemeldungen zur Verkehrsplanung in Münsters Westen. Sie widerspricht damit den Vorstellungen der örtlichen SPD- und CDU-Vertreter, die den Straßentunnel vehement fordern. weiterlesen »

Grüne: UWG-Kritik am Ratsantrag zur Verbesserung der Verkehrssicherheit und Aufenthaltsqualität am Domplatz zeugt von Unkenntnis

“Erst einmal lesen, dann reagieren, möchte man dem UWG-Ratsmitglied Fritz Pfau mit auf den Weg geben. Denn dann erübrigt sich so manche Pressemitteilung, konkret die zu unserem grünen Ratsantrag zur Verbesserung der Verkehrssicherheit und Aufenthaltsqualität am Domplatz”, antwortet GAL-Ratsherr Carsten Peters auf die jüngste Verlautbarung der UWG. “Aber wir helfen gern und stellen der UWG unsere Informationen gern zur Verfügung, damit eine sachgerechte Meinungsbildung möglich ist. Darum hier in aller gebotenen Kürze die Fakten: Unser Antrag sieht vor, dass der von Westfalenfleiss bewirtschaftete Parkplatz bleiben soll, ebenso wie die 68 Anwohnerparkplätze unter den Bäumen am Rande des Domplatzes gegenüber der Bezirksregierung. Die Anwohnerstellplätze am Rande der Straße sollen auf den Westfalenfleiss-Parkplatz verlagert werden, die Stellplätze für Menschen mit Behinderung verbleiben ebenfalls. Der dadurch frei gewordene Parkraum soll für Fahrradstellplätze, Baumscheiben, Fahrzeuge der Marktbeschicker und von Fußgängern genutzt werden.“ weiterlesen »

Grüne begrüßen Einigung mit der Bahn: „Es geht doch!“ – Jetzt Fahrradparkhaus mit 3.000 Stellplätzen realisieren

Münsters Grüne begrüßen in einer ersten Stellungnahme die Einigung zwischen Bahn und Stadt über die Erneuerung der West- und Ostseite des Hauptbahnhofs. „Damit wird ein gemeinsamer Antrag von SPD, GAL und FDP aufgegriffen, der für die Ostseite die Durchführung eines Investorenwettbewerb vorsieht, um die Bebauung bei klaren Vorgaben zu realisieren. Für uns ist klar, dass im geplanten Fahrradparkhaus 3.000 Radstellplätze Platz finden müssen“, so GAL-Ratsherr Carsten Peters, verkehrspolitischer Sprecher seiner Fraktion. weiterlesen »

Grüne sehen DB AG in der Pflicht: zusätzliche Direktverbindungen müssen her

“Nach München fährt die DB ohne Umsteigen nur drei Mal täglich, nach Berlin oder nach Basel nur zwei Mal”, bemängelt Carsten Peters, grüner Ratsherr und verkehrspolitische Sprecher der GAL-Fraktion, die gegenwärtigen Direktverbindungen ab Münster Hauptbahnhof.“Trotz aller Beteuerungen in der Vergangenheit lässt die DB Münster beim Fernverkehr im  Abseits stehen. Und das, obwohl die Stadt wächst und mit den großen Hochschulen über viele potentielle Bahnkunden verfügt.” weiterlesen »

Grüne: Roxeler Unternehmen sorgen sich zurecht über Verzögerungen beim Bahnhaltepunkt Roxel

Münsters Grüne unterstützen die Forderungen der Roxeler Unternehmerinitiative, die sich in einem Offenen Brief an OB Markus Lewe gewandt hat und sehen sich dadurch bestätigt. In ihrem Schreiben sprechen sich die Unternehmer für die pünktliche Realisierung des Bahnhaltepunkts in Roxel Ende 2014 aus sowie für eine bessere Busverbindung in das Gewerbegebiet. weiterlesen »

Fahrgäste vier Stunden im Zug festgehalten – Grüne verlangen Konsequenzen für die DB AG

„Das ist absurd und muss für die DB AG Konsequenzen haben“, urteilt GAL-Ratsherr Gerhard Joksch, Sprecher der GRÜNEN in der Verbandsversammlung des Zweckverbandes Schienenpersonenverkehr Münsterland – ZVM. Grund für seinen Ärger ist, dass rund 60 Fahrgäste in einem liegengebliebenen Regionalzug auf der Strecke von Essen nach Münster, unweit vom Bahnhof Albachten, ohne Hilfe festsaßen. weiterlesen »

Grüne kritisieren Verzögerungen der Bahn: „Schienenhaltepunkte Mecklenbeck und Roxel müssen schneller kommen“

„Nun sind wir als NutzerInnen wie auch UnterstützerInnen des ÖPNV Verspätungen der Bahn gewohnt, aber die jüngsten Nachrichten zu den zeitlichen Verzögerungen für die Haltepunkte in Roxel und Mecklenbeck sind nicht hinnehmbar. Wir erwarten, dass die Bahn diese beiden Projekte schneller realisiert. Wir haben uns bereits vor Jahren für die beiden Haltepunkte eingesetzt, um die Vororte besser anzubinden und den Anteil des ÖPNV zu stärken und mehr Menschen für den Bahnverkehr zu gewinnen“, so GAL-Ratsherr Carsten Peters, verkehrspolitischer Sprecher seiner Fraktion. weiterlesen »

Grüne werfen CDU Gremmendorf Kirchturmdenken vor

Die Biertisch-Atmosphäre bringt nicht immer gute politische Ergebnisse, das jüngste Beispiel lieferte die CDU-Gremmendorf, die über die Reaktivierung der WLE diskutierte. „Parteiübergreifend – abgesehen von der FDP – sind wir uns in Münster darüber einig, dass die WLE kommen muss. Mehr Pendler, eine bessere Verbindung zwischen dem Umland und Münster, der Umstieg von der Straße auf die Schiene, besserer Lärmschutz und Verkehrssicherheit – die Argumente haben längst auch andere als die Grünen überzeugt. Daher sind die Gremienbeschlüsse auch eindeutig“, so GAL-Ratsherr Carsten Peters, verkehrspolitischer Sprecher seiner Fraktion. weiterlesen »

Grüne Ideen setzen sich durch: CDU beantragt Fahrradschnellstraßen für Bezirk Nord

„Dass sich Ideen der Grünen irgendwann durchsetzen, ist bekannt und erfreulich. Hierzu gehören auch unsere verkehrspolitische Konzepte und Positionen”, bewertet GAL-Ratsherr Carsten Peters, verkehrspolitischer Sprecher seiner Fraktion, einen Antrag der CDU-Fraktion in der BV Nord, Fahrradschnellstraßen für Kinderhaus und Coerde zu realisieren. weiterlesen »

Grüne: Drohungen der Bahn nicht akzeptabel – Bahnübergang Galgenheide muss bleiben!

„Der Erhalt des Bahnübergangs Galgenheide ist eine kommunalpolitische Entscheidung, die mit großer Mehrheit im Planungsausschuss und der BV-West getroffen wurde und die die DB zu akzeptieren hat. Hinweise, dass hier die Verkehrssicherheit gefährdet sei, können nicht überzeugen. Im Gegenteil: Für viele Radfahrer ist der Bahnübergang ein sicherer Weg”, stellt GAL-Ratsherr Carsten Peters, verkehrspolitischer Sprecher seiner Fraktion, fest. Peters antwortet damit auf die Drohung der DB, den Bahnübergang Galgenheide aufzugeben, weil sie andernfalls aus dem Projekt Straßentunnel am Bahnübergang Heroldstraße aussteigen müsse. weiterlesen »

FMO muss neues Geschäftskonzept vorlegen – Grüne tragen Kapitalerhöhung mit

Die Grünen begrüßen den Beschluss des Rates zum FMO. Der Rat hatte beschlossen, die Kapitalerhöhung für den FMO vorzuziehen und zugleich dem FMO aufgegeben, ein neues Geschäftskonzept zu erstellen. weiterlesen »

Grüne: Kritik an verkehrspolitischer Position der CDU – „BürgerInnenanliegen ernst nehmen“

Die Forderung nach Tempo 50 auf der B 51 ist nicht nur eine Forderung der Grünen , sondern auch die zahlreicher Bürgerinnen und Bürger, die in erheblichem Umfang von Lärmemissionen betroffen sind. Dies wird auch von der BI Mauritz so gesehen. „Direkt an der Umgehungsstraße ist es streckenweise so laut wie neben einem Presslufthammer“, so lautet ein Zitat aus der Lärmanalyse, die Dr. Popp für die Stadt Münster erstellt hat. weiterlesen »

GRÜNE: “Velo-Routen” kommen – Verbindungen mit dem Umland schaffen

Erfolg hatten die Grünen im letzten Planungsausschuss. Erstmals werden nun in Münster Fahrradschnellstraßen – “Velo-Routen” – nach niederländischem Vorbild kommen: auf städtischem Gebiet werden die Gasselstiege zwischen Wilkinghege und York-Ring sowie die Gleisstraße zwischen York-Ring und Zentrum Nord als Modellprojekte ausgebaut. Die Grünen hatten deren Planung 2011 bereits beantragt. weiterlesen »

Grüne zur letzten Straßenbahn – Denkmal als Denkanstoß für eine neue Stadtbahn in Münster!

„Nicht nur eine Erinnerung an die alte Straßenbahn, sondern auch ein Denkanstoß für eine neue Stadtbahn für Münster“, sieht GAL-Ratsherr Carsten Peters, verkehrspolitischer Sprecher seiner Fraktion, in der restaurierten und jüngst im Stadthaus 3 am Albersloher Weg aufgestellten letzten Straßenbahn. weiterlesen »

Grüner Erfolg: Runder Tisch Radverkehr wird eingerichtet – “Radverkehr in Münster weiterentwickeln und ausbauen”

Auf Antrag der Grünen soll noch in der zweiten Jahreshälfte ein “Runder Tisch Radverkehr” durchgeführt werden, an dem die Münsteraner Radverkehrsakteure wie ADFC, VCD, Stadt, Stadtwerke und Polizei teilnehmen. “Wir freuen uns, dass so die Chance gegeben ist, das Klima für den Radverkehr und damit zugleich das Klima insgesamt weiter zu verbessern. Denn es wäre fatal, sich auf den bisherigen Erfolgen – 1.Platz im Fahrradklimatest 2012 – auszuruhen. Sicherheit und Komfort beim Radfahren müssen kontinuierlich verbessert werden”, fordert GAL-Ratsherr Carsten Peters, verkehrspolitischer Sprecher seiner Fraktion, der so den Stellenwert des Radverkehrs weiter gesteigert sehen will. Im nun zweimal im Jahr stattfindenden Erfahrungs- und Meinungsaustausch sowie einer Ideenbörse für den Radverkehr sieht er eine weiteren Beitrag, um dieses ehrgeizige Ziel zu erreichen.

Solarbus fährt jetzt in Münster: Grüne begrüßen den Einsatz umweltfreundlicher Technologie

Münsters Grüne begrüßen, dass jetzt auch ein Solarbus bei Stadtrundfahrten eingesetzt wird. Jüngst hatte es die Jungfernfahrt des erstmals in Deutschland elektrisch betriebenen Solarbus gegeben. “Das zeigt, dass die Entwicklung hin zu mehr umweltfreundlicher Technologie beständig weitergeht. Bei Sonnenschein werden die mitfahrenden Solarpaneele aufgeladen, scheint die Sonne ausnahmsweise mal nicht in Münster, wird auf Ökostrom der Stadtwerke zurückgegriffen. So kann ökologische Mobilität aussehen, die hier in Kooperation mit den Stadtwerken umgesetzt wird”, meint GAL-Ratsherr Carsten Peters, verkehrspolitischer Sprecher seiner Fraktion. weiterlesen »

Grüne begrüßen Fortschritte beim ‚RRX’

„Das bringt den ‚RRX’ auf die Schiene“, freut sich Gerhard Joksch, Sprecher der grünen Fraktion im Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) über die Beschlüsse, mit denen sich der Zweckverband für den Rhein-Ruhr-Express – ‚RRX’ engagiert hat. Da auch die beiden anderen überregionalen Zweckverbände, der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr – VRR  und der Nahverkehr  Rheinland – NVR, mitmachen, steigen die Chancen, dass ab Ende des Jahrzehnts 160 km-schnelle Doppelstock-Elektrotriebwagen mit rund 800 Sitzplätzen fast alle größeren Städte des Landes im Stundentakt miteinander verbinden werden. „Auch Münster gehört zu den Zentren, die der ‚RRX’ stündlich bedienen wird“, betont Joksch. weiterlesen »

Grüne: Tempo-Kontrollen sind erforderlich, CDU-Kritik ist Wahlkampf geschuldet

„Tempo-Kontrollen dienen der Einhaltung der vorgeschriebenen Geschwindigkeit. Wir halten sie aus Gründen der Verkehrssicherheit für unbedingt erforderlich“, bringt GAL-Ratsherr Carsten Peters, verkehrspolitischer Sprecher, die Haltung seiner Fraktion auf den Punkt. „Ob jetzt städtisches Ordnungsamt oder die Polizei die Kontrollen durchführen, mag vielleicht für CDU-Ratsfrau Simone Wendland ein Problem sein – wie auch die Frage, wo kontrolliert wird. Wir Grünen meinen, dass wir dies ruhig dem Ordnungsamt überlassen sollten. Denn Tatsache ist, dass immer noch an vielen Stellen zu schnell gefahren wird. Statt herumzumäkeln, sollte die Münsteraner CDU überlegen, wie sie gemeinsam mit Ordnungsamt, Polizei und nicht zuletzt uns Grünen für mehr Verkehrssicherheit sorgen kann.“ weiterlesen »

Grüne für Reaktivierung der Eisenbahnstrecken im ZVM

„Das ist gut angelegtes Geld“, freut sich Gerhard Joksch, Sprecher der grünen Fraktion in der Verbandsversammlung des ZVM. Grund für die Freude ist die Freigabe von Planungsmitteln für die Reaktivierung von zwei Eisenbahnstrecken im Gebiet des ZVM: Die Westfälische Landeseisenbahn – WLE, zwischen Münster und Sendenhorst und die Tecklenburger Nordbahn, zwischen Osnabrück und Recke. weiterlesen »

Grüne begrüßen interkommunale Kooperation – Mobilität für alle ist Zukunftsthema und Gerechtigkeitsfrage

Münsters Grüne begrüßen den aktuellen Bericht zur interkommunalen Kooperation und zur Stadtregion und sehen weitere Kooperationsnotwendigkeiten. “Die Mobilität in der Region ist gerade im ländlichen Raum eine Zukunftsaufgabe. Die Grundversorgung an Mobilität für alle muss garantiert werden. Dies zu ermöglichen und zu sichern, ist Aufgabe aller Kommunen der Stadtregion. Ein Schwerpunkt sollte sicherlich der ÖPNV und des SPNV im Münsterland sein”, so GAL-Ratsherr Carsten Peters. weiterlesen »

Grüne: Verwaltung soll am Hauptbahnhof Raumkonzept für Fernbusse entwickeln

“Mit der Aufnahme des ab dem 1. Januar erlaubten nationalen Fernbusverkehrs mit Zielen wie Berlin, Hamburg und den südlich gelegenen Großstädten ist ein weiterer Verkehrsträger am Markt vertreten, der aller Voraussicht nach dauerhafter Anbieter von Mobilität sein wird”, stellt GAL-Ratsherr Carsten Peters fest. Aus Sicht der Grünen sei es sinnvoll, diese Entwicklung planerisch zu begleiten. weiterlesen »

Grüne für neue Radstation für die Bahnhofs-Ostseite und Planungen für Fernbusse

Münsters Grüne unterstützen die Forderung nach einem rascheren Bau der Fahrradstation an der Bahnhofsostseite: „Münster braucht grundsätzlich mehr Fahrradstellplätze, insbesondere am Hauptbahnhof. Daher muss ein beschleunigter Bau der Radstation geprüft werden und alsbald auf die Tagesordnung“, so Carsten Peters, verkehrspolitischer Sprecher der GAL-Ratsfraktion. „Der Bedarf ist offensichtlich wie die zahlreichen auf beiden Seiten des Hauptbahnhofs abgestellten Räder belegen“. weiterlesen »

Bahnhofserneuerung mit WLE-Reaktivierung verbinden: Treppenaufgänge und Bahnsteig für Gleis 21 realisieren – Münsters Grüne möchten die Bahnhofserneuerung mit der Reaktivierung der WLE verbinden

„Neben dem erfolgten Neubau der Verkehrsstation stehen nun der zweigleisige Ausbau der Strecke nach Lünen und die Reaktivierung der WLE auf dem Programm. Für den Ausbau werden am Hauptbahnhof Treppenaufgänge und Bahnsteigausbau für Gleis 21 benötigt“, macht GAL-Ratsherr Carsten Peters, verkehrspolitischer Sprecher, die Position seiner Fraktion deutlich. Anlässlich des Hafenfestes fuhr die WLE schon einmal wieder für ein Wochenende. weiterlesen »

Grüne begrüßen Einweihung der Verkehrsstation: „Noch viel zu tun, damit der Hauptbahnhof verkehrliche Drehscheibe wird“ – Fernverbindungen müssen ausgebaut werden

Münsters Grüne begrüßen die erfolgreiche Bahnhofserneuerung und die Einweihung der Verkehrsstation als Erfolg, an den viele nicht mehr geglaubt hatten, und erinnern an ihren Ratsantrag aus dem Jahr 2001. „Bereits 2001 haben die Grünen die Weiterentwicklung des Hauptbahnhofs zu einer verkehrlichen, kulturellen und wirtschaftlichen Drehscheibe gefordert und als erste auch die kommunale finanzielle Unterstützung für dieses wichtige strukturpolitische Projekt für Stadt und Region gefordert“, so GAL-Ratsherr Carsten Peters, verkehrspolitischer Sprecher seiner Fraktion. „Umso erfreulicher ist es, dass sich ein großer parteiübergreifender Konsens gebildet hat, der das gemeinsame Ziel der Bahnhofserneuerung, ein wichtiges Anliegen der Bürgerschaft, unterstützte.“ weiterlesen »

Grüne begrüßen Tempo 50 in Münster

Münsters Grüne begrüßen, dass die vom Rat beschlossene Einführung von Tempo 50 ab Sommer auf allen städtischen Hauptstraßen umgesetzt ist. „Diese Reduzierung der Geschwindigkeit auf Tempo 50 wurde dem Rat einhellig von Polizei, Versicherungswirtschaft und Stadtverwaltung dringend ans Herz gelegt, um Verkehrsunfälle zu reduzieren und die Sicherheit zu erhöhen,“ verdeutlicht GAL-Ratsherr Carsten Peters, verkehrspolitischer Sprecher seiner Fraktion, die Gründe für diese Entscheidung. Er bedauert, dass sich weder CDU noch FDP der Empfehlung der Fachleute angeschlossen haben. weiterlesen »

Grüne für Radschnellwege: Den Radverkehr der Zukunft gestalten

Münsters Grüne machen sich seit dem Frühjahr 2011 für Fahrradschnellstraße stark und fordern von der Verwaltung die Vorlage eines Konzepts für die Einführung von Fahrradschnellstraßen für das Stadtgebiet Münster gefordert. Jüngst hatte der ADFC mit der Strecke an der Gasselstiege einen weiteren Vorschlag in die Öffentlichkeit getragen.

Im grünen, von der Verwaltung noch nicht bearbeiteten Ratsantrag vom 16. Mai 2011 hieß es u.a.: Bei der Konzepterstellung ist dem gestiegenen Anteil der Radfahrer am Modal Split und der steten Zunahme der Zahl von Pedelec-FahrerInnen Rechnung zu tragen, das Konzept soll ausdrücklich mit der Maßgabe erstellt werden, den vorhandenen Straßenraum gegebenenfalls zu Gunsten der ZweiradfahrerInnen neu aufzuteilen. weiterlesen »

Killt „Stuttgart 21“ den zweispurigen Ausbau der Strecke Münster – Lünen?

Die Befürchtung, der dringend erforderliche Ausbau der Bahnstrecke Münster – Lünen auf zwei Spuren komme nun doch nicht, verdichte sich zur Gewissheit, stellen die Münsteraner Grünen aufgrund von Informationen aus Berlin und aus Düsseldorf fest. Diese besagen, dass es jüngst Gespräche zwischen dem Bundes- und dem Landesverkehrsministerium über die Förderung von NRW-Schienenprojekten gegeben habe. Dabei wurden vom Bundesverkehrsministerium die Mehrkosten des Projektes „Stuttgart 21“ als Hindernis für die Förderung nordrhein-westfälischer Vorhaben geltend gemacht. weiterlesen »

„Small is beautiful“ – das gilt auch für den FMO!

Die Grünen aus den Städten und Kreisen, die Anteilseigner des FMO sind, trafen sich vor zwei Wochen zu einem Strategiegespräch in Münster. “Angesichts immer neuer Hiobsbotschaften zur wirtschaftlichen Lage des Flughafens, ist ein Kurswechsel dringend anzeigt”, so Gerhard Joksch von den Grünen in Münster. “Alle Beteiligten müssen endlich anerkennen, dass es notwendig ist, sich von den Wunschträumen eines “International Airport” zu verabschieden und sich dafür einer Strategie “small is beautiful” zu öffnen. Vom FMO über Frankfurt und München in die ganze Welt, wäre die richtige Parole“. Die Strukturen des Flughafens müssten dann seiner eigentlichen Bestimmung als Regionalflughafen entsprechend verkleinert werden. weiterlesen »

Grüne begrüßen Empfehlungen des Lärmaktionsplans: Tempo 30 und Förderung des Radverkehrs notwendig

Die Grünen begrüßen die Empfehlungen des Lärmschutzgutachtens ausdrücklich. Sie waren bereits Ende letzten Jahres im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung vorgestellt worden.”Die Empfehlungen des Lärmaktionsplanes, durch Temporeduzierung des Kfz-Verkehrs und bessere Förderung des Radverkehrs die Lärmimmissionen abzusenken, begrüßen wir ausdrücklich”, so Carsten Peters, verkehrspolitischer Sprecher der GAL-Ratsfraktion. “Die Förderung des Radverkehrs im innerstädtischen Verkehrsraum wie auch durch Velo-Routen  und Fahrradschnellstraßen innerhalb und zwischen den Kommunen muss intensiviert werden.”  Der Tempo 30 km/h-Vorschlag war bereits vor längerem von der Hochschule der Polizei in Münster-Hiltrup vorgetragen worden. weiterlesen »

Grüne zum Fahrgastzuwachs bei den Stadtwerkebussen: Busverkehr weiter fördern!

„Wenn die Stadt den Busverkehr weiter fördert, sind auch 40 Mio. Fahrgäste drin!“ So äußert sich Carsten Peters, grüner Ratsherr und verkehrspolitischer Sprecher der GAL-Fraktion, über die auf mehr als 37 Mio. gestiegenen Fahrgastzahlen der Stadtwerke. Für die Grünen nimmt der ÖPNV neben dem Fahrradverkehr und den Fußgängern einen wichtigen Platz in der Verkehrspolitik der Stadt ein. Deshalb verbinden die Grünen ihren Glückwunsch an die Stadtwerke mit der Forderung an den Rat der Stadt, den ÖPNV und die  umweltfreundlichen Verkehrsmittel insgesamt stärker zu fördern. weiterlesen »

Grüne erleichtert über den Rückgang der Zahl der Schwerverletzten bei Verkehrsunfällen

Die Münsteraner Grünen zeigen sich erleichtert über die deutliche Abnahme der Zahl der Schwerverletzten bei Verkehrsunfällen in 2012. „Wenn wir jetzt endlich ein Abnahme der Schwerverletzten um 25 Prozent verzeichnen können, scheinen die Maßnahmen von Stadt und Polizei zur Erhöhung der Verkehrssicherheit und zum Schutz der Gesundheit der VerkehrsteilnehmerInnen nun zu greifen“, erhofft sich GAL-Ratsherr Carsten Peters eine Trendumkehr. Die Grünen setzen sich seit Jahren für Tempolimits und Geschwindigkeitsreduzierungen ein, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Dennoch müssen weitere Maßnahmen auf der Tagesordnung bleiben, um die Verkehrssicherheit weiter zu erhöhen. weiterlesen »