Weiter zum Inhalt
Mototherapie Münster
27Mai

GRÜNE tauschten sich mit dem Verein für Mototherapie aus

v. l. n. r.: Karl-Heinz Neubert (Vorstandsmitglied Verein für Mototherapie und Psychomotorische Entwicklungsförderung e.V.), GAL-Ratsfrau Jutta Möllers, Olesja Hoffmann und Corinna Blume-Ulmer (Leitung Verein für Mototherapie und Psychomotorische Entwicklungsförderung e.V.)

Zu einem intensiven Austausch traf sich GAL-Ratsfrau Jutta Möllers mit Vorstandsmitglied Karl-Heinz Neubert sowie Olesja Hoffmann und Corinna Blume-Ulmer, Leitung des Vereins für Mototherapie und Psychomotorische Entwicklungsförderung. Der Verein unterstützt mit seinen Informations-, ganzheitlichen Bewegungs- und Behandlungsangeboten Kinder und ihre Eltern sowie pädagogische Fachkräfte insbesondere im Stadtteil Coerde. Hoffmann und Blume-Ulmer wiesen darauf hin, dass die Anzahl der Kinder mit Bewegungsstörungen im Stadtteil deutlich erhöht sei und es ausgerechnet in diesem Stadtteil Kitas gebe, die über keinen oder nur sehr unzureichenden Bewegungsraum verfügten.

Auch im AK Coerde werde immer wieder deutlich, dass ein großes Interesse an Räumlichkeiten für Bewegungsangebote bestehe. Deshalb plädierten die beiden Vertreterinnen des Vereins für eine Erweiterung des beantragten Kinder- und Jugendgesundheitszentrums um einen solchen Raum in einer Größe von 100 – 150 qm. Dabei könne der Raum dann neben der Nutzung als Bewegungsraum auch für Vorträge, Seminare oder auch am Wochenende für Kindergeburtstage genutzt werden.