Nächste Veranstaltungen

Jul
25
Do
17:00 Talk Jung Grün @ Grünes Zentrum
Talk Jung Grün @ Grünes Zentrum
Jul 25 um 17:00 – 21:00
Neues Diskussionsformat der Grünen Jugend ,,Talk Jung Grün” kommt nach Münster!    
18:00 AG Migration @ Grünes Zentrum
AG Migration @ Grünes Zentrum
Jul 25 um 18:00 – 20:00
 
Jul
31
Mi
19:00 Grüner Lauftreff @ Grünes Zentrum
Grüner Lauftreff @ Grünes Zentrum
Jul 31 um 19:00 – 20:00
Treffen am Eingang zum Grünen Zentrum.
Aug
7
Mi
19:00 OV Hiltrup
OV Hiltrup
Aug 7 um 19:00 – 21:00
Jeweils 19 Uhr. Ort jeweils vorab auf www.gruene-hiltrup.de oder per E-Mail (info@gruene-hiltrup.de).
Sep
12
Do
19:00 OV Hiltrup
OV Hiltrup
Sep 12 um 19:00 – 21:00
Jeweils 19 Uhr. Ort jeweils vorab auf www.gruene-hiltrup.de oder per E-Mail (info@gruene-hiltrup.de).
Weiter zum Inhalt
Kategoriesuche

Pressemitteilungen-Kreisverband2018

 

 

Münsters Grüne fahren zum Hambacher Wald

Nachdem der Bus des Umweltforums bereits letzte Woche komplett ausgebucht war, erklärte sich der grüne Kreisverband Münster bereit, einen weiteren Bus zu mieten. Doch dabei blieb es nicht. Geschäftsführerin Hildegard Termühlen erläutert: „Telefon und Email standen in den letzten Tagen kaum noch still. Mittlerweile haben wir den vierten Bus gebucht.“
Sprecherin Anna Blundell ergänzt: „Das Thema Braunkohletagebau scheint die Menschen in Münster und dem Münsterland wirklich zu bewegen. Eigentlich ist es niemanden vermittelbar, dass für den dreckigsten Energieträger noch mehr Natur zerstört werden soll. Der Ausstieg aus der Braunkohle ist längst überfällig.“
Die vier Busse starten am Samstag um 9 Uhr am Fernbusbahnhof Frie-Vendt-Platz. Damit die Fahrt pünktlich starten kann, sollten alle Teilnehmer*innen spätestens um 8:45 Uhr vor Ort sein. Mit der Rückkehr wird gegen 18 Uhr gerechnet.

GRÜNE Freude per Videobotschaft

Im aktuellen Münster-Barometer erreichen die GRÜNEN in Münster Umfragewerte von 25%. Das freut auch die Vorstandssprecher*innen Anna Blundell und Stephan Orth, die sich von einer Parteitagung aus Berlin mit einem Video an Ihre Mitgliedschaft und Anhänger*innen wenden.

Blundell betont: „Wir als Vorstandssprecher und Vorstandssprecherin freuen uns natürlich total und würden uns wünschen, dass es noch mehr werden in nächster Zeit.“ weiterlesen »

Müllsammelaktion der Hiltruper Grünen mit Maria-Klein-Schmeink

Unser Planet erstickt im Plastikmüll. Ob im Eis der Antarktis, in Flüssen und Bächen bis in alle Meere – überall hinterlässt unsere Wegwerfgesellschaft ihre Spuren. Rund 35 Millionen Tonnen Plastik landen jährlich weltweit in die Umwelt.

“Die Vermüllung unserer Natur ist eine der größten globalen Umweltkrisen neben dem Klimawandel und dem Artensterben”, so Maria Klein-Schmeink, Bundestagsabgeordnete aus Münster. “Sonntagsreden helfen nicht weiter. Das Ausmaß des Müllproblems erfordert große Lösungen und eine Politik, die den Schutz unserer Lebensgrundlagen in den Mittelpunkt stellt!” weiterlesen »

Aufbruch Fahrrad in der Leezenstadt notwendig

Eine gut besuchte Mitgliederversammlung konnten die Sprecherin des Kreisverbandes Anna Blundell und Vorstandsmitglied Robin Korte in dieser Woche eröffnen. In einem kurzen und prägnanten Vortrag stellte Andreas Bittner vom ADFC Kreisverband das Aktionsbündnis „Aufbruch Fahrrad NRW“ vor mit der Kernforderung, den Radverkehr in ganz Nordrhein-Westfalen bis zum Jahr 2025 auf 25 % zu erhöhen. Die Grünen unterstützen diese Aktion. Unterschriftenlisten der Aktion können im Grünen Zentrum in der Windthorststraße 7 unterschrieben werden. weiterlesen »

Fukushima mahnt

Fukushima - wir vergessen dich nichtSieben Jahre ist es an diesem Wochenende her, dass es infolge eines Erdbebens und einer verheerenden Flutwelle zu einer nuklearen Katastrophe in drei Reaktoren des japanischen Atomkraftwerks Fukushima kam. Selbst das Hochtechnologieland Japan war mit der atomaren Notlage überfordert und konnte die fortschreitenden Kernschmelzen nicht verhindern.

Sieben Jahre später ist nach wie vor unklar, wann die drei havarierten Reaktorblöcke gesichert und abgebaut werden können. In den Reaktoren werden immer noch extrem hohe Strahlungswerte gemessen, die für Menschen absolut tödlich sind und selbst die Arbeit mit den eingesetzten Robotern erschweren. weiterlesen »